!! Globaler Klimastreiktag am Freitag den 29.11. !! Sei dabei !!

  • Hier in der Provinz sind wir wieder auf dem harten Boden der Realität angekommen. Nach über 900 im September jetzt nichtmal die Hälfte davon. Aber ja, wir sind alle müde. Es wird weitergehen, irgendwie. Vielleicht braucht es auch irgendwann eine andere Form als die Demos. Dafür hab ich einen getroffen, der hier einen Car Sharing Verein gründen will. Davon träumen wir schon seit drei Jahren #super

  • Wir waren auch da, also mein Mann und ich. Unsere Tochter war im Organisationsteam für eine andere Veranstaltung, die nichts mit FfF zu tun hat und sich zeitlich überschnitten hat, deswegen ist sie nicht gegangen. Aber dafür waren wir ja da.

    Ich fand die Stimmung sehr schön und lustig. Gut gefallen hat mir, dass an den Zeiten des Weges immer mal wieder Musikgruppen standen, z.B. der Klimachor, der ein Lied zur Melodie zu Mein kleiner Grüner Kaktus gesungen hat.

    Ich fand es bunt, und beeindruckend auch den Block der Antifa (die find ich aber immer beeindruckend irgendwie), und es waren so viele verschiedene Gruppen da, NABU und Queers for Future und Grannies for Future und was weiß, wer noch alles, Gewerkschaften, Jusos, ach, einfach alle.

    Wir sind dann aber an einer für uns günstigen Bahnstation ausgeschert und nicht bis zum Schluss mitgegangen, das wäre mir zu viel geworden.

    Zahlen weiß ich für Köln nicht, aber ich denke, es war gut besucht.

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif


    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


  • Hier war es diesmal sehr ernüchternd. Irgendwie haben die Veranstalter es nicht auf die Reihe bekommen es an den Schulen zu verbreiten. Meine Kinder wussten es bis heute morgen nur von mir. Und ich hab es auch nur durch Zufall durch einen sehr engagierten Einzelhandelskaufmann auf dessen Facebook Seite mitbekommen. Auf der globalen Seite war es wohl auch erst seit gestern Abend zu finden und die 3 Grad Dauerregen haben noch ihr übriges dazugetan.

    Somit standen da heute Mittag grad mal knapp hundert Leute rum, wovon gut die Hälfte Erwachsene waren. War mehr Trauermarsch-Feeling, im Vergleich zu den 700 Teilnehmern vom letzten Mal. Dafür muss ich diesmal die 2 Redner echt loben. Inhalt und Vortrag waren echt gut !! Letztes Mal hatten einiges sehr ausschweifend und kaum verständlich geredet und die Kundgebung hatte sich sehr zäh in die Länge gezogen.

    Nr. 1 Sommer 06 - Nr. 2 Herbst 08 - Nr.3 Frühling 11 und Nr. 4 Herbst 13 #herzen

  • Hier irgendwas zwischen 17000 (Polizeischätzung) und 33000 (FfF) Teilnehmende. Der Regen hat glücklicherweise erst kurz vor Ende der Abschlussveranstaltung angefangen.

  • Hier waren anfangs etwa gleich viele da, und dann ging die Demo los. Unterwegs hat sich die Zahl dann sehr reduziert. :( Der Polizeischutz für den kläglichen Rest wirkte schon überzogen. Allerdings wurde dieses Mal extra die längstmögliche Route an diversen Schulen vorbei gewählt, dass dauerte dann schon 2,5 Stunden. Und in Bonn ging es anderthalb Stunden später auch los, ich nehme daher an, dass der "Schwund" in diese Richtung abgedampft ist.


    Wir hatten übrigens Sonnenschein und für Ende November sehr mildes Wetter. Und ich habe eine Frau getroffen, die ich aus der Stillgruppe kannte, so war ich nicht ganz so einsam, als meine Motte nach vorne zur Spitze des Zuges lief und dort ein Transparent tragen durfte. Ihr selbstgemaltes Plakat "Die Dinos dachten auch, sie hätten noch Zeit" war ja am Kinderwagen befestigt.


    Motte hatte mich gefragt, ob sie gehen darf. Aber hey, wen interessieren denn schon geschwänzte Stunden in der sechsten Klasse, wenn das Bundesland irgendwann nur noch Wüste ist?

  • Wir hatten ungefähr ein Drittel von der Menge im September. Dafür, dass es im September superschönes Wetter war und heute ... naja, November halt ... finde ich das einen großartigen Erfolg.

    Im Übrigen müssen wir die fossilen Energieträger im Boden lassen.



    Xenia mit Te (Herbst 04) und Ka (Herbst 07) und Ha (Feb 12)

  • Hier im Städtchen waren es im September 2.000 - heute nur 450. Meine große Tochter ist mitgelaufen, ich nur in meiner Mittagspause, es ging heute bei mir beruflich nicht anders einzurichten.


    Ja, die Resignation greift um sich. Merkel reibt sich die Hände und atmet auf. Mist.

  • Merkel reibt sich die Hände und atmet auf.

    Das bezweifle ich. Sie „warnt“. Allerdings lässt sie offen, wieso ihre Regierung keine wirksamen Schritte unternehmen will.


    https://www.wiwo.de/politik/de…rad-steigen/25231202.html


    Wer da aufatmet, ist vermutlich die RWE.

    https://klima-luegendetektor.de/tag/rwe/

    Im Übrigen müssen wir die fossilen Energieträger im Boden lassen.



    Xenia mit Te (Herbst 04) und Ka (Herbst 07) und Ha (Feb 12)

  • „We didn‘t start rhe fire“ mit neuem Text


    Im Übrigen müssen wir die fossilen Energieträger im Boden lassen.



    Xenia mit Te (Herbst 04) und Ka (Herbst 07) und Ha (Feb 12)