Stillen lagen - Wegwerfprodukt oder waschbar?

  • Ich hab über die Suche nichts passendes gefunden...

    Ich mag eigentlich waschbar Stilleinlagen haben, aber irgendwie finde ich nicht die richtigen. Die ersten saugten viel zu wenig auf und gaben die Feuchtigkeit allzu bereitwillig weiter, die nächsten waren viel zu rau innen und rutschten dazu noch herum. Dann hab ich selber genäht (Frottee und zwei Schichten Molton, außen Softshell oder Wolle) und die tun eigentlich ganz prima, was sie sollen, aber seitdem habe ich Probleme mit wunden Brustwarzen, trotz Multi Mam / Lanolin. Hat ne Weile gedauert bis ich auf den Zusammenhang kam... Hab mir jetzt wieder Einweg Einlagen gekauft, und seitdem wird es besser. Aber ich find diese Wegwerfdinger so doof... Hat jemand Tipps für mich?

  • Seit zwei, drei Monaten hab ich die waschbaren Einlagen von Lansinoh (Gibt es z.B. bei dm) und bin sehr zufrieden mit ihnen.


    Bei allen vorherigen Versuchen mit waschbaren Einlagen bin ich am Ende immer wieder bei den Wegwerfeinlagen gelandet, weil ich welche ohne undurchlässige Rückseite hatte, die schnell durchnässt waren.


    Vermutlich sind die von Lasinoh jetzt ökotechnisch auch nicht das Gelbe vom Ei, aber immerhin weniger Müll und weniger Geld für Stilleinlagen.

    #post·#post·#post·#post·5·#post·7·#post·#post·#post·11·#post·#post·14·#post·#post·#post·#post·#post·20·#post·22·#post·24

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Knolle ()

  • lach... schon viel zu lange her bei mir....


    ich wollte schreiben so gut wie lansinoh einweg war nix.... da hat man wirklich nichts gespürt und gesehen... irgendwann will man sich ja auch wieder als Frau fühlen und ich hab lange gestillt.


    Die haben auch Mehrweg, die hören sich gut an... aber da lange her und keine Erfahrung wollte ich nicht schreiben :-)

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • Ich hab welche bei Amazon gekauft Klickaus Bambusfasern. Mit denen bin ich eigentlich ganz gut zurecht gekommen, zeichnen sich aber etwas ab.

    Zusätzlich hatte ich auch welche aus Wolle/Seide, die haben aber nicht genug aufsaugen können.


    Am allerbesten finde ich ja tatsächlich die Wegwerfdinger von lansolin. Die gönne ich mir aber nur im Urlaub (weil ich unterwegs nicht waschen mag) oder wenn ich mal schicker unterwegs bin und nicht mag dass sich was abzeichnet.

  • Bei mir ist es auch schon lange her, aber ich hatte waschbare Wolle/Seide-Einlagen aus dem Bioladen, bzw. von Hess Natur/Waschbär oder anderen Öko-Anbietern. Damit bin ich wunderbar klargekommen und die Seiden-Seite war toll bei gereizten Brustwarzen. Die sind zwar nicht mega-erotisch, aber ich habe sie auch immer nur in den ersten paar Monaten der Stillzeit gebraucht, danach ging es prima ohne.


    Tante startpage verrät gerade, dass es sie heute auch noch gibt, z.B. bei dm.

  • ich hatte in den ersten Wochen so viel Milchfluss, da hab ich mir wegwerfwindeln nachts unters stillshirt gepackt.

    Alles andere war sofort durch.

    Tagsüber milchauffangschalen.


    und später bin ich nicht mehr unkontrolliert ausgelaufen. Da hab ich gar nichts gebraucht. BH hab ich zu stillzeiten nie getragen.


    Hilft dir jetzt nicht weiter wahrscheinlich ^^


    In der Klinik haben wir lansinoh. Die sind ganz o.k.

  • Ich habe, seitdem keine großen Mengen Milch mehr ausfließen, nur noch zwei paar reine Schurwolle Einlagen (von res*ponsibleMother) und mag die sehr gerne. Wolle/Seide roch mir immer zu schnell unangenehm. Die jetzigen müssen nicht oft gewaschen werden, riechen nicht, kratzen nicht. Ich merke die gar nicht beim Tragen. Und wenn man zum Wundsein neigt, kann so etwas Atmungsaktives auch helfen. Und es spart eine Menge Müll.

  • lach... schon viel zu lange her bei mir....


    ich wollte schreiben so gut wie lansinoh einweg war nix.... da hat man wirklich nichts gespürt und gesehen... irgendwann will man sich ja auch wieder als Frau fühlen und ich hab lange gestillt.


    Die haben auch Mehrweg, die hören sich gut an... aber da lange her und keine Erfahrung wollte ich nicht schreiben :-)

    Hier kann ich unterschreiben.

  • Ich war mit denen von Close Parents (die Firma die auch die Pop-in Windeln macht) sehr zufrieden gewesen.


    Bei mir reicht es aber mittlerweile aus, dass ich bis nach dem ersten MSR die zweite Brust "abdrücke". Also ich lege den Unterarm der Hand die meine Brust hält über die Brustwarze der anderen und übe damit leichten Druck aus. So tropft es gar nicht (Ich hab aber keine Ahnung ob das bei allen Brustgrößen Anatomisch machbar ist #gruebel).

  • Danke euch, dann werde ich wohl mal ein paar Wolle/Seide Einlagen holen...

    Dank der ollen Wegwergdinger geht es meinen Brustwarzen schon besser, ich denke das mache ich jetzt noch bis die Packung leer bzw die brustwarzen ganz verheilt sind. Und dann teste ich die Einlagen in Ruhe und hoffe, dass das hilft.


    Ich hab leider (oder zum Glück) einen ziemlich starken Milchspendereflex, wenn ich nix reinlege läuft mir die Milch am Bauch runter, einfach durch den BH hindurch...


    Ach und... Könnte ein admin evtl die autokorrektur im Titel rückgängig machen, damit der auch Sinn ergibt? #schäm

    Hab ich beim erstellen nicht gesehen #stirn