ET April/ Mai/Juni 2020

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team
  • breaca #herzen Herzlichen Glückwunsch zur Geburt#herzen

    Gut, dass es ganz von alleine ohne Einleitung anfangen konnte.


    Ich habe es auch geschafft!

    Am Samstag, 9.5. schon kam meine kleine Tochter zur Welt bei Et+3 um 5.00 Uhr morgens.

    Am Vortag habe ich zu meinem Mann gesagt, dass wir wandern gehen müssen zum Wehen anregen. Wir waren im Altmühltal und auf der Fahrt zurück bekam ich im Auto direkt die ersten Wehen :D


    Geboren wurde sie ungeplant zu Hause.

    Nachts wurden die Wehen unerträglicher und viel, viel stärker als damals bei den anderen. Ich wollte nur noch auf Toilette und dann den Mann wecken (der ist bei der 8-Jährigen eingeschlafen, da sie manchmal alleine Angst hat im Bett), obwohl die Wehen noch in zu langen Abständen kamen. Aber es tat so unerträglich weh und ich wollte nur noch ins Krankenhaus für eine Pda, egal wie weit ich schon bin. Bei den zwei anderen Kindern mit natürlicher Entbindung dauerten die Wehen 19 h und 18 h und ich fürchtete, dass es diesesmal auch so werden würde und ich konnte mir nicht vorstellen, wie ich das überstehen sollte.


    Als ich dann aus dem Bett aufstand (ich lag vorher um bei den Wehenpausen die Augen zuzumachen, ich war ziemlich müde) ging es aber Schlag auf Schlag und Wehen mit wenigen Sekunden Abständen. Ich saß auf Toilette und konnte nur noch schreien, was meinen Mann und ich fürchte auch sämtliche Nachbarn wach machte.

    Er rief im Krankenhaus an, aber ich konnte überhaupt nicht mehr aufstehen, mich anziehen oder irgendwas. Daraufhin rief er einen Krankenwagen und telefonierte mit einer Hebamme vom Krankenhaus und uns wurde klar, dass das Baby jetzt kommt. Er hat die Kleine festgehalten und später auch erzählt, dass sie als Sternengucker kam. Vielleicht kamen daher die starken Schmerzen.

    Ich selber hatte wahnsinnige Angst, total zu reißen, aber es gab keine einzige Verletzung.


    Kurz nachdem mein Baby geboren wurde, kam auch der Krankenwagen. Sie war erst ziemlich lila, aber die Hebamme am Telefon meinte, dass sei nicht ungewöhnlich, wenn es so schnell geht. Ihre Hautfarbe wurde auch bald normal.


    Heute Mittag konnte ich aus dem Krankenhaus nach Hause. Uns geht es allen gut und auch mein Mann hat seinen Job als Geburtshelfer tapfer gemeistert. Er erzählte danach, dass er sich sehr Sorgen gemacht hat.


    Jetzt liegt meine kleine Tochter neben mir im Bett und ich kann es kaum glauben. Ich bin so verzückt und sie ist ganz wunderbar.


    Pünktlich mit dem Nachhausekommen fangen bei mir auch immer die Heultage an. Aber zum Glück weiß ich, dass das in ein paar Tagen geschafft ist. Es ist mir immer etwas unangenehm, plötzlich loszuweinen, aber es ist auch eine wahnsinnig aufregende Zeit mit einem Neugeborenen und ich weiß, dass es an der Hormonumstellung liegt.


    Ich komme jetzt erst zum Schreiben, da ich im Krankenhaus nur das Handy hatte und das tippen damit so mühselig ist.

    Ich war fest davon überzeugt, dass ich bei ET+10 eingeleitet werden muss und es nie von alleine losgehen würde.

    Gut, dass sie jetzt da ist #herz


    Mein Kleiner schaut sie ganz fasziniert an. Genauso wie die zwei Großen. Mal schauen, wie es wird, wenn er merkt, dass sie immer dableibt.

    Er muss in den letzten zwei Tagen mindestens 10 cm gewachsen sein. Er ist auf einmal so groß #freu


    Aber jetzt bewundere ich mein Baby weiter. Meine absolute Lieblingsbeschäftigung momentan.

  • Nautilus wow das war ja aufregend! Herzlichen Glückwunsch!


    Schön, dass alles gut funktioniert hat, meine Hebamme meinte, wenn es so schnell geht, ist es eigentlich immer problemlos. Trotzdem krass, vor allem nach so langen Geburten vorher rechnet ja keiner damit.


    Ich wünsche euch eine ganz tolle Kennenlern- und Kuschelzeit!

  • Boah Nautilus das habt ihr alle ganz toll gemacht. Herzlichen Glückwunsch zur Geburt Eurer Tochter! Wie schön, dass es Euch gut geht. Wenn man mal von den Heultagen absieht. :)


    Und auch weiterhin gute Besserung an BeautyOfMars .

    "Nicht daß ich fürchtete, ein Tier zu werden, das wäre nicht sehr schlimm, aber ein Mensch kann niemals ein Tier werden, er stürzt am Tier vorüber in einen Abgrund."

    aus Die Wand von Marlen Haushofer

  • Nautilus - WAHNSINN!

    Herzlich willkommen der tapferen Lady ...

    Und eine Umarmung für die tapfere Mama!

    Mein Glückskind war auch ein Sternengucker und ich unterschreibe diese Schmerzen! Und ein Lob an den tollen Entbindungspfleger unglaublich!!

    Ich freu mich wahnsinnig mit euch, dass alles gut ging!

    #herz



    (Wenn die Aufregung mal Raum hatte und ihr euer Wunder gebührend gefeiert habt: darf ich dich fragen, in welche Position du (wahrscheinlich in dieser Situation ja intuitiv) gegangen bist, um deine Sternenguckerin zu gebären? Gern auch per PN oder, wenn zu intim, einfach überlesen.)

  • Herzlichen Glückwunsch Nautilus #herzen

    Und der ist für Deinen tollen Mann!!#laola


    Kuschelt schön weiter!

    Und gute Erholung. Ist die Plazenta noch im Bad gekommen? Oder erst im KH? Habt Ihr auspulsieren lassen?

    Wie schön, daß Du unverletzt bliebst#herz

    Ihr habt das richtig gut gemacht #super

    :)Danke, Cogi #kuss

    das galt eigentlich BeautyOfMars #schäm

    Aber der hier ist nur für Dich Julchen86 #knuddel:)

  • achso. Ich hatte mich ein bissche gewundert, aber ich konnte ich gut gebrauchen heute#freu

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)

  • Herzlichen Glückwunsch, Nautilus und Willkommen, kleine flotte Lady!

    Und Respekt an Deinen Mann, dass er das so mit Dir gemeistert hat!


    Ich vermelde kein Fieber mehr seit heute Mittag, mir geht es besser und die Schmerzen lassen nach.


    Anstrengend ist nur, dass ich aller zwei Stunden Stillen soll und die Kleine aktuell ca ne Stunde trinkt... Mit vorher wärmen und danach kühlen ist die Zeit von zwei Stunden sehr kurz... Und sie kommt dazwischen auch gar nicht zur Ruhe

  • Nautilus Herzlichen Glückwunsch und danke für deinen tollen Bericht! Ich finde es auch bemerkenswert, wie du zuerst noch wandern gehst, um das Baby rauszulocken und dann so überwältigt wirst von der Kraft der Geburt. Wie gut, dass ihr so erfahren seid und alles gut ging.


    Ich freue mich mit BeautyOfMars , dass es dir etwas besser geht. Du kannst deine kleine Dauerstillerin ja mal versuchsweise etwas früher abdocken und schauen, ob sie sich beschwert. Durch das häufige Stillen würde ich jetzt mal tippen, dass sie genug bekommt. Aber wenn sie so selig trinken und nuckeln, will man sie ungern stören, ne?


    Ich war heute im Krankenhaus und hab eine weitere Ärztin getroffen. Meine Ankündigung, dass ich der Einleitung bei 38+0 nicht unbedingt zustimmen will, hat sie gelassen aufgenommen und gesagt, das sei meine Entscheidung. Und dass es schon noch ein wenig Spielraum gäbe, sie es aber „wegen der Studienlage“ empfehlen würden.

    Die Babys wurden auf 2600 und 2700g geschätzt und liegen beide in Schädellage. Ich freue mich über das gute Gefühl, mit dem ich da heute rausgegangen bin.


    Hattet ihr auch so einen deutlichen Temperatursturz? Gestern hat es zwar schon geregnet, war aber eher dampfig-warm. Heute Mittag trug ich Jacke und Schal, brrrr...

  • Du bist natürlich nicht die erste Zwillingsmama, das ist mir klar. Aber ich finde es dennoch irgendwie so wundersam und unvorstellbar, wie zwei Kinder mit fast drei Kilo in einem Bauch heranwachsen. Das ist echt so ein wahnsinniges Wunder, oder? Ich liebe es, wie du darüber schreibst!


    Weiter gute Besserung BeautyOfMars ! Hoffentlich pendelt sich das alles jetzt ganz schnell auf ein "läuft einfach" ein!

  • Oh wow Nautilus . Ganz herzliche Glückwünsche auch von mir und Respekt für diese abenteuerliche Geburt. Das habt ihr toll gemacht! Dann ist deine Tochter ja ganze 2 Stunden älter als mein Kleiner :)

    BeautyOfMars wie schön dass die Brustentzündung besser wird. Aber das ist echt blöd wenn man dann so besorgt ist, dass nochmal eine kommen könnte und der Gedanke das Stillen so beeinträchtigt. Ich hoffe, ihr könnt euch da schnell eingrooven und weiter erholen. Normalerweise wird es ja alles mit der Zeit einfacher - halt durch.

    Fritzi Melone schön dass weiterhin alles entspannt ist und du ein positives Gefühl hast. Mir geht es auch wie Polarlicht , ich kann mir gar nicht vorstellen wie zwei Babies im Bauch sein können, das ist echt nochmal ein Wunder.

    Und ja, ich konnte gestern nach Hause, bei kalten 5 C und Regenwetter- brrr. Wir haben auch die Heizung nochmal angemacht weil es vor allem im Vergleich zum Krankenhaus echt kühl ist. Aber es ist schön, zuhause zu sein auch wenn es gestern Nachmittag schon anstrengend war. Ich lag nur auf dem Sofa aber die beiden Großen wollten die ganze Zeit spielen und haben ein Riesenchaos verbreitet ( ich gebe auch zu, dass ich abends kurz aufgestanden bin und etwas aufgeräumt habe, aber nur ein bisschen #schäm).

    Jetzt liegen wir zu fünft im Familienbett ( der Grosse auf einer Matratze daneben) und wachen langsam auf. Die nacht war ziemlich entspannt, auch wenn ich das Gefühl habe, der Kleine ist mit seiner Verdauung noch ganz schön über fordert, er windet sich oft und wimmert. Seit heute Nacht sind auch meine Brüste ordentlich voll...

    #post- #post - #post- #post - #post - #post - #post- #post - #post - #post - #post #post - #post - #post - #post - #post- #post - #post- 19 - #post- #post - #post - #post- 24 Bonus: #post-

  • Ja, hier war auch ein Temperatursturz. Dampfig war es vorher nicht, aber trocken. Und nun hat es mal lange und ausgiebig geregnet. Endlich :)

    Jetzt ist es kühl. Das wäre doch ein prima Babyschlüpfewetter gewesen.

    Ich hatte nochmal Vorsorge und mein Blutdruck war bei 100. Bei dem trüben Wetter war mit mir nix anzufangen.


    Wie schön, daß beide Babys in Schädellage liegen! Fritzi Melone Ich glaube, das ist eine gute Entscheidung, die nicht so früh auszuwerfen. Die starten doch viel fitter, wenn Sie später kommen. Unabhängig von der „Studienlage“ (die, glaube ich die reine Überlebensrare mißt?). Da wird doch ein erfolgreicher Stillstart, zum Beispiel, gar nicht berücksichtigt. Fände ich jetzt langfristig für die kindliche Gesundheit auch wichtig. Die mütterliche Gesundheit wird oft auch unzureichend berücksichtigt, seelische und körperliche. Müßte man ggf. gucken ob das so ist.


    Mich beschäftigt das Thema auch etwas, weil sich rein gar nichts tut :wacko:

    Ich bin zwar noch nicht am Termin, aber individuell gesehen noch nie so lange schwanger. Jammer.

    Hattet ihr auch so einen deutlichen Temperatursturz? Gestern hat es zwar schon geregnet, war aber eher dampfig-warm. Heute Mittag trug ich Jacke und Schal, brrrr...

  • Esther, 24.04.2020, 3. Kind, m 2017 & w 2018, Junge, geplant Hausgeburt


    BeautyOfMars, 27.04.2020, 2. Kind, ?, Klinikgeburt mit Beleghebamme


    Nautilus, 06.05.2020, 4. Kind, 2010 + 2012 + 2018, vermutlich Mädchen, KH


    Bembele, 10.5.2020, 3. Kind, m 2015 & w 2017, ?, Geburt im KH geplant

    Cogi, 15.05.2020, 4. Kind, m 2008 & w 2010 & m 2012, Junge, geplant Hausgeburt

    Breaca, 22.5.2020, 3. Kind, m 2014 & w 2017, ?, geplante Klinikgeburt mit Beleghebamme

    Fritzi Melone, 09.06.2020, 3.&4. Kind, m 2012 & m 2014, Mädchen und Junge, geplant Klinikgeburt

    gluecksmama,15.06.2020, 2. Erdenkind, m 2016, ?, geplant Klinikgeburt

    Narnia, 22.06.2020, 4. Kind, 2010&2012&2016, Klinikgeburt


    Ich hab die Übersicht selber gesucht und poste sie hier noch mal.

  • BeautyOfMars schön, dass es dir besser geht! Wegen des langen Trinkens würde ich auch mal gucken, ob sie wirklich so lange aktiv trinkt oder zwischendurch nur noch nuckelt. Dann würde ich versuchen sie anzudocken, damit du und deine Brust auch mal eine Pause bekommen.


    Für mich ist es hier auch eine Umstellung nach zwei Schnelltrinkern ist der Kleine auch eher von der entspannten Sorte und trinkt ganz genüsslich (aber nur 20-30 Minuten).


    Mein Becken scheint etwas besser zu sein, ich habe auch das Gefühl, dass es vor allem meine unteren Bauchmuskeln über der Symphyse waren, die geschmerzt haben.


    Bei uns war’s wettermäßig wie bei Cogi #zwinker Ich fand’s ganz furchtbar gestern, weil die Kinder nicht rauskonnten und dementsprechend „gut“ drauf waren #hammer


    Fritzi Melone Wahnsinn, die beiden haben ja schon ein tolles Gewicht, eigentlich wie Einlinge in dieser Woche, oder? Für dich ist das bestimmt super anstrengend, aber schön, dass du eine Ärztin getroffen hast, die es nicht so streng mit der Einleitung sieht. Ich denke auch, dass man das individuell sehen muss und nicht nur anhand von Statistiken.


    Ich warte jetzt beim Gefäßspezialisten meiner Hausarztpraxis, Baby unten im Auto mit Papa #warte

  • Hier auch Temperatursturz gestern, es war echt kalt als ich zum Arzt bin.


    Bin die ganze Nacht fieberfrei gewesen, nur das Stillen ist immer noch stressig wegen der kurzen Abstände.

    Ich hab ja eine Pumpe da, damit ich ggf Pumpen kann, wenn sie nicht aufwacht.

    Nur doof, dass sie sofort aufgewacht, wenn das Ding läuft und einschläft, wenn es ausgeht#rolleyes

    Mal sehen, was meine Hebamme dann sagt.

  • Zweiter Post weil edit nicht möglich:


    Ich weiß eben nicht, ob sie dann noch effektiv trinkt, sie schluckt meines Erachtens schon noch, aber halt selten, deswegen bin ich mir unsicher wegen Andocken.

    Sie trinkt aktuell auch beide Seiten, die Milchmenge ist also aktuell definitiv reduziert.