Daumenballen ist taub und fühlt sich komisch an - was ist das

  • Seit heute morgen ist mein Daumenballen bis zum Handgelenk taub und fühlt sich wie eingeschlafen an. Manchmal kribbelt es. Keine Schmerzen, ich kann noch alles super bewegen.

    Wenn ich meine Arme lockere, dann kribbelts, wenn ich die Hand schöne, ist es auch kurz weg.

    Das ist voll dumm:(

    Sonst geht's mir gut, keine neurologischen Ausfälle oder so. Kein Kopfweh etc.

    Vor ein paar Tagen hatte ich Schmerzen im Handgelenk, hat das was damit zu tun.?

    Was kann ich da dagegen machen?

  • Hast Du Nacken oder Rücken verspannt`?

    Das wäre typisch.

    SChmerzen im Handgelenk kann auch sein? Könnte es überlastet sein, ich denk da richtung Kapaltunnel.

    Hast Du einen Physio "zur Hand"?

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • Wenn das nicht weggeht, würde ich es abklären lassen. Das hört sich an, als wäre ein Nerv eingeengt. Vor einer OP würde ich es auf alle Fälle mit MT bei einem versierten Physio oder Osteopathen probieren. Falls es überhaupt so weit kommt.


    Wahrscheinlich hast Du einfach doof drauf gelegen...


    Alles Gute.

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif


    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


  • Mein erster Gedanke war Karpaltunnel. Das kannst du beim Neurologen abklären lassen. Wirklich schlimm ist das nicht, nur nervig.

    Liebe Grüße von Spinosa


    "Selbst der Kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern." (Galadriel in Der Herr der Ringe)

  • Ich habe auch zuerst an Karpaltunnelsyndrom gedacht. Mir hilft da immer, so eine fertige stabilisierende Bandage zu tragen (diese Teile, die man für das Handgelenk, für Knie und Ellenbogen kaufen kann). Damit vermeide ich die Fehlstellungen, die dazu führen. Ich hatte das seit einer der Schwangerschaften immer, wenn ich die Hand nachts ungünstig liegen hatte (wg. dem Kind). Bei mir verursacht auch Druck auf die Hand diese Probleme (Buggy schieben, Schneeräumen etc.)


    Was man prinzipiell dagegen machen kann, weiß ich nicht. Ich kann nur die Symptome jeweils beseitigen. Das Syndrom selbst habe ich seit Jahren. Meine Schwester auch. Ausgelöst durch die Schwangerschaften. Wie auch immer.


    Allerdings sollten deine Symptome schon relativ bald ganz verschwinden. Ansonsten würde ich nächste Woche auf jeden Fall jemanden drauf schauen lassen.

  • Es spricht doch alles für diese Tunnelsyndrom.

    Leider beginnt es jetzt auch in der linken Hand.

    Ich finde das alles seltsam

    Erst hatte ich wochenlang irre Schmerzen im rechten Knie, lief zu mehreren Ärzten. Diagnose Arthrose. Ich soll hyaluron spritzen. Die muss man selber zahlen. Da riet mir meine Ärztin erstmal ein aktuelles mrt zu machen. Diagnose:keine Arthrose.

    Jetzt sind die Schmerzen fast weg im Knie, jetzt fangen die Hände an.

    Davor wars die Wade...

    Ich denke immer das ist irgendwas anderes...

    Der Neurologe schaut sich jetzt wenigstens mal das Blut an...

  • Das klingt gut. Wenn es möglich ist, die OP zu vermeiden, würde ich das nach eigenen Erfahrungen versuchen. MT hat bei mir sehr gut geholfen (an der anderen Hand, nicht an der, die operiert worden ist).


    Gute Besserung.

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif


    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


  • Bei solchen wechselnden Schmerzstellen würde ich auch erst mal das Blut angucken wollen. Es kann eine Infektion, Schuppenflechte, Vitaminmangel.... sein.


    Jedenfalls lass Dich erst mal nicht operieren ^^