scharfes S oder Doppel-S - Deutschlehrerhilfe erwünscht

  • Hallo liebe Rabengemeinde,


    meine Tochter bereitet sich gerade auf ihr Deutschexamen vor und.... wir Eltern haben Probleme, ihr die Regeln bezüglich scharfem S zu erklären... weil wir sie auch nicht (mehr) können. Da wir nie Schulunterricht gehabt haben nach der Rechtschreibereform sind uns diese Regeln einfach nicht geläufig. Und da wir auch kein scharfes S auf der Tastatur haben, hat sich der Gebrauch des doppel-S als einzige Variante eingeschlichen und wir wissen einfach gar nicht mehr, wie es richtig geht #eek#angst.


    Kann jemand helfen?

    LG Heike


    Der richtige Mensch ist nicht der, mit dem immer alles toll ist, sondern der, ohne den alles blöd ist.

  • Mir hat mal jemand gesagt: " Der Scheiß bleibt, der Stuss geht".


    Ich hab es zwar nicht so mit der Fäkalsprache, fand das aber sehr einprägsam. Bei kurzen Lauten Doppel-S, bei langen ß.


    Das ist die einzige Regel, die ich mir diesbezüglich merken kann. Andere können es sicher genauer und besser erklären. Da les ich gespannt mit.

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


  • wenn ein langer vokal vor dem doppel-s/ß steht, dann folgt ein ß - Bsp. Straße


    Ist dies ein kurzer, dann folgt das Doppel-s - Bsp. Trasse

    Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht!


    Aber es hilft ungemein, wenn man ihm im Rahmen seiner Möglichkeiten Wasser gibt, ab und an etwas Dünger und gute Erde zur Verfügung stellt und ihm Schatten spendet wo die Sonne zu stark scheint


  • Bei langem Vokal wie in Straße mit scharfen s, bei kurzem Vokal wie bei lassen mit doppelten S.

    So hab ich es mir gemerkt.

    Es grüßt die Charjulie....


    psss..bei den kreativraben mit Naturkosmetik aktiv... :D

  • Und eine Ausnahme zu dieser Regel fällt mir auch gleich ein (vielleicht ist es sogar die einzige): Eine Maß Bier schreibt man mit scharfem s, obwohl man das a ausspricht wie in Fass oder nass.

  • Danke, das hilft schonmal.


    Ich bin vor allem unsicher, bei Wörtern, die mal ein scharfes s früher hatten, so was wie Fluss, Fuss, usw. Ich weiss, es gibt ein paar Wörter, bei denen das geändert wurde, weiss aber irgendwie nicht mehr, welche....


    AM besten empfehle ich meiner Tochter, sie soll behaupten, sie schreibe die Schweizer Schreibweise, da gibt es kein scharfes s mehr :D, hab ich gelesen.

    LG Heike


    Der richtige Mensch ist nicht der, mit dem immer alles toll ist, sondern der, ohne den alles blöd ist.

  • Also Fluss ist richtig, aber Fuß ist geblieben. Ich finde die neue Regel eigentlich sehr simpel, viel einfacher als zuvor.

    Danke ja, eigentlich bestimmt viel einfacher... aber ich hab ja kein scharfes s auf dem Computer und schreibe deswegen alles als doppel-s, und nach so 18 Jahren mit dieser Schreibweise kann ich mich nicht mehr sicher und zuverlässig erinnern, wie es denn richtig geht.

    LG Heike


    Der richtige Mensch ist nicht der, mit dem immer alles toll ist, sondern der, ohne den alles blöd ist.

  • Oje, das war gar nicht böse gemeint, du klangst nur so, als würdest du eine ganz komplizierte Regel erwarten, und gerade diese spezielle Regel ist erfreulich einfach ausgefallen, finde ich.

    Ich hab mir nämlich eine ganze Zeit lang recht schwer getan mit der neuen Rechtschreibung, weil ich zuvor intuitiv alles richtig gemacht habe, ohne irgendwelche Regeln zu kennen, und kurz nach der Einführung der neuen Regeln ist mein Großer in die Schule gekommen.

    Da war ich froh, dass die neuen Regeln gar nicht so kompliziert sind wie befürchtet.

  • Die Regel mit dem kurzen und langen Vokalen finde ich am eindrücklichsten am Beispiel Maße und Masse erklärt.


    So habe ich es auch meinem Mann erklärt, als er deutsch gelernt hat, das mit kurzen oder langen Vokalen ist ihm aber nicht logisch, da in seiner Sprache die Vokale etwas anders ausgesprochen werden. Für Deutsch-Muttersprachler müsste es aber passen.

  • sendlingerin ich hab es gar nicht böse aufgefasst :), ich wollte dir nur erklären, dass es mir trotz einfacher Regel nicht mehr leicht fällt, weil ich durch die Tastatur des Computers eben was anderes angewöhnt habe und es mir deswegen trotzdem schwer fällt. Alles gut #ja


    Esther ja, für Deutsch-Muttersprachler geht es (meistens ;))

    LG Heike


    Der richtige Mensch ist nicht der, mit dem immer alles toll ist, sondern der, ohne den alles blöd ist.

  • AM besten empfehle ich meiner Tochter, sie soll behaupten, sie schreibe die Schweizer Schreibweise, da gibt es kein scharfes s mehr :D, hab ich gelesen.

    Die Schweiz kannte noch nie ein scharfes s. Das gab es bei uns schon vor 40 Jahren nur in Büchern aus Deutschland.

  • Wenn es scharf gesprochen wird, ist es im Wortinnern entweder scharfes s oder Doppel-s. Scharfes-s kommt nach lang-gesprochenen Vokalen, Diphthongen, oder Vokalen mit Dehnungs-h oder ie. Doppel-s kommt nach kurz gesprochenen Vokalen.


    Aehnliches gilt auch fuer ck und tz. Die kommen nach kurz gesprochenen Vokalen, anstelle von kk und zz (ausser bei manchen Fremdwörtern wie Puzzle und Pizza).


    Zum Ueben gibt es da auch Apps, zB Anton hat da Übungen zu.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Aber vom Kontext her ist es doch aber immer klar.

    Naja, ich finde es schon komisch, wenn es um die Masse einer Frau geht, z.B.

    --------------------------------------------------
    Wenn ich mir einen Krankenwagen im Ballettröckchen tätowieren lasse, habe ich Tatütatatütütattoo! #blume
    --------------------------------------------------
    .png

  • Und eine Ausnahme zu dieser Regel fällt mir auch gleich ein (vielleicht ist es sogar die einzige): Eine Maß Bier schreibt man mit scharfem s, obwohl man das a ausspricht wie in Fass oder nass.

    Es heißt "Maßßß"?! Echt? Ich habe mein ganzes Leben lang gedacht, eine Maaaaaß Bier. #haare


    Noch ein schönes Beispiel ist "Busse" (Plural von Bus) und "Buße" (Buße tun). Wirklich eine erfreulich einfache Regel!

  • Und eine Ausnahme zu dieser Regel fällt mir auch gleich ein (vielleicht ist es sogar die einzige): Eine Maß Bier schreibt man mit scharfem s, obwohl man das a ausspricht wie in Fass oder nass.

    also ich kannte es bisher nur lang gesprochen.

    Eine Maaaaß Bier im Maaaaßkrug.

    #prost

    Was macht ihr eigentlich, ihr flinken Sekundenhorter, mit all der Zeit, die ihr spart, wenn ihr "lg" tippt statt lieb zu grüßen?

    - aus einer Berliner S-Bahn-Station -