Bitte nicht schon wieder.... Läusealarm in der Schule

  • Heute gab's mal wieder einen

    JUHUU IN DER SCHULE SIND LÄUSE - Zettel

    #haare#haare#haaremich juckts überall


    Wie ich das hasse....


    Also dann werde ich mal wieder jeden Tag auskämmen anfangen, prophylaktisch #flop

  • Ich drücke die Daumen, dass der Kelch an euch vorüber geht!


    Uns hat es zum Glück bisher nur ein einziges Mal erwischt. Dafür aber dann die gesamte Familie. Bei Mann und Sohn war der Spuk nach einer Behandlung und Nachbehandlung vorbei. Tochter und ich haben lange Haare und brauchten mehrere Behandlungen trotz zusätzlich täglich mehrmals auskämmen und Mittel einwirken lassen über Nacht. Ich war kurz davor uns beiden die Haare abzuschneiden.



    Im letzten Jahr hatten wir mehrere Fälle von Krätze im Kiga #kreischen#kreischen Da juckte es mich auch über Wochen, wir blieben aber zum Glück verschont. #flehan

  • Hier schon seit WOCHEN Läusealarm in Schule UND KiGa!!! Und auf der Arbeit gab es vor kurzem Krätze #haare#hammer


    Ich versuche es mehr zu ignorieren, gucke natürlich nach, aber ich denke nicht allzuviel darüber nach, sonst ekelt es mich zu sehr!

    Große Kleine 09/10 und ganz Kleine 06/16

  • Der Kauf von Läusemittel wird uns ruinieren... Mittwoch alle Kinder entlaust, Freitag neue Erwachsene im Pelz.. Bin ich froh, das jetzt Ferien sind....

  • Ja, kann man. Dafür muss ich aber zum Arzt, verteile da im Zweifel die Viecher und schaffe es nicht, uns alle noch fertig zu behandeln bevor der Tag rum ist. Aber in Zukunft muss das auch anders laufen. War jetzt auch das 1. Jahr, in dem es uns erwischt hat.

  • Bei uns gab es allein dieses Jahr schon Läusealarm dieses Jahr im KIGA, der Volksschule und in der Mittelschule #haare.


    Was sich bei uns zum Entlausen bewährt hat, ist Ballistol Univeralöl. Das ist weitaus günstiger als Läusemittel aus der Apotheke. Es dringt in die Tracheen ein und erstickt die Läuse (nicht die Nissen), die man dann auskämmt. Nach 9 Tagen macht man eine Nachbehandlung, um die frisch aus den Nissen geschlüpften Nymphen zu killen, bevor sie geschlechtsreif sind.


    Wir haben in den letzten Jahren drei Entlausungszyklen durchgemacht und haben sie auf die Art jedesmal super wegbekommen.

  • Soorma,


    eines meiner Kids verträgt kein Läusemittel auf dem Kopf. Wir haben einen elektrischen und einen Absaugkamm. Wenn man das akribisch über 14 Tage auskämmt, dann geht es auch ohne Zeugs. Sie hat allerdings nicht so dicke Haare. Bei mir nehm ich dann doch lieber Nyda.... da kommt schon eine normale Bürste kaum durch.




    LG

  • Das Nyda hatten wir jetzt das letzte mal auch. Davon war ich total zu morgens und hab tierisch Schuppen bekommen. Wir haben hier 4 mal dicke Haare in Masse! Sonst hatten wir immer das Mosquito-Zeug, das hat ja eigentlich sehr gute Kritiken.


    Allerdings hab ich inzwischen nen Frisörtermin. Selbst auskämmen ist echt die Hölle. Mein Mann sieht nicht gut genug, der ist da keine Hilfe. Da muss ich echt mal sagen, sein totaler kreisrunder Haarausfall hat da wirklich endlich einmal einen Vorteil. Sonst müsste ich seine langen Haare auch noch pflegen...

  • Ratet mal, was das Abendprogramm der Familie Talpa ist?


    Und ja, mit Teenager und dazugehöriger Freundin ist das Lausalarm 2.1.

    Denn jetzt muss auch noch deren Arbeitsstelle informiert werden...


    #haare


    Kämmende Grüsse


    Talpa

  • Was sich bei uns zum Entlausen bewährt hat, ist Ballistol Univeralöl.

    Interessant. Wie machst du das genau?


    Wir hatten nach 10 Jahren Kindereinrichtungsbesuch vor ein paar Wochen die 1. Kopfbesiedlung.#flop Dann 3 Wochen spaeter Klassenfahrt... #haare#haare#haare


    Ich hoffe, dass es nun gut ist. Ansonsten mache ich mich auf die Suche nach Ballistol...

  • #haarewir hatten in den letzten 1,5 Jahren dreimal Läuse (einmal vermute ich eine Reinfektion, da angeblich kein anderes Kind aus der Gruppe welche hatte..... und dann natürlich doch ).

    Es ist furchtbar ätzend. Das "normale "Nyda gibt es auf Kassenrezept, zumindest für die Kinder. unsere Kinderärztin schreibt das auch im Nachhinein auf Soorma . Dann kaufe ich das erstmal in der Apotheke, hole mir dann das Rezept und dackel damit und mit dem Kassenbon wieder in die Apotheke und bekomme das Geld zurück. Dann kann man erstmal behandeln und hat das Gerenne erst hinterher.

    Ansonsten mein Mitgefühl. Ich hab zwei Kinder mit Krausen Locken, die große hat lange Haare. Jede Entlausungsaktion ist eine Tagesbeschäftigung (und das über mehrere Tage. ...)#nägel

  • Interessant. Wie machst du das genau?


    Wir hatten nach 10 Jahren Kindereinrichtungsbesuch vor ein paar Wochen die 1. Kopfbesiedlung.#flop Dann 3 Wochen spaeter Klassenfahrt... #haare#haare#haare


    Ich hoffe, dass es nun gut ist. Ansonsten mache ich mich auf die Suche nach Ballistol...

    Man bekommt es in Baumärkten, Tierbedarf und in Waffengeschäften.


    Das Ballistol kommt einfach so auf die trockenen Haare drauf. Ich gieße es entweder direkt auf den Kopf oder gebe es erst auf die Hand und knete es dann in die Haare ein. Dann durchkämmen, damit jede Strähne gut bedeckt ist (aufpassen, daß es nicht in die Augen rinnt). 10-15 Min unter einer Plastikhaube einwirken lassen, dann mit dem Läusekamm auskämmen, den Kamm nach jedem Strich an einem Küchenpapier abstreifen. Danach muß man die Haare mehrfach shampoonieren, damit das Zeug wieder rausgeht.


    Ich hab bei einer Entlausungskur ja viele Testobjekte in der Familie und habe verschiedene Substanzen (div. Pflanzenöle, Silikonconditioner,...) ausprobiert und die ausgekämmten Läuse unter dem Mikroskop beobachtet. Ballistol war bei mir der klare Testsieger. Es läßt sich gut verteilen, die Läuse sterben zu 100% ab und man riskiert nicht, daß einem eine entwischt. Und man kann es noch für hunderttausend andere Dinge benutzen.


    Zwei Nachteile gibt es allerdings:

    - Nissen gehen nicht kaputt, d.h. die Kur sollte zur Sicherheit wiederholt werden. Es sei denn, man hat einen ultrafeinen Nissenkamm und arbeitet supergenau.

    - Das Zeug riecht aufgrund der ätherischen Öle darin sehr intensiv, also auf kindliches Gemotze einstellen und gut lüften.