Sommerbabys 2020 (ET Juli/August/September)

  • Herzlichen Glückwunsch zum schlagenden Herzen! #applaus

    Wir konnten gestern auch den Herzschlag sehen und mir ist ein Stein vom Herzen gefallen. Jetzt kann ich mich wirklich auf die Weihnachtstage freuen.


    Wie schön, dass deine FÄ da so einsichtig war.

    Ich habe in meiner ersten Schwangerschaft behauptet, ich wisse nicht, wann der Zyklusbeginn gewesen sei, ich wisse nur den ungefähren ES (wusste ich natürlich, ich hatte NFP gemacht). Da ich so endlos lange Zyklen hatte, wollte ich nicht zu früh und dann rückdatiert werden, usw. Dieses Mal war es allerdings recht lehrbuchmäsig.


    Was musst du denn jetzt alles beachten wegen der Schwangerschaftsdiabetis? Und wegen der Absage im Geburtshaus: #kussIch kann sich sooo verstehen!


    Ich bin nach wie vor ständig müde, aber so lange es nur das ist, werde ich mich definitiv nicht beschweren.


    Gibt es bei dir eigentlich schon Neuigkeiten wegen des Jobs?

  • Oh ja, es ist so schön, das erste Mal den Herzschlag zu sehen! Ich wünsche dir schön entspannte Feiertage mit deinen Lieben! Und dass du dich so viel ausruhen kannst, wie es dein Körper gerade fordert.


    Mit dem Diabetes muss ich schauen, dass ich Kohlenhydrate reduziere, möglichst Vollkorn esse, und am besten mit viel Gemüse kombiniere. Eiweiß und Fett scheint auch gut zu sein. Süßes nur noch direkt nach der Mahlzeit - das fällt mir noch schwer. 1h nach den Hauptmahlzeiten messe ich den Blutzucker und dann lässt sich gut nachvollziehen, auf was mein Körper gut oder zu heftig reagiert. Fein vermahlenes Vollkornmehl in Semmel oder Brot scheint bei mir nicht gut zu gehen, dafür gehen normale Spaghetti oder Semmelknödel mit viel Salat/Gemüse recht gut :stupid: Tagsüber muss ich bisher nicht spritzen, aber abends ein Langzeitinsulin und dann morgens kontrollieren, ob der Nüchternwert okay ist. Wenn er zu hoch ist, muss ich die Abenddosis erhöhen. Ich fand das erst furchtbar kompliziert, aber es spielt sich jetzt langsam ein. Bin mal gespannt, wie das in den Ferien bei der Schwiegermutter klappt.


    Ja, es gab endlich Nachrichten vom Job: einr Absage. Es ist aber okay für mich, so ist die Schwangerschaft viel entspannter. :) Ich habe mittlerweile auch die Chefs schon informiert, der Rest erfährt es dann nach der 12. SSW - falls ich den Bauch bis dahin noch verbergen kann. Mal sehen. Und bei dir? Wem hast du schon von der Schwangerschaft erzählt?

  • Hallo ihr Lieben,


    ich bin 2010 dem Forum beigetreten. Habe hier für meine erste Schwangerschaft und auch überhaupt für den "Umgang mit meinen Kindern" viel mitnehmen können. Bin aber seit Längerem nicht mehr aktiv.

    Aktuell bin ich mit dem 5. Kind schwanger, etwa in der 6. Woche. Habe NFP akribisch gemacht seit drei Jahren.

    Ich möchte mich gern dazu gesellen.


    Mein "Termin" ist der 22.8.

    viele Grüße aus der Heide








    Es ist kein Zeichen seelischer Gesundheit, gut angepaßt an eine kranke Gesellschaft zu leben!

  • Hallo und herzlich willkommen, greeneyed !


    Ich muss direkt einmal ganz neugierig fragen: deine Kinder haben dann alle recht knappe Altersabstände, oder? Ich bin so müde zur Zeit, dass ich nicht wüsste, wie ich das mit mehreren kleinen Kindern handeln sollte. Du hast meinen größten Respekt!

  • Hallo ihr Lieben


    raisalynn


    genau... ich bins


    oft, wenn Sven Regener mir wieder seine Poesie um die Ohren knallt, denke ich an das Konzert, auf welchem wir noch nicht waren ;)


    Ronja ist fast 8, dann kommt der älteste von meinem Mann mit sieben, mein mittlerer ist 5, dann war ich 2017 mit unserem Wolf schwanger.... der ist allerdings in der 14. Woche wieder gegangen (war meine erste Alleingeburt). Und unser Michel ist von Juni 2018. Ich hatte bis vor Kurzem 20 Schafe und zwei Huskies hab ich auch. Geht alles, wenn man nur will #stumm

    allerdings kam ich schon am meine Grenzen. Durch den Umzug wegen der Schule, hab ich die Schafzucht vorerst aufgegeben.

    Das ist Luxus.

    Ich stehe zw. vier und fünf auf.... weil Michel grad so ne übel lange Phase hat.

    gegen neun halb zehn leg ich mich ne Stunde hin und seh zu das ich spätestens um acht im Bett bin. Müde bin ich auch....

    und meine Brustwarzen pieken beim Stillen.... sonst hab ich keine zipperlein


    Zitat

    viele Grüße aus der Heide








    Es ist kein Zeichen seelischer Gesundheit, gut angepaßt an eine kranke Gesellschaft zu leben!

  • Wie geht es euch und wie habt ihr die Feiertage überstanden verbracht?


    Ich musste arbeiten und fand das schwanger über die Feiertage sehr anstrengend. Heute nacht habe ich ein neues Mimimi entdeckt: ich kann nur auf der rechten Seite liegen/schlafen, auf der linken wird mir schlecht. Jetzt tut mir aber nachts die rechte Schulter weh.#rolleyes


    Ansonsten bin ich total aufgeregt, weil ich heute oder morgen Tante werde. Meine Schwester kam gestern zur Einleitung ins Krankenhaus wegen Gestose-Verdacht.

  • Ich hatte sehr schöne Weihnachtstage! Wir waren nacheinander bei meinen (geschiedenen) Eltern und meine Schwester mit Familie war auch da. Das war zwar auch ganz schön trubelig und sehr viel Fahrerei, aber ich genieße das immer sehr.

    In was für einem Bereich arbeitest du denn? Schluesselblume

    Bei mir hat jetzt das morgendliche flaue Gefühl eingesetzt und vor allem ist mein Kreislauf wahnsinnig kippelig. Das kenne ich auch beides schon aus meiner ersten Schwangershaft und wenn ich immer mal wieder ein kleines Schlückchen Cola trinke und viele Pausen mache, komme ich halbwegs klar. Zumindest jetzt, so lange noch Ferien sind... Und meine Brüste sind auch schon wieder gewachsen und wahnsinnig empfindlich. Ich trage normalerweise höchstens Bustiers oder auch gar nichts unter den Tops, aber das muss ich wohl wieder ändern, die Reibung ist echt unangenehm.


    Wie aufregend mit deiner Schwester! Ich drücke fest die Daumen, dass es schnell geht und sie ganz bald ihr Baby im Arm hat!

    Das klingt übrigens unheimlich kompliziert, was du von dem Diabetes erzählst. Ich ziehe meinen Hut davor! Aber ich kann mir vorstellen, dass man sich da irgendwann reinfuchst.


    Ja, es gab endlich Nachrichten vom Job: einr Absage. Es ist aber okay für mich, so ist die Schwangerschaft viel entspannter. :) Ich habe mittlerweile auch die Chefs schon informiert, der Rest erfährt es dann nach der 12. SSW - falls ich den Bauch bis dahin noch verbergen kann. Mal sehen. Und bei dir? Wem hast du schon von der Schwangerschaft erzählt?

    Wie schade, dass es nicht geklappt hat. Aber schön, dass die Schwangerschaft das ausgleicht. Wie haben deine Chefs denn reagiert?

    Bei mir weiß die Familie Bescheid und ein paar sehr gute Freunde. Die anderen erfahren es dann jetzt nach und nach und in der Schule werde ich nach den Ferien irgendwann Bescheid sagen. Ich werde ja erst kurz vor den Sommerferien in Mutterschutz gehen, da betrifft es die Stundenplanung für das 2. Halbjahr ja quasi nicht.

    Ronja ist fast 8, dann kommt der älteste von meinem Mann mit sieben, mein mittlerer ist 5, dann war ich 2017 mit unserem Wolf schwanger.... der ist allerdings in der 14. Woche wieder gegangen (war meine erste Alleingeburt). Und unser Michel ist von Juni 2018. Ich hatte bis vor Kurzem 20 Schafe und zwei Huskies hab ich auch. Geht alles, wenn man nur will #stumm

    Das heißt, ihr seid auch eine Patchworkfamilie und die beiden jüngsten sind eure gemeinsamen Kinder? Tut mir sehr Leid, dass ihr ein Kind wieder verloren habt! War dein jüngster Sohn dann auch eine Alleingeburt?

  • Zephyr : Oh, kippliger Kreislauf klingt unangenehm. Gut, dass du dir zu helfen weißt! An welchem Schultyp arbeitest du denn? Und mit größeren Schüler*innen, bei denen man sich zwischendurch hinsetzen kann oder mit Kleineren, bei denen man ständig in Bewegung sein muss?


    Meine Brüste sind zum Glück nicht empfindlicher geworden, das würde mich wahnsinnig machen - vollstes Verständnis!


    Mit dem Diabetes hast du recht! Es klang anfangs furchtbar kompliziert und einschränkend, aber je mehr ich mich damit beschäftige, desto einfacher wird es. Ich kann jetzt auch besser einschätzen, was oder wie viel ich essen darf, und ich scheine jetzt endlich die richtige Nacht-Insulin-Dosis erreicht zu haben (ich sollte mich vorsichtig herantasten und immer um 2 Einheiten steigern, wenn der Nüchternwert nicht passt). Trotzdem ist die Kombi mit dem Erbrechen so nervig, dass ich meinem Mann schon amgekündigt habe, dass ich nicht nochmal schwanger sein will.


    Ich arbeite für die Kirche. Mein Pfarrer freut sich für uns und mein direkter Vorgesetzter hat mich in den Arm genommen, als ich es ihm erzählt habe. Der Rest erfährt es dann nach der 12. Woche.


    Mutterschutz-Beginn kurz vor den Sommerferien ist ja ideal! Ich werde den Rest-Urlaub vor dem Mutterschutz nehmen und falle dann auf jeden Fall Pfingsten schon aus. Da sind noch ein paar Veranstaltungen, für die es dann eine kompetente Vertretung braucht. Mein Mann ist übrigens auch Lehrer und wir spekulieren ein bisschen darauf, dass das Kind erst kurz vor den Sommerferien kommt. Dann reicht ihm erstmal eine Woche Sonderurlaub und er kann die Elternzeit im September/Oktober nehmen und unseren Großen im Kindergarten eingewöhnen. Falls Baby uns einen Strich durch die Rechnung macht, könnten immer noch die beiden Omas als Unterstützung einspringen.


    greeneyed Ich möchte mich mit meinem Beileid für das Kind, das ihr gehen lassen musstet, anschließen. #crying


    Hast du vor, Tandem zu stillen? Meinen Großen habe ich bis zwei Jahre gestillt. Bin aber froh, dass er jetzt nicht mehr so eng körperlich an mir dran klebt. Das könnte ich schwanger nicht aushalten.


    Und groß ist er echt! Stellt euch vor, der Zwei-dreiviertel-alte hat an den Feiertagen drei Tage lang keinen Mittagsschlaf gemacht, sondern von morgens um 8 bis abends um 10 (oder später) munter durchgehalten. Nur heute mittag nach dem Schwimmbad ist er innerhalb von 3 Minuten im Autositz eingenickt.


    Bei meiner Schwester tut sich jetzt nach 24h Einleitung noch nichts. Ich mache Durchhalte-und Seelen-Coaching per WhatsApp. Ich schätze, wenn sich bis morgen früh nichts tut, wird das Baby im Lauf des morgigen Tages geholt. Aber wer weiß. Bei mir ging es dann doch plötzlich vorwärts, als keiner mehr damit gerechnet hat. (Dass es dann trotzdem ein Kaiserschnitt wurde, war, wie gesagt, Pech).

  • Hallo zusammen,ich bin Lisa ,bin 35 und habe an der Wintersonnenwende erfahren das ich schwanger bin..!

    :) Frauenarzt Termin habe ich am Donnerstag....!

    Wünsche euch eine wunderschöne Kugelzeit!

  • Sonnenblume, herzlich willkommen! Ich bin auch 84 geboren. Hast du schon Kinder oder bist du das erste Mal schwanger?


    Schwester-Baby wurde heute morgen wirklich geholt, aber es geht allen gut, ich bin so froh!

  • Herzlich willkommen Sonnenblume84 !


    Und herzlichen Glückwunsch Tante Schluesselblume ! #applaus Ich finde, das ist auch noch einmal ein ganz besonderes Gefühl, wenn die eigene Schwester ein Kind bekommt.

    Das klingt nach einem guten Plan mit der Elternzeit deines Mannes. Ich hoffe, dein Bauchbewohner hält sich daran.

    Und es klingt echt doppelt unfair, wenn du wegen Übelkeit und dem Diabetes aufs Essen achten musst. Ich finde, dafür hast du dir ansonsten eine völlig beschwerdefreie Schwangerschaft verdient! Hättest du eigentlich gerne noch mehr Kinder (wenn du die Schwangerschaft auslagern könntest)?


    Ich unterrichte an Gymnasium und Berufsschule, meine jüngsten Schüler*innen sind in der 10. Klasse. Diesbezüglich ist das sehr entspannt, da könnte ich sogar im Unterricht mal auf Toilette flitzen falls nötig. Allerdings muss ich auch (eigentlich) recht viel am Schreibtisch sitzen und dafür fehlen mir leider gerade der Kreislauf und die Motivation (noch mehr als sonst schon... #angst)

    Meine Tochter hat übrigens mit Beginn des Kindergartens im Herbst den Mittagsschlaf gestrichen. Wie gerne, würde ich mich mittags mit ihr eine Stunde hinlegen...

  • Ich bin das Erste Mal schwanger,alles ganz neu aufregend und irgendwie immer noch nicht zu fassen..., fühle mich auch irgendwie schwanger... Freue mich auf Donnerstag auf den Arzt Termin...hab soviele Fragen...

  • Hallo Ihr Lieben,


    ich scheue mich immer, am Handy so lange Texte zu schreiben. Grundsätzlich freue ich mich aber, von euch zu lesen.

    Ich bin auch Baujahr 1983.

    Ich fühle mich auch sehr schwanger :-)

    ich friere vor Allem ganz schrecklich und könnt den ganzen Tag schlafen.

    Wenn ich schnell aufstehe, wird's mit kurz schwummerig... und immer wieder ein leichtes ziehen in der Leistengegend erinnert mich an das Kleine. Außerdem sind meine Brustwarzen schreeeecklich empfindlich #flop, was das stillen etwas doof macht. Ich möchte gerne Tandem stillen, weil Michel bei der Geburt erst zwei sein wird... weis aber nicht, ob das geht. Bei der geburt vom 2. Kind wollt ich auch tandem Stillen, als dann aber Ronja trinken wollte, hatte ich so ein ungewöhnliches gefühl in der Brust, dass ' ch sie abgestillt habe.


    Ich habe schon von der Geburt geträumt #love und, das es ein Mädchen wird.

    Genau Zephyr

    Wir sind eine Patchworkfamilie.. mein Mann hat zwei Kinder aus erster Beziehung genau wie ich und nun erwarten wir unser drittes gemeinsames #ja

    Wie wollt ihr denn gebären?


    Die zwei kleinen sind ganz ohne Hebammen- oder Frauenarztbegleitung in meinem Bauch gewachsen. Und bei der Geburt waren nur Mann und ich anwesend.

    Die zwei Großen kamen auch zu Hause, allerdings mit meiner Herzenshebamme, auf die ich wegen Umzug über 400km leider nicht mehr zurückgreifen konnte. Ich wollte aber auch keinen neuen Menschen in mein Geburtsgeschehen einladen.

    Dieses Mal werde ich Vorsorge bei einer Hebamme machen lassen, da ich für die Zeit nach der Geburt eine Haushaltshilfe in Anspruch nehmen will (bin die Woche über Alleinerziehende ). Da ist Vorraussetzungen, dass ich die Vorsorge hab machen lassen.


    Denn das Wochenbett bei den drei Jüngsten war jeweils nur wenige Tage. Das wird diesmal anders laufen#cool


    Gebären werde ich aber auch wieder allein.

    Wobei Ronja so gern dabei sein will. Den Wunsch möchte ich ihr erfüllen.

    viele Grüße aus der Heide








    Es ist kein Zeichen seelischer Gesundheit, gut angepaßt an eine kranke Gesellschaft zu leben!

  • Sonnenblume84 ich wünsche dir einen ganz schönen Termin am Donnerstag! Erwarte nur besser nicht zu viel. Die Termine bei meiner Ärztin dauern immer nur ein paar Minuten und bis auf ein obligatorisches "Alles in Ordnung?" gibt es auch nicht wirklich viel Gespräch. Aber vielleicht ist das bei dir ja anders. Hast du schon eine Hebamme? Die Termine habe ich immer sehr genossen. Meine Hebamme war immer fast eine Stunde da, wir haben Tee getrunken, ganz in Ruhe über alles gesprochen und die Untersuchungen waren sehr angenehm.


    greeneyed Das finde ich sehr spannend mit deinen Alleingeburten. Magst du da noch etwas mehr zu erzählen?

    Ich hatte bei meiner Tochter eine Hausgeburt und hätte das unheimlich gerne wieder, aber im August haben sie leider beide Urlaub. Ein Geburtshaus gibt es nicht und so werde ich wohl (ambulant) ins Krankenhaus müssen. #crying Für mich kommt eine Alleingeburt nicht in Frage. Meine Tochter war eine Sternenguckerin und die Geburt hat ewig gedauert. Ich habe die (in den letzten Stunden) beiden Hebammen wirklich gebraucht und wäre alleine völlig aufgeschmissen gewesen.

    Aber immerhin habe ich eine Hebamme für Vor- und Nachsorge und werde nur zu den 3 großen Ultraschalls zur Frauenärztin fahren.

    Ich bin sehr neidisch auf alle Frauen, die schnell wieder fit waren. Ich konnte nach 10 Tagen noch immer nicht mehr als 15 Minuten auf den Beinen sein. Was bei mir aber ganz klar an der sehr langen Austreibungsphase lag. Ich bin gespannt, wie es dieses Mal wird.

    Eine Haushaltshilfe fürs Wochenbett klingt nach einem guten Plan. greeneyed

  • Vergessen: greeneyed hattest du keine Sorge, dass die Kinder irgendetwas haben könnten, was eine medizinische Versorgung während/nach der Geburt nötig gemacht hätte? Das war für mein Gefühl für die HG irgendwie wichtig, im Ultraschall zu sehen, dass alles in Ordnung zu sein scheint und meine Plazenta z.B. auch nicht im Weg liegt, o.ä.

  • Das letze Mal zur Gyn. KontrollUntersuchung hat er sich echt Zeit genommen mehr als meine bisherigen Frauenärztinnen ... .

    Mein Traum Frauenarzt ist leider fast 80 km weg... und das ist mir in der Schwangerschaft doch zu weit...!

    Er arbeitet anthroposophisch und er war der Erste der mich ausführlich zu Hormonfreien Verhütung Beraten hat... .

    Der jetzige Arbeitet auch Naturheilkundlich...

    Bin wie gesagt echt gespannt...

    Wann habt ihr es auf der Arbeit erzählt?

    Ich arbeite auf einer Wohngruppe mit Menschen mit schwerstmehrfach Behinderung... habe seit ich es weiß nur mit Lifter gearbeitet...!

  • Vergessen: greeneyed hattest du keine Sorge, dass die Kinder irgendetwas haben könnten, was eine medizinische Versorgung während/nach der Geburt nötig gemacht hätte? Das war für mein Gefühl für die HG irgendwie wichtig, im Ultraschall zu sehen, dass alles in Ordnung zu sein scheint und meine Plazenta z.B. auch nicht im Weg liegt, o.ä.

    genau. ich hatte keine Sorge.

    sondern Vertrauen.

    Kein Vertrauen habe ich in Ärzte und Ultraschalluntersuchungen #heilig


    viele Probleme entstehen meines erachtens erst, wenn man sich sorgt und verunsichert wird durch "Fachkräfte"

    für Notfälle wären wir fix im Lazarett gewesen.

    viele Grüße aus der Heide








    Es ist kein Zeichen seelischer Gesundheit, gut angepaßt an eine kranke Gesellschaft zu leben!

  • Hui, hier ist ja was los! Wie schön! #applaus


    Jetzt habe ich nur schon die Hälfte von dem vergessen, was ich schreiben wollte. Hoffentlich bekomme ich alles richtig zusammen:


    Zephyr, oh je, den Mittagsschlaf hätte dir dein Kind schon noch gönnen können. Geht Mittagsruhe mit Hörspiel?


    Danke fürs Mitjammern oder Anerkennen! Übelkeit, Erbrechen und Diabetes zusammen ist wirklich unfair. Das macht echt gerade keinen Spaß.


    Eigentlich wusste ich immer, dass ich 2 Kinder möchte, insofern passt das.


    Sonnenblume, einen schönen Arzttermin! Du kannst deine Fragen gerne auch hier stellen, wir erzählen dann, was uns einfällt. Auf der Arbeit erzählt habe ich es meinem Chef in der 10. SSW, weil ich wegen der Übelkeit krankgeschrieben war. Jetzt zur 12. SSW habe ich ihm erlaubt, es auch den anderen zu erzählen. Mein Bäuchlein ist jetzt auch nur noch schwer zu verstecken. Darfst du denn schwanger überhaupt weiter auf deinem Arbeitsplatz arbeiten?


    greeneyed, Haushaltshilfe ist sicher eine gute Idee. Ich wünsche dir, dass es diesmal ein entspanntes Wochenbett wird. Wie schön, dass du schon von deinem Kind geträumt hast! #love Ich wüsste ja so gerne schon, was es für ein Geschlecht wird, aber wahrscheinlich muss ich noch 6 Wochen warten, beim nächsten Termin ist kein Ultraschall vorgesehen.


    12. SSW: Im Augenblick bin ich wieder müder und schlafe teilweise 3x am Tag eine Stunde. Diese Woche ist das okay, aber nächste Woche müsste ich dann wieder arbeiten. Erbrechen 1-2x pro Nacht, dank Vo*mex behalte ich aber zumindest mein Abendessen. Meine FÄ war eigentlich nicht so für den regelmäßigen Einsatz, vielleicht schlage ich nächste Woche gleich bei ihr auf und frage nach Alternativen. Diabetes habe ich gerade recht gut im Griff, aber dass ich immer so viel Salat/Gemüse essen soll, kostet ganz schön Essens-Vorbereitungszeit. An Silvester dachte ich, ich hätte das Kleine gespürt, aber wahrscheinlich ist das noch zu früh.