ET April/ Mai/Juni 2020

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Hi gluecksmama

    Gestern hat mich die FA Praxis angerufen,ob ich heute schon kommen kann, Terminverschiebungen wegen kurzfristiger Renovierung.

    Tja, ich war eben da, bin ja eigentlich bei 6+2 heute, und man hat gesehen: nix ausser einer Fruchthöhle. Kein Embryo, kein Dotternsack.

    Ich soll in einer Woche wiederkommen, aber sie sprach von wahrscheinlich Windei. Hat mir keine großen Hoffnungen gemacht.

    Ich bin gerade ziemlich durch den Wind.

    Ich glaube, bei meinem Sohn hat man auch eher spät etwas gesehen, aber in der 7. SsW muss man wohl eigentlich was sehen.

  • Narnia ...ach, es tut mir leid.

    "Nicht daß ich fürchtete, ein Tier zu werden, das wäre nicht sehr schlimm, aber ein Mensch kann niemals ein Tier werden, er stürzt am Tier vorüber in einen Abgrund."

    aus Die Wand von Marlen Haushofer

  • Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen#herz


    Edit: Guck mal: " Auf dem Ultraschall bestätigt in der 5. SSW ein kleiner schwarzer Punkt, dass Sie schwanger sind – das ist die Fruchtwasserhöhle, die jetzt circa einen Zentimeter groß ist. Der Ultraschall bedingt, dass sie sich als schwarze Blase auf dem Bild abzeichnet. Der Embryo selbst ist noch nicht sichtbar, er ist noch zu klein."

    Quelle: Netdoktor

    Viele Grüße von Cogi

    Einmal editiert, zuletzt von Cogi ()

  • Das liest sich doch hoffnungsvoll. Auch von mir gedrückte Daumen! :)

    "Nicht daß ich fürchtete, ein Tier zu werden, das wäre nicht sehr schlimm, aber ein Mensch kann niemals ein Tier werden, er stürzt am Tier vorüber in einen Abgrund."

    aus Die Wand von Marlen Haushofer

  • Wenn ich es richtig lese, sieht man häufig schon in der 7. Woche den Embryo mit Herzschlag, aber man muss ihn noch nicht sehen.

    Ich bin jetzt einfach weiter schwanger, bis ich das Gegenteil erfahre. Ich bin mir bewusst, dass es auch nicht gut sein kann, aber das ist ja eigentlich immer der Fall

    Dum Spiro spero hat mein Lateinlehrer immer gesagt;)



    gluecksmama ich bin morgen in Gedanken bei dir und bin sicher, alles ist gut!!

  • Die guten alten Lateinlehrer ;)

    Für irgendetwas waren sie also doch noch gut :D


    Man liest die verrücktesten Sachen.

    Geboren werden und sterben - in diese Welt kommen und aus dieser gehen - das sind und bleiben (hoffentlich) einfach auch Geheimnisse.


    Ich finde es toll, wie du es jetzt versuchst, zu betrachten. Sei bei deinem Baby, egal was ist.


    Kürzlich las ich (ich mache mich ja ebenfalls verrückt in dieser Schwangerschaft):

    Durch US und (frühe) solche Erfahrungen erfährt man eben nur viel, viel früher von Tatsachen, die sowieso schon immer so waren.

    Unsere Großmütter waren guter Hoffnung und leider setzte manchmal eine Blutung ein oder was auch immer und dann (aber erst dann!) war die Sache auch klar und eindeutig.


    Nochmals viel Kraft und Hoffnung!

  • Narnia ich drücke dir auch die Daumen, deine Einstellung ist ganz richtig, manchmal verstecken sich die Kinder halt oder vielleicht bist du auch einfach noch gar nicht so weit?


    Meine alte Frauenärztin hat den ersten Ultraschall zum Beispiel erst nach der 9. Woche gemacht, weil sie meinte, davor kann man oft eh nichts sehen und macht sich nur unnötig Sorgen.

  • Ich weiß Dank NFP ziemlich genau, wann der Eisprung gewesen sein musdte Esther

    Aber wer weiß. Diese blöden Frühtest und die ganze Überinformationen durch das Internet machen es nicht leichter.


    Ich vertraue darauf, dass es schon seine Richtigkeit hat. Und ich glaube, das Kind ist da.

  • Dann ist es das auch! :)


    Dieses Gefühl hatte ich in der Schwangerschaft mit meiner Tochter auch. Ich hatte damals zwei Wochen lang eine Blutung. Aber ich wusste in mir immer: "Alles ist in Ordnung. Mein Baby ist da!" #herz

    "Nicht daß ich fürchtete, ein Tier zu werden, das wäre nicht sehr schlimm, aber ein Mensch kann niemals ein Tier werden, er stürzt am Tier vorüber in einen Abgrund."

    aus Die Wand von Marlen Haushofer

  • @ Narnia, ja, sorry, ich hatte Dir die 5. Woche verlinkt #stirn

    Na, ich drücke Dir trotzdem weiter die Daumen!


    Übrigens hatte ich in 8+4 auch Blutungen. Man sah eine Woche später ein Hämatom, das Baby war aber kräftig gewachsen. Die Blutungen hörten da auch schon wieder auf und kamen bisher nicht wieder. Obwohl ich an dem gleichen Tag noch über 20 km Rad gefahren bin.

  • Hallo ihr :)


    Narnia, ausgerechnet du fragst mich so lieb und ich fühle mich dir ggü jetzt ganz mies :( Mensch.

    Wie war die Nacht? Konntest du Schlaf finden?


    Ich bin zurück, unser Sommerglück ist schon 1cm groß und das Herzchen pocht und pocht und pocht #herz ich bin ganz gerührt und es fühlt sich an, als hätte jmd einen riesigen Rucksack von meinen Schultern genommen.


    Danke für eure Anteilnahme #liebdrück

  • gluecksmama : wie toll!!! Das hört sich doch wunderbar an.


    Mir geht es ganz ok, es ist ja nichts vorbei. Und ich bin der Meinung, alles im Leben hat seinen Sinn. Ich wünsche mir dieses Kind sehr und schicke ihm meine positiven Gedanken, dass es sich doch bitte nächste Woche zeigen soll.

    Wenn es nicht der Fall ist, kann ich es leider nicht ändern.