Alternative zum Zwillingskinderwagen?

  • Herzlichen Glückwunsch!


    Ich habe Zwillinge und den Zwillingsbuggy sehr viel genutzt.


    Habe ich einen Zwilling getragen, wollte der Andere auch auf den Arm und hat gebrüllt.


    Zwillingswagen war super, weil meine Zwillinge immer zusammen sein wollten. In einem Bett oder in einem Wagen. Wenn Sie getrennt wurden, schrieen sie.


    Sie sind heute 9 und haben ein eigenes Zimmer, schlafen aber meist immer noch in einem Bett. Die räumliche Nähe zum Zwilling war und ist extrem wichtig.


    Zwillingsbuggy war super weil:


    Man kann darin die grösseren Zwillinge festschnallen. Wenn man z.B. eine grössere Strasse überquert oder in einer Menschenmenge ist. Zwei Kleinkinder an der Hand führen kann schwer sein, weil sie sich los reissen und weg rennen und es evtl. gefährlich wird.


    Zudem kann man im Zwillingsbuggy Einkäufe und Laufräder und müde Kinder transportieren. Stell Dir 2 müde Kinder, 2 Laufräder, eine grosse Wickeltasche und noch Einkäufe vor und Du wirst froh sein, den Buggy zu haben.


    Das sind meine Erfahrungen.

    Zwillinge und Einlinge sind von der Situation oft nicht vergleichbar. Man muss eigene Lösungen finden und improvisieren.

  • Generell -finde ich- haben meine Kinder weniger an mir gehangen, im wörtlichen und übertragenen Sinn, als am Zwillingsbruder. Sie sind zu zweit in einem Wagen ja nicht allein. Das muss man auch mal berücksichtigen.

  • Oh wow Fritzi, alles alles Gute <3


    Ich war auch 2014 mit dabei ;) Voll schön und so lange her! Ich wünsche dir eine fantastische Schwangerschaft!

  • Hallo, wir waren zusammen schwanger mit unseren 2014ern Kindern. Und jetzt das : Herzlichen Glückwunsch!

    Leider kann ich zur eigentlichen Frage nix beitragen. Ich denke, aber das ihr einen Wagen braucht.

    Oh wow Fritzi, alles alles Gute <3


    Ich war auch 2014 mit dabei ;) Voll schön und so lange her! Ich wünsche dir eine fantastische Schwangerschaft!

    :-) ich war auch dabei (Nasenbär)- da war ich die mit den Zwillingen ;). Wie witzig, dass wir uns jetzt alle wieder treffen. Ich wünsche dir eine ganz tolle Schwangerschaft. Ihr werdet das ganz toll hinbekommen!!! #laola

    xy

    Einmal editiert, zuletzt von Ica ()

  • Herzlichen Glückwunsch auch von mir!!

    #laola


    Zwillinge sind etwas ganz besonderes, manchmal auch eine besondere Herausforderung ;), aber oft einfach toll.

    Ich war sehr froh darüber einen Zwillingswagen zu haben. Ich habe meine ersten beiden auch viel getragen, die Zwillis auch, aber nur selten beide gleichzeitig. Mein Rücken, mein Beckenboden, die Brüste und auch einfach die Kraft haben es nicht länger als 30-45 min mitgemacht. Eins auf dem Rücken hatte ich sehr oft, aber ich brauchte meine Hände auch noch für die beiden "Großen" (bei der Geburt der Zwillinge 2 und 4,5 Jahre alt).

    Ich hatte einen gebrauchten TFK und kam gut klar, ab dem Sitzalter hatten wir einen McLaren Buggy, das war super.

    Bei meinen Einlingen habe ich Maxitaxi Aufsätze nicht ansatzweise vermisst, bei den Zwillis war ich sehr froh, sie zu haben.. Zwei Babys transportiert man nicht mal eben so aufm Arm, dazu dann noch ne dicke Tasche, ein Kleinkind dann noch an die Hand zu nehmen war schlicht und einfach nicht möglich.

    Wir haben unseren TFK später dann fast so teuer wieder verkauft, wie wir ihn gekauft hatten.

    Supergut war die Federwiege #top Da hätt ich gerne zwei von gehabt. Und das MyBreastFriend Zwillingsstillkissen #top


    Ich wünsche dir eine schöne, möglichst entspannte Schwangerschaft mit deinen zwei Wundern im Bauch! #love

    LG Tevi mit #male 03/2010, #male 06/2012 und zwei weiteren Wundern #female & #male 09/2014

  • Wenn Sie getrennt wurden, schrieen sie.

    Ist das niedlich!!#love


    Ich habe auch ab und zu eins (Kleinkind) hinten und eins vorne (Baby) getragen. Mit dem Beckenboden habe ich nicht so dolle Probleme, aber das ging auf mein Hohlkreuz. Ich hätte mehr Sport und Dehnungsübungen in die andere Richtung machen müssen.


    @ Alle Zwillimütter: Die Frage die mich immer umtreibt ist: Warum nicht ein geräumigeres Modell nehmen und beide in den Einlingswagen legen? Ist das zu eng? Gehen die sich auf die Nerven, wecken sich gegenseitig? Oder ist es einfach nur unüblich?


    @ Fritzi: Sind das Kauf- oder Leihmodelle, die Dir angeboten werden? Wenn die Investition übersichtlich oder gleich null ist würde ich mir schon einen hinstellen. Zum Ablegen fand ich das sehr praktisch, wenn ich auch mal etwas essen wollte und das Kind zufrieden war.

  • Das hängt an der Grösse der Kinder. Die ersten 3-4 Monate passten meine gut zusammen in einen normalen Kinderwagen. Aber irgendwann wird das halt zu eng.


    Das gleiche mit den Betten. Erst lagen sie quer im Gitterbett zusammen, dann längst nebeneinander, dann Kopf an Fuss. Irgendwann waren wir bei Matratze auf dem Boden und dann 2 Juniorbetten nebeneinander. Man improvisiert sich halt durch.

  • Hier keine Zwillingserfahrung aber meine „Großen“ sind ja nur ein gutes Jahr auseinander und so ab Sitzalter haben wir auch einen gebrauchten Zwillingswagen von tfk gekauft und ich kann den nur empfehlen. Nun haben sich meine beiden ab dem Alter einfach nicht mehr gerne Tragen lassen, ab 10 Monaten gar nicht mehr. Auch nicht auf dem Rücken. Davor ging es super mit normalem Wagen und Trage. Beim gleichzeitigen Tragen vorne und hinten muss du wahrscheinlich sehen, wie es dir dann körperlich geht und wie lange es geht. Vorne tragen ist ja zeitlich meist begrenzt.


    Bei uns wäre es übrigens mit einem leichten Zwillingsbuggy mit kleinen Plastikrädern echt nichts, wir wohnen zwar mitten in der Stadt, aber das Pflaster ist hier so schlecht und die Bordsteinkanten oft hoch, also beim Zwillingswagen brauche ich auf jeden Fall die großen Luftreifen.

  • Herzlichen Glückwunsch!


    wir hatten früher einen Phil & Teds und den liebe ich so,

    dass ich den für zwillinge selber zurechtwursteln würde.

    der ist so schön wendig und leicht und vor allem geländegängig!

    wir hatten den fürs baby (2. Kind wollte die ersten monate kaum getragen werden) auf liegeposition

    und da würden anfangs auch 2 reinpassen.

    sobald die sitzen können hätte man ja hintendran den sitz, den man auch obendrauf machen könnte.

  • Cogi Die Leute wollen alle verkaufen, leihen würde ich sofort liebend gerne.

    Lebensmittel kann ich leider eh nicht zu Fuß einkaufen bzw. höchstens mal als Ausflug, aber im Alltag sind die Wege zu weit.

    Wer erwähnte den McLaren-Buggy? Den will auch eine Kindergartenmutter abgeben. Geht der dann erst ab Sitzalter? Vermutlich, ne?

    Kajak Meine großen Söhne schlafen auch gemeinsam (7 und 5), ich finde das sehr schön.


    Danke für all eure Ideen und Erfahrungen (Edit: Und die Glückwünsche natürlich! Liebe Grüße an meine alten Mitstreiterinnen 2014 ❤️)

    Eigentlich ist es mir noch zu früh für große Anschaffungen, ich bin jetzt in der 16. Woche. Am liebsten würde ich eher nach Geburt nach Bedarf entscheiden, aber diese Angebote kommen halt jetzt. Ich suche noch gar nicht. Nur soviel Geld, im Zweifel alles einfach neu zu kaufen, haben wir nicht.

    Teviona , das Stillkissen hab ich mir mal auf meine Wunschliste geschrieben.

  • Wer erwähnte den McLaren-Buggy? Den will auch eine Kindergartenmutter abgeben. Geht der dann erst ab Sitzalter? Vermutlich, ne?

    Das war ich. Den würde ich mir schon hinstellen, wenn es ein gutes Angebot ist. Wir hat ein Sternendesign, der war gar nicht so teuer und jetzt nutzt ihn eine Tagesmutter.

    Meiner ging erst ab Sitzalter, da er nicht ganz flach zu stellen war.

    LG Tevi mit #male 03/2010, #male 06/2012 und zwei weiteren Wundern #female & #male 09/2014

  • Keine Zwillingserfahrung, aber ich wollte auch meinen Glückwunsch da lassen #applaus#luftballon

    Ich mag deinen Avatar auch so gern und deine DVDs von vor zig Jahren liebe ich immer noch (True Blood ist eine meiner All time favourite Serien).

    Zum Thema: ich würde je nach Gelände in Erwägung ziehen, statt Doppelbuggy einen Fahrradanhänger anzuschaffen, die kann man ja auch super als Buggy nutzen (evtl gibt es sogar Modell, wo man zwei Hängematten einbauen kann, dann kann man ihn auch vor Sitzalter schon nutzen). Und auch bedenken, dass man vermutlich noch mehr Zeug mit rumschleppt, wenn man unterwegs ist... Erstmal abwarten und gucken, was die kleinen so brauchen klingt nach einer guten Strategie :)

  • Meine Großen waren beide Tragekinder und ich hab es geliebt. Also dachte ich, ähnlich wie du, die Zwillinge trage ich auch. Aber meine Eltern meinten es gut und haben uns nen gebrauchten Bugaboo Zwillingswagen geschenkt. Und heute? Nun, was soll ich sagen - kein Tag ohne Kinderwagen. Die Beiden lieben es und ich mittlerweile auch, aus folgenden Gründen: Beckenboden und Rücken werden geschont, sie schlafen super drin ein und auch weiter, wenn ich nicht mehr fahre, auch die Großeltern oder andere trageunerfahrenen Menschen können übernehmen. Außerdem ist mir mehrfach passiert, dass gerade einer der Zwillinge im Tuch eingeschlafen war und dann wollte der andere Zwilling stillen.

    Trotzdem tragen wir die beiden, aber dann eher, wenn mein Mann auch einen nehmen kann....im Alltag allein, find ich den Kiwa allerdings mega nützlich

  • Keine Zwillingserfahrung, aber ich wollte auch meinen Glückwunsch da lassen #applaus#luftballon

    Ich mag deinen Avatar auch so gern und deine DVDs von vor zig Jahren liebe ich immer noch (True Blood ist eine meiner All time favourite Serien).

    Zum Thema: ich würde je nach Gelände in Erwägung ziehen, statt Doppelbuggy einen Fahrradanhänger anzuschaffen, die kann man ja auch super als Buggy nutzen (evtl gibt es sogar Modell, wo man zwei Hängematten einbauen kann, dann kann man ihn auch vor Sitzalter schon nutzen). Und auch bedenken, dass man vermutlich noch mehr Zeug mit rumschleppt, wenn man unterwegs ist... Erstmal abwarten und gucken, was die kleinen so brauchen klingt nach einer guten Strategie :)


    Aber keinen Croozer, der ist 90cm breit und damit häufig zu breit für Supermarktkassen etc.


    Ich habe keine Zwillingserfahrung, aber ich würde darauf achten, dass das große Kind auch mitfahren kann im Zweifel.

    Bugaboo ginge (ja, man kann die großen in die Babyschale setzen) , aber Fahrradanhänger mit zwei Babyhängematten nicht.

  • Herzlichen Glückwunsch, Zwillinge sind wirklich das größte Glück #applaus


    Ich hätte damals nicht auf den Zwillingskinderwagen verzichten können, wir haben aber auch alles zu Fuß gemacht; toll war auch die Möglichkeit, dass die Beiden dann, wenn sie zum Beispiel beim Bringen der Schwester in die Kita eingeschlafen sind, einfach auf der Terasse im Wagen weiterschlafen konnten, das war irgendwie immer der Fall.


    Wichtig war damals für mich eine große gemeinsame Wanne, ich wollte, dass die Beiden sich auch im Wagen gegenseitig spüren, so wie sie auch sehr lange in einem Bett lagen. Deswegen haben wir uns für einen gebrauchten Emmaljunga entschieden, da gab es diese Wanne noch - mittlerweile gibt es fast nur noch getrennte Softtaschen, leider......


    Cogi: ganz zu Beginn geht vielleicht auch Wagen für Beide. Meine Zwillinge waren aber ziemlich „normal große“ Babies (beide um die 50 cm und 3 Kilo bei der Geburt), da wäre das doch schnell zu eng geworden

    Wir sind das Gegenteil von traurig!


    Einling und Zwillinge #dance

    Einmal editiert, zuletzt von Flickan ()

  • mir fiel grad noch so ein fahrradanhänger ein, mit 2 babyeinsätzen.

    vielleicht fahrt ihr eh gerne rad und könnt den so dann auch noch später nutzen

  • Ich habe mit 2 Babys auf jeden Fall oft die Möglilchkeit gebraucht beide oder einen ablegen zu können, beim Arzt, wenn ich einen gefüttert habe, einen gewickelt unterwegs......


    Wir hatten ab 8 Monaten einen klein zusammenfaltbaren doppel-Regenschirmbuggy den ich immer im Auto hatte und der leicht rein und raus zu heben war.

    Der hatte den Vorteil, daß ich auch immer beide Jungs anschnallen konnte - sobald 2 in verschiedene Richtungen abhauen wollen wirds schwierig an der Straße.

    Die langweiligsten Frauen haben die ordentlichsten Haushalte...

  • Danke euch! Es ist so schön, wenn ihr euch mitfreut und mit euren Erfahrungen helft.

    Ich werd fürs Erste mal unseren alten „Einlingswagen“ flott machen und jetzt noch nichts anschaffen. Die Idee mit dem Fahrradanhänger finde ich auch gut, die großen Brüder können schon selber fahren, die werden 7 und 6 sein, wenn die Zwillinge kommen, die muss ich da also nicht berücksichtigen.

    Aber einen vernünftigen Buggy für 2 Kinder schätze ich jetzt als sinnvolle bis nötige Anschaffung ein.

  • ich kann dir den Britax Buggy empfehlen wenn sie so alt sind, dass sie sitzen können. :-)


    Hattest du unseren damals eigentlich gesehen? Wir haben noch ein Foto von den Zwillingen mit Wagen wo wir auf dem Weg zu euch oder von euch einen Platten hatten und im Schnee Reifen wechseln mussten. (dafür war der Wagen praktisch - zur Sicherheit).


    Zwillinge sind toll - ich freue mich so für euch :-).

    xy

    2 Mal editiert, zuletzt von Ica ()

  • fritzi, wie geht es dir/ euch denn jetzt?

    Meine Mäuse sind jetzt 16,5 Monate - tragen möchte eine Maus nicht, wir sind dadurch viel gefahren und haben den tfk adventure. Wir sind viel im Feld etc unterwegs.

    Bei unserer Siche waren uns auch die dänischen Kinderwagen aufgefallen, die haben oft keine Trennung zwischen den Liegen etc. Allerdings war unser Kofferraum zu knapp und es wäre mit Türen schwierig geworden.