können wir mal über den Kreativen Rabenflohmarkt reden?

  • Ich habe bisher hauptsächlich verkauft im Flohmarkt. Es ist recht aufwändig, die Sachen zu fotografieren und einzustellen. Die Resonanz leider sehr gering. Deswegen schiebe ich es immer wieder vor mir her, wieder etwas einzustellen, obwohl ich hier in Sachen versinke. Aber Aufwand und Nutzen stehen im Moment leider für mich als Verkäufer in schlechtem Verhältnis.

    Ich nutze aber auch keine Alternative, sondern sammle allen Kram, weil ich einfach zu wenig Zeit habe, mich damit zu beschäftigen #angst.

  • Weshalb findet ihr die Anmeldung umständlich?

    Weils einfach ein komplett separates Ding mit immer neu einloggen (und das mit anderem Passwort als im Forum) ist. Mein Forums-Login ist gespeichert, sobald ich die Seite aufmach loggt er sich automatisch ein. Dann geh ich auf ungelesene Beiträge und seh sofort was neu ist.

    KReativraben ist halt nochmal ne Seite die ich separat aufmachen muss, mit Passwort merken funktioniert irgendwie nicht und ich verlier da auch schnell den Überblick auf der Seite.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Ich hab auch ganz viel beim Rabenflohmarkt gekauft und verkauft als meine Kinder noch kleiner waren. Inzwischen ist unser Bedarf weniger, weil die Große schon erwachsenen Größe trägt und da ganz gezielt auch selber im Rot Kreuz Kaufhaus schaut und vor Ort anprobiert. Und für die Kleineren lagern die Basics gut erhalten in Kisten, da brauch ich höchstens Schuhe kaufen und die kauf ich meistens über Ebay, weil es sich einfach bewährt hat, von Modell x einfach die nächste Größe zu nehmen.


    Verkaufen wollte ich jetzt dann nochmal mit Kinder CDs und Büchern probieren. Wobei meine letzte Erfahrung war, dass es wahnsinnig viel Arbeit ist mit Fotos und Beschreibung und dadurch dass der Versand dazukommt, muss ich die Preise niedriger ansetzen. Und fast neue Kinderbücher mag ich einfach nicht für 2,- verschleudern, wenn ich sie vor grad mal 1 Jahr teuer neu gekauft hatte. Gleiches Problem mit Brettspielen.

    Klamotten bleiben hier sowieso recht wenig übrig, die sind nach 4 Kindern einfach durch. ;-)


    Mit den Kategorien hab ich mich im Kreativflohmarkt auch erst schwer getan, inzwischen hab ich mich halbwegs zurecht gefunden.

    Nr. 1 Sommer 06 - Nr. 2 Herbst 08 - Nr.3 Frühling 11 und Nr. 4 Herbst 13 #herzen

  • Ich finde den Flohmarkt toll. Er ist zwar etwas oldschool und Photos einstellen packe ich aus Ressourcengründen nicht, aber es ist der Flohmarkt von den Raben. Ich mag die enge Gemeinschaft, verkaufe extra günstig und vertraue mehr.


    Leider ist es derzeit sehr leer, sodass ich überlegen muss, meine/Kleinkinds Schuhe und Kleidung woanders zu verkaufen. Fände ich doof, auch wenn ich dann vielleicht mehr Geld bekäme.

  • Ich find so umständlich mit dem separat anmelden usw. Mir wärs hier als Unterforum ehrlich gesagt lieber. VOn mir aus auch mit separater händischer Freischaltung oder ab soundsoviel Beiträgen oder so.


    Also somit - ich schau ultraselten rein weil ichs schlicht vergesse, mein Passwort vergesse oder es einfach unglaublich umständlich find.

    Ganz genauso geht es mir auch!

    Edit: an sich würde ich aber lieber bei den Raben kaufen als z.Bsp über Eka.

    Mit großem Kind (2008) und kleinem Kind (2018)


    Meist vom Handy aus im Forum unterwegs. Tippfehler sind garantiert.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von susali ()

  • Ich find so umständlich mit dem separat anmelden usw. Mir wärs hier als Unterforum ehrlich gesagt lieber. VOn mir aus auch mit separater händischer Freischaltung oder ab soundsoviel Beiträgen oder so.


    Also somit - ich schau ultraselten rein weil ichs schlicht vergesse, mein Passwort vergesse oder es einfach unglaublich umständlich find.

    hier unterschreibe ich

  • Ich schaue immer mal wieder rein. Aber meistens finde ich nichts.

    Die Forenstruktur finde ich sehr unübersichtlich und seit zusammengelegt wurde kann ich mir nicht merken woran ich erkenne ob gebraucht oder genäht.

    Da ich aber selber so viel nähe brauche ich nur die Secondhand Sachen.


    Ich nutze eher eka und die örtlichen messenger gruppen.


    Wenn es ins Rabenforum integriert wäre (und kreativ und second hand besser getrennt wären) würde ich es häufiger nutzen. Kann aber die Gründe gut verstehen warum es jetzt so ist wie es ist

    Aber grundsätzlich würde ich lieber bei Raben kaufen.

    Lg

    Annanita



    "...baaald seid iiihr groooß, und könnt aaa-lles a-llein,

    aaaber biiis daaann schlaaaft ihr hiiier bei miiiir eiiiin."

    *träller*


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Annanita ()

  • ich brauche im Moment nicht viel und ich hab letztes Jahr einfach zu viel gekauft, was dann hier nur rum lag. Weil es eben der Rabenflohmarkt ist und ich da gerne beitragen wollte.

    In der aktuellen Größe der Kleinen finde ich aktuell nichts.


    Ich finde es für beide Seiten (Käufer und Verkäufer) aufwendig und unsinnig für 2 oder 3 kleine Teile ein Paket zu packen und dann auch noch Porto zu zahlen.

    Wir haben hier ein Second-Hand Kaufhaus, ind dem ich meine Bücher und sonstigen Kram abgeben kann.


    Ich kaufe aber auch nicht bei EKA oder anderen Plattformen. Wenn, dann Rabenflohmarkt.


    Meine Gesuche waren bisher immer erfolgreich.


    Und dann das Problem von wenig /falschem Angebot /wenig Nachfrage,...


    Ich finde den Flohmarkt toll auch wenn ich ihn nicht viel nutze. Ich schau oft rein.

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)

  • Ich hatte vor einigen Monaten auch einiges drin, als Pakete nach Größen geordnet. Einzeln ist das zu aufwändig. Das kam aber nicht gut an.


    Zudem hat sich eine Userin nach Zusage gar nicht mehr gemeldet, sowas hasse ich einfach und habe da keinen Bock drauf.

    Dasselbe gilt natürlich für ebay und co..

  • also irgendwie beisst sich die Katze in den Schwanz
    Mir geht es ja nicht anders, ich werde meine Sachen nicht los weil zu wenig Leute da sind, also ist meine Motivation dort dann noch mehr einzustellen gering
    also wird das Angebot immer kleiner

    aber wie kommen wir aus dieser Schleife raus?


    Bei mir merkt sich mein Browser übrigens einfach das Passwort und meldet mich automatisch an, da muß ich mir auch nix merken #weissnicht

    und löschen von Beiträgen machen wir wirklich äußerst selten und wenn sowas dann vielleicht aus Versehen doch mal passiert ist es immer nicht komplett gelöscht sondern lässt sich wieder aus dem Papierkorb buddeln

  • Ich finde es auch mühsam, mit dem anderen Forum. Bestimmt haben mich ein paar Anbieter auf der schwarzen Liste, weil ich Interesse bekundet hab und dann schlicht und ergreifend vergessen hab. Bei den Raben bin ich regelmäßig, wo anders schau ich kaum rein.


    Außerdem ist es für Raben außerhalb von Deutschland kaum rentabel, weil das Porto in ziemlich heftige Höhen steigt, dass es sich irgendwie gar nicht auszahlt.

  • Für mich war das Einstellen der Fotos damals immer ein großer Aufwand. Ich habe für meinen Sohn dort viele gebrauchte Sachen gekauft und war sehr zufrieden. Selbstgemachte Pullover für einen eher hohen Preis habe ich ebenfalls gekauft und das war eine Enttäuschung 😳. Die Pullover passten nicht einmal annähernd, obwohl man eine bestimmte Größe gewählt hatte. Die Qualität war nicht so toll, sehr viele Fäden, die ich dann selbst vernäht habe. Das war schwierig, weil es für mich damals viel Geld war. Ich würde daher nichts Genähtes mehr kaufen, ohne es vorher zu sehen. Über lange Zeit hat dann eine liebe Rabin aus der Schweiz für uns genäht aber inzwischen ist mein Sohn aus dem Alter raus. Ich bin mit dem neuen Namen derzeit da nicht drin, zu wenig Beiträge wahrscheinlich.
    Generell finde ich den Flohmarkt gut, weiß aber nicht, wie er inzwischen ist.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Aurora.75 ()

  • Ich habe früher gerne verkauft und gekauft. die letzten verkaufsversuche waren sehr wenig erfolgreich. wenn ich mal was gesucht habe, habe ich selten etwas gefunden und wenn dann doch oft zu sehr hohen preisen. damit schaue ich halt auch immer seltener rein.


    meiner meinung nach ist in den letzten jahren einfach zu wenig los und damit beisst sich die katze irgendwie in den schwanz.


    was es für mich deutlich umständlicher macht ist das einbinden von fotos. das war schon immer so und ist bei eka einfach deutlich leichter. seit photobucket nicht mehr geht habe ich nie einen fotoprovider gefunden der mich wirklich überzeugt hat.


    zu zeiten, als der flohmarkt noch gut funktionierte, habe ich dort gefühlt meist eher mal einige sachen zusammen verkauft als bei eka. das problem, für jedes teil ein einzelnes päckchen zu packen habe ich eher bei eka.


    ich finde es sehr schade, dass das so ist wie es in den letzten jahren ist. ich habe aber auch wenig ideen wie man es ändern kann. der einzige ansatz wäre evtl. es doch in das normale forum in einen geschützten bereich umzuziehen. aber ich fürchte, auch das ändert nichts an der umständlichkeit des einstellens.

  • Ich habe wirklich viel gekauft im Rabenflohmarkt, war aber seit dem Umzug nicht mehr drin. Sachen einstellen war Immer sehr aufwendig, da habe ich Stunden mit verbracht. Und glücklicherweise gibt es mittlerweile auch hier bei mir einen funktionierenden gebrauchtwarenmarkt (Flohmarkt, ebka, Freunde mit kleinen Kindern)


    an den Sachen aus dem Rabenflohmarkt hänge ich aber sehr, irgendwie sind sie doch besonders #blume Ideen zur Rettung des Rabenflohmarkts habe ich aber leider keine.

  • Mir geht es auch so, dass ich gerne gestöbert habe, das Angebot nicht passte und ich dann nach einiger Zeit gar nicht mehr geguckt und das Passwort vergessen habe. Bei mir klappte das mit dem Angemeldetbleiben irgendwie auch nicht...

  • Ich finde bei EKA auch die Option der App ziemlich gut.

    Daher sind die meisten Verkaufssachen innerhalb weniger Stunden fertig.

    Eben Daten austauschen, Geld via PP los und am 3 Tage später ist das Zeug da.

    Dabei geht es gar nicht so sehr darum, schnell die Sachen zu haben, sondern mehr, das aus dem Kopf zu haben.

    In Zeiten hoher Care-Belastung in jedem Kopf sind tagelang über solche Sachen nachdenken, bzw überhaupt dran zu denken schon viel.

    Bei den Kleinanzeigen hab ich das fix aus dem Kopf und kann es als abgehakt ansehen.


    Also ich sehe da auch eine Katze, die sich in den Schwanz beißt

    Und muss sagen, vom Herzen her finde ich Rabenflohmarkt viel toller als EKA! und wenn ich die Kapazität habe, dann nutze ich das auch viel lieber.

    Nur scheitere ich leider am eigenen Anspruch....grad heute.

    Schreibe ich ein Gesuch bei den Raben? Und warte erstmal Tage? Oder nutze ich das schnelle EKA und hab den Verkauf direkt abgewickelt.

    Da ich morgen wieder lange Tage zu arbeiten habe, hab ich mich leider für EKA entschieden...

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • Ich habe bisher hauptsächlich verkauft im Flohmarkt. Es ist recht aufwändig, die Sachen zu fotografieren und einzustellen. Die Resonanz leider sehr gering. Deswegen schiebe ich es immer wieder vor mir her, wieder etwas einzustellen, obwohl ich hier in Sachen versinke. Aber Aufwand und Nutzen stehen im Moment leider für mich als Verkäufer in schlechtem Verhältnis.

    Ich nutze aber auch keine Alternative, sondern sammle allen Kram, weil ich einfach zu wenig Zeit habe, mich damit zu beschäftigen #angst.

    exakt so ist es bei mir! Dabei bräuchte ich eigentlich den Platz und auch das Geld sehr dringend... vielleicht sollte ich es einfach mal wieder versuchen,


    Dazu kam, dass ich einiges bei den letzten Verkäufen echt nervig fand: dieses reservieren, den Mann und die Schwiegermutter fragen, die kürzeste Seite nochmal diagonal messen und 2 Tage später dann doch absagen. Für ein 1,50€-Shirt.

    Das war mir manchmal zu doof. Es würde mich motivieren, wenn es zumindest ein: 2,5,7,12 Kauf ich - Daten austauschen- fertig wäre.

    Even in the darkest moments, light exists if you have the faith to see it.

  • Ich denke auch gg EKA und den FB Gruppen kann der Rabenflohmarkt nicht bestehen. Zeit ist das was die wenigsten haben und da ist alles was fix übers Mobilgerät geht einfach effizienter.

    Schade aber ich glaube nicht zu ändern.

  • Gekauft habe ich öfter und sehr gerne.
    Gerade bei Bücher, Spiel- und Lernmaterialien findet man oft auch eher ausgefallene Dinge.

    Verkaufen: schreckt mich, wie bei den anderen auch, das Fotografieren und Einstellen.