im Juli auf die Kanaren? Alternativen mit Teens?

  • Hallo zusammen,


    Wir wollen im Juli unseren Jahresurlaub machen, gerne warm, aber nicht zu heiß, damit man auch noch was unternehmen kann, Wandern, Besichtigen und so. Zwischendurch ein Strandtag oder am Pool, aber länger halte ich sowas nicht aus....

    Ich bin nun auf Teneriffa gekommen, weil es da auch im Sommer nicht so heiß sein soll und sehr abwechslungsreich mit dem Vulkan usw.

    Mit zwei aktiven Jungs mit viel Energie (13 und 16 dann) muss man ja schon was unternehmen.

    Korsika würde mir alternativ noch gut gefallen, ich fürchte allerdings da ist es dann schon zu heiß (über 30 Grad ist bei mir grenzwertig) und auch recht teuer...


    Hat jemand da Tipps für mich, gerne auch Unterkünfte, lieber was privates und gern mit Pool oder in Strandnähe (nicht zwingend).

    Oder noch einen Alternativtipp?

    Nach Holland fahren wir schon in den Osterferien, würden also schon gern was mediterranes oder so haben, nur halt nicht so heiß...


    Danke euch schon mal!

    LG Andy mit den beiden Jungs (Mai2004 und Februar2007)

  • Ich möchte noch Portugal vorschlagen, nicht ganz mediterran aber auch sehr schön, im Sommer wird es da normalerweise selbst an der Algave nicht heißer als 30 Grad und der kühle Wind macht es sehr angenehm, wir brauchten nachts zum Beispiel keine Klimaanlage. Weiter nördlich ist es noch kühler aber hat vielleicht nicht mehr ganz das „südliche“ Flair, sondern eher das Atlantik-Feeling.

  • Ich habe von Freunden gehört, dass sie sich die Fußsohlen im Sand verbrannt hätten auf Teneriffa. Ich stelle es mir schon sehr heiß vor. #weissnicht


    Vielleicht eher Norditalien oder Bretagne, wenn ihr weniger Hitze wollt?

  • Der Sand heizt sich immer sehr stark auf, besonders auf den Kanaren, da der Sand teilweise relativ dunkel ist. Richtig heiß war es bei uns nie, da immer ein mäßiger bis starker Wind weht. Ist es windstill, ist es heiß, aber ohne Wind ist selten. Zumindest war es vor 10-18 Jahren so, das wird sich ja nicht geändert haben :)

    Wer keine Hitze im Sommer mag, ist auf den Kanaren genau richtig.

  • Nordspanien - das Baskenland und Kantabrien geht auch gut ohne Fliegen bzw. Asturien oder Galizien wenn man Fluigen in Kauf nimmt - ist wunderschön, touristisch fast nur in der Hand von Spaniern, warm genug zum Baden (wenn einen der ein oder andere Regentag nicht stört) und hat im Hinterland tolle Wandergebiete. Und mit Donostia, Bilbao oder in Galizien Santiago und A Coruna auch kulturell was zu bieten.

  • Wandern, Besichtigen und so. Zwischendurch ein Strandtag oder am Pool, aber länger halte ich sowas nicht aus....

    (über 30 Grad ist bei mir grenzwertig)

    Ich fürchte alle Reiseziele im Süden sind sehr sehr heiss im Sommer. Einige haben den Wind erwähnt, Den hast du jedoch meistens nur am Strand oft nicht mal in den Bergen und bei Besichtigungen in den Städten, wenn nicht gerade Küstenstädtchen ist es sehr heiss.

    Mandragora
    mit Sonnenschein 07, Kuschelbär 10, Zwerglein 14, kleine Bohne 20

  • Für Portugal würde ich noch die Gegend rund um Porto in den Raum werfen. Im dem Sommer wo ich da war, war es ziemlich frisch und surfen kann man da auch. Und Porto ist eine wunderschöne Stadt...

  • Hi, ich mag die Kanaren, aber wieso nicht heiss? Wir hatten im letzen Urlaub 41 Grad - August.

    Ich kann ja nur von meinen Urlauben sprechen, wir waren auf Lanzarote und hatten im Sommer nie mehr als 28°

  • Ich war letztes Jahr Anfang Juli auf Fuerteventura und da hatten wir schon so um die 30 Grad aber immer Wind.

    Die Insel heißt nicht umsonst so. Da geht immer Wind, mal kräftig, mal kräftiger :D

    Für Wassersport ideal (surfen, kiten, ich hab auch Standup Paddler gesehen).

    Ich bin immer im Nordwesten (Cotillo, eher etwas ruhiger, nicht ganz so touristisch), weil meine Freundin dort wohnt.

    Dieses Jahr waren wir als Familie in den Herbstferien mit traumhaftem Wetter.

    Falls Fuerte für euch in Frage kommt, hätte ich Unterkunfttipps. Einmal direkt am Strand in einem wunderschönen Haus Casa La Suerte ( 3 Appartements in einem Haus, deutscher Vermieter) und dann sehr einfach aber zweckmäßig, auch recht Strandnah (5min laufen) Ocean Sunset (der Name ist tatsächlich Programm, alle Appartements haben Meerblick mit wunderschönen Sonnenuntergängen).

  • Oh Elfchen, das weckt Sehnsucht, nach einem lang erwünschten Reiseziel.

    Der Erste link spricht mich sehr an, hast Du vielleicht noch mehr Tipps?

  • Hm das geht mit den Temperaturen aber extrem auseinander, was die Kanaren angeht...41 Grad wäre ja der Horror!!! War das ein Wetterextrem???

    Portugal wäre durchaus auch interessant, ich war schon an der Algarve, aber nur ein verlängertes Wochenende mit Freundin ohne Family, da war es im Mai oder Juni aber auch schon echt ziemlich heiß, daher hatte ich das jetzt nicht auf dem Schirm... Also 30 Grad waren es da auch schon.... War in der Nähe von Faro im Süden.


    Holland hatten wir dieses Jahr schon im Sommer und wollen jetzt bewusst mal im Frühjahr und zur Tulpenblüte hin.


    Danke schon mal für die tollen Tipps!


    Wie ist es eigentlich in Süd Frankreich am Atlantik, hat da jemand Erfahrung? Ein französisch sprechendes Land war ursprünglich geplant, weil der zweite Sohn ja jetzt gerade lernt, daher die Idee mit Korsika.

    LG Andy mit den beiden Jungs (Mai2004 und Februar2007)

  • Fuerteventura ist mir evtl zu windig und wenn schon Kanaren, dann hätte mich jetzt der Vulkan auf Teneriffa am meisten gereizt, aber danke trotzdem für die Unterkunfttipps!

    LG Andy mit den beiden Jungs (Mai2004 und Februar2007)

  • hast Du vielleicht noch mehr Tipps?

    Zu Unterkünften?

    Bis jetzt nicht, ich kann aber meine Freundin fragen.

    Die Jahre vorher war ich immer alleine dort und bin bei meiner Freundin untergekommen.

    Die Casa La Suerte hab ich nur mal kurz von innen gesehen und mich sofort verliebt.

    Da möchte ich unseren nächsten Urlaub verbringen.


    El Cotillo ist ein kleineres Fischerdorf an der Westküste. Der Atlantik ist kein Swimmingpool, man muss da schon etwas acht geben.

    Das Schöne an Cotillo ist, dass man mehrere von der Art her völlig verschiedene Strände in erreichbarer Nähe hat.

    Es gibt den Cotillo Beach, quasi purer Atlantik, zum Schwimmen und Surfen super, auch super für Bodyboards. Mein Sohn war mit dem Ding nicht mehr aus dem Wasser zu bekommen.

    Dann Los Lagos mit seinen vielen kleinen Buchten und sehr feinem Sand. Super für Familien mit kleineren Kindern.

    Und La Concha mit vorgelagertem Riff, quasi ein Swimmingpool mit Ebbe und Flut.


    Dieses Jahr waren meine Kinder zum ersten Mal dabei und im/am Meer.

    Sie waren sehr begeistert und nicht mehr aus dem Wasser zu bekommen. Die beiden sind 14 und 11.