Wieviel Stromverbrauch habt Ihr?

  • sorry, überschnitten.


    daher finde ich den stromverbrauchsvergleich so schwierig. wir zahlen für den gesamten strom (eben auch inkl. heizung und warmwasser) im jahr ca. 2000 euro.

    im monat entsprechend 167 euro.

  • sorry, überschnitten.


    daher finde ich den stromverbrauchsvergleich so schwierig. wir zahlen für den gesamten strom (eben auch inkl. heizung und warmwasser) im jahr ca. 2000 euro.

    im monat entsprechend 167 euro.

    Das finde ich aber extrem wenig.


    Da ist der Strom hier scheinbar sehr viel teurer.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Wir haben grad die Rechnung erhalten, verbrauchen zu viert im freistehenden, ungedämmten Haus mit ca 150 m2 aus den 1950ern 2.200 kwh. Da lohnt sich die angedachte PV Anlage zur eigenen Stromproduktion nicht. Wir werden wohl unsere alte Ölheizung austauschen, sobald es gute FörderUmsetzungen der Klimagesetze gibt. Hier verbrauchen wir ca 3000 l Heizöl für Heizung und warmwasser.

    Rechnung von wem? Lohnen für wen?


    Bei meinen Eltern sieht die Situation ähnlich aus, und ich finde eigentlich, wer ein Dach hat soll sich Solarzellen drauf machen lassen. Je mehr Solarzellen, desto weniger Kohle muss verbrannt werden.


    was kosten denn 3000 liter heizöl?

    Zu wenig ;)


    http://www.klimaneutral-handel…ens-berechnen.php#rechner


    3000 Liter Heizöl werden zu 9,5 Tonnen C02. Dh. zusätzlich zum Marktpreis musst du in der Schweiz für diese Menge vermutlich noch 912 Franken CO2-Abgabe bezahlen. In Deutschland wären es demnächst immerhin mal ca 240 Euro.


    Die gesellschaftlichen Kosten einer Tonne CO2 werden übrigens auf 180 Euro geschätzt, die Heizölmenge hat also ausgelagerte Kosten (=zahlt wer anderes) von ca 1700 Euro.



  • 2 Personen = ziemlich konstante 530 kwh / Jahr, aber ich bin kein Maßstab (keine Tiefkühler, kleiner Kühlschrank, kein Trockner, kein Geschirrspüler, keine Geräte auf stand by, nur Laptop und Kochen mit Gas, Heizung und Warmwasser zentral über NK).

  • Bei uns ist es ähnlich wie janana , zu viert im 50iger Jahre Haus, freistehend, 170qm, ungedämmt , Ölheizung. Wir verbrauchen zum Heizen ca 1500l Öl+ 300l zur Warmwasserbereitung im Jahr. Dafür haben wir einen relativ hohen Stromverbrauch von ca. 4000 kWh. Da lohnt sich die Photovoltaikanlage, vor allem, wenn irgendwann ein E-Auto einzieht. Mein Mann hat einen Server im Gebrauch, Ofen(regelmäßig Brot backen), Spülmaschine tgl., Waschmaschine +Wärmepumpentrockner ca 3x pro Woche+ 3Laptops im regelmäßigen Gebrauch.

    Wir wollen auch die Heizung austauschen und machen uns gerade schlau.

  • Wir zahlen ca. 31 Cent die kwh plus 74 Euro Gründgebühr/Jahr.


    Wäre mit deinen Werten ca. 335 Euro/Monat.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Xenia "lohnen" im Sinne von "unsere finanziellen Mittel sinnvoll für die Umwelt ausgeben, ohne sich dafür zu verschulden" lohnen! Da wir eh schon greenpeace strom ohne Kohlestrom etc haben, nur ein Auto, was ich eigentlich nur zum Kinder transportieren haben muss, da kine Busse fahren, obwohl wir beide ca 15 km vom Arbeitsplatz entfernt wohnen ... ;)

    Wir fliegen nicht... Da finde ich unseren Fußabdruck recht ok.

    Und wie gesagt, neue Heizung steht auf dem Plan!

  • ohne sich dafür zu verschulden

    Ich kann den Punkt verstehen, aber ich glaube, an der Stelle lohnt es sich, ein Dogma zu hinterfragen.


    Wir haben eine komplett kreditfinanzierte Photovoltaikanlage. Ihre Einnahmen tragen Zinsen, Tilgung und eine Versicherung gegen Beschädigungen. Sie macht zugegebenermaßen ein kleines bisschen Verwaltungsarbeit, aber die Schulden sind komplett abgesichert. Und nach Ende der Laufzeit des Kredites werden wir voraussichtlich noch etliche Jahre lang voll funktionsfähige Solarzellen und damit Strom für umsonst haben.

  • xenia, ich bin sicher, wir stehen auf der selben Seite!

    Wir hatten jemanden da für die PV Anlage. Die Kosten lägen bei ca. 10.000 eur. Kreditfinanzierung ist hier, bei unseren Banken und persönlich leider nicht so einfach bzw. neben dem vor kurzen getätigten Hauskauf keine option. Und das Geld können wir in dieser Kombi (reiner Ökostrom) und schlechte Heizung besser in eine neue Heizung stecken :)

  • ohne sich dafür zu verschulden

    Ich kann den Punkt verstehen, aber ich glaube, an der Stelle lohnt es sich, ein Dogma zu hinterfragen.


    Wir haben eine komplett kreditfinanzierte Photovoltaikanlage. Ihre Einnahmen tragen Zinsen, Tilgung und eine Versicherung gegen Beschädigungen. Sie macht zugegebenermaßen ein kleines bisschen Verwaltungsarbeit, aber die Schulden sind komplett abgesichert. Und nach Ende der Laufzeit des Kredites werden wir voraussichtlich noch etliche Jahre lang voll funktionsfähige Solarzellen und damit Strom für umsonst haben.

    Habt Ihr auch einen Speicher oder ohne?

  • Ohne Speicher. Wir haben aber einen Einspeisevertrag von 2013, da waren die Verhältnisse noch andere was sich rechnet und was nicht.

    Die Kosten lägen bei ca. 10.000 eur. Kreditfinanzierung ist hier, bei unseren Banken und persönlich leider nicht so einfach

    Bei uns hat das damals die Solarfirma vermittelt. Die Einschränkung war nur, dass wir uns nicht steuerbefreien lassen durften dafür und jetzt für unseren selbst verbrauchten Strom Mehrwertsteuer abführen müssen.


    Wir überlegen gerade noch ein Solar-Terassendach. Ich muss mich mit dem Kram also wieder beschäftigen.

  • Sommerwind zurück zum Anfangspost:

    Ich finde die 16T auch sehr viel und würde mich auf die Suche machen.

    Zuerst den Hauptschalter für das ganze Haus auf OFF. Und dann schauen, ob der Zähler wirklich stehen bleibt.

    Wenn das der Fall ist, Schalter wieder rein.

    Habt ihr Sicherungsschalter oder Drehsicherungen? Wenn es eure Situation zulässt würde ich z b jeweils ein Viertel aller Sicherungen rausmachen und den Zählerstand nach zB b 5 Stunden notieren. Dabei müssen natürlich die Verbraucher, die ihr regelmäßig nutzt, zwischendurch eingeschaltet sein.

    Dann kannst du schonmal die Sicherungsgruppe herausfinden, die stark vom Durchschnitt abweicht. Auch hier kannst du Untergruppen bilden und jeweils vergleichen.

    Mit Glück findest du einige wenige (oder sogar nur eine!) Sicherung heraus, bei der auffällig viel Strom verbraucht wird.

    Was hängt alles an dieser Sicherung /en?

    Was passiert, wenn alle Verbraucher, die an dieser Sicherung hängen, ausgeschaltet sind?

    Bleibt der Zähler stehen, wenn alle anderen Sicherungen raus sind, nur diese drin, hier aber alles abgeschaltet/abgezogen ist?


    Ich denke, bei euch liegt irgendein Defekt vor. Entwender, der Zähler ist kaputt, der Strom landet bei wem anderes oder ihr habt ungeahnte Energiefresser, sie es ggf zu finden gäbe.

  • Wir hatten uns auch für eine Photovoltaikanlage interessiert.

    Haben uns das von verschiedenen Stellen ausrechnen lassen und es hätte sich nicht gelohnt.

    In dem Moment, in dem wir gespart hätten, wären voraussichtlich Reparatur usw. gekommen.

    Uns wurde daher abgeraten.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Statt Photovoltaik kann man auch Solarthermie machen.

    PV lohnt sich momentan nur, wenn man selbst und dann ist schon ein Speicher nötig. Das macht das ganze schon erheblich teurer.