SLP: Mir "bluten" die Ohren ... Dauerquasseln, -singen, -geräusche produzieren

  • Hallo zusammen,

    K2, 4Jahre alt, ist seit einigen Wochen(?) zum Dauer-Geräusch-Produzenten geworden.

    Und ICH WERDE WAHNSINNIG damit! #haare#kreischen


    Kaum macht er die Augen auf, beginnt er zu erzählen und fragen. Soweit ok.

    Aber selbst wenn er eigentlich nichts inhaltliches hat, kommen ständig Geräusche.

    Teils Blödsinnsworte oder -Sätze. Oder nur Laute: Summen, Brummen, Lalala, ... whatever...


    Und vor allem: er merkt das offenbar gar nicht!


    Wenn ich ihn bitte, mal leise zu sein schaut er einen meist nur fragend an.

    Wenn ich frage, ob er merkt, dass er die ganze Zeit *hmphmphmp" macht, schaut er groß und verneint.


    Wann bitte hört das wieder auf?

    #taetschel

    Liebe Grüße
    Martina


    Tochter 05/2004
    Sohn 04/2015

    Tochter 01/2019

  • Ich bin sehr gespannt auf Tipps, hier ist es nämlich das gleiche. Leider gehört hier noch "Maaamaaaa" ins Repertoire. Ohne Grund, und ohne es zu merken. Es macht mich wahnsinnig...

    Hilft evtl ein Hörspiel? Das sorgt bei uns für ne halbe Stunde Pause, auch wenn Bibi und Tina nicht grade Zucker für erwachsene Ohren sind.

    ~~ Luxa


    Sometimes something will change and that change

    Will change you


    Strong people stand up for themselves.
    Stronger people stand up for others.


  • Also unser wird bald 6 und er ist auch immer laut. Es wird gesungen, aber mehr so eintöniges Gegröle und immer nur 1-2 Zeilen eines Liedes in Dauerschleife. Oder es wird geblubbert, gemurmelt, sich mit den Tieren unterhalten, das allgemeine Leben kommentiert. Mich nervt das auch, weil man das Kind auch 2 Räume weiter problemlos hören kann. Ich bitte ihn dann immer, doch wenigstens die Zimmertür zuzumachen, aber dann versicher er mir, er wird leise sein, was meist nicht mal 1 Minute anhält. Gerade wenn ich mich konzentrieren will, kann ich das gar nicht ab. Meist mache ich ihm dann ein Hörspiel an. Dabei ist er zwar meist nicht leiser, aber ich finde das leichter zu ertragen als seine zufälligen Geräusche oder sein Singen.


    Ach ja, und meinen Mann treibt es in den Wahnsinn, dass er auch beim Essen nicht still sein kann und weiter schmatzt, schnalzt, summt etc.

    Kitten (36) with Tiger (35) and Tiger-Cub, the grumpy (5)


    Lachen macht lustig.8o


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Sakuko ()

  • Danke für diesen thread, ich bin nicht alleine #yoga

    Wenn es wenigstens ir-gend-et-was mit Melodie oder zumindest SINN wäre...

    Ich biete einen fast 8jährigen der permanent entweder pfeift, quietscht, jault oder "kacka-pupsi-pieschi"-lieder vor sich hin trällert. Und...genau...total überrascht ist, wenn man ihn darauf anspricht.

    Heute morgen hat mir zeitgleich mein Mann etwas erzählen wollen, fing aber beim urschleim an zu berichten, da musste ich mir spontan die Ohren zuhalten um nicht loszuschreien.

    Liebe Grüsse #blume

    Lilypie Kids Birthday tickers

    Lilypie Third Birthday tickers

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von sunflower ()

  • Wenn sie in die Pubertät kommen, wird es von den selbst produzierten Geräuschen weniger. #angst

    Dann kommt Musik und Youtube aus dem Zimmer #kreischen.


    Tut mir Leid, ich hab neulich erst einen leichten Aussetzer bekommen, weil ich ständig irgendwelche Worte, Wortfetzen und Geräusche höre.

    Das Kind ist 9 und ich hab das Gefühl es muss damit immer ein Signal geben, dass es anwesend ist.


    Diese Mamaaaa? Mama! usw. völlig ohne Grund kenne ich auch.

    Wie ein Echolot....

  • Meine wandelnde Geräuschkulisse ist 8.

    Besonders beim Autofahren und beim Essen ist diese ewige Dauerbeschallung echt anstrengend. Ich wünschte, für jedes "Mamaaaaaa??? Duhuuuuu???" Oder "Mamaaaaa, weißt du wahaaaas???" bekäme ich einen Euro...


    Dafür habe ich hier aber auch eine 11-jährige, der man echt alles aus der Nase ziehen muss. Auch nicht so toll...

  • Wir hatten das auch in diesem Altern, ADHS bedingt auch ziemlich verstärkt. Wurde aber schlagartig besser, als er einen CD-Player bekommen hat und ich im Turbomodus immer neues Hörmaterial angeschleppt hab.

    Ihr haben Geschichten schon immer fasziniert, er hat dann zwar eben immer was gespielt oder was gemacht, ruhig hinsitzen war ja nicht sein Ding, aber er war selber ruhig, um zu hören, was da passiert.

    Extremer Hörbuchjunkie, aber uns hat das wirklich entlastet. Also klar war, wie das Gerät funktioniert konnten wir endlich mal ausschlafen und wurden nicht wg. jedem guck-mal im Schlafzimmer aus dem Schlaf gerissen. (Zusätzlich mit positiver Verstärkung trainiert).

  • Hier, fünf Jahre, alt genau das gleiche. Und wenn er nicht erzählt, lacht, kichert oder sonstige Geräusche macht, dann erzählt er Witze: „was ist grün und hinter dem Schlüsselloch?“ „Ein Spionat.“ und davon kennt er hunderte....

  • Ich leider auch mit, Kind ist 8..., bei Langeweile gerne diese sehr beliebten "warum eigentlich?"-Fragen, auf die man keine Antwort geben kann. Oder Geräusche, oder zählen. Gerne auch so leise, dass man hört, dass etwas gesagt wird, aber nicht versteht was. Oder auch "Mama, weißt du eigentlich....", wo man immer erstmal bestätigen muss, dass man es nicht weiß.

  • Ich weiß nicht, ob du das hören willst: Meiner macht das mit 9 immer noch, v.a. reden ohne Punkt und Komma. Er wird mal Politiker, da bin ich mir sicher. Tipps? Ich sage ihm mittlerweile klipp und klar, dass meine Ohren eine Pause brauchen. Funktioniert aber leider nicht immer...

    Malaga mit Mädchen (2009) und Junge (2010)

  • Hier fast 9, Mädchen und genau das gleiche.. manchmal dreh ich fast durch. Das Mama, Mama, Mama, Mama... vor dem eigentlichen Satz, das kenn ich auch. Gern auch 3-5x hintereinander.

    Mein Sohn war schon immer das genaue Gegenteil. Dem muss man jedes einzelne Wort aus der Nase ziehen ;).

    Dafür erfahre ich zu 120% alles, was bei der Kleinen in der Schule so los ist. Beim Großen erfahre ich .. genau gar nichts....

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

  • Ich weiß nicht, ob du das hören willst: Meiner macht das mit 9 immer noch, v.a. reden ohne Punkt und Komma. Er wird mal Politiker, da bin ich mir sicher. Tipps? Ich sage ihm mittlerweile klipp und klar, dass meine Ohren eine Pause brauchen. Funktioniert aber leider nicht immer...

    meine Tochter ist auch so im Sommer bei einer seeeehr langen Autofahrt, hab ich sie gebeten 5min still zu sein. Sie begann zu weinen und hat gesagt:“ ich kann nicht anders. Ich bin so geboren!“


    Ja, ist sie anscheinend. Wir haben uns dann geeinigt, dass meine Ohren trotzdem eine Pause brauchen und ich ihr die nächsten 10min nicht zuhöre und auch keine Antworten gebe. Das hat erstaunlich gut funktioniert und war für meine blutenden Ohren heilsam.

  • Oh je ich kenne das auch. Mittlerweile haben sie auch Schichtbetrieb eingeführt, damit habe ich das von frühmorgens bis spätabends, wobei Moppi eher kreischt, quietscht und kacka Popo Worte benutzt und der B lieber mit Kopfhörer singt und rappt.

  • Lustig, hier gerade das Gleiche mit der 6 jährigen. Ich hab sie gestern schon gebeten, mal für ein paar Minuten den Mund zu halten, damit mir nicht die Ohren Bluten...


    Heute morgen wurde sie wach und hat über eine halbe Stunde auf mich eingeredet, obwohl ich eigentlich noch am schlafen war! #hammer

  • Meine Große war früher im Kleinkindalter so, inzwischen hat sich das aber normalisiert (sie ist 9). Aber sagt mal: Was machen denn solche Kinder eigentlich in der Schule? Da können sie ja auch nicht ständig reden oder singen oder Geräusche von sich geben? #confused

  • Meine Große war früher im Kleinkindalter so, inzwischen hat sich das aber normalisiert (sie ist 9). Aber sagt mal: Was machen denn solche Kinder eigentlich in der Schule? Da können sie ja auch nicht ständig reden oder singen oder Geräusche von sich geben? #confused

    In der Schule ist er ruhig und konzentriert.

    Eines der wenigen Kinder die still sitzen und arbeiten können.


    Das merke ich zu Hause aber dann 10-Fach.

  • Hier genauso. In der Schule ist K. ruhig und konzentriert.. nur zuhause nicht ;)

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

  • Wann bitte hört das wieder auf?

    Mein Jüngster ist 11...und immer noch ein sehr guter Dauer-Geräusche-Produzent #crying Habe ihm schon "angedroht" ihn in einer A capella- Gruppe anzumelden...

    LG, LilliMarleen


    *`74 + Mädchen*7/03 + Junge*5/06 + Junge *5/08