Windelmanufaktur System

  • Wickelt hier jemand mit Stoffwindeln der Windelmanufaktur? Ich liebäugle mit dem System und bin auf der Suche nach Erfahrungen und generellem Austausch...

    Welches Soffwindelsystem hat euch überzeugt und warum?
    Liebste Grüsse Momo

    LG Momo mit 06.06 & 08.08
    Ein Kind kann einem Erwachsenen immer drei Dinge lehren: grundlos fröhlich zu sein, immer mit irgend etwas beschäftigt zu sein und nachdrücklich das zu fordern, was es will.
    - Paulo Coelho, Der Fünfte Berg

  • Ich habe es bei meiner Tochter ausprobiert.


    Sie war/ist Schwallpieselerin, da kam das System recht schnell an seine Grenzen (hier muss es für beide Kinder in der Hauptpieselzone breit gelegt werden).


    Bei meinem Sohn wäre ich recht sicher, dass ich nicht genug Material in die Wanne bekomme. Er pieselt sehr viel, mittlerweile nehmen wir bis Mittags weiter Höschenwindeln, den Nachmittag/Abend bekommen wir dann mit denThirsties und Myllymuksut Prefolds hin oder mit dem Bumgenius Trainer (darin eine 2in1 Bambuseinlage von Blümchen + Thirsties Hanfeinlage).


    Wickelintervall hier 2-3h.

  • Ich hab’s beim Großen ausprobiert. Das System an sich ist schon clever. Aber die Passform war bei meinem Sohn echt ein Graus. Die Windeln saßen bei ihm sehr tief, der halbe Po hing raus. Dazu überall Abdrücke, von den zig KamSnaps und vom PUL. Letzteres stelle ich mir auf Dauer auch nicht wahnsinnig angenehm vor.

    Das Gute an den Windeln: sie sind heiß begehrt und man bekommt sie bei den Kleinanzeigen ohne großen Wertverlust wieder verkauft :D insofern kann man den Versuch durchaus wagen - und es gibt ja tatsächlich sehr viele, die mit den Windeln zufrieden sind.

  • Hier auch eher maue Erfahrungen. Irgendwie saß das ganze nicht so, wie es sollte. Aber ich hab die Windel an eine Freundin weitergeben, die damit gut zurecht kommt. Das System ist ja schon sehr gut durchdacht eigentlich. Es gibt inzwischen auch andere in der Art.

  • Ich habe die Windeln geliebt und wir haben lange damit (tagsüber) gewickelt bis wir auf Wollsnaps umgestiegen sind.


    Sie machen ein Riesenpaket, hat uns aber nie gestört. Wir hatten, nach kurzem Ausprobieren der PUL-Innenwindeln, nur noch die Wollinnenwindeln. Die waren gut gefettet auch immer dicht.

  • Ich mag sie . Ist für mich halt weniger Wäsche, weil ich die Einlagen waschen muss und Innen- und Außenwindeln nur nach Bedarf.

    Das Anlegen muss geübt sein, da sie auf der Hüfte sitzen. Bei der 4jährigen war das Wickeln damals einfacher. Sie hat ein Muttermal auf der Hüfte und da wusste dann auch mein Mann, wo er ansetzen musste 🤣.

    Bei der Kleinen nehmen wir verschiedene Systeme im Wechsel, aber am liebsten die Windelmanufaktur.

    Es gibt auch ein Schnittmuster für Ai3 Windeln, was man mit den Windelmanufaktur Windeln kombinieren kann. (Wenn man nähen kann..)

    Es gibt noch mehr Hersteller mit Ai3 .z.b.Culla , Popolini.

    Je nachdem, was ich für Einlagen reinlege, ist das Paket am Po mal dick, mal dünn. Ich habe ein Paar Herkules Einlagen bekommen und die saugen super und tragen auch nicht so auf.

    Hab bei Stoffwindelguru die Saugstärke der Einlagen verglichen. Am Anfang hatte ich alte Handtücher zu Prefold genäht. Das ist auch günstig und die saugen auch super...

    Unsichtbar





    ------------------------------------------------------------------------------------------

  • Ich habe ein paar Ai3 Windeln von Culla di Teby. Ich gebe zu, dass mich die niedlichen Muster zum Kauf verleitet haben und außerdem, dass außen Baumwolle ist, was ich vor allem im Sommer schön fand, als er oft nur Windel und T-Shirt anhatte.

    Bei den Windelmanufaktur Windeln habe ich online öfters gelesen, dass die an Jungen nicht so gut sitzen, drum habe ich die nie probiert. Da war mir der Preis für einen Versuch zu hoch. Ich schreibe aber mal was zu den Culla di Teby Windeln, da das System ja sehr ähnlich ist.

    Bei den Culla di Teby habe ich das Gefühl, dass sie recht tief sitzen, die könnten höher geschnitten sein, da bin ich schon recht früh auf die größte Innenwindelgröße (3) umgestiegen. Die passen auch in die L Außenwindeln. Die XL Außenwindeln waren ihm zu locker (vielleicht passt es jetzt, muss ich mal wieder ausprobieren).

    Was ich bei den Windel erstmal gewöhnungsbedürftig fand war, dass der Po sehr rund wird mit der Windel. Das ist aber eine optische Sache. Dicht halten die Windeln bei ihm, wir haben aber keine Original Einlagen. In die 3er Innenwindel passen auch gut unsere Mullwindeln und sonstige Einlagen, die wir haben. In den 2er Innenwindeln musste ich die Mullwindeln vorne nochmal umklappen.

    Ich nutze die Windeln seit Sommerende aber nicht mehr so oft, da mein Kleiner immer noch mehrmals am Tag groß muss. Da geht zu oft was in die Innenwindel. Also falte ich doch meistens eine Mullwindel oder benutze Bindewindeln und nehme normale Überhosen.

  • Ich habe damals ebenso wie Nautilus gelesen, dass sie an Jungs nicht gut sitzen - also nicht persönlich getestet.


    Eine Freundin hatte WM-Windeln am Anfang und war dann irgendwann nicht mehr zufrieden (rein am Schwallpieseln lag es aber nicht).


    Culla di Teby finde ich optisch sehr schön, konnte mich bisher aber zusammenreißen. Mich würden da fürs Sommerbaby die Soft Touch interessieren. Hat/kennt die jemand?

    Mir hingegen ist ein kleines Paket tagsüber sehr wichtig. Kann dazu auch jmd was sagen?


    Generell liebe ich es auch, ebenso wie unsichtbar, wenn man selbst entscheiden kann, ob nach dem Mini-Pipi gleich eine ganze Windel in die Wäsche muss, oder ob es reicht, neue Einlagen einzulegen. Auch fühle ich mich wesentlich flexibler, wenn ich stopfen kann, mit was immer ich möchte.

    So sind wir zu den Pop-ins gekommen und waren bis zum Ende des Wickelalters höchst zufrieden.

    An Einlagen haben wir alles nur Denkbare "angesammelt" vom IKEA-Waschlappen über diverse Einlagen bis hin zu prefolds, usw.

  • Bei uns trägt der 5jährige Bub Nachts die Windeln von der Windelmanufaktur. Ich hab verschiedene Einlagen in Gebrauch und bin sehr zufrieden damit. Auslaufen tuts bei uns nur, wenn mein Mann sie anlegt und vorher zu wenig Füllmaterial rein gepackt hat.

    LG Binti mit Tochter (11/2011) und Sohn (06/2014)

  • Bei uns trägt der 5jährige Bub Nachts die Windeln von der Windelmanufaktur. Ich hab verschiedene Einlagen in Gebrauch und bin sehr zufrieden damit. Auslaufen tuts bei uns nur, wenn mein Mann sie anlegt und vorher zu wenig Füllmaterial rein gepackt hat.

    8o Darf ich mal fragen, was ihr da genau reinpackt und ob das Kind noch viel pinkelt? Und wie groß ist dein Kind? Wir wickeln hier gerade mit den Milovia Überhosen und meist mehreren Lagen Mullwindeln, halten aber nachts auch nochmal ab, so dass nicht wirklich die volle Menge der Nacht reingeht. Sonst würde das glaub ich nicht hinhauen. Kind ist allerdings ca. 17 kg schwer und damit schon am oberen Ende der Größe angekommen.

    Gibt's von der Windel Manufaktur nochmal größere Größen als die üblichen "bis 15 kg"?

  • Kuekenmama , wenn es auch andere Marken sein dürfen, guck dir mal anavy an.

    Die halten aktuell bei einer Freundin noch ein großes Vielpinklerkind (17kg jetzt nicht, aber kräftig und ohne abhalten).

    Danke, die hab ich hier im Forum auch empfohlen bekommen. Ich hab dann eine von den Wollüberhosen gekauft und bekomme die nicht richtig dicht. Sitzen tut sie aber gut.

  • Nee, nur die Anavy Wollüberhose und verschiedenes anderes drunter. Aber ich hatte das Gefühl da ging die Flüssigkeit einfach durch. Früher haben wir mit Diana Wollschlupfhosen gewickelt und da ging nie was durch.

  • unter die Anavy müsste m.E. eine Höschenwindel (und die Onesize ist da dann schön echt knapp, unsere Tochter trägt die XL ohne die Einlagen - nur wegen der Größe, sie ist nachts meist trocken).


    Die Anavy Überhosen mit Baumwolle aussen ziehen im Übrigen wohl häufiger mal Feuchtigkeit, jene ohne Dekorschicht sind eher dicht. Wir haben ausserdem gerne responsible Mother, die sind extrem gut dicht.


    Bei Schwallpieseler (ich hab ja 2 davon) geht gefühlt vieles gar nicht was bei anderen funktioniert. Wir haben hier mittlerweile gut aussortiert, der kleine trägt nachts Anavy und morgens die Petit Lulu Höwi, danach den Tag über Thirsties Prefolds oder Myllymuksut mit Thirsties Hanfeinlagen geboostet... alles andere läuft über, selbst die Pop-in zieht bei ihm Feuchtigkeit nach aussen... mal schauen was wir machen wenn er mit 2 in den Kiga kommt, www laufen ziemlich sicher aus...

  • Ja, ich muss sagen, dass ich dann irgendwann aufgegeben hab verschiedene Windeln durchzuprobieren. Es klappt ja mit den Milovias ganz gut.

    Ich war nur erstaunt, dass man ein 5-Jährigrs Kind noch mit Windel Manufaktur über die Nacht bekommt, aber die Kinder sind dann wohl doch so unterschiedlich.

  • Huhu,

    sorry für die späte Antwort, ich hab es gerade erst gesehen...


    Also mein Sohn ist grob geschätzt so 105 cm groß und wiegt 18kg. Er trägt die Größe 2 (9-19kg mein ich) von der Windelmanufaktur. Er ist halt lang und dürr, da passt das. Einlagen habe ich wie geschrieben Verschiedene. Die meisten sind welche aus Bambus von Totsbots und Little Lamb. Dann habe ich welche von Alvababy und so Schwarze mit Kohle(?) aus China, Boostereinlagen von Totsbots, von der Windelmanufaktur Bambusfleece-Falteinlagen und Ikea-Waschlappen.


    Ich kombiniere immer eine dicke und eine dünnere Einlage und das hält in den meisten Fällen. Wenn es ausläuft, war es meist ein Fehler beim Anlegen, oder das Kind hat zuviel getrunken vorm Schlafen.:)

    LG Binti mit Tochter (11/2011) und Sohn (06/2014)