Neurodermitis - (neue) Geheimtipps?

  • Spoiler: das wird zu 97% ein Jammerthread ;)


    Ich habe seit etwa 20 Jahren Neurodermitis, mal mehr, mal weniger akut. Hauptsächlich an den Händen, in der Anfangsphase auch ab und an an Hals, Dekolletee und um die Augen, aber das war schon lange nicht mehr. In den letzten Jahren hatte ich das Thema an den Händen mit einer Grundpflege von Avene/Aderma sehr gut im Griff, mit kleinen saisonalen Ausreißern. Kortisoncremes habe ich schon ewig nicht mehr gebraucht.


    Tja, und jetzt lebe ich seit November/Dezember in einem nicht enden wollenden Schub (?) und bin langsam ziemlich verzweifelt, weil diesmal neben nässenden Fingerzwischenräumen auch Handrücken, -flächen und die Handgelenke betroffen sind und auch mit zweimal am Tag stur Pflegecreme mit Handschuhen überhaupt keine Besserung in Sicht ist. Vor einem Monat bin ich resigniert und habe mal wieder ein paar Tage zu Kortison gegriffen, das hat auch geholfen, aber schon extrem dünn aufgetragen hat es die Haut sehr belastet und kaum war es ausgeschlichen, ging es wieder los. #heul


    Daher jetzt meine Frage: Habt ihr irgendwelche (neue) Geheimtipps, die ich noch probieren könnte? Pflegeprodukte, Hausmittel? Schwarzteekompressen kenne ich und mache ich manchmal bei kleineren Ausbrüchen, aber diesmal helfen die auch nicht wirklich.


    Es macht mich mittlerweile echt wahnsinnig, schränkt mich im Alltag ein (Hände waschen ist eine Überwindung, ganz zu schweigen von Putzen, Abspülen, das macht zur Zeit komplett mein Mann) und ich will morgens gar nicht aufstehen, weil ich weiß, dann wacht die Haut auch wieder auf. #hmpf

    "That's how we're gonna win. Not fighting what we hate, saving what we love." - Rose Tico
    Blog

  • ich tröste dich mal #liebdrück für die 97%. Für die 3% erinnere ich mich, das der Kurarzt was von einem Kortisonähnlichen Präparat sagte, was aber weniger Nebenwirkungen hat. Ich schaue nachher zu Hause mal in meine Aufzeichnungen.

  • Darf ich mich dranhängen und fragen, ob es irgendetwas gegen aufgesprungene Fingerkuppen gibt? Dieses Sauteure Fissurenversiegelungslackzeug hilft zwar kurzfristig, aber wenn ich nur zwei Tage lang nicht creme oder viel Abwasche, Feudele, Gemüse putze etc. reißt alles wieder. Die Haut ist an den Fingerkuppen ja hornig und hart und heilt kaum. Es reißt jeden Tag tiefer, trotz verschiedenster Cremes....und es schmerzt höllisch....sorry fürs kapern Deines Threads, sag bitte wenn das nicht okay ist, ja?

    5HnIp1.png



    Hüpfgeheuer O.-Ton: Ich bin ganz fleißig, ich mache ganz viel Arbeit! #hammer
    Ich bin soooo anstrengend, ich schwitze schon!


    „Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.“


    Sören Aabye Kierkegaard

  • Ihr Armen! #knuddelIch würde aber vermutlich trotzdem erstmal stur mit Kortison cremen, bis die Haut wieder zu ist! Bei meiner Tochter habe ich damit meistens zu lange gewartet und bei schwierigen Verläufen wird ja immer noch eine Intervalltherapie empfohlen.


    Ansonsten finde ich Medigel sehr angenehm bei Wunden, bei einem ND Schub haben wir es aber noch nicht getestet, das ist vielleicht nicht reichhaltig genug.


    Gute Besserung!

  • Ich hab deine Hände gestern bemerkt, aber nix gesagt... meine Therapie kennst du ja - Neriderm, bis es weg ist und noch zwei bis drei Tage drüber. Stress reduzieren geht wohl gerade jetzt nicht so gut, oder?

  • Nachtkerzensalenöl innerlich 4g täglich

    Statt Kortison den Hautarzt mal auf Elidel ansprechen


    Desinfektion mit z.B. Octenispept könnte auch helfen. Bei Neurodermitis sind verschiedene Bakterienstämme vermehrt zu finden.


    Auf nässende Stellen leichte Cremes

    Auf trocken schuppiges fetthaltig


    Allerdings macht mich stutzig, dass auch die Handinnenflächen betroffen sind. #gruebel

    Das klingt eher nach dishydrotischem Ekzem.

    Ich glaube Talpa kennt sich da aus.

    Sonst bitte mal die Forensuche bemühen.

  • Ich werfe mal die Intensivecreme Mittagsblume von Dr. Hauschka (Med-Linie) in den Raum.

    Vielleicht mögt ihr es ja noch ausprobieren.

    Wir waren auch durch mit den Nerven (und der Haut) und diese Creme unser letzter Versuch.

    Am Anfang mehrmals täglich, mittlerweile nur in Akutphasen 2x täglich.

    Und immer möglichst am Anfang abpassen.

    (Plus das Übliche z.Th. Stress, Ernährung, individuelle Trigger, ...)

    Wenn die Haut bereits entzündet ist, was wir tunlichst versuchen, zu vermeiden, dann nutzen wir 2-3 Tage Potentilla Akutcreme (ebenfalls Dr. Hauschka). Das Zeug färbt eklig (Handtuch aufs Kopfkissen) und man sieht aus wie das Sams.

    Aber man kann das Gesicht morgens waschen und unter Leute gehen ;)

    Und wenn alles zumindest etwas abgeklungen ist, dann wie oben beschrieben Mittagsblume.


    Das sind nur unsere Geheimwaffen, nachdem wir unseren persönlichen Leidensweg hatten.

    Aber vielleicht, vielleicht hilft es euch auch.

    Alles Gute #liebdrück


    Edit: Mit Sommerwind überschnitten ...;)


    Nochmal Edit: für "gute Zeiten" gibt's eine Mittagsblumen-Gesichtscreme.

    Ich schrieb oben ausdrücklich von der Intensivcreme.

  • Elidel haben wir wegen einer anderen Sache.

    Eine Ärztin sagte aber, dass elidel im Verdacht steht, daß Karzinomrisiko zu erhöhen.


    Zur Zeit cremen wir 1x wöchentlich mit dermoxin, das hilft gut.


    Bei kleinen Schüben in der Ellenbogenbeuge hilft bepanthen für Neurodermitishaut gut.


    Meine Freundin hat Mandelöl empfohlen, so lange es nicht offen ist.

    Was bleibt, sind die Erinnerungen...
    schlaf gut, schlaf ruhig
    Ich werde dich nie vergessen und immer vermissen

    1976-2003-2013


    »Das Staunen ist der Anfang der Erkenntnis.«
    ― Platon

  • ach du Arme!! Ich habe auch an den Händen und im Gesicht und im Akutfall ist das absolut einzige funktionierende Hilfsmittel eine Creme aus der Apotheke mit folgendem Inhalt: 25g Dermovate und 25g Ultralip (R)

    Alles andere, auch andere Cortisoncremes, machen es nur noch schlimmer.

    Die Mittagsblumencreme hab ich auch, die ist super. Ganz fein finde ich die SOS Hydra recharge creme von Madara. Mit der hab ich das Gesicht echt gut unter Kontrolle und auch für die Handrücken nehme ich sie gern.


    Ps: bei Rissen in den Fingerspitzen (oder Füßen.aua.) schwöre ich auf lanolin. Schön in die Risse geschmiert und am nächsten Tag ist es schmerzfrei.


    Alles Gute!

  • Danke, auch ausheulen tut schon mal gut :)


    Dr. Hauschka kenne ich bisher nicht, wäre aber einen Versuch wert, Akutcreme klingt verlockend.


    Fliegfrosch das Problem mit Spezialpräparationen ist leider, dass ich die hier im Ausland eher nicht verschrieben bekomme und ND hier generell selten ist, die Ärzte sie weniger auf dem Schirm haben. Aber ich habe irgendwann im März einen Termin bei einer neuen Hautärztin, vielleicht ist die ja kreativ.


    Elidel hatte ich vor vielen Jahren mal eine Zeitlang. Wirklich toll hat es in den Akutphasen allerdings nicht geholfen und hier kriege ich es nicht.


    Myrte was ist mit Intervalltherapie genau gemeint? Ich habe schon mal überlegt, das Cortison nur alle paar Tage oder einmal die Woche zu schmieren und sonst die übliche Pflege, will aber mit dem Zeug nicht auf eigene Faust herumdoktern.

    "That's how we're gonna win. Not fighting what we hate, saving what we love." - Rose Tico
    Blog

  • Von welchem Ausland sprechen wir denn?

    Dr. Hauschka gibt es in D in Bioläden, selten auch mal in Apotheken. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass man das gut übers Internet beziehen kann.

  • Bei mir sind auch Stress bzw. Mental (Over-)Load Hauptauslöser patrick*star Ich finde es sehr interessant, das zu wissen und wünschte so pauschale Empfehlungen meines Umfelds wie "einfach mal Stress reduzieren" wären die Lösung, stattdessen stressen sie mich zusätzlich und machen mich agressiv. #yoga


    Brina Berlind

    Wegen Vitamin D - Mangel? Das schließe ich eigentlich aus, wir leben im sonnigen Israel. Der Link zur Intervalltherapie ist super, Google sagt, mein Wirkstoff (Diflucortolone Valerate 0.1) ist Klasse 2, das würde dann ja passen.

    "That's how we're gonna win. Not fighting what we hate, saving what we love." - Rose Tico
    Blog