Alternative zum Zwillingskinderwagen?

  • Hallo, wir erwarten Zwillinge und freuen uns sehr. Jetzt wurden mir schon von verschiedenen Bekannten und über mehrere Ecken Zwillingskinderwagen angeboten - ich finde es super, dass viele so „mitfiebern“ in dieser besonderen Schwangerschaft. Mein Mann ist sich aber ziemlich sicher, dass wir keinen Zwillingswagen brauchen werden. Unsere beiden Söhne waren beinahe reine Tragekinder, so dass wir damals froh waren, nur einen Wagen geliehen zu haben. Aber ich denke, wir werden wahrscheinlich froh sein, die Möglichkeit zu haben, beide zu fahren. Wie sind denn eure Erfahrungen? Hat jemand auch beide Kinder ausschließlich getragen? Oder einen einfach Wagen genutzt und immer eins der Kinder getragen, eins geschoben?

  • Fritziiiiiiiiii!!!! Herzlichen Glückwunsch!!!


    Hab ich dir eigentlich schon mal gesagt, dass ich dich (und dein cooles Avatar!) hier im Forum voll gern mag? Ach, ich freu mich grad voll für euch! Zum Thema Zwillinge rufe ich Teviona mal her. :)

    Trillian grüßt






    “Isn't it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?“ (Douglas Adams)

  • Hallo, wir waren zusammen schwanger mit unseren 2014ern Kindern. Und jetzt das : Herzlichen Glückwunsch!

    Leider kann ich zur eigentlichen Frage nix beitragen. Ich denke, aber das ihr einen Wagen braucht.

  • Herzlichen Glückwunsch zu diesem besonderen Bauchpaket! Zum Thema leider von mir auch nichts, was fundiert wäre - ich kann mir aber vorstellen, dass zumindest ein Wagen für ein Kind schon sinnig wäre #weissnicht.

  • Ich kynn dir nix zu Zeillingen sagen aber ich habe sowohl mein 08erKind gleichzeitig mit dem 10er Kind ausschließlich getragen.

    Ich hab mir einen Rucksack zum ziehen gegönnt, da konnte ich alles verstauen udn Kinderwagen habe ich nie genutzt.



    Herzlichen Glückwunsch#herzen

  • Keine eigene Erfahrung, aber eine Mama im Kindergarten hat Zwillinge, die sie im Zwillingswagen fährt, wenn der große Bruder gebracht/geholt wird. Sie kann ihn auf jeden Fall gut brauchen. Bei meinem Kollegen ist es genau so.


    Und natürlich herzlichen Glückwunsch #blume#blume

  • Glückwunsch!#laola


    In meiner Stillgruppe ist derzeit eine Mutter mit 11 Monate alten Zwillingen, sie trägt immer einen vorne und einen hinten und sagt, ohne youtube hätte sie sich das nie getraut. Sie ist aber auch hauptberuflich Tänzerin und hat einen dementsprechenden Beckenboden. #angst


    Ich würde das nicht machen, mein Beckenboden ist grauenhaft... Von anderen Zwillingsmüttern habe ich schon gehört, dass sie immer eines geschoben und eines (das aktuell bedürftigere) getragen haben. Oder einen Kinderwagen mit sehr geräumiger Babywanne, wo erst mal zwei zarte Kinder sehr kuschelig reinpassen, und später im Sitzalter dann Fahrradanhänger, weil der einfach wendiger ist als die meisten Doppelkinderwägen.


    Wobei - eine Freundin von uns schwört auf den Wagen von Bugaboo. Sie sagt, mit keinem anderen Wagen käme sie im Münchner ÖPNV zurecht (ruppige Fahrer, unfreundliche andere Fahrgäste, die nie Platz machen, oft fehlende Aufzüge...klingt wie bei uns), ohne regelmäßig entweder Wagen oder Wände zu beschädigen. Ich durfte das Teil auch schon steuern, es saß zwar nur eine von zwei Zweijährigen drin, aber es ließ sich durchaus souverän auch mit einer Hand bergab lenken. Und in ihrem Kleinwagen verstauen. Also, wenn ich Zwillinge bekäme und das nötige Geld hätte, wäre es ein Bugaboo. Wenn es schon so ein Monster sein muss...

  • Ich bin so zufrieden mit mir, diesen Thread gestartet zu haben - so viele Glückwünsche einzuheimsen ist toll! Danke euch!


    Zum Spazierengehen fanden wir Wagen immer unpraktisch, weil wir hier nah an Wald, Feld und Wiesen wohnen und ungern auf den gepflasterten Wegen bleiben. Und für stundenlange Stadtbummel waren meine Babys eh nie zu haben.

    Dass wir sie tragen wollen, steht außer Frage. Respekt buntgrün , ich hatte auch Baby und Kleinkind, aber hab sie nie gleichzeitig getragen. Schade eigentlich.


    Aber wenn einer von uns Eltern alleine mit den Babys unterwegs ist... Zum Beispiel ins Café...da kann ich ja nicht zwei Babys auf dem Schoß haben und essen/trinken. Aber nur dafür einen Wagen anschaffen? Wahrscheinlich muss ich all die tollen Angebote für die gebrauchten Wagen jetzt erstmal ablehnen und schauen, wenn die Babys da sind...


    thistlejo , das eine Angebot ist ein (gebrauchter) Bugaboo. Aber dass eine Schale für die Minibabys erstmal ausreicht, dachte ich auch schon. Danke dir!

  • Ich wünsche erstmal noch eine angenehme und komplikationslose Schwangerschaft :-)


    Ich hab meine am Anfang beide in einem normalen Kinderwagen gehabt, da konnten sie kuscheln und mehr Platz war auch echt nicht nötig, obwohl sie gar nicht so winzig waren - aber wohl sehr platzsparend. :D Dann haben sie mit ein paar Monaten spontan beide beschlossen, den Kinderwagen abgrundtief zu hassen, und dann hab ich erstmal beide getragen, vorn und hinten. War in den Öffentlichen und bei fehlenden Liften durchaus praktisch, nur einkaufen war so höchst herausfordernd. ;)

    Aber ich glaub, die meiste Zeit war eins am Rücken, eins im Wagen/später Buggy. Immer alles tragen haben weder mein Rücken noch mein Beckenboden mitgemacht, und ich wollte ja noch mehr als die Kinder transportieren, so...Windelzeug und Wasser und evtl. Einkäufe und das große Kind und so...


    Wir hatten zwar einen Zwillingswagen, weil unsere Kita einen übrig und nicht gebraucht hatte, aber mir war das immer zu sperrig, zu nervig im Bus, und ich hasse es wirklich viel Platz zu brauchen, da fühl ich mich enorm unwohl.


    Was ich aber wirklich, wirklich gemocht hab: später einen schmalen, wendigen Zwillingsbuggy zu benutzen, als sie mir zu schwer waren für länger Strecken und ich zu ungeduldig, um 3 Stunden für 500 m zu brauchen, wenn sie selbst gelaufen wären. ;) Und damit ich sie in den Geschäften festschnallen konnte, damit sie mir nicht den Laden ausräumen, einer links, eine rechts.... #angst

    Jeder spinnt auf seine Weise –
    der eine laut, der andere leise.
    (Joachim Ringelnatz)

  • Ich sehe auch immer öfter Bugaboos mit so einer Tasche an der Seite, scheint der Porsche Macan unter den Kinderwagen zu sein...#gruebel


    Also, bei einem gebrauchten Bugaboo würde ich sofort zuschlagen, und wenn er dann halt anfangs nur in der Ecke steht, isses ja egal, dann denkt man wenigstens nicht, man hat jetzt 1500€ oder wieviel die Dinger neu kosten in den Sand gesetzt. Spätestens mit zwei größeren Kleinkindern, die irgendwann müde werden und auch noch Gepäck mithaben, ist so ein Wagen dann doch praktischer als zwei Tragen plus Hackenporsche. (Ich habe damals mit Einzelwagen eine Zweijährige, eine Vierjährige, ein Laufrad, Proviant und Wechselkleidung en masse transportiert- das war deutlich entspannter als mit Hackenporsche)

  • Ich habe keine Zwillinge, hatte aber für meine beiden Kinder den Mountain Buggy Duett als sehr schmalen und wendigen Doppelbuggy. Da gibt es auch Babywannen dazu. Der ist nicht breiter als ein Einzelwagen und ich mochte ihn sehr! Das älter Modell, der Duo ist etwas breiter, hätte dafür aber auch größere Reifen (beide Modelle sind mit Luftreifen).


    Und herzlichen Glückwunsch natürlich noch :-)

    Immer mit dabei: der kleine Frotsch (08/12)


    Trageberaterin ClauWi GK (08/13)

  • Herzlichen Glückwunsch!


    Ich sehe hier sehr, sehr viele Doppelwagen rumfahren. Oft auch quasi übereinander gestapelt, die nehmen eigentlich nicht mehr Platz weg als ein einer Wagen. Oder eben den Bugaboo, der ja schnell umgebaut ist von einer zu zweier. Ich würde vermuten, dass ab Kleinkindalter es vielleicht schon praktisch ist die Option zu haben beide in den Kinderwagen Idee Fahrradanhänger zu verfrachten. Aber wir haben auch kein Auto, das heisst es werden alle Wege mit Öffis, zu Fuss oder Fahrrad zurück gelegt. Da bin ich schon bei einen Einjährigen froh, dass ich den bei Tagesausflug nicht acht Stunden schleppen muss + Proviant etc.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Hallöchen!


    herzlichen Glückwunsch und alles Gute erstmal!


    Ich hab meine gern und oft im Doppel getragen, mit ca. 6 Monaten waren jedoch sie einfach zu schwer. Aber sie sind halt auch sehr schnell groß und schwer geworden. Leider war es bis zum Laufen noch ein weiter Weg und so waren wir wirklich viel mit Wagen unterwegs. Ich hatte aber auch immer noch den 2-jährigen dabei, der auch noch viel getragen werden wollte.


    Was ich Dir auf jeden Fall ans Herz legen würde ist ein guter Buggy. Als Liegewagen hatten wir einen uralten gebrauchten, der war sehr speerig, das liegt bei Zwillingswagen halt in der Natur der Sache. Daher war ich schon froh, als ich nur noch den Buggy brauchte. Aber da hatte ich eine echte Gurke, da würde ich echt Qualität empfehlen.


    Wenn du viel über Gehwege und in Öffis willst/musst sind die riesigen Zwillingswägen ja leider ein Graus.


    Ich weiss nicht, ob das hilfreich ist, eure Kinder sind ja schon größer. Schwierig. Ich denke, es wird sich zeigen was ihr wirklich braucht, manches geht besser mit und manches ohne. Wie gesagt, vorn und hinten eins wird ab 7 kg schwer.


    Liebe Grüße!

  • ach so und man kann wohl entweder zwei einzelne Wannen oder eine große nehmen. Aber ich weiß nicht ob es die große Wanne für Duett und Duo gibt oder nur bei einem Modell. Die sieht auf jeden Fall kuschelig aus :-)

    Immer mit dabei: der kleine Frotsch (08/12)


    Trageberaterin ClauWi GK (08/13)

  • Hi :-)


    also nach meiner Erfahrung lohnt sich ein Kombikinderwagen nur wenn du wirklich auch oft damit fährst und dich das Gewicht beim ins Auto heben nicht stört. Bei uns war dann letztlich doch öfter mal einer unruhig. Wenn du auch viel trägst dann würde ich dir unsere Variante empfehlen...


    (es gibt auch Zwillingstragen - aber das habe ich nie probiert, meine waren schnell viel zu schwer. Da war es besser zwei getrennte Tragehilfen zu haben).


    Für die Stadt:

    Wir hatten von den anderen Kindern noch einen alten Hartan mit relativ großer Wanne. Das war das Besten was ich machen konnte.

    Ich hatte nur einen normal großen Kinderwagen und kam überall durch und ich konnte immer das Kind tragen was es gerade brauchte und wenn ich mal schnell wickeln oder ablegen musste hatte ich den Kinderwagen - und so zwischendurch passte sie auch mal zu zwei rein.


    Für den Weg vom Auto zum Kindergarten (bei dir dann Schule oder andere kürzere Strecken):

    Eine gute Tragehilfe und einen Sling. Einer hinten einer Vorne/ Seite.



    Für zu Hause:

    eine alten geschenkte Zwillingswagen. Das passte bei uns ganz gut weil wir ebenerdig wohnten und den Wagen in der Wohnung haben konnte.

    Ich bin oft Abends mal eine Runde mit ihnen raus und sie sind öfter mal dann dort eingeschlafen und ich konnte sie direkt mit rein nehmen.

    (für alles andere wäre der zu unpraktisch und zu groß - und vor allem ist so ein Wagen ungünstig zu schieben wenn man ein Baby auf dem Arm und eins im Wagen hat).



    als sie beide sicher sitzen konnten...

    einen guten Buggy den man schnell mit einer Hand klappen kann (kann dir unseren empfehlen). Der war für die Stadt und Ausflügen dann sehr praktisch. Wurde aber bereits kurz vor dem zweiten Lebensjahr wieder verkauft weil er nicht mehr gebraucht wurde.

  • Glückwunsch!#laola


    Wobei - eine Freundin von uns schwört auf den Wagen von Bugaboo. Sie sagt, mit keinem anderen Wagen käme sie im Münchner ÖPNV zurecht (ruppige Fahrer, unfreundliche andere Fahrgäste, die nie Platz machen, oft fehlende Aufzüge...klingt wie bei uns), ohne regelmäßig entweder Wagen oder Wände zu beschädigen. Ich durfte das Teil auch schon steuern, es saß zwar nur eine von zwei Zweijährigen drin, aber es ließ sich durchaus souverän auch mit einer Hand bergab lenken. Und in ihrem Kleinwagen verstauen. Also, wenn ich Zwillinge bekäme und das nötige Geld hätte, wäre es ein Bugaboo. Wenn es schon so ein Monster sein muss...

    Bugaboo passt gut und leicht in den Kofferraum und in Fahrstühle ist aber extrem teuer (1000€ aufwärts- gebraucht nicht sooo viel günstiger). Also falls ihr einen Doppelwagen möchtet und das Geld investieren könnt und wollt könnt ihr ihn hinterher auch gut wieder verkaufen. Wir haben ihn uns auch angeguckt und aber dagegen entscheiden - aber es ist bestimmt eine gute Wahl wenn man den einen möchte und nicht zu große Kinder hat.



    Schreibe doch mal auf für welche Wege du ihn so brauchst. Ich denke dann wird dir schnell klar was für euch am besten passt. Und zwei Kinder kann man tragen... für zu Hause und auf kurzen Strecken auf jeden Fall. Du bist ja erfahren ;)