Pausenbrot für picky eater 1. Klasse

  • Unsere Brothasserin mag:

    Erdnuesse

    Wraps

    Trockene Cornflakes

    Salamisticks

    Ruehrei mit Thunfisch

    Weintrauben

    Banana

    Mandarine

    Crack

    Grissini

    Mit der Großen (2011), dem Mittleren (2014), dem Ministernchen (2015) und der Kleinen (2018)

  • Bei uns gibt es auch immer mal wieder Phasen, in denen Brot nicht so gut ankommt. Ich finde das ehrlich gesagt auch nicht so schlimm. Ich packe sehr gerne verschiedenes Obst ein, je nach Saison. Zur Zeit Apfel, Banane, Mandarine Trauben, Khaki, Pomelo... Verschiedene Nüsse, getrocknete Cranberries, Rosinen werden auch gerne gegessen.Dazwischen gibt es auch mal Salzstangen, Cracker oder solche italienischen Knabberstangen. Käsestangen kann man auch selber machen. Käsewürfel, Minimozzarella und Joghurt sind hier auch beliebt.

    Wie gesagt, bei uns ist das auch immer so phasenweise, nach kurzer Zeit ist auch ein Brot mal wieder okay.


    Edit: Rührei oder hart gekochtes Ei, Gurken und Miniromaten hab ich vergessen.

  • Wie lange ist Dein Kind denn meistens in der Schule, und möchte es in der Zeit überhaupt viel essen? Mein Sohn hat zwar immer etwas dabei, isst davon aber selten nennenswerte Mengen vor 12 Uhr, oft sogar erst auf dem Heimweg gegen 13.30 Uhr. Vielleicht würden etwas Obst und Knabberkram reichen?

  • Kartoffelpuffer gehen auch gut mitzunehmen, und vorzubereiten und einzufrieren


    Pfannkuchen halten sich auch fast die ganze Woche im Kühlschrank. Wir machen die immer ohne Zucker. Wenn sie es nur mit Zucker gewohnt ist, vielleicht langsam die Menge reduzieren? Wenn es süss sein soll gibt es Bananen oder Obstmus drauf.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Hier gibt es anstatt Brot trockene Sachen, wie Hirsebällchen, Backerbsen, Cornflakes, Zwieback, Käsegebäck, ganz selten trockene Nachos oder Quetschies, Trockenobst sowie Nüsse plus Obst und Gemüse


    Heiß geliebt, wird auch FinnCrisp. Das mag ich auch sehr gerne. Das ist eher Knäckebrot.

    Liebe Grüße
    pitcat


    Dumm geborn, dor kanns nix för, Dumm starben dat is'n Malör.

  • Ich abonniere mal. Ich habe hier auch 2 Brotverweigerer.


    Bei dem Großen geht phasenweise trockenes Brioche in der Schule. Bei der Kleinen ist quasi alles verboten. Sie darf nicht mal frisch aufgebrühten, ungezuckerten Tee trinken. Quetschies, Salzstangen, Grissini, Brezeln... Alles verboten.

    Obst und Gemüse mag sie zwar, aber nicht zum Frühstück. Das geht mir genauso. Wenn ich Obst zum Frühstück esse, bekomme ich Bauchschmerzen.


    Und Rohkost mag das Kind nur im Sommer, sie meint, im Moment schmeckt das alles nicht...

  • Unsere Brothasser haben manchmal hartgekochte Eier, Kaesewuerfel, Miniwuerstchen, Porridge im Glas, manchmal Ruehrei als Basis dabei. Und immer Gemuese wie Moehre, Paprika oder Gurke und etwas Obst oder Trockenobst.

    Gut gehen auch Brezeln oder Maiswaffeln.

  • meiner duldet brot auch nur als Nutellaunterlage dann und wann. Er nimmt mit: naturjoghurt, obst, rohkost, grissinis, knäckebrotchips, leicht und cross, knabberigel oder dinkelsesamcräcker von allnatura, laugengebäxk, rosinen, nüsse, käsewürfel, fleischwurstwürfel, mini salami, gekochtes ei, kalte Pizzastücke, das wars glaub ich. Ich muss immer aussuchen und zusammenstellen. Er wird bald zehn und kommt damit prima klar. Ich geb ihm immer obst und rohkost mit und dann etwas dazu. Passt bestens. Ich finde auch dass man Brot nicht braucht.

    Trummelbiene startet durch in diesem Jahr!

  • Mein Großer frühstückt eine Karotte oder gar nichts und nimmt als Brotzeit in die Schule ein paar Tortillachips und glutenfreie Minibrezeln mit. Es gibt Kinder, die mögen vor dem Mittag einfach so gut wie gar nicht essen. Er ist ein extremer Picky Eater mit Zöliakie und Fruktoseintoleranz, das macht es nicht leichter.

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

  • Was sagt denn das Kind?

    Pflanzlichen, waffeln gehen super in salzig, lassen sich einfrieren, toasten, ... - käse, Schinken, Mais, karotte, ... gleich in den teig. Oder ohne Zucker mit apfelstückchen.


    Joghurt, trinkjoghurt.


    Hat es Freunde? Hier wird viel getauscht unter den Kindern, manchmal gibt es dann wünsche, was sie mit haben mag. Manchmal möchte sie etwas bestimmtes für eine Freundin mitnehmen.

  • Unsere Zweitklässlerin ist ja ein extrem picky eater und ich musste gerade tatsächlich nachsehen. #schäm Waren ja gerade Ferien! ;)


    -Obst

    -Gemüse

    -Laugenbrezeln

    -Laugenkastanien

    -Knuspertiere

    -Erdnüsse

    -Kräcker

    -Haferriegel

    -Kürbiskuchen

    -Bananenbrot (ohne Zucker)

    -Minizwiback

    -Minireistaler z.B. mit Apgelgeschmack

    -Obstmuffins (ohne Zucker)

    -Popcorn (salzig)

    -Fruchtriegel

    -Müslikugeln

    -Waffeln

    -Smoothie

    -Pizzabrötchen

    -Joghurt

    -Crossaint (ohne alles)


    Das wäre dann mit Ausnahme von Porridge und heißem Grilled Cheese Sandwich auch alles was sie sonst so isst. #yoga

    Wir haben eine Liste, die wir gemeinsam erarbeitet haben, in der Küche hängen. Es dürfen nämlich auch nur bestimme Kombinationen sein, sonst isst sie es nicht. #hammer

    heute z.B. Croissant und Apfel #rolleyes

    LG Mullemaus


    (mit m 08/03, w 11/05 und w 07/12)

  • Was du "extrem picky eater" nennst würde ich als "völlig unproblematisch" bezeichnen#heul#heul#heul

    Hier geht 1x Vollkorntoast ungetoastet mit Butter und feiner Schinkenwurst und 1x Vollkorntoast ungetoastet mit Nutella. Anderes wird mir sicher wieder mitgebracht - das nur jeden zweiten Tag. Auf Nachfrage erhalte ich immer die Antwort "ich hatte keinen Hunger". Das Frühstück scheint oft bis Mittag zu reichen.#weissnicht

    Was bin ich froh, dass ich die Essensvorschriften aus dem Kiga los bin und die Schule keine Vorschriften macht!

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • Was du "extrem picky eater" nennst würde ich als "völlig unproblematisch" bezeichnen#heul#heul#heul

    Lol, genau das Gleiche habe ich mir auch gedacht beim Lesen. Siehe oben: Frühstück entweder Karotte oder gar nichts. In der Pause dann eine Handvoll Schär gf Brezeln und/oder Tortilla Chips. Thats it.

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

  • Was du "extrem picky eater" nennst würde ich als "völlig unproblematisch" bezeichnen#heul#heul#heul

    Lol, genau das Gleiche habe ich mir auch gedacht beim Lesen. Siehe oben: Frühstück entweder Karotte oder gar nichts. In der Pause dann eine Handvoll Schär gf Brezeln und/oder Tortilla Chips. Thats it.

    Dito.

    Unter picky eater verstehe ich auch was anderes ;)

    .pngywkFp1.png


    "Freiheit ist nichts, das man besitzt, sondern etwas, das man tut." Carolin Emcke


    save me

  • Was du "extrem picky eater" nennst würde ich als "völlig unproblematisch" bezeichnen#heul#heul#heul

    Lol, genau das Gleiche habe ich mir auch gedacht beim Lesen. Siehe oben: Frühstück entweder Karotte oder gar nichts. In der Pause dann eine Handvoll Schär gf Brezeln und/oder Tortilla Chips. Thats it.

    Dito.

    Unter picky eater verstehe ich auch was anderes ;)

    Das Kind isst aber auch sonst gar nichts.


    sprich heute


    Frühstück: Croissant und Apfel

    Mittag: Grilled cheese Sandwich

    Abends: Porridge mit 2 EL Schokocreme


    Mittags und Abends ist jeden Tag gleich!


    Sie isst absolut kein Fleisch, kein Brot mit ausnahme des gegrilltem Käsesandwich.

    Nichts Gekochtes! Nichts Gemischtes! Alles muss auf seperaten Tellern sein.


    Sie musste 2 Jahre im Kiga von 7:30-14:30 Uhr hungern, weil sie kein mitgebrachtes Essen essen durfte.

    Auch jetzt kann sie nicht am Ganztag teilnehmen und ich bin deshalb Zuhause. Leicht ist das bestimmt nicht...

    LG Mullemaus


    (mit m 08/03, w 11/05 und w 07/12)

  • Oh sorry, ich bezog mich auf die Threadstarterin.

    Was du Mullemaus83 schilderst, finde ich schon auch picky.

    Gerade wenn auch sowas wie "nix vermischtes" dazu kommt.

    Mein Mitgefühl! Ich kenne das gut und es nervt schrecklich.

    Ich habe im Urlaub innerlich gefeiert, als mein Sohn im Restaurant Petersilienkartoffel aß 8o. Vor einem Jahr wäre er bei dem Anblick in Tränen ausgebrochen ;)


    Das ist OT, sorry. Wertvolle Tipps hab ich nicht. Mein Sohn hatte auch den klassischen Schokotoast mit.

    .pngywkFp1.png


    "Freiheit ist nichts, das man besitzt, sondern etwas, das man tut." Carolin Emcke


    save me

  • Mullemaus83

    Die Liste las sich halt extrem lang im Vergleich zu dem, was mein Kind bis 14 Uhr so isst jeden Tag ;).

    So wirklich besser geht es mir hier aber auch nicht. Schon allein die Zöliakie schliesst die Schulverpflegung komplett aus. Geht nicht, glutenfrei gibts einfach nicht. Weder beim Pausenverkauf noch in der "Schulkantine" (die eh kaum existent ist, es wird genau ein einziges Gericht geliefert). Ich bin deshalb auch mittags zuhause.

    Obst darf er fast nichts (das würde er aber gern), Gemüse gekocht geht gar nicht, mag er nicht. Auch nicht als Suppe püriert. Hier besteht das Essen nahezu aus Fleisch, Fleisch, Fleisch, Nudeln und Pommes. Das wars dann auch schon. Ab und an geht mal Reis, Mais oder Brokkoli. Müsli etc mag er nicht, gf Brot und Brötchen auch nicht. Glutenhaltige Brötchen oder Brezen würde er ab und zu essen, darf er aber nicht. Ich bin auch langsam aber sicher am Verzweifeln hier und versuche, Abwechslung in unser Essen zu bringen (es geling aber nicht weil das Kind alles Neue verweigert).

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11