UK mit der Bahn?

  • Früher gab es Mal den DB Bus. Ich bin mit den Kindern 11 und 13 von London nach Dresden gefahren. Ich glaube das waren 17h. Mit Fähre über Nacht. Ich fand es sehr anstrengend. Im Bus waren wir fast die einzigen. Aber die Kinder erzählen heute noch begeistert von der Fahrt. Für sie war es ein Abenteuer. Achso und gekostet hat mich das 50€, die Kinder waren kostenfrei.


    Aber lohnt sich dann nicht schon fast das Interrail Ticket? Ich habe das jetzt für unseren Schottland Urlaub geplant. Das ist günstiger als fliegen.

    Liebe Grüße Genmaicha
    ---------------------------------
    Hat der Schüler schlechte Noten, hat der Lehrer versagt!

  • Hehe, ja, flixen kann schon mal abenteuerlich werden, stimmt. Allein fahre ich aber gern Bus, viel lieber als Bahn. Allein mit Bobby ginge das vermutlich auch noch (auch wenn er dann vermutlich das erste mal passiv kifft ...), aber ich will ja den Mann mitnehmen #gruebel und der ist da pingeliger.


    Köln - Brüssel. Brüssel - London. Ich versuch's. Wo sucht man da. Bahn.de eher nicht, oder?

    Der frühe Vogel wird früher oder später mit dem Problem konfrontiert, dass die Katze am Morgen noch wach ist.



  • Auf Bahn.de wurden mir Verbindungen und Preise angezeigt.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Mein Sohn fand es auch toll.

    Ich hatte- ehrlich gesagt- ein bisschen Angst. Der Bus hielt auch nachts ständig an verlassenen Stellen von Gross- und Mittelstädten. Dort warteten Trauben von Angehörigen z.B. nachts um 4 im Industriegebiet. Es war wirklich ein Abenteuer. Ich hatte den Eindruck unser Flixbus transportierte hauptsächlich Migranten quer durch Europa.

  • Jetzt habe ich mal spaßeshalber bei Flixbus geguckt. Neulich ist das immer abgestürzt, da nahm ich an, es gäbe keine Verbindung. Nun findet sich einiges. Preislich sehr interessant.

    12 Stunden Bus Köln - London. Trau ich mich das mit 6 Jährigem #hammer

    Ich trau Flixbussen nicht ...

  • Seerose

    Ist günstig mit dem Bus in London gewesen. Da gibt es einen Thread.


    London für lau - ist das machbar?

    Spannend, da habe ich was zu lesen :)

    Mit Flixbus habe ich echt keine Probleme. Der große Sohn und ich nutzen die oft und es war zwar fast immer schräg, aber auch immer unproblematisch. Wenn der Mann nicht motzig werden würde und ich nicht so Schiss hätte, dass der Kleine die Krise bekommt, wenn der Popo platt gesessen ist ...

    Aber alles andere übersteigt offenbar leider wirklich mein (zugegeben lausiges) Budget.

    Vielleicht nehme ich da doch lieber mein Auto und mach 2 Tage London (Bobby will das Naturkundemuseum sehen), zwei Tage Liverpool (arbeiten).
    Ich wollte mich so gern mal "trauen" ohne Auto wohin zu fahren (kein Spaß, ohne mein Auto hab ich echt schnell Angst), aber so viel draufzahlen ist doch echt blöd.

    Der frühe Vogel wird früher oder später mit dem Problem konfrontiert, dass die Katze am Morgen noch wach ist.



  • Was das betrifft, habe ich weit größere Bedenken vor der Bahn. Da stand ich schon weitaus häufiger sehr blöd irgendwo ohne Anschluss oder kam viel zu spät. Mieses Bahnkarma. #weissnicht

    Ich hatte selbstredend auch das Ticket für den ICE nach Frankfurt, der letztes Jahr brennend an der A3 stand - ich hatte ihn aber zum Glück verpasst und bin mit dem Auto gefahren #lol

    Der frühe Vogel wird früher oder später mit dem Problem konfrontiert, dass die Katze am Morgen noch wach ist.



  • In London kannste dein Auto eigentlich nicht brauchen.


    Köln - Brüssel zwei Erw. ohne BC mit Kind ab 49€ im ICE.

    Brüssel-London und zurück ist der teure Teil.

  • Falls du ab Brüssel mit dem Eurostar fährst: Bitte unbedingt die Eincheckzeiten ernst nehmen - ich habe auf der Rückfahrt in St. Pancras schonmal meinen Zug verpasst weil ich nicht rechtzeitig durch die Sichereheitskontrolle gekommen bin!