SLP: Mir "bluten" die Ohren ... Dauerquasseln, -singen, -geräusche produzieren

  • Hier 13 und 10 und es gibt seit Jahren KEINEN Moment der Stille. NIE außerhalb der Schlafenszeit.


    Reden, fragen, schimpfen, streiten, singen... die Hauptsache ist, Geräusche zu machen #kreischen.


    Das ist oft schwer zu ertragen und ich muss dann manchmal auch einen Moment raus, was sich mit älteren Kindern natürlich leichter bewerkstelligen lässt.

  • Ohje ... bis 8,9,...,11 Jahre?! Warum habe ich nachgefragt? Das zerstört ja meine Hoffnung! ;)


    Wollen wir uns gesammelt in einem Schweige-kloster anmelden? #cool


    Hörspiel hilft hier auch - aber dann hör ich halt auch mit.

    Weil Tür zu machen darf ich nicht.

    Liebe Grüße
    Martina


    Tochter 05/2004
    Sohn 04/2015

    Tochter 01/2019

  • Hier wird auch während des Hörspiels noch gequasselt ;), was es nicht besser macht. Irgendwann wird auch diese Phase vorbei sein *mantramässig*

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

  • Hier wohnt auch ein Geräuscheproduzent. Ich habe übrigens nicht den Eindruck, dass er sich schlechter auf etwas konzentrieren kann, wenn er Geräusche macht, und bin ziemlich sicher, dass er in der Schule genauso viel davon produziert wie zu Hause. Bei manchen Tätigkeiten trägt er in der Schule einen Gehörschutz, weil er sich durch Geräusche anderer in seiner Konzentration beeinträchtigt fühlt, aber der hält natürlich nicht davon ab, selbst auch Geräusche zu machen. Wenn ich alleine zu Hause oder unterwegs bin, höre ich keine Musik mehr, sondern bin unendlich froh über Ruhe.

  • Das ist sooo anstrengend..

    Mich nerven vor allem die kurzen Text-/Tonabschnitte, die im Wiederholungsmodus gefühlt 1 Millionen mal in Dauerschleife wiederholt werden.

    "Schimmel bells" hat sich bis nach Ostern gehalten und jetzt gehts wieder los #kreischen

    LG Tevi mit #male 03/2010, #male 06/2012 und zwei weiteren Wundern #female & #male 09/2014

  • Wollen wir uns gesammelt in einem Schweige-kloster anmelden? #cool

    Bin dabei!

    Hier ist die Geräuschquelle acht und hat mir schon angedroht, immer bei mir wohnen zu bleiben. #kreischen

    #post-2-#post-3-4-#post-#post-7-#post-9-10-11-12-13-14-#post-16-17-18-19-#post-21-22-#post-#post

  • meine 9-jährige hat den Spitznamen "unser kleines Radio".... noch Fragen?

    Ich behaupte ja, dass morgens ERST der Mund loslegt und sie danach erst die Augen öffnet. Abends sind zuerst die Augen zu, bevor auch der Mund Pause macht....

    Was macht ihr eigentlich, ihr flinken Sekundenhorter, mit all der Zeit, die ihr spart, wenn ihr "lg" tippt statt lieb zu grüßen?

    - aus einer Berliner S-Bahn-Station -

  • Einerseits beruhigt es mich ja, dass es auch anderen so geht, andererseits ist es etwas beunruhigend, dass es noch jahrelang so weitergehen kann. Ich hatte bis jetzt die Hoffnung, dass es sich bald legt. Die 4jährige macht zwar keine Geräusche, aber plappert oder singt die ganze Zeit vor sich hin. Malt jetzt gerade und singt, was sie in welcher Farbe malt ...

  • Ich möchte aus aktuellem Anlass doch Hoffnung machen. Manche Exemplare begeistern sich fürs Lesen und sind dann ganz lange am Stück still. #ja

    #post-2-#post-3-4-#post-#post-7-#post-9-10-11-12-13-14-#post-16-17-18-19-#post-21-22-#post-#post

  • Wollen wir uns gesammelt in einem Schweige-kloster anmelden? #cool

    Hier 6 und 11 Jahre ...

    Ich war mal in einem Kloster, in dessen Gästehaus es zwei Speisesääle gab und in einem musste geschwiegen werden. Das war so toll, beim essen mal Ruhe zu haben :D

  • Bei manchen Tätigkeiten trägt er in der Schule einen Gehörschutz, weil er sich durch Geräusche anderer in seiner Konzentration beeinträchtigt fühlt, aber der hält natürlich nicht davon ab, selbst auch Geräusche zu machen.

    Gehörschutz. Darf ich fragen, was genau das ist und wo man das bekommen kann? (Und ja, ich frage für mich selbst#nägel)


    Zum Thema..... muss ich nichts mehr schreiben. Vier (eigentlich wundervolle) Kinder zwischen 3 und 9.


    Wer es lesen will: Angefangen von Weisst-du-Fragen in Dauerschleife und Autonomiephasen-Gebrüll, über lautes Singen, Streiten, selbst normale Unterhaltungen in immenser Lautstärke und Geschwindigkeit, nicht zu vergessen die permanent imitierten Motoren- und Tiergeräusche, krachend abstürzende D*plo-Flugzeuge, Pferderennen, Dino-Kämpfe.... und dazu laute Hörspiele..... meine Ohren brauchen eine Pause#schäm

    vOp2p2.png 

    There is no foot too small, that it cannot leave an imprint on this world.

  • Günstigen Gehörschutz gibt es z. B. im Baumarkt oder von Peltor (auch bei amaton usw.), teure und spezielle Ausführungen bei Hörgeräteakustikern. Wir kommen zu Hause gut mit den günstigen Varianten zurecht.

  • Hm, ich finde für einen selber Ohrstöpsel ausreichen, die dämpfen schön ab, aber man hört trotzdem noch.

    Die Kinder haben in der Schule solche Mickeymäuse (sehen aus wie große schwarze Kopfhörer).

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

  • Uiii... bei uns ist es der Mittlere, der ständig Geräusche Produziert. Und die anderen Kinder finden das gar nicht mehr lustig. Die Grosse fragt dann ständig "mit wem redest du"?!!! Kein Mensch hört dir zu!!! Mir tut der Mittlere dann schrecklich leid, ist auch nicht nett. Aber um uns Eltern und die Geschwister zu schützen darf der Knabe nur noch in seinem Zimmer spielen. Dann müssen wir wenigstens die Spielgeräusche nicht oder nur gedämpft ertragen. Er wird übrigens 10, nur so für die Statistik.


    Edit. Vergessen zu erwähnen. Wenn Andere laut sind oder laute Musik usw. ist er der Erste, der es nicht aushält#schnarch

    Mandragora
    mit Sonnenschein 07, Kuschelbär 10, Zwerglein 14, kleine Bohne 20

  • Hier auch. Mittlerweile liest sie auch mal und ist still (mit 12), aber wenn sie nicht liest, wird permanent gesungen, geredet, geblubbert usw. Und ich kann jetzt verstehen, wieso meine Eltern mich immer Radio genannt haben, ich muss genauso gewesen sein. Der einzige Vorteil an der Sache ist, dass sie wenigstens nicht so laut ist dabei. Also sie macht immer Geräusche, aber die relativ leise. In ihrer Klasse ist ein Junge, der macht das gleiche, aber immer gebrüllt.


    Andererseits beschwert sie sich ständig, dass die anderen Kindern so laut seien. Und wenn sie mit ihrem Freund zusammen spielt, der auch immer Geräusche macht, höre ich manchmal Diskussionen, in denen sie ihm sagt, er sollte leise sein, woraufhin er sagt, das sei er doch ... :D Er macht auch unbewusst immer Geräusche und es ist manchmal so witzig zu hören, wie sie da spielen und jeder blubbert vor sich hin.


    Ich hab irgendwann mal mit dem Handy aufgenommen, was sie so macht. Und es ihr dann vorgespielt. Wir haben uns beide scheckig gelacht, weil sie gar nicht wusste, dass sie Geräusche macht, sie macht das unbewusst.


    Dass ich jetzt frei willig Musik höre, passiert auch eher selten. Ich bin so froh über Stille! Und freu mich schon auf den Tag, an dem wir zu dritt durch den Wald gehen können und wirklich mal die Vögel hören - und nicht das monologisierende Kind.

  • oje, das wird noch schlimmer? Ihr nehmt mir alle Illusionen...

    Meiner ist zwei einhalb und hat dauernd den Mund offen. Er war schon als baby immer laut, hat viel geschrieen. Es ist jetzt zwar schon eine Erleichterung, das er sich zumindest ausdrücken kann. Aber das dauernde "Mama!" Und alles dauert wiederholen und vor sich hinsingen und herumkreischen ("das Auto wars! Musst du mit Auto schimpfen !" ) und daneben die 4 jährige in ihrer "warum?" Phase.#eek#flop..

    Und dann ist nichtmal bem Essen Ruhe, da kann ich noch so oft einfordern das man mit vollem Mund nicht spricht....