Hilfe ! Noten transponieren. Trompete auf Waldhorn. Hab grad ein Brett vorm Kopf

  • A ist richtig:

    beachte die Richtung:

    Klang->Notation Horn

    oder Notation Klavier-> Klang Horn!


    In Deinen Beispielnoten:

    Klang B (=Klaviernoten)-> Horn-NOTATION (!) F

    entsprechend:

    Klang C-> Horn-Notation G

    Klang D-> Horn-Notation A (Und Trompeten-Notation E)

    annalin mit Nr 1 M 9/2003 und Nr2 W 3/2006

  • sind es "normale" Trompeten-Noten oder von einem Posaunenchor?

    Sind sie explizit für ein B-Instrument oder einfach "nur" für Trompete?

    Hintergrund der Frage: "normale" Trompetennoten sind in B (geschrieben C klingt B), Posaunenchöre spielen üblicherweise in C, also geschrieben C klingt C. #angst

    Was macht ihr eigentlich, ihr flinken Sekundenhorter, mit all der Zeit, die ihr spart, wenn ihr "lg" tippt statt lieb zu grüßen?

    - aus einer Berliner S-Bahn-Station -

  • Latie

    #freu#freu#freu das bringt ja noch mehr Spass und Verwirrung in das Thema.

    Also es steht drauf: "für 2 B-Instrumente (Klarinetten/Trompeten) "


    Das gehört zu einer Reihe von Noten, von denen der Rest hauptsächlich C-Instrumente sind: https://www.preissler-verlag.de/slider/der-lichterbaum.html


    Wir packen jetzt zamm und fahren zum Hornlehrer. Und dann schreib ich euch später, was er gesagt hat. #super

    Nr. 1 Sommer 06 - Nr. 2 Herbst 08 - Nr.3 Frühling 11 und Nr. 4 Herbst 13 #herzen

  • das macht es vor allem schwierig, wenn jemand Trompete im Posaunenchor gelernt hat und irgendwann in einem Orchester spielen möchte, wo die Noten in B notiert sind....

    Was macht ihr eigentlich, ihr flinken Sekundenhorter, mit all der Zeit, die ihr spart, wenn ihr "lg" tippt statt lieb zu grüßen?

    - aus einer Berliner S-Bahn-Station -

  • Jetzt bin ich ganz verwirrt 🤷‍♀️

    Der Lehrer sagt 2 Kreuze weg bei Trompeten-Noten, also D-Dur fürs Horn. Und der erste Ton der ein h ist, muss dann ein e sein, nicht ein fis, wie in meiner Lösung.

    Also entweder hat der mir mit seinem Erkältungsgeplagten Hirn grad Schmarrn erzählt oder ich kapier noch weniger als vorher 🙈

    Nr. 1 Sommer 06 - Nr. 2 Herbst 08 - Nr.3 Frühling 11 und Nr. 4 Herbst 13 #herzen

  • Danke euch. #kuss

    Ich schreibs jetzt mal in A-Dur und lass den Horn Lehrer heut Nachmittag draufschauen, ob's passt.


    Echt, hätte ich das früher gewusst, hätte ich die Auswahl für die Kinder auf C- Instrumente beschränkt. #zwinker#hammer

    Vielleicht sollte ich mal anregen dass die Musikschule einen extra Theorie-Kurs oder eine Selbsthilfegruppe für verzweifelt transponierende Eltern anbietet. :D

    Ich habe von Tuten und Blasen gar keine Ahnung, kann nicht mal Noten lesen, aber dieser Thread überzeugt mich gerade, meinem Kind kein Blasinstrument schmackhaft zu machen #kreischen

  • Ich kann dir sagen. Ich habe auch von Tuten und Blasen keine Ahnung und mein Kind spielt F-Horn. Die Noten bekommt er immer von seinem Lehrer. Die Gespräche mit selbigem beschränken sich bei mir auf interessiertes und freundliches Nicken. Aber manchmal will er eben auch Stücke spontan spielen... Da muss er sich die Noten mangels unbegabter Mutter leider selbst erschließen.

  • Ahhh, das wird ja immer chaotischer.... #haare Berichte mal vom ersten Zusammenspiel :D



    Drahtesel , ich glaube, Oboe und Fagott sind auch in C notiert.


    Also die C-Schlüssel bei den Streichern sind nicht ansatzweise so kompliziert. Wenn ein Kind gleich mit Bratsche anfängt, ist es kein Thema, da habe ich noch nie Kinder erlebt, die Schwierigkeiten hatte. Und wenn Cellisten irgendwann soweit sind, dass bei denen ein C-Schlüssel vorkommt, kriegen sie das auch schnell hin. Durch den Notenschlüssel ist ja eindeutig definiert, welcher Ton da steht und genau der muss da auch klingen.

  • Aber dann ist es kein F-Horn. Bei Trompete zwei Kreuze weniger würde einleuchten, weil dann aus notiert e-Dur klingend d-Dur wird. Aber bei nem F Horn ist mir das grad unverständlich.

  • holly

    Nee, mit euren Notfn funktioniert das super. Da kann man auf der Seite vom Verlag passend transportierte runterladen 👍

    Da spielt er mit der Klarinette die transponierte 2. Stimme und mit seinem Hornlehrer im Duett aus dem Hornheft.


    Blumenkind11

    Mir kommt das auch komisch vor. Aber der Lehrer war heut echt angeschlagen, ich bezweifle dass der das jetzt richtig überdacht hat. Ich frag am Samstag nochmal den Posaunenlehrer. Der muss nämlich beim Musikschulkonzerz einspringen und die 2. Stimme zu meinem Hornist spielen. Dh. da darf der dann vom Blatt von dem Hornnoten in seine Tonart transponieren :D😂😂😂

    Nr. 1 Sommer 06 - Nr. 2 Herbst 08 - Nr.3 Frühling 11 und Nr. 4 Herbst 13 #herzen

  • Indian Summer

    Meine Duett-Partnerin spielt Bratsche.

    Mal im c-, mal im g-Schlüssel. Denn sie spielt manchmal auch Sachen, die sie spielen will, und will die sich nicht erst in ihren Schlüssel schreiben müssen. ;-)


    Wobei ich die Erfahrung gemacht habe mit Instrumentalistinnen und Instrumentalisten (so grob über den Daumen gepeilt), dass die meisten es mit ihrem Schlüssel samt Umdenken recht früh hinbekommen haben, wenn sie ein Ziel hatten.


    Ich habe bspw. erst Flöte in F gelernt. Da ich aber auch mal Sachen spielen wollte, die ein c´ in der Melodie haben, habe ich mir selbst beigebracht, auf der C-Flöte zu spielen.


    Mittlerweile les ich auch 2 Schlüssel parallel, wenn ich mein Instrument spiele, obwohl ich weder Klavier noch Orgel spiele.

  • Narzisse das muss man als Bratscher auch können. Das ist ja aber kein transponieren (wovon uns hier gerade der Kopf schwirrt), sondern nur der Voilinschlüssel auf der Bratsche. Das lernt man durchaus im Bratschenunterricht, sollte man zumindest. Meine Schüler*innen lernen es.

    Und wenn sie vorher Geige gespielt haben, können sie es sowieso.


    Um es weiter zu spinnen: Woran ich verzweifle (und viele meiner Profi-Kollegen auch, sicherlich nicht alle, aber viele): Bassschlüssel auf der Bratsche spielen, das ist ganz fies. Und manchmal muss das dann (bei manchen Chorausgaben) oktaviert werden. Da verliere ich komplett die Orientierung. Aber das kommt echt selten vor.

  • So, also das ganze lässt mich nicht los. Hab’s grad mit Sibelius meinem Notensetzprogramm probiert und das sagt tatsächlich A Dur für das FHorn. Ich verstehe es gerade überhaupt nicht, weil ich behaupte, dass bei meiner F Flöte eben GDur kommen müsste. Aber Hörner sind ja auch speziell. #freu

  • So, ich hab jetzt so lang mit dem Forte Notensatzprogramm rumprobiert, bis es unisono war.

    Also dem Programm gesagt, dass das ganze Stück in D-Dur ist und eine B-Trompete und ein F-Horn mitspielen. Dann spuckt es für die Trompeten Zeile automatisch 4# und damit E Dur und fürs Horn 3# also A-Dur aus.

    Und dann (wie vom Lehrer gesagt) die Trompetenstimme um eine Quinte nach unten transponiert und in die Hornzeile geschrieben und nun ist es einstimmig.

    #applaus#applaus#applaus


    Edit:

    Blumenkind11

    #super du warst schneller als ich. Aber offenbar mit dem gleichen Lösungsansatz und Ergebnis. ^^

    Nr. 1 Sommer 06 - Nr. 2 Herbst 08 - Nr.3 Frühling 11 und Nr. 4 Herbst 13 #herzen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von waschbär ()

  • Indian Summer

    Ich kann auf einem E-Bass wunderbar einen Bassschlüssel spielen.

    Soll ich auf meiner Gitarre aber die Basstöne im Bassschlüssel lesen (das sind 1:1 die gleich gestimmten Saiten), ist das Denksport für mich.


    Ich ordne manchen Instrumenten bestimmte Schlüssel zu.


    Ich habe auch mal Alt im Altschlüssel gesungen.

    Komische Sache!

  • Oh ja, das Phänomen kenn ich auch. Gitarren-Noten auf dem Bass spielen ist echt ganz heftiger Denksport. Genauso wie ich die Bassnoten am Klavier mit der linken Hand spielen muss, während sämtliche Violinschlüsselnoten mit rechts gespielt werden. #haare

    Vor dem Tag, wenn ich am Kontrabass mal soweit in der Daumenlage bin, dass ich Tenor Schlüssel lernen muss graust es mir jetzt schon. #angst

    Nr. 1 Sommer 06 - Nr. 2 Herbst 08 - Nr.3 Frühling 11 und Nr. 4 Herbst 13 #herzen

  • Stimmt, es geht noch weiter: Als ich mit dem Studium angefangen habe, war ich endlich in der Lage, den Bassschlüssel absolut und ohne Umwege zu lesen. Das war super. Nach 4 Semestern habe ich das Hauptfach von Geige zu Bratsche gewechselt. Der Umstieg ging super, das Schlüssellesen hatte ich schnell raus. Aber dann hatte ich plötzlich Probleme beim Klavierspielen den Bassschlüssel zu lesen #haare#hammer


    Und jetzt ist es so: Geigennoten auf der Bratsche spielen ist kein Problem, aber Bratschennoten im Altschlüssel auf der Geige? Geht gar gar nicht 8o


    Wahrscheinlich sind alle Kapazitäten für die 3 Schlüssel und fürs Bratsche-, Klavier- und Geigespielen verbraucht. In meinen Streicherklassen brauche ich jetzt noch den Bassschlüssel fürs Cello und für die Bässe, die aber dummerweise in Quarten gestimmt sind und so merkwürdige (#zwinker  waschbär ) Fingersätze haben. Und die Töne von den leeren Saiten von der Bratsche im Altschlüssel und vom Cello (die gleichen leeren Saiten) im Bassschlüssel sehen immer so aus als wenn man sich um genau einen Ton irrt. Das verwirrt mich total.

    Da kann ich mich nicht noch in transponierende Bläser reindenken. Aber als kleines Rätsel heute war es mal ganz interessant.

  • Indian Summer

    Ich kann auf einem E-Bass wunderbar einen Bassschlüssel spielen.

    Soll ich auf meiner Gitarre aber die Basstöne im Bassschlüssel lesen (das sind 1:1 die gleich gestimmten Saiten), ist das Denksport für mich.


    Ich ordne manchen Instrumenten bestimmte Schlüssel zu.

    ich spiele auf der Geige/Blockflöte (Sopran/Alt-) Violinschlüssel, auf der Posaune Bassschlüssel. Letzteren kann ich zwar spielen auf der Posaune, auch mit diversen Vorzeichen, hab ihn aber dank langjährigem Violinschlüssel-Training nie gelernt echt zu lesen. Ich lese immer noch "d" statt "f" und "a" statt "c" #angst

    Wenn der Posaunenchorleiter sagte "spielt mal ein c", wusste ich auch, was gemeint war, wenn er aber sagte "ab dem c im Bass" musste ich erst aktiv umrechnen und dann das "a" suchen. #lol

    Was macht ihr eigentlich, ihr flinken Sekundenhorter, mit all der Zeit, die ihr spart, wenn ihr "lg" tippt statt lieb zu grüßen?

    - aus einer Berliner S-Bahn-Station -

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Latie ()