Hyperkinetische Störung im Sozialverhalten

  • Bäm.


    Ein schnödes ADHS hätte gereicht. Damit komm ich klar.

    Das etwas mit der Tochter nicht stimmt, war schon immer klar.

    Der Psychologe (er behandelt den Sohn seit Jahren wegen des ADHS) schaut sie sich in zwei Terminen an und entscheidet sich dann. Im dritten Termin für die Eltern wird er und mitteilen, was er erkannt hat.


    Kann mir jemand etwas darüber erzählen?

    Was bleibt, sind die Erinnerungen...
    schlaf gut, schlaf ruhig
    Ich werde dich nie vergessen und immer vermissen

    1976-2003-2013


    »Das Staunen ist der Anfang der Erkenntnis.«
    ― Platon

  • Es sind die Teile des ADHS, die nichts mit der Aufmerksamkeit zu tun haben - HS. Mich würde bei dem, was Du sonst über Eure Familie schriebst, nicht wundern, wenn die Tochter sehr gut begabt wäre und ein eventuelles Aufmerksamkeitsdefizit dadurch ausgleichen kann, sich also trotzdem ein schnödes ADHS dahinter verbirgt.

    Hier steht keine Signatur: ich signiere meine Briefe weiterhin handschriftlich.

  • Ich glaube, unser Problem ist, dass es eben nicht nur ein schnödes ADHS ist.

    Sie hat null Impulskontrolle und verletzt ständig im Impuls andere Kinder.

    Am Freitag hat sie eine Klassenkameradin mit dem Stift in die Brust gestochen.

    Letztens hat sie ein anderes Mädchen geschubst. Diese hatte ihr nur gesagt, dass ihre Jacke runtergefallen ist und andere darauf treten.

    Sie war wütend und hat im Impuls das Mädchen, welches ihr helfen wollte "verletzt"


    Sie reagiert bei allen Situationen, die sie gefühlt nicht kontrollieren kann, extrem aggressiv.

    Schuhe gehen nicht so fest zu, wie sie es will? Wutausbruch sondergleichen und die Schuhe werden mit voller Wucht irgendwohin geworfen. Wenn einer von uns dann auch noch intervenieren will, wird derjenige angegriffen.

    Sie hat sich gestoßen und es tut weh? Schrilles Schreien, Wutausbruch.


    Und so weiter.


    In der Schule ist sie jetzt schon gemieden. Wer will schon mit einem Kind spielen, vor dem man Angst haben muss?


    Silbermöwe: ja, sie ist ein Schwamm. Hochsensibel saugt sie alles auf, wie ein Schwamm und behält es sich.

    Was bleibt, sind die Erinnerungen...
    schlaf gut, schlaf ruhig
    Ich werde dich nie vergessen und immer vermissen

    1976-2003-2013


    »Das Staunen ist der Anfang der Erkenntnis.«
    ― Platon

  • wenig bis keine impulskontrolle haben gehört zum ad (h)s.

    Die Ausprägungen sind sehr unterschiedlich.

    Ich habe zwei Kinder mit dieser Diagnose und die unterschiede sind enorm.



    Bekommt sie medikation?

  • Noch nicht, der Arzt möchte sich sie erst ansehen.


    Außerdem bin ich von mph in dem Alter alles andere als begeistert.

    Was bleibt, sind die Erinnerungen...
    schlaf gut, schlaf ruhig
    Ich werde dich nie vergessen und immer vermissen

    1976-2003-2013


    »Das Staunen ist der Anfang der Erkenntnis.«
    ― Platon

  • Ist es das Kind von 2013, was schon im zarten Alter von knapp vier Jahren Dir die Schilder im Kindergarten vorlas?

    Man kann auch gleichzeitig über- und unterfordert sein... #knuddel So etwas ist für alle Beteiligten dauerhaft anstrengend.

    Kennst Du SENG?

    Hier steht keine Signatur: ich signiere meine Briefe weiterhin handschriftlich.

  • Klettermax: so eine habe ich auch zu hause. null Impuls kontrolle. ADHS. sie nimmt seit 6. klasse medikamente.

    gefährlich ist es zu hause wenn sie im rebound ist. kein Witz. meist entferne ich am esstisch alles was irgendwie gefährlich sein könnte. sie hat schon volle wasserflaschen nach ihrem bruder geworfen und noch vieles anderes. ich könnte bücher schreiben. allerdings wurde sie zb. nie agressiv gegen lehrer oder auch kameraden eher selten.

    heutzutage kann sie sich gut wehren gegen übergriffe von zb. jungs. ihre freundinnen meinen, wenn sie dabei ist, haben sie nie angst. tja.

    ja wenn es nicht so läuft wie sie will, dann gibts nette wutanfälle. nicht mehr so oft wie früher, aber kommt schon noch vor.

    im laufe der zeit habe ich gelernt, dies komplett zu ignorieren, so fahre ich am besten und sie auch.

    wenn ichs gewusst hätte, dass sie ADHS hat (leider erst mit ca. 11 diagnostiziert) hätte sie schon im kiga medikamente bekommen.

    sonja mit Eisprincess (03) + kleinronaldo (06)

  • Ich weiß auch nicht, was ich will.

    Vielleicht Erfahrungen, außerhalb von mph und Ritalin.

    Silbermöwe, der große 2003er konnte schon extrem früh lesen. Die 2013er ist extrem wortgewandt und saugt schwammartig Wissen auf. Sie konnte schon mit 3 sämtliche Dinosaurierarten am Fossil benennen. Buchstaben auch extrem früh, lesen konnte sie aber erst mit 5,5 Jahren.

    Was bleibt, sind die Erinnerungen...
    schlaf gut, schlaf ruhig
    Ich werde dich nie vergessen und immer vermissen

    1976-2003-2013


    »Das Staunen ist der Anfang der Erkenntnis.«
    ― Platon

  • Meine Große hat die gleiche Diagnose. Wir haben es bis zum 3. Schuljahr ohne Medikamente vesucht, sie war in ambulanter Therapie seit der 1. Klasse.

    Danach haben wir viele Medikamente ausprobiert, nun nimmt sie Intuniv. Ihr Leidensdruck war hoch und sie drohte mehrfach von der Schule zu fliegen, es ging nicht mehr ohne. Sie kam einfach nie zur Ruhe.

  • Nur mal weil ich das Thema gerade hatte: ist FAS ausgeschlossen (erinnerst du dich an eine Zeit in der Schwangerschaft mit ihr wo du Alkohol getrunken hast? Auch ein einziges Glas. Ganz wertfrei.)?

  • Nur mal weil ich das Thema gerade hatte: ist FAS ausgeschlossen (erinnerst du dich an eine Zeit in der Schwangerschaft mit ihr wo du Alkohol getrunken hast? Auch ein einziges Glas. Ganz wertfrei.)?

    Absolut ausgeschlossen. Mein ex ist polytox und bei uns gab es nie einen Tropfen im Haus.

    Was bleibt, sind die Erinnerungen...
    schlaf gut, schlaf ruhig
    Ich werde dich nie vergessen und immer vermissen

    1976-2003-2013


    »Das Staunen ist der Anfang der Erkenntnis.«
    ― Platon

    Einmal editiert, zuletzt von Klettermax ()

  • Meine Große hat die gleiche Diagnose. Wir haben es bis zum 3. Schuljahr ohne Medikamente vesucht, sie war in ambulanter Therapie seit der 1. Klasse.

    Danach haben wir viele Medikamente ausprobiert, nun nimmt sie Intuniv. Ihr Leidensdruck war hoch und sie drohte mehrfach von der Schule zu fliegen, es ging nicht mehr ohne. Sie kam einfach nie zur Ruhe.

    Wir hatten bis zum 5. Lebensjahr nachts Wutanfälle, die jeder Beschreibung spotten. Danke für deinen Kommentar. Das hilft beim sortieren ❤️.

    Was bleibt, sind die Erinnerungen...
    schlaf gut, schlaf ruhig
    Ich werde dich nie vergessen und immer vermissen

    1976-2003-2013


    »Das Staunen ist der Anfang der Erkenntnis.«
    ― Platon

  • Ich weiß auch nicht, was ich will.

    mph = in ritalin. es gibt auch noch x andere medikamente. meine tochter hat lange medikinet (basis mph) genommen und seit der lehre nimmt sie elvanse (andere basis...).

    wieso willst du keine medis geben?

    sonja mit Eisprincess (03) + kleinronaldo (06)

  • Sonja, weil es btm sind, die in den Stoffwechsel des Kindes eingreifen? Das sind ja keine smarties...

    Was bleibt, sind die Erinnerungen...
    schlaf gut, schlaf ruhig
    Ich werde dich nie vergessen und immer vermissen

    1976-2003-2013


    »Das Staunen ist der Anfang der Erkenntnis.«
    ― Platon

  • Klettermax: die Bedenken verstehe ich. Aber wenn sie wirken, helfen sie deinem Kind z.b. dabei zu erkennen, dass das andere Kind ihr helfen will mit der Jacke. Dann kann es lächeln, danke sagen. Und nicht wütend werden, sich angegriffen fühlen und es angreifen.

  • Sonja, weil es btm sind, die in den Stoffwechsel des Kindes eingreifen? Das sind ja keine smarties...

    Alles was man zu sich nimmt greift in den Stoffwechsel ein, auch smarties...



    Aber du meinst wahrscheinlich speziell den hinrnstoffwechsel. Tja....das ist auch gut so, dass mph da eingreift, denn genau da liegt das Problem.


    Ich habe mich ca zwei jahre lang mir nichts anderem beschäftigt. Mich selbstkasteit, weil ich meinem Kind nur mit Tabletten helfen kann.


    Ergo, Logo, Konzentrationstrainung, sozialkompetenztraining, neurofeedback....was wir davon vor der medikation hatten, war vergeudete Zeit.


    Mph hatte bei ihr übrigens keinen dauerhaften Erfolg. Die Konzentration wurde besser, sozialverhalten nur ein wenig, da hat später stattera ( Wirkstoff atomoxetin) ein wunder vollbracht. Dafür war die Konzentration wieder sehr schlecht. Aber uns War ein gesundes sozialLeben wichtiger, als schulischer Erfolg.


    Atomoxetin ist kein btm. Es ist ein SpiegelMedikament, wurde wohl ursprünglich als antidepressiva entwickelt, die Wirkung bei adhs zufällig entdeckt.

    Das hat mir viel größere Bauchschmerzen gemacht als mph.

    Mph wird seit über 50 Jahren verwendet, da kann man schon von Langzeitfolgen sprechen, die es meines Wissens nicht im negativen Bereich ist.

    Das nimmt man, es wirkt paar Stunden, das wars.

    Bei schlimmen Nebenwirkungen nimmt man es eben nie wieder.


    SpiegelMedikament muss man einschleichen bis sich Wirkung zeigt, ausschleichen, falls Nebenwirkung zu stark.

    Das dauert.


    Ich habe mich trotzdem dafür entschieden, denn mit katastrophalem sozialLeben, hätte ihr das antidepressiva in der Zukunft sowieso irgendwann geblüht...


    Es gibt auch durchaus böse und schnell abhängig machende Medikamente die keine btm sind, warum auch immer, tavor, diazepam zum beispiel.

    Das muss nicht immer was heißen.


    Ich schlucke mph seit jahren, süchtig macht es schon mal nicht, sonst würde ich es nicht regelmäßig vergessen#rolleyes


    Du klingst nicht wirklich informiert, gibst aber die üblichen vorurteilsschnellschüße von dir.

    Was in den Medien steht, ist oft pure Meinungsmache.


    Ich habe lange in selbsthilfeforen gelesen, das hat mir wirklich weiter geholfen.



    Alles Gute!