Angst - Mammographie zeigt sehr unterschiedliche Brüste

  • Liebe J.!

    Von Herzen alles Gute! Die Daumen sind ganz fest gedrückt.

    Ich kenne mittlerweile so viele Betroffene und dadurch ganz viele positive Geschichten und möchte Dir auch Mut zusprechen.

  • Das ist sicher kein leichter Weg, aber der einzig richtige um wieder ganz gesund zu werden. Ich wünsche dir von ganzem Herzen alles Gute für die OP. Und wenn dir danach ist begleiten wir dich sehr gerne virtuell, halten deine Hand und drücken natürlich sowieso alle Daumen dass du dich schnell von dem Eingriff erholst und keine Chemotherapie nötig ist ???

  • ich danke Euch.

    Bis zum Op-Termin passiert jetzt erstmal nix.

    Ich werde mich bestimmt melden, wie es weiter geht.

  • Morgen geht es ins Krankenhaus.

    Und ich hab Schiss....echt....

    Zum einen davor, was mich konkret erwartet (was ich ja nur gehört/gelesen und noch nicht selbst erlebt habe) zum anderen vor dem Ergebnis der Untersuchung dessen, was man da aus mir heraus operieren wird.

    In den vergangenen Tagen hatte ich zudem phasenweise in der betroffenen Brust Schmerzen, obwohl Schmerzen angeblich kein Symptom bei Brustkrebs sind. Nur einige wenige Frauen in den Selbsthilfeforen berichten von Schmerzen... das macht mich kirre.


    Ich war noch nie (außer bei der Geburt meiner Tochter) im Krankenhaus, war noch nie krank, bin noch nie operiert worden...

    Habt Ihr Tipps, was man bei einem Krankenhausaufenthalt gebrauchen könnte? der Zettel vom KKH ist allgemein (Nachtwäsche, Bademantel etc pp), ich hab mir jetzt eher bequeme Kuschelkleidung eingepackt, Bademantel besitze ich gar nicht - brauch ich den? Tut es auch eine lange Strickjacke?

  • Bademantel braucht man nicht.

    Gemütliche Kleidung reicht.

    Evtl ist ein Oberteil zum Knöpfen hilfreich?


    Gerne noch ein Kissen. Für den Nacken oder für den Arm der betroffenen Brust.


    Warme Socken und Schuhe, die man leicht anziehen kann.


    Kopfhörer und Ohropax.


    Schokokekse oder etwas für die Seele. Zwei Beutel vom Lieblingstee.


    Ich drücke Dir alle Daumen.

    Du schaffst das.

  • Weil ich es gerade vermisse hier im KH: Handcreme. Du wirst dir (hoffentlich) oft die Hände desinfizieren, es ist Grippesaison ;) Und die Haut wird dann sehr trocken.


    Ansonsten alles Gute!!

    Wir wurden erschaffen, um uns weiterzuentwickeln, sonst hätte Jesus sicherlich vor über zweitausend Jahren gesagt: "... und jetzt sitzt ganz still und tut gar nichts, bis ich wiederkomme!" Swami Beyondananda

  • Ich denke ganz fest an Dich!


    Hast du neben Musik auf dem Handy auch Zugriff auf Hörbücher, die du magst?


    Vielleicht kannst du vorab über die Rezeption anfragen, wie das mit Wlan aussieht, mini1 war im Sommer in zwei verschiedenen KH, in einem hatte er kaum Verbindung, im anderen gar nicht, da wäre ein MP3 Player besser gewesen.

    Viele Grüße
    Elena mit Mini1 (*2004) und Mini2 (*2006)

  • Wenn Handcreme sinnvoll ist, vielleicht auch ein Lippenpflegestift.


    Ich würde mir noch genügend Lektüre, falls gewünscht was zum Handarbeiten, nichtelektronische Beschäftigung einpacken (ermüdet nicht so schnell).


    Was zum schnell reinschlüpfen um einigermaßen angezogen über den Krankenhausflur zu kommen ist praktisch (wurde ja schon genannt: entsprechende Schuhe und Kuschelkleidung oder Strickjacke.


    vielleicht sind die Schmerzen eine Art Abschiedsschmerz? Oder Du besprichst das mal mit den Ärzten.
    Ich drücke Dir die Daumen!! Und einen guten Befund vom Gewebe!

  • Tipps habe ich leider nicht, wünsche dir aber von Herzen alles Gute für die OP und die weitere Behandlung.? ? ? Du schaffst das!

    One day, I would like to turn on the News and hear "There's peace on earth".


    C. mit #female 06/2010, #male 06/2014 & #female 02/2017

  • Ich würde schon zum Bademantel raten.

    Du wirst nach der OP eventuell eine Drainage haben und auch Wundschmerzen.

    Da kann man sich in den ersten Tagen nicht unbedingt einen Kuschelpullover überziehen.


    Aber wenn du eine Jogginghose mit Strickjacke kombinierst, geht das bestimmt auch.

    Sollte nur weit genug geschnitten sein, so dass du ohne viele Verrenkungen hineinkommst.


    Und weite Ärmel wären auch gut. Der Zugang im Handrücken/Armbeuge muss nämlich auch mit durchlassen!


    Alles Gute dir! #herz#blume#sonne


    Lilli (Krankenschwester)


    P.S. : Schmerzen oder nicht sagt nichts über die Gefährlichkeit aus!

    Junge 11/1998
    Mädchen 12/2002
    Junge 07/2007
    Junge 06/2010
    Junge 10/2013
    Mädchen 03/2016

    Junge 04/2017

  • Süßkram und was zu lesen.
    Der Rest wurde schon genannt.
    Ich wünsche dir alles Gute!

    ****Glitzer mit der schnecke (05/06), dem bär (11/08 ), dem hulk (06/13) und findus (04/17) #love ****
    #rabe Für Raben gibt es bei gluecksrabe 5% Rabatt (gebt bei der Bestellung "rabenrabatt5" ein)

  • Hausschuhe - also irgendwelche Schuhe, in die du schnell reinschlüpfen kannst, ohne die Hände zu benutzen oder dich bücken zu müssen.


    Alles Gute, ich denke an Dich!

    Liebe Grüße
    Silke mit dem Großen 06/2006 und der Kleinen 06/2009

  • Ich drück dir die Daumen. Alles Gute für morgen.


    Mitnehmen? Handy mit Lieblingsmusik, das geht immer. Lesen war mir nach der OP zu anstrengend.
    Schokolade, Lieblingsgetränk, Kuscheljacke (Wolle, Fleece) was vorne zu öffnen geht und dich trotzdem schön einhüllt.

  • Im Krankenhaus ist es sehr warm, nimm dünne Schlafanzüge mit. Waschlappen, die ersten Tage (2?) darfst du vielleicht nicht duschen, willst dich aber waschen.

    Bademantel brauchte ich nicht. Dafür eine Sweatjacke. Und auf jeden Fall rutschfeste Hausschuhe oder Badeschuhe.

    Ich hab auf mein Handy geguckt und gar nicht ins Buch. Eigentlich hab ich die meiste Zeit geschlafen. Taschentücher, Nasenspray.

    Ein Herz-Kissen bekam ich im Krankenhaus.

    Oh ja und Süßigkeiten! (für die Besucher)