Mutter-Kind-Kur Kurheim-Empfehlung bitte

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Hallo,


    ich war schon zweimal super zufrieden zur Kur in der Ostseeklinik in Glowe und wollte da gerne nächstes Jahr gemeinsam mit meiner Schwester und ihrer Tochter hin (so denn die Anträge bewilligt sind), aber leider sind die schon bis in den August ausgebucht und dann kann meine Schwester erstmal nicht, weil sie wieder mit Arbeiten beginnt.


    Daher dachte ich, ich frage mal hier, ob jemand vielleicht noch ein anders gutes Kurheim empfehlen kann.

    Die Lage ist fast egal, da hat jede Gegend ihren Reiz, ich wohne in Mittelthüringen, sie in Düsseldorf, für mindestens eine von uns wird die Anreise sicher eh lang.

    Ich habe halt leider auch schon viele negative Erfahrungen über Kurkliniken gehört und befürchte, daß keine andere Einrichtung unsere "Wünsche" erfüllen kann, aber das ist wahrscheinlich Quatsch.


    Kennt ihr ein Kurheim, was folgendes bietet:

    • Apartements mit separatem Kinderzimmer
    • Bad möglichst mit Wann wegen der Kinder
    • kleine Speiseräume, kein Riesensaal
    • Babyphone o.ä. (Möglichkeit, abends das Zimmer zu verlassen)
    • flexible Therapiepläne
    • gute bedürfnisorientierte (Klein-) Kinderbetreuung bzw. Verständnis falls Kind keine Betreuung akzeptiert
    • insgesamt freundliche wertschätzende Athmosphäre, nicht so "klinisch"
    • Einkaufsmöglichkeit fußläufig

    Vielen lieben Dank,

    Seda


    P.S. Ja ich weiß, eine Kur ist kein Urlaub, aber ich möchte mich dort trotzdem so wohl fühlen, wie es möglich ist und daher das für mich passendste Heim wählen.

    Ich hoffe meine Anfrage wird hier nicht falsch verstanden oder als anmaßend empfunden o.ä.

  • Ich war schon zweimal in Kur. Beide Male sehr zufrieden. Alle Punkte von dir kann ich nicht bestätigen. Habe aber echt nichts auszusetzen.
    Inntaler Hof in Bayern, Grenze zu Österreich. Ist aber schon 12 Jahre her

    Klinik Ursee im Schwarzwald. Kleineres Haus. Hier war die Kinderbetreuung super. Ist aber auch schon mindestens 9 Jahre her.

  • Ich war im Drk Kurzentrum in Schillig/Nordsee. Kleines Haus, wir haben uns da sehr wohlgefühlt.

    Badewanne hatten wir nicht ..

    Babyphone kann ich dir auch nicht genau sagen, da wir es nicht brauchten.

    Ein kleiner Sparmarkt war fußläufig erreichbar (ca15min). Der große war eher 45 Minuten entfernt.

    Ich fand die Klinik und das ganze Drumherum auf jeden Fall so toll, das ich da wieder hin fahren würde....

    LG Lina.5

  • Mein Mann hat sich vor 2 Jahren in der Insel-Klinik Sylt sehr wohl gefühlt. Im Badezimmer gab es aber nur eine Dusche. Alle anderen Punkte waren erfüllt.

    Er hat dort ziemlich kurzfristig noch einen Platz bekommen, im März die Kur beantragt und Ende Juni konnte er schon fahren.


    Badewanne gibt es normalerweise nicht in Kurhäusern. Alle anderen Punkte können viele Kurhäuser bieten.

  • In der Klinik Maximilian gibt es Badewannen.

    Da gibt es sogar als Anwendung Badezusätze zur Entspannung.


    Ich fand die Klinik toll und kann nicht meckern.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Vielen Dank schon mal!


    ch war schon zweimal in Kur. Beide Male sehr zufrieden. Alle Punkte von dir kann ich nicht bestätigen. Habe aber echt nichts auszusetzen.
    Inntaler Hof in Bayern, Grenze zu Österreich. Ist aber schon 12 Jahre her

    Klinik Ursee im Schwarzwald. Kleineres Haus. Hier war die Kinderbetreuung super. Ist aber auch schon mindestens 9 Jahre her.

    Welche Punkte kannst Du (nicht) bestätigen?


    Apartements, kleine Speisezimmer, Kinderbetreuung bedürfnisorientiert war gegeben?


    Badewanne gibt es normalerweise nicht in Kurhäusern.

    Ich kenne es von Glowe mit Wanne (sogar beheizt, damit das Wasse rnicht kalt wird). Wie macht man es sonst mit Kleinkindern? Meine hassen duschen bzw. haben Angst, Wanne ist viel entspannter.


    Alle anderen Punkte können viele Kurhäuser bieten.

    Da habe ich halt leider auch schon viel anderes gehört.



    Danke schonmal für die Anregungen, das schauen wir uns an!


    Frohes Fest!

  • Es gab keine Badewanne und kein kleiner Speisesaal. Wenn es mir aber mal Zuviel war, haben wir auch gemütlich im Zimmer gegessen. Wie das alles heute, nach so vielen Jahren ist, weis ich natürlich nicht.
    Im Inntaler Hof war das Essen ausgezeichnet. Wie in einem sehr guten Hotel. Im Haus Ursee eher einfach gehalten.
    Einkaufsmöglichkeiten waren fußläufig zu erreichen. Immer ca. 10 bis 15 Minuten entfernt.

    In jedem Haus gab es ein Schwimmbad.

    Viele Informationen findest du auf deren Hompage.

  • Wir waren in Grafenau. Die Zimmer waren mit Kinderzimmer und Badwanne. Einkaufsmöglichkeiten waren zu Fuß erreichbar.

    Zur Kinderbetreuung mit kleinen Kindern kann ich nichts sagen, da meine Kinder schon 11 und 9 waren.

    Das Telefon hatte eine Babyfon Funktion. Die Therapiepläne fand ich flexibel. Das Essen fand ich gut und abwechslungsreich, aber der Speisesaal war groß. Und die Kinder unter 10 essen mittags in der Betreuung.

    Dein Gesicht wird Dir geschenkt, lächeln musst Du selber #blume

  • Ich kenne nur Spiekeroog.


    Aber keine Wanne (da würde ich vielleicht paar mal öfter das Hallenbad aufsuchen, das aber weit von der Klinik weg ist) ich habe das getrennte Mittagessen sehr genossen, meine Kinder fanden das nicht so toll. Die Betreuung war aber ziemlich gut, also das was ich mitbekommen habe, wobei ich auch zu den Müttern gehörte die morgens regelmäßig Stress hatte alle drei pünktlich abzuliefern.



    Alles andere war super gut, inklusive des schmalen Therepieangebotes, denn ich wolllte vormittags viel Zeit für mich und nachmittags viel Zeit mit den Kindern verbringen. Da hätten zu viele Anwendungen mich zusätzlich gestresst.

    Aus dem tieferen Sinn des Labenz:


    Eisenzicken, die (Pl.)

    Die hartgekochten, widerwärtigen Stücke, die man vom Geschirr kratzen muss, nachdem man es aus der Spülmaschine gezogen hat.

  • Wir waren in St Walburg in Plön und da sehr zufrieden. Eine Badewanne gab es aber nur in einem Extraraum, dort standen aber auch Babybadewannen, die ausgeliehen werden konnten, die hab ich dann für die zu dem Zeitpunkt 1,5 jährige in die Dusche gestellt. Der Speisesaal war nicht so riesig, allgemein war das Haus eher klein. Die Betreuung war bei uns sehr nett und hat gut geklappt, ich weiß allerdings nicht, wie das ist, wenn sich ein Kind gar nicht betreuen lässt. Die Geschwister konnten in eine Gruppe (was mir wichtig war) und eine Erzieherin hat sich mittags die erste Woche neben mein Kindgelegt, damit es einschlafen konnte. Über die Therapiepläne konnte man reden und ich hab zb das walken fast immer geschwänzt und bin stattdessen zum See gefahren und dort geschwommen.


    Ein Edeka ist zu Fuß erreichbar (wir hatten Fahrräder ausgeliehen). Das Personal war sehr nett und es kannten alle innerhalb weniger Tage alle Namen.

  • hast Du die Info vom ausgebucht sein in Glowe direkt von deren HP? Ich habe nämlich dort letztes Jahr im März über das Kontingent meiner Krankenkasse einen Platz in den Sommerferien bekommen, obwohl sie offiziell schon ausgebucht waren.