Tochter kann Finger nicht mehr strecken...

  • Hier gibt es chirurgische Praxen mit offener Sprechstunde. So eine würde ich aufsuchen, Beschäftigung für die Wartezeit mitnehmen und es baldmöglichst abklären lassen.

    Und bei so einer Sache würde ich auch wirklich sie begleiten, da kann man Sachen oft ganz anders klären.

    So eine Praxis haben wir jetzt gefunden. Da fährt sie gleich hin. Aber begleiten kann ich sie nicht, aus gesundheitlichen Gründen. Und glaube mir, wenn ich es irgendwie könnte, würde ich mitgehen.

    dann ruf wenigstens vorher an!

    Bestimmte Sachen wie Röntgen können sie sonst evtl gar nicht machen.


    Bzw wenn du es selbst nicht machen kannst, wäre es ratsam jemanden zu finden, der die gesundheitliche Versorgung übernehmen kann, mit Vollmacht.

    When all hope begins to shatter
    Know that I won't be afraid

  • Gib ihr eine schriftliche Vollmacht mit, dass Du mit allen medizinischen Maßnahmen einverstanden bist und sie im Zweifelsfall anrufen sollen.

  • Gib ihr eine schriftliche Vollmacht mit, dass Du mit allen medizinischen Maßnahmen einverstanden bist und sie im Zweifelsfall anrufen sollen.

    Danke. Habe ich gemacht!

  • Ebura: Es gibt leider gerade niemanden, der es übernehmen kann. Und dort anzurufen versuche ich schon seit 8 Uhr. Es geht aber niemand ans Telefon.

  • Und, ist sie schon zurück?

    Ja. Das mit der Vollmacht hat geklappt!


    Sie wurde geröntgt. Knochen sind in Ordnung, ein Kapselriss ist es nicht. Mehr weiß der Chirurg auch nicht.


    Sie soll sich aus dem Sanitätshaus eine Streckschiene holen.

  • Hier mal ein Update:


    Pippa war beim Chirurgen, Röntgen hat nichts ergeben. Sie bekommt jetzt für den Finger eine Streckschiene.

    Heute war ich mit ihr bei einer Orthopädin. Die meint, der Finger sei mal gebrochen gewesen und falsch zusammen gewachsen. Allerdings sind noch mehr Finger "auffällig".

    Pippa hat Übungen gezeigt bekommen und zur Physiotherapie.


    Morgen bekommt sie vom Kinderarzt Blut abgenommen. Je nachdem, was da rauskommt, geht es weiter zum Rheumatologen...

  • Ach neee. Hoffentlich ist es nichts rheumatisches.

    #sonneige Grüße von Fibula mit drei Juli-Männern #kerze #kerze #kerze #kerze
    Vorurteile sind menschenfreundlich. Sie passen sich dem Niveau ihrer Benutzer bedingungslos an.
    Ernst Ferstl

  • Drücke die Daumen.

    In wiefern auffällig?


    Wie ist es denn inzwischen?

    When all hope begins to shatter
    Know that I won't be afraid

    Einmal editiert, zuletzt von Ebura ()

  • Sie bekommt jetzt für den Finger eine Streckschiene.

    Kann das sein, dass irgendwie die Strecksehne gerissen ist?

    Das hatte ich mal am kleinen Finger, konnte dann das letzte Fingerglied nicht mehr strecken.

    Allerdings hatte ich keine Schmerzen, und allerdings konnte man das auch auf dem Röntgenbild sehen.


    Auf jeden Fall mal gute Besserung.

  • Gucke mal nach infantiler digitaler Fibrose (oder so). Das hat mein Kind an beiden kleinen Fingern. Tut manchmal weh, ist immer so krumm wie beschrieben. Vielleicht sowas?

  • Also die Sehnen sind alle in Ordnung.


    Auffällig ist, dass sie einige Finger nicht ganz gerade ausstrecken kann. Besonders deutlich bei den Mittelfinger und kleinen Finger beider Hände.


    Die Schmerzen sind jetzt wieder weg, das waren 4 bis 5 Tage. Ich hatte ihr dann den Finger durch tapen ruhig gestellt, was anscheinend geholfen hat.


    Aber dass dieser Schmerz sich so geäußert hat, ließ wohl den Gedanken an Rheuma aufkommen.


    omega Ich finde da nichts zu...

  • Stimmt. Wenn ich google kommt was ganz anders aussehendes. Hmm. Wurde von der Kinderärztin so benannt. Finger sind oben im letzten Glied geknickt und nach innen und unten gebogen und dick im Gelenk.

  • Wobei ich da die Kombi aus so plötzlichem heftigen Auftreten und relativ schnellem verschwinden nicht 100% passend finde. Aber es ist sicher nicht verkehrt das mal abzuchecken.

    Werden nur Blutwerte angeschaut oder auch der ganze Körper mal gecheckt?

    (Negative werte kommen nämlich gerade bei Jugendlichen häufig vor, würde ich bei ernsthaftem Verdacht also nicht als alleiniges Kriterium heranziehen)

    When all hope begins to shatter
    Know that I won't be afraid

  • Wobei ich da die Kombi aus so plötzlichem heftigen Auftreten und relativ schnellem verschwinden nicht 100% passend finde. Aber es ist sicher nicht verkehrt das mal abzuchecken.

    Werden nur Blutwerte angeschaut oder auch der ganze Körper mal gecheckt?

    (Negative werte kommen nämlich gerade bei Jugendlichen häufig vor, würde ich bei ernsthaftem Verdacht also nicht als alleiniges Kriterium heranziehen)

    Heute ist wohl nur Blut abnehmen dran. Ich lasse ihre Schilddrüse Werte, Eisen und Vitamin D noch mitbestimmen, weil sie ständig müde und öfter mal krank ist.


    Die Orthopädin hat sie gestern recht gründlich untersucht, nicht nur die Hände.