Interrail oder Erfahrungen mit Bahnreisen in Europa?

  • Ich spinne gerade an unserem Sommerurlaub rum. Autofahren mit drei Kids auf der Rückbank scheidet aus, weil ich möchte, dass alle die Fahrt überleben #pfeif, Flugzeug auch, weil ich das für innereuropäische Kurzstrecke ausschließe und es eh teuer ist.

    Daher kam mir der Gedanke eine kleine Rundreise mit der Bahn zu machen. Grobe Idee ist Heimatort - Salzburg - Budapest - Bratislava - Prag - Heimatort.

    Am ersten und letzten Tag eine etwas längere Strecke um die 5,5-6 Stunden. Die anderen Etappen von 2-3 Stunden direkt ohne Umsteigen.

    Im Zeitrahmen von ca.10 Tagen. Jetzt scheint es etwas kompliziert über die jeweiligen Anbieter Tickets zu kaufen und ich frage mich, ob Interrail da nicht sinnvoller ist #weissnicht

    Vor allem wegen der Flexibilität...man weiß ja nie.

    Hat sowas hier schon mal mit Kids oder auch ohne gemacht?

  • Ich habe bisher immer separat gebucht, weil ich für fünf Leute gerne Sitzplatzreservierungen möchte und mich daher ja sowieso mit den verschiedenen Anbietern auseinander setzen muss. Außerdem sind die Interrailbestimmungen nicht unkompliziert - mir auszurechnen, ob es sich lohnt und wie viele geltungstage ich bräuchte, war mir bisher zu mühsam.

  • In Tschechien und in der Slowakei ist Bahnfahren unglaublich billig, ich vermute, dass du mit Einzelkarten deutlich günstiger dabei bist als mit Interrail. Information und Buchung ist auf deutsch über die tschechische Bahn-Seite sehr übersichtlich und einfach: https://www.cd.cz/de/

    Gängige Auslandsverbindungen kann man dort auch finden.

    Im Sommer gibt es da auch die "Fahrkarte für den Sommer" oder so ähnlich, die kostete letztes Jahr 29 Euro für 7 Tage und galt in allen normalen Zügen in ganz Tschechien. Der Vorteil für uns war, dass wir keine Einzeltickets kaufen mussten, aber obwohl wir 5 teils sehr lange Fahrten kreuz und quer durch das ganze Land machten, wären wir mit Einzeltickets tatsächlich noch um 3 oder 4 Euro günstiger dabeigewesen. :D

  • Bis zu 2 Kinder bis 11 Jahre können gratis mit einem Elternteil mitreisen, wenn im Interrailpass miteingetragen, insofern könnte es sich preislich schon lohnen. In den beschriebenen Ländern gibt es auch überwiegend nichtreservierungspflichtige Züge. Ich selbst habe gute Interrailerfahrung gemacht, indem ich Tagesausflüge in nahe Städte gemacht habe, statt ständig weiterzureisen, könnte mit abendlich müden Kindern aber eine Herausforderung sein. Bei den Interrailpässen kann man mittlerweile verschiedene Gültigkeiten auswählen, z.B. 7 Reisetage in 1 Monat. An- und Abreise vom/zum Wohnortland ist mittlerweile mit drin.

  • Ich bin auf jeden Fall pro Bahnfahren, aber nur mal als Erfahrungsbericht: Wir sind letzten Sommer mit dem Auto eine ähnliche Route gefahren (aber bis Belgrad) und bis Bratislava haben wir aus Brandenburg insgesamt ca. 14 Stunden gebraucht. Natürlich nicht am Stück! Wenn wir die Nase voll hatten, haben wir irgendeinen Zeltplatz angesteuert. Bratislava hat übrigens einen herrlichen Badesee direkt am Stadtzentrum...

  • Danke euch schonmal.

    Die Tickets kämen schon auf 5-600€.

    Wir bräuchten ja drei, da ein Kind schon über 12 ist.

    Das müsste ich mal gegenrechnen.

    Elpe....Auto ist echt zu klein. Da magst du keine Stunde zu Fünft drin sitzen. Zu Viert würde ich das vielleicht machen.

    Darf ich dich aber nochmal anschreiben, wenn ich nähere Tipps zu den Zielen brauche?

  • Wir waren mit den Kindern noch nicht in der Richtung unterwegs - eher Frankreich, Italien, Uk mit dem Zug. Daher Kaninchen nichts nützliches beisteuern. (Über 12 und unter 14 fährt in D ja kostenlos mit den Eltern, über 14 lohnt sich dann vielleicht die Jugendbahncard)

  • Mein Mann hat gestern 50 Minuten am (Karten)Schalter der Bahn verbracht. Wir sind zu viert und wir nehmen ja immer die 3 Räder mit (daher am Schalter). Die Hinfahrt nach Franzensfeste ist gebucht und in 3 Wochen können wir die Rückfahrt buchen. Es hängt bei uns immer an den Rädern. Wir sind absolut pro Bahn. Viel raten kann ich nicht, aber mit guter Planung ist Bahnfahren entspannter. Es gibt einen Eurocity der fährt Budapest-Prag-DD-Berlin, manchmal sogar noch bis Kiel.

  • Danke euch schonmal.

    Die Tickets kämen schon auf 5-600€.

    Wir bräuchten ja drei, da ein Kind schon über 12 ist.

    Hast du nach Europa-Sparpreisen gekuckt? Zumindest für D-Salzburg und Prag-D gibt es die, und da fahren Kinder bis 14 Jahren umsonst bei den Eltern mit. Ich plane auch gerade eine Zugrundreise, allerdings um die Alpen, und war erstaunt, wie wenig da im Endeffekt das Bahnfahren kostet (also wenn man immer Sparpreise ausnutzt).

  • Jep. Ich hab mal geguckt. Wenn ich einzeln buche, dann sind es keine 300€. Für 5 Personen nach Salzburg für 58€....das ist ja Wahnsinn.

  • So, es ist vollbracht. Die Route ist auf jeden Fall kürzer, dafür längere Zeit in den Städten. Macht mit Kids doch mehr Sinn. Wir fahren jetzt Heimatort - Salzburg - Wien (Tagesausflug mit Bahn nach Bratislava) - Heimatort.

    Den Rest machen wir dann mal wann anders, wenn es gut läuft.

    Inkl. Platzreservierungen und Tickets, die auch noch stornierbar sind, rückzu sogar 1.Klasse, weil es bei 2. keine zusammenhängenden Sitzplätze (außer im Ruhebereich....mit drei Kids #lol)mehr gab, kostet der Spaß keine 300€.

    Hat denn jemand von euch Kosmopolitinnen jetzt vielleicht ein paar Tipps fürs Sightseeing?

  • Ich häng mich hier mal mit ran, möchte diesen Sommer auch mit der Bahn verreisen - am liebsten um oder durch die Alpen bis zum Meer und zuück. Muss aber noch Strecken raussuchen.

    mit zwei Jungs (2010 und 2012) schon lange nicht mehr mit tapatalk unterwegs aber endlich wieder mit laptop im Forum

  • Wir fahren im Sommer die Hintour Heimatort-München-Franzensfeste und fahren dann Rad. Die Rücktour bucht mein Mann nächstes Wochenende. Für die Hintour haben wir mit Platzreservierungen für Mensch und Rad ca. 200 € bezahlt.

  • Darf ich hier auch nochmal nachfragen? Ich finde die Idee mit dem Interrail echt toll. Habe das noch nie gemacht? Kann man damit einfach in jeden beliebigen Zug wie man Lust und Laune hat ein- und aussteigen? Oder gibt es da Einschränkungen, wie Zugmodelle, Anzahl der Fahrten am Tag, Reservierungen?


    Ansonsten wäre das wirklich eine Option ein ganzes Land in einer Woche zu befahren.

    Liebe Grüße Genmaicha
    ---------------------------------
    Hat der Schüler schlechte Noten, hat der Lehrer versagt!

  • Genmaicha hierwww.interrail.eu wird es ganz gut erklärt. In Hochgeschwindigkeitszügen und anderen Zügen mit Reservationspflicht bezahlst du die Reservation, häufig sind die Plätze kontingentiert. Für Nachtzüge dasselbe.


    Maegwin Falls Schweiz: Zugfahren in der Schweiz ist teuer. Gucken, ob sich Halbtax lohnt. Für 6-16-jährige Kinder Juniorkarten lösen (CHF 30 pro Stück), dann fahren sie in Begleitung eines Elternteils gratis mit. Gucken, ob es Sparbillette gibt (Auf Hauptverbindungen. Bei Umsteigen die Reise zusammenstückeln. Kontingentiert, erst eine bestimmte Zeit im Voraus erhältlich. Auch 1. Klasse prüfen, manchmal günstiger als 2. weil noch Kontingent frei).
    Zugfahren Italien: direkt auf der Webseite Trenitalia.it gibt es günstige Tickets (kontingentiert). Lohnt sich gerade bei den Hochgeschwindigkeitszügen Le Frecce. Anmerkung: Konnte den Kauf erst abschliessen, nachdem ich die Sprache wieder auf Italienisch gestellt hatte. Sonst blieb es hängen - die haben irgend ein blödes Popup-Fenster nicht übersetzt.

  • Darf ich hier auch nochmal nachfragen? Ich finde die Idee mit dem Interrail echt toll. Habe das noch nie gemacht? Kann man damit einfach in jeden beliebigen Zug wie man Lust und Laune hat ein- und aussteigen? Oder gibt es da Einschränkungen, wie Zugmodelle, Anzahl der Fahrten am Tag, Reservierungen?


    Ansonsten wäre das wirklich eine Option ein ganzes Land in einer Woche zu befahren.

    Das hängt ganz vom gewählten Land ab. Spanien und Frankreich haben sehr viele Schnellzugstrecken stark kontingentiert und/oder teure Zuschläge. UK war damals (vor 20 Jahren) ein Paradies, sehr viele Schnellzüge, keine Reservierungs- oder Zuschlagpflichten, und mit ganz wenigen Fahrten hat man den Preis drin.

    Osteuropa hat oftmals günstige Bahnpreise, so dass Interail ggf sogar teurer ist. Früher war es mal so, dass grenzüberschreitender Zugverkehr nach einem internationalen Tarif berechnet wurde, deutlich teurer als z.B. eine Strecke innerhalb Tschechiens.

    Tickets gibt es als One Country Pass, oder als Globalpass (alle Länder). Und zusätzlich kannst Du den Gültigkeitszeitraum bzw. Die Anzahl der Reisetage / Monat wählen.