Sesammus-was macht man damit?

  • Jetzt hab ich mir heute 2 Gläser Sesammus gekauft. Einmal "natur" und 1x mit Honig.

    Und zuhause fällt mir auf: ich hab gar keine Ahnung, was man damit macht8o.


    Isst man das als Brotaufstrich? oder verwendet man es beim Kochen?

  • Sesamsauce für Falafel! (ohne Honig aber...)


    Tahini und heißes Wasser (zu gleichen Teilen) mit Knoblauch und Zitronensaft im Küchenschredderding, äh, Standmixer verquirlen. Mit Salz und Kreuzkümmel abschmecken. Ich lieb's.

    Trillian grüßt






    “Isn't it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?“ (Douglas Adams)

  • Hummus bi Tahina


    Sakura war schneller. #freu

    Trillian grüßt






    “Isn't it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?“ (Douglas Adams)

  • Weglöffeln #schäm.

    Ich kauf öfter welches für Hummus, und den Rest löffel ich weg. Mit Ahornsirup drüber #nägel.

    Dieser Beitrag kann eine eigene Meinung enthalten. Im Idealfall ist es die des Verfassers. :evil:

  • Auf Weißbrot mit Salz und frischem Dill ?

    Viele Gruesse vom andern Ende der Welt, Sarah




  • Ich mache zu Wraps mit Falafeln oft einen Dipp aus Sesammus und Joghurt, Kreuzkümmel und etwas Chili. Sehr lecker!


    Das mit Honig könnte ich mir gut als Brötchenaufstrich vorstellen, jedenfalls liebe ich Brötchen mit Mandelmus und Honig.

  • 300g Tahina, 500g Naturjoghurt, etwas Wasser, Salz, Pfeffer, Knoblauch, evtl. etwas Chili und jede Menge frische gehackte Kräuter mischen (mit der Gabel reicht). Steht bei uns fast ständig im Kühlschrank und wird in Wraps (nicht nur mit Falafel drin, Fleisch geht auch) verwendet oder als Dip beim Grillen. Ist allerdings kalorientechnisch nicht ganz ohne.


    Tahina mit Honig kenne ich noch gar nicht. Würde es aber dann glaube ich eher als süßen Brotaufstrich verwenden.

  • 200g Kürbis, einige Granatapfelkerne, 10 ml Zitronensaft, Salz, Pfeffer, 80g Bulghur, 160 ml Gemüsebrühe, 100 g Halloumi, 40 ml Wasser, 50 g Sesammus, einige Mandel gehobelt, Olivenöl, Kräuter.


    Ofen auf 200 Grad vorheizen.

    Kürbis schälen und in Stücke schneiden, in einer Schüssel mit 2 EL Olivenöl mischen. Auf ein Backblech geben, salzen, pfeffern, 25 min backen. Bulghur 8 min in Gemüsebrühe kochen. Vom Herd nehmen und 5 min zugedeckt ziehen lassen.

    In einer Schale Sesammus, Wasser und Zitronensaft mischen. Leicht salzen. In einer anderen Schale Bulghur, Kürbis und in Stücke geschnittenen Halloumi anrichten.

    Soße darübergeben. Mit Mandeln und Granatapfel bestreuen. Mit Koriandergrün oder Petersilie garnieren.


    Ergibt eine Bowl (für eine Person).

  • Ich liebe Tahin! Einige der hier genannten Rezepte hätte ich auch vorgeschlagen, würde aber noch das sündhaft gute Oriental Millionaire's Shortbread von Ottolenghi hinzufügen. So gut! (Rezept zum Anklicken) Überhaupt ist Ottolenghi eine super Quelle, um Tahin zu verbrauchen. :)


    Fürchel Vielen Dank für das Rezept! Das macht mich gerade total an und werde ich kommende Woche testen.

  • Oriental Millionaire's Shortbread von Ottolenghi

    Ui ich glaube dieses Buch brauche ich ?


    Aber eine Frage: In dem Rezept steht weder dass man Halva besorgen soll noch wie man es herstellt. (Also es steht nicht auf der Zutatenliste, aber laut Rezept scheint es auch nicht aus den Rohzutaten hergestellt zu werden.)

    Ist das ein Tippfehler oder habe ich einen Denk-/Lesefehler?

  • Oriental Millionaire's Shortbread von Ottolenghi

    Ui ich glaube dieses Buch brauche ich ?


    Aber eine Frage: In dem Rezept steht weder dass man Halva besorgen soll noch wie man es herstellt. (Also es steht nicht auf der Zutatenliste, aber laut Rezept scheint es auch nicht aus den Rohzutaten hergestellt zu werden.)

    Ist das ein Tippfehler oder habe ich einen Denk-/Lesefehler?

    Ottolenghi Kochbücher sind eigentlich alle zu empfehlen :-)


    Auf seiner Webseite steht das Originalrezept mit 200g Halva in den Zutaten:

    https://ottolenghi.co.uk/recip…-millionaire-s-shortbread

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • An die Israel-Raben: Hat Tom Franz denn eigentlich schon seinen Hummus marktreif und im Verkauf? Ich bin da gerade nicht so auf dem Laufenden...

    Das Wissen von heute ist der Irrtum von morgen.