Städtereise im Winter -neues Ziel gesucht

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Wir machen seit ein paar Jahren jedes Jahr im Winter eine Städtereise. Dauer Ca. 4-5 Tage.

    Unsere bisherigen Ziele waren Berlin, Salzburg, München und das Ruhrgebiet. Unser absolutes Highlight war Salzburg.


    Nun sind wir auf der Suche nach unserem nächsten Ziel. Randbedingungen sind gute Erreichbarkeit mit dem Zug (alles bis 6 Fahrtstunden Zug von Stuttgart entfernt passt) , guter öffentlicher Nahverkehr. Unsere Kinder sind 7 und 10 Jahre alt und vielfältig interessiert.


    Wir mögen:

    - Museen, gerne mit interaktiven Angeboten für Kinder, gerne Technik, Wissenschaft, Geschichte, eher weniger Kunst und kreativ.

    - eine Stadt im Laufen entdecken

    -gute, kindgerechte Führungen interessanter Orte.

    - Oper und Theater (eher kein Musical)

    - einen schönen Ausflug in die nähere Umgebung (in Salzburg waren wir z.B. Bergwerk und Schlitten fahren)

    - interessante /besondere Sport-/ Bewegungsangebote.


    Hat jemand Ideen für uns?


  • Wir fanden Frankfurt super. Da gibts auch einen tolles Experimentiermuseum.


    Und Warschau hat mir auch richtig gut gefallen. Da war ich allerdings ohne Kind.

    Sparst du Zeit, und wofür sparst du sie?
    Wenn es einen Film über dein Leben gäbe, würdest du ihn anschauen, würde er dich faszinieren?
    Sechs Euro für eine Stunde auf der Arbeit - was würdest du zahlen für eine Stunde an einem sonnigen Tag im Park?
    Drei Kaffee auf der Raste kosten soviel wie eine Stunde deines Lebens!
    (Früchte des Zorns - Brennen)

  • Danke für die vielen bisherigen Vorschläge. Ich gehe mal der Reihe nach durch:


    Straßburg -haben wir schon oft Tagesausflüge gemacht, scheidet deshalb aus.


    Paris - steht auf der Liste "werden wir 100% mal machen" ganz oben - jedoch erst in 2/3/4 Jahren, wenn es für die Kinder noch attraktiver ist (vor allem sprachlich) da es definitiv eine sehr teure Städtreise wird und es sich dann einfach lohnen soll.


    Nürnberg, Würzburg, Bamberg, Basel, Frankfurt - geben die genug Programm für 4/5 Tage? Fürchel und Binom und Flora90 hättet ihr da konkrete Ideen?


    Wien, Prag und Innsbruck sprechen mich sehr an, werde ich gleich mal recherchieren.

  • Wir waren gerade über den 3. Oktober in Basel. Und hätten gut noch einen Tag dranhängen können - es war echt schön. Vielleicht noch einen Abstecher nach Freiburg oder so? Wenn du magst, kann ich dir gerne unsere "Stationen" aufschreiben.

    Hermine und drei Jungs (04, 07 und 09)

    ---

    demokratische Ordnung braucht außerordentliche Geduld im Zuhören und außerordentliche Anstrengung, sich gegenseitig zu verstehen

    Willy Brandt, 1969

  • In Basel war ich ehrlich gesagt nie länger als einen halben Tag, steht schon ewig auf meiner Liste. Auf jeden Fall ist es eine "richtige" Stadt (anders als z.B. Bamberg), hat eine schöne Altstadt, den Rhein, viele Museen aller Art


    Bamberg: ich würde mich mal aus dem Fenster lehnen und behaupten, hier kann man allein 2 Tage über Berg und Tal durch die Altstadt, durch den Hain zwischen Regnitz und Kanal und über die Streuobstwiesen bummeln, ohne sich zu langweilen (und ohne auf neue Häuser zu stoßen). Der Domplatz und der Dom mit Bamberger Reiter, Kaisergrab und zig Kunstschätzen ist ein Muss, es gibt aber noch zahlreiche weitere sehenswerte Kirchen.

    Der Christkindlmarkt ist ganz schön, die Bamberger behaupten, besser als der Nürnberger #weissnicht

    Für Kinder interessante Museen sind zugegebenermaßen jetzt nicht ganz so dicht gesät. Das naturhistorische Museum ist aber sehr schön, v.a. für geologisch Interessierte, und hat einen tollen historischen Saal. Das Gärtner- und Häckermuseum hat im Winter leider zu.

    Theater: E.T.A. Hoffmann Theater und das Marionettentheater; schnuckeliges Programmkino mit zwei Häusern.

    Außerdem bietet sich ein Ausflug in die Fränkische Schweiz zu allen möglichen Höhlen oder Kletterfelsen an oder vielleicht eine Wanderung mit Einkehr, z.B. auf den Staffelberg (kurze Zugfahrt nach Staffelstein) oder zum Walberla bei Forchheim.

    Einen sehr schönen, großen Spielplatz gibt es auf der ERBA-Insel und mit dem Bambados ein super Bad (Hallen und Freibad).

    Und man kann lecker Essen gehen (gilt vor allem für Fleischesser).

    Ah, und Stadtführungen: eine führt meines Wissens in die unterirdischen (Sandstein-)Stollenanlagen, das wollte ich auch schon immer mal machen.