Wo Surf-/Reiturlaub machen mit Zöliakie und anderen Krankheiten?

  • Die Kinder und der Mann wünschen sich mal "richtigen" Urlaub. Nicht immer "nur" Ferienhaus in Niederlande oder Dänemark.

    Unser eines Kind hat diverse Autoimmunerkrankungen mit vielen Medikamenten, vom Fliegen wird tendenziell abgeraten (wg. der Keime und der Gefahr eines Schubs).

    Ich würde das daher nur ungern machen.

    Urlaub im Hotel mag ich nicht so, außerdem wäre das schwierig, weil wir eine glutenfreie Ernährung brauchen und obwohl es das natürlich in manchen Hotels gibt, bin ich skeptisch, ob das nicht stressiger ist als selbst zu kochen.

    Kennt Ihr gute Hotels mit glutenfreier Ernährung? Vielleicht sogar eine Kette?


    Zuviel Sonne ist nicht gut, wg. der Medikementennebenwirkungen, daher überlege ich, nach Frankreich oder Polen oder England zu fahren. Dann wäre der Weg noch machbar mit dem Auto.


    Kennt jemand eine schöne Ferienwohnung oder so im Norden Frankreichs an der Küste?

    Wie ist da überhaupt die medizinische Versorgung im Notfall?


    Wenn ich nach England führe- wie gut ist für Ausländer die medizinische Versorgung (der NHS soll ja total mies sein..)?


    Wohin würdet Ihr fahren?

    Kennt jemand eine schöne Ferienwohnung in netter Gegend an der polnischen Ostsee? Wie ist es da mit medizinischer Versorgung? Spricht jemand Deutsch oder Englisch?


    Achso, fast vergessen: Wenn man vor Ort noch Surfen (lernen) und reiten könnte, wäre das der Sechser im Lotto..


    Danke fürs Mitdenken!

  • Ich kenne mich weder mit surfen noch mit reiten gut aus, kann nur beitragen, dass wir uns im NHS immer gut aufgehoben gefühlt haben, insbesondere auch bei Notfällen.


    Cornwall ist ja so ein Klassiker zum Surfen, in den touristischen Gebieten ist auch die Versorgung von Touristen selten ein Problem.

    Gut wäre es, möglichst alle Diagnosen und Medikation auf englisch mitzuführen, für den notfall.


    Gluten-free finde ich in GB leichter als in Deutschland.

  • Wir waren vor 2 Sommern in Devon und Cornwall und ich fand es a) sehr schön und b) gut machbar mit Zöliakiepatient. Insbesondere die Supermärkte sind gut ausgestattet, die Restaurants könnten noch besser sein.

    Die Normandie könnte Euch auch gefallen.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Danke sehr! Ich kenne Cornwall und Devon und mag beides sehr- vielleicht wäre das ja echt eine gute Lösung!

    Die Normandie ist natürlich auch sehr schön, nur mein Französisch ist erheblich schlechter als mein Englisch, England wäre so gesehen "einfacher", gerade in Fall eines Notfalles.

    Gut zu wissen, dass gluten free auch einfach er ist als hier!

  • Am unkompliziertesten bezüglich Nahrungsmittelunverträglichkeiten fand ich ja bisher (deutsche) Jugendherbergen.

    I feel like procrastinating... but I think I'll wait.

  • Möchte ich alles unterschreiben!

    Wobei die Sonne auch im UK scheint und gerade an der Küste nicht zu unterschätzen ist, auch, wenn es nicht heiß ist.

  • Am unkompliziertesten bezüglich Nahrungsmittelunverträglichkeiten fand ich ja bisher (deutsche) Jugendherbergen.

    Ist das wirklich auch bei Zöliakie so? Ich habe da meine Zweifel dass die die saubere Trennung wirklich 100% hinbekommen. Habe aber auch nur Erfahrung mit Zöliakie im weiteren Verwandschaftskreis.

  • Also auf Norderney gibt es eine gute Klinik und einen sehr guten Kinderarzt. Dazu gibt es eine sehr sympathische Surf- und Segelschule für Kinder. Kurze Wege insgesamt. Glutenfrei gegessen haben wir auf der Insel hier und da aber auch selbst gekocht. Es gibt Glutenfrei zu kaufen...