Römer-Kindergeburtstag

  • Wer kann Tips für einen Römergeburtstag beisteuern?

    Es sind 7 Jungs im Alter von 7.

    Gewünscht ist, eine Tasche zu bemalen, das ist schon fester Bestandteil.

    Danke!!!!!

  • Alle in Toga (aka Leintücher), und das Essen wird im Liegen eingenommen.

    Es gibt auch ein Brettspiel mit einem römischen Wagenrennen, dessen Name mir momentan enttfallen ist, das haben meine immer gern gespielt.

  • Such mal nach Deltaspiel (und anderen Nussspielen) - zum Beispiel auf kinderzeitmaschine.de


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Wir haben eine römische Rundmühle gebastelt (und danach natürlich gespielt), die Spielsteine können dann gleich im Lederbeutel aufbewahrt werden.


    https://www.handmadekultur.de/…-go-der-roemer-diy_157295

    https://www.der-roemer-shop.de…tike-replikate-der-roemer


    Rezepte der Römer:


    https://www.geo.de/geolino/kre…4-rtkl-rezepte-der-roemer


    Hier ein Kindergeburtstag:


    https://landnaht.blogspot.com/…her-kindergeburtstag.html


    LG Rune mit Junior 11/99

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Rune ()

  • Alle in Toga (aka Leintücher), und das Essen wird im Liegen eingenommen.

    Es gibt auch ein Brettspiel mit einem römischen Wagenrennen, dessen Name mir momentan enttfallen ist, das haben meine immer gern gespielt.

    Ave Cäsar heißt es. Kann man gebraucht ziemlich teuer bekommen.


    Römische Rundmühle selber basteln ist eine sehr gute Idee, finde ich.


    Sollen Asterix und Obelix vorkommen oder ausdrücklich nicht?

  • Danke, Euch lieben!

    Tut mir leid, dass ich mich gar nicht mehr gemeldet habe, aber die Woche war wild. (gekrönt vom wahrscheinlich ersten Migräneanfall unserer Großen - das war der Moment, wo ich mir sogar Magen-Darm gewünscht hätte

    Gestern gab es also den Geburtstag, und wir haben nebst einem Kolosseumskuchen eine intensive Mosaikbastelphase gehabt. Mit lauter Genderklischeekram im Kopf hatten wir das eher kurz geplant, um dann völlig verdutzt zu merken, wie gerne die das alle gemacht haben. Eine Rückmeldung war "it's so fun - and relaxing" und ein dickes Grinsen. Die 8 haben fast eine Stunde daran gearbeitet, ich habe heute die Fugenmasse drübergeschmiert. Echt toll. (Bilder nachher, trocknet noch)

    Dann gab es das Deltaspiel (danke, Talpa ), ein paar Aufgaben zu römischen Zahlen, einen Brückenbogenbau-Wettbewerb mit identischer Duplosteinmenge. Die Klasse hatte Römer vor ein paar Monaten in der Schule und da haben sie hingebungsvoll "Just like a Roman" mit Gebärdensprache gesungen, das haben wir auch ein paar Mal gemacht.

    Dann gab es römische Spaghetti mit Tomatensauce und schwups, waren die drei Stunden vorbei.

    Jetzt könnten wir nochmal einen machen, mit etwas mehr Vorlauf, danke für den Tipp mit den Münzen.

    Rundmühle haben wir - auch eine gute Idee.

    Wir haben kurz über das Tafeln im Liegen nachgedacht, aus pragmatischen Gründen dann doch gelassen. Aber das wäre auch nochmal was.

    DANKE nochmals #applaus

  • :D Wir haben hier ja auch - zwangsläufig - nur Jungsgeburtstage und Bastelphasen kamen immer super an. Gerne mit Glitzersteinen und so.

    Hermine und drei Jungs (04, 07 und 09)

    ---

    demokratische Ordnung braucht außerordentliche Geduld im Zuhören und außerordentliche Anstrengung, sich gegenseitig zu verstehen

    Willy Brandt, 1969

  • Wir haben ja noch zwei ältere Mädels, und da ist es so selbstverständlich, dass da gebastelt wird, dass unser Jüngster das auch so denkt und plant. Finde ich super.

    Hatte auch das Gefühl, dass ein paar von den Jungs fast erleichtert waren, dass sie sowas machen "durften".

    War echt toll, und eine wichtige Erfahrung ;-)