Wohin in Holland?

  • Ihr Lieben,


    wir möchten im Sommer zwei Wochen nach Holland, am liebsten ans Meer. Wir sind zu dritt, unser Sohn ist 12, mit kleinem Hund. Am liebsten wäre uns ein bezahlbarer kleiner Bungalow oder sowas auf einem Campingplatz mit der Chance, dass unser Sohn andere Kinder zum spielen findet. Da er die totale Wasserratte ist wäre auch ein Pool ganz cool (höhö), falls das Meer kalt ist. Wir werden unsere Räder mitnehmen und hoffen natürlich auf gutes Wetter, ich nehme aber auch gerne Schlechtwettertipps.


    Ich war ausser einmal auf dem Heimweg von Schottland auf der Durchreise noch nie in Holland und habe absolut keine Ahnung, wo es schön ist und was man vielleicht auch gesehen haben muss. Amsterdam besuche ich lieber mal extra. Wir brauchen dringend Erholung, der Plan ist hinfahren, zwei Wochen entspannen mit vielleicht kleinen Ausflügen und dann bestens gelaunt (mit vielen gelesenen Büchern im Gepäck) wieder nach Hause fahren ;)


    Und was läge näher, als euch zu fragen #freu

  • immer immer immer


    EGMOND AAN ZEE



    wunderschön gelegen, gemütliches kleines städtchen. toller strand, riesig breit und endlos lang, man kann bis callantsoog quasi hochlaufen. wenn du jetzt suchst, findest du jetzt auch noch kleine zomerhuis-angebote.


    alkmaar ist eine gemütliche, extrem malerische stadt direkt in der nähe, da gibt es samstags einen tollen käsemarkt. es ist halt alles schön weitläufig und ruhig da. ich liebe egmond ohne ende und bin häufig da, kann mit südholland nicht so viel anfangen. diese parks sind auch gar nicht meins, da meist extrem aberwitzig teuer, viele touris, qualität stimmt nicht so wirklich.


    daher mein tipp = egmond, airbnb oder vvv



    lg patrick

  • @patrick


    hättest Du da einen konkreten Tipp bzgl. Unterkunft?


    wenn ich darf sandra... hab mir lustigerweise die Finger über Holland wund gegoogelt und finde diese ganzen ferienparks einfach nur abartig teuer...

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • Ich empfehle immer wieder gerne die autofreie Insel Schiermonnikoog: https://de.wikipedia.org/wiki/Schiermonnikoog


    Die Insel hat nur ein Dorf, das ist sehr übersichtlich, und besteht ansonsten aus Naturschutzgebiet und laaangen (und breiten) Stränden. Fahrradverleih und Fahrradwege(!) natürlich allerorts. Echt extrem idyllisch. Da es keinen Autoverkehr gibt, kann man die Kinder auch alleine rumziehen lassen.


    Unterkunft Airbnb oder https://www.vvvschiermonnikoog.de/


    Edit: OMG ich freu mich auf den Sommer :love: Schier ich komme

  • @patrick


    hättest Du da einen konkreten Tipp bzgl. Unterkunft?


    wenn ich darf sandra... hab mir lustigerweise die Finger über Holland wund gegoogelt und finde diese ganzen ferienparks einfach nur abartig teuer...


    bin die letzten jahre immer im hotel zuiderduin und da sehr zufrieden. würde aber sonst wegen häusern einfach beim VVV egmond oder bei airbnb schauen. da gibt's nette kleine hütten. manche halt nicht so luxuriös, meine erinnerung, aber das brauchts ja nicht zwingend.

  • Nordholland, unbedingt! Falls Ihr in Egmond keine passende Unterkunft findet, könntet Ihr auch im benachbarten Bergen an Zee schauen.

  • Ja, schiermonnikoog ist schön.

    Allerdings auch sehr ruhig.

    Meine Kinder mögen diese Parks sehr gerne, manche sind auch einfach schön.

    Ich würde nicht drauf hoffen dass ein zwölfjähriger dort Anschluss findet, die "Programme " richten sich oft an jüngere Kinder und die Parks sind schon so angelegt dass jeder sein Ding macht.


    Da fährt man mit privaten Unterkünften eher günstiger.

    Schoko

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • zelt kommt nicht in frage, oder?

    Nein, auf gar keinen Fall, ich hasse Zelten :D


    Bergen an Zee

    Da bin ich beim Suchen nach was in Edmond gelandet, das klingt auch sehr sehr nett #freu



    wenn ich darf sandra... hab mir lustigerweise die Finger über Holland wund gegoogelt und finde diese ganzen ferienparks einfach nur abartig teuer...

    Ja, und das ist mir auch irgendwie zu viel. Ich dachte erst an sowas, aber wenn ich die Bilder sehe bekomme ich eher Beklemmungen, mich spricht ein nettes kleines Ferienhäuschen mehr an. Ich glaube ich brauche dringend meine Ruhe und will beim Frühstück nicht schon tausend Leute vor meinem Tisch vorbeilaufen sehen ^^

  • Ja, und das ist mir auch irgendwie zu viel. Ich dachte erst an sowas, aber wenn ich die Bilder sehe bekomme ich eher Beklemmungen, mich spricht ein nettes kleines Ferienhäuschen mehr an. Ich glaube ich brauche dringend meine Ruhe und will beim Frühstück nicht schon tausend Leute vor meinem Tisch vorbeilaufen sehen ^^

    Seid Ihr bezüglich des Reisezeitraums etwas flexibel? Umso mehr Ruhe ist außerhalb der nordrhein-westfälischen Schulferien anzutreffen.

  • Wir haben leider nur die erste Hälfte der bayrischen Ferien, wobei das theoretisch nach NRW sein könnte *geht googeln* #freu


    edit: überschneidet sich um eine Woche :)

  • Wir hatten vor ein paar Jahren einen schönen Hollandurlaub mit 2 Standorten.

    Begonnen haben wir in einem Ferienpark in Breskens, gleich hinter dem Deich. Da gab es ein überdachtes Schwimmbad, was die Kids genutzt haben, wir aber nicht. Von dort aus haben wir schöne Ausflüge gemacht nach Brügge, Gent und Middelburg.

    Auf der Fahrt zum zweiten Quartier haben wir Rotterdam angeschaut.
    Die zweite Woche waren wir dann in Callantsoog auch in einem Feriendorf. Von dort aus waren wir auf Texel, in Alkmaar und Enkhuizen.

    Mit Baden war witterungsbedingt nicht viel los, insofern sind wir viel geradelt und haben Ausflüge gemacht. Ich find´s ja am Strand nach einer Viertelstunde ohnehin langweilig und hab´s sehr genossen, so viel zu unternehmen.

  • Zitat

    Nein, auf gar keinen Fall, ich hasse Zelten :D

    verstehe ich. :D


    (fan von den gemeinschafts-sanitäreinrichtungen bin ich absolut so gar nicht.

    aber die flexibiltät ist unschlagbar (wenn man mit dem auto unterwegs ist). wir waren in amsterdam, den haag usw. im hotel und konnten dann bleiben, wo wir es besonders schön fanden. das war dann tatsächlich der verlinkte campingplatz. aber ich zb. hasse airbnb und wohnen in „fremden wohnungen“ mehr als zelten.)