Lesen trotz Übelkeit im Auto?

  • Das Gleichgewichtsorgan im Ohr meldet Bewegung und die Augen (beim Lesen ja fest auf Nähe gerichtet) Stillstand. Das Gehirn reagiert mit "Error". Es wird einem schlecht. Diese "Fehlermeldung" entwickelt sich im Kindesalter. Einige Menschen können das kompensieren. Streng genommen funktioniert das Gehirn dann nicht richtig an der Stelle, die Warnmeldung ist ja sinnvoll.


    Deshalb soll man unterwegs (im Auto, auf dem Schiff...) ja immer in den Ferne, möglichst nach vorne gucken (dann stimmen die Eindrücke überein - drum wird dem Fahrer ja auch nicht schlecht)) oder die Augen schließen (dann hat man nur eine Meldung, die kann sich logischerweise nicht widersprechen - wenn man der Fahrer ist, ist das allerdings doof).


    Medikamente gegen Übelkeit unterdrücken ein (teilweise) Symptom. Ob das als Unterdrückung einer eigentlich nicht pathologischen Reaktion ausreicht, sei dahingestellt; ob es angemessen ist, entscheidet selbst. Ich bin froh, die im Notfall einsetzen zu können, wenn ich beim Segeln und schwer Wetter immer mal wieder unter Deck muss oder so. Ein vollgekotzter Salon ist auch nicht schön. Und du kannst das ja u.U. erst Stunden oder gar Tage später wegmachten, wenn du im Hafen bist...


    Ich schlage statt dessen Hörbücher und Kopfhörer vor, vielleicht ein Audible-Abo? Und dann: Augen zu.

  • Grundsätzlich fürchte ich, dass es ziemlich normal ist, im Auto nicht lesen zu können und ich glaube nicht, dass man da etwas machen kann.

    Streng genommen funktioniert das Gehirn dann nicht richtig an der Stelle, die Warnmeldung ist ja sinnvoll.

    Naja...

    Meines Wissens ist das einfach genetisch bedingt, genau so wie, keine Ahnung, Zunge rollen...und beides ist "richtig". Und ist es nicht auch so, dass den meisten Leuten nicht schlecht wird, die also die Norm darstellen?



    Meinen Kindern wird im Auto jedenfalls schlecht #crying Lesen geht gar nicht, aber, haben wir kürzlich herausgefunden, auf dem Telefon jump and run spielen, so eines, wo man das Gerät bewegen muss, das geht ganz gut.


    Meine Kinder sagen auch, dass ihnen Riechsalz hilft, und zwar mit der Mischung: Grapefruit, Ingwer, Lavendel und Pfefferminze.

    the nature of this flower is to bloom

    (alice walker)

  • Wieso gehen Hörbücher nicht? Nur aus Neugierde.

    #sonneige Grüße von Fibula mit drei Juli-Männern #kerze #kerze #kerze #kerze
    Vorurteile sind menschenfreundlich. Sie passen sich dem Niveau ihrer Benutzer bedingungslos an.
    Ernst Ferstl

  • Mir wird auch immer schlecht, lesen geht gar nicht. Als Kinder haben wir meinen Eltern bei jeder! Urlaubsfahrt das Auto vollgekotzt...

    Zugfahren, Schiff, ect geht auch nur bedingt.

    Diese Reisetabletten mit Ingwer helfen mir leider gar nicht, aber ich werfe mal agyrax in die Runde. Habe ich während meiner Schwangerschaft bekommen, ist aber eigentlich auch gegen Reiseübelkeit. Macht mich nicht so müde wie vomex, das kann ich echt als Schlafmittel einnehmen.

  • Agyrax ist in Deutschland nicht erhältlich, kann aber im Ausland, zb Frankreich importiert werden.

    Superpep und Reisetabletten sind im Grunde das Gleiche, zumindest vom Wirkstoff her, in den Kaugummis ist aber weniger Wirkstoff drin als in Tabletten, 20mg gegenüber 50mg.


    Lesen kann ich mir aber durch nix ermöglichen, da wird mir einfach übel. Manchmal geht es, aber das ist nicht planbar. Und manchmal merke ich die Übelkeit erst wenn ich aufhöre zu lesen.

  • Hier helfen Reisekaugummis sehr gut gegen die Übelkeit. Lesen etc. geht trotzdem nicht.

    welche nimmst du? und wirst du nicht müde?

    Wir nehmen Superpep. Weder ich noch die drei Kinder werden davon müde. Auch nicht, als sie klein waren.

    kann man aber auch nur ausprobieren. Mir hat man in der Apotheke auch gesagt, von den Kaugummis wird man, im Gegensatz zu den Tabletten, nicht müde.

    Tja, weiß mein Körper nicht, ich kann auch damit im Stehen einschlafen.

    Bei mir eigentlich nur eine Option, wenn ich dann nicht "einsatzfähig" sein muss, ich bin bei den Zeug wirklich völlig ausgeknockt. Mein Mann fand es beim ersten Mal erschreckend, wie ich reagiert habe.

  • Sommerwind, spannend, könnte man dann also bei Schwangerschaftserbrechen auch superpep versuchen?

    Wenn du von dem Arzt das ok hast, ja. Also Dimenhydrinat (20mg in Superpep, 50mg in Vomex u.ä) ist in der Schwangerschaft lt Embryotox Mittel der 1. Wahl.

    Edit: nicht bei Neigung zur Frühgeburt und nicht in den letzten 4 Wochen einnehmen!



    Das Superpep nicht müde machen soll, wird gerne behauptet, wie gesagt, weniger Wirkstoff, aber es ist eben ein Mittel welches müde macht, bei vielen auch geringerer Dosierung.

  • mir wird beim mitfahren nie schlecht, außer ich lese dann immer!


    Gegen Übelkeit beim Autofahren hilft es eine Rohe Kartoffel in die Hand zu nehmen ( sagt meine Tante)

    Hebt man den Blick sieht man keine Grenzen #rose

  • Sämtliche dieser Tricks kenne ich und nö, sie helfen nicht.

    Reisekrank zu werden ist stark Veranlagungssache.


    Wir hören gemeinsam Musik, jeweils abwechselnd darf gewünscht werden. Dann singen wir lauthals mit - deshalb hauptsächlich deutschsprachige Playlists.

    Oder wir spielen Tiereraten, erzählen Geschichten zur Landschaft, durch die wir fahren (will heissen, ich lese mich vor dem Urlaub jeweils ein - dafür bin ich nämlich zuständig).


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Wirklich gut wurde es bei mir erst, als ich vorne sitzen durfte (damals erst mit 12). Ist das eine Option? Das deine Tochter (mit Sitz) vorne sitzen kann?


    Ansonsten werfe ich, so zur Hand, die Kotztüten aus Flugzeugen in den Raum (genauer: ins Auto), die finde ich sehr praktisch. Gibt es die eigentlich auch "normal" zu kaufen?

    Hermine und drei Jungs (04, 07 und 09)

    ---

    demokratische Ordnung braucht außerordentliche Geduld im Zuhören und außerordentliche Anstrengung, sich gegenseitig zu verstehen

    Willy Brandt, 1969

  • mir wird beim mitfahren nie schlecht, außer ich lese dann immer!


    Gegen Übelkeit beim Autofahren hilft es eine Rohe Kartoffel in die Hand zu nehmen ( sagt meine Tante)

    Glaube versetzt ja bekanntlich Berge und kann mit Sicherheit auch reiseübelkeit abmildern.

    Gekochte Kartoffeln helfen nicht? Ist halt schwierig da ne doppelblindstudie durchzuführen:D


    Mir wird beim lesen auch schlecht. Also lese ich halt nicht.


    Wenn ich das richtig verstanden habe, wird dem Kind nur beim lesen schlecht. Das kann man ja vermeiden.

    Wenn es ihm grundsätzlich schlecht wird, würde ich meinem Kind vomex geben, weil ich längere Fahrten sonst echt für eine Zumutung halte. Und wenn es dann müde wird....wunderbar.

    Dann schläft es eben während der Fahrt.

  • Ich konnte im Auto auch nie lesen und habe bis heute kein Mittel gefunden mit dem das ginge. Wenn mir übel wird hilft nur in die Ferne schauen, möglichst nach vorne. Im Zug und in der Bahn ist es bei mir nicht so schlimm - da kann ich auch lesen.

  • Ich mag da mal mit ner Frage reingrätschen, an die, die die Kaugummis nehmen...

    Ich hatte die als Kind immer mit (mir wurde auch im Schulbus sehr oft übel), habe mich aber nie getraut, eins zu nehmen, weil ich davor Angst hatte, dass die schlecht schmecken und mir dann erst recht übel wird. Ich habe oft andere Kaugummis gekaut und hatte den Eindruck, dann ist es etwas besser, aber die eigentliche Frage ist, wie schmecken die Reisekaugummis???? Habe ich in all den Jahren nie herausgefunden, lieber habe ich vor mich hingelitten, als zu riskieren, dass es von dem Geschmack schlimmer wird.

    Ich konnte noch nie lesen, hinten wird mir total leicht übel, vorne besser, beim selbst fahren nicht. Heißt, ich fahre halt eigentlich immer. Bei Leuten mit rasantem Fahrstil fahre ich nach dem ersten Mal nicht mehr mit, dieses aus den Kurven heraus beschleunigen und erst spät und dann ordentlich bremsen halte ich nicht mal 5 Minuten aus, ohne dass ich dann ne halbe Stunde Erholung brauche.

  • Ich nehme sehr selten diese Reisekaugummis aus genau diesem Grund: Sie helfen zwar, aber sie schmecken einfach scheußlich, absolut grauenvoll.

    Da nehme ich lieber ganz normale Kaugummis oder Bonbons, die schmecken, helfen genauso gut und kosten nicht so viel.

  • Stina82 genauso, mir ist als Kind alleine schon von dem Geschmack der Superpep schlecht geworden, wenn ich es mal prophylaktisch genommen hatte. Aber ich habe mich nie übergeben. Dieses fiese, lähmende Übelkeitsgefühl, dass auch danach noch über Stunden andauert reicht aber. Heute genau das gleiche bei den Reisetabletten (die muss man wenigstens nicht schmecken), gerade im Sommer bei einer Schiffsfahrt ausprobiert. Mit Ingwer zusätzlich ging das Übelkeitsgefühl dann etwas weg.

  • Wäh, das könnt ihr doch nicht machen, mich so zu desillusionieren.

    Ich hatte auf so tips wie die Kartoffel, nur in funktionierend, gehofft. :)


    Aber im Ernst - danke für die ganzen antworten und tips. Ich werde da mal einiges probieren.


    Schlumpii: ich gebe nicht immer Schmerzmittel, nur weil etwas wehtut. Du?Das ist immer eine Abwägung, wie doll der schmerz ist und wie gut man ihn anders stillen kann. Und genauso bei der Übelkeit - das ist relativ neu und bisher nur bei der Fahrt, wohl nicht sehr heftig und danach sehr schnell vorbei. Also suche ich erstmal Möglichkeiten ohne Medikamente. Dann welche mit Medikamenten mit wenig Nebenwirkungen.

    Sollte es schlimmer werden und sie im Auto wirklich Leiden, werde ich sie nicht leiden lassen. Aber bisher ist es nicht so schlimm.

    Und mir ist das einfach fremd, ich kann da nicht auf eigene Erfahrungen zurückgreifen.

  • Ansonsten werfe ich, so zur Hand, die Kotztüten aus Flugzeugen in den Raum (genauer: ins Auto), die finde ich sehr praktisch. Gibt es die eigentlich auch "normal" zu kaufen?

    Wir nahmen eine Weile Traveljohn-Tüten mit auf Autofahrten, weil dem Jüngeren schnell schlecht wurde (hat sich ausgewachsen). War ein Tipp einer Bekannten. Die Apothekerin musste lange suchen und hat's dann bestellt. Und musste lachen, als sie das Produkt-Logo sah... Eigentlich werden die Dinger als WC-Tüte verkauft, geht aber gut bei Erbrechen.

    Jetzt ist meist auf längeren Fahrten noch eine Tüte mit dabei. Ist aber nur für die Nerven (FALLS mal jemand im stundenlangen Stau aufs Klo müsste oder doch noch jemandem schlecht wird...), kam schon lange nicht mehr zum Einsatz.