Wartezeit beim Hausarzt

  • Ich bin mal neugierig. Wie lange wartet Ihr im Akutfall beim Hausarzt, bis Ihr dran seid? Also als Kassenpatient ohne Termin, wenn Euch zum Beispiel eine Erkältung erwischt.


    Bei meinem vorletzten Arzt musste ich meistens 4 bis 5 Stunden Wartezeit einplanen. Beim letzten Arzt saß ich oft nur 1 bis 2 Stunden im Wartezimmer. Bei meiner jetzigen Ärztin saß ich diese Woche 4,5 Stunden und davor auch schon zweimal über 3 Stunden.

    Die Ärztin ist super und nimmt sich Zeit, aber manchmal fühlt man sich halt sehr schlapp und möchte eigentlich nur zurück ins Bett, um gesund zu werden #hmpf


    Ich weiß, momentan ist durch die Grippesaison besonders viel los bei den Ärzten. Da das aber jedes Jahr so ist und man meist genau in der Zeit mit Erkältungssymptomen zum Arzt geht, würde ich das vernachlässigen.


    Also berichtet doch bitte mal, wie lange Ihr so ohne Termin im Wartezimmer ausharren müsst #yoga

    Gruß Biene


    *** Still- und Trageberaterin ***

    Lilypie Kids Birthday tickers 9x1Rp1.png


    Ich kaufe und verkaufe im Rabenflohmarkt - schaut doch mal vorbei und stöbert in meinen Sachen #rabe

  • In der Regel nicht länger als 60 Minuten. Wenn viel los ist kriegt man das meist gleich am Empfang gesagt und kann dann entscheiden, ob man wartet oder lieber einen Zeitnahen Termin will.

  • Ich rufe an und frage, wann ich kommen kann.

    Meist bekomme ich den Vormittagssammeltermin genannt, manchmal auch erst den am Nachmittag.

    Dann dauert es noch zwischen 0 und 45 min bis ich an der Reihe bin.

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • Öhm, ich würde sagen in der Grippesaison auch Mal eine Stunde oder so aber im Normalfall nicht länger. Eher so 10-15 Minuten.

    Die Praxis ist immer gut voll, aber irgendwie schaffen die es sich dort gut zu organisieren.

    Die Wartezeiten, die du beschreibst sind ja wirklich heftig. Zumal es einem ja teilweise auch wirklich nicht gut geht und dann fünf Stunden im Wartezimmer sitzen auch nicht gerade heilsam ist.

  • Nicht lange, halbe bis ganze Stunde, finde ich für akut okay. Wenns länger dauert, wird man noch mal losgeschickt. Ich habe nur 10minuten weg, da geht das. Allerdings dauert bei meinem Arzt eine Untersuchung auch nur wenige Minuten. Ich weiss nicht, wie ich das finde. Klar, wenn ich Magen Darm habe, was soll er denn da untersuchen. Er fragt mich, wie lange ich die AU möchte, und dann ist der Termin vorbei. Ja, es ist okay, wenns bei bei mir so fix geht. Ich hoffe, er nimmt sich dafür mehr Zeit für die Fälle, bei denen er wirklich was heilen. Aber andererseits fühlt es sich schon sehr nach Fließband an...

    Sepia mit Tochter 09/2006 + Sohn 07/2010

  • Unter einer Stunde. Alles andere halte ich für nicht akzeptabel, ich hab wegen sowas schon Ärzte gewechselt.

    Jetzt fahre ich deutlich länger aber das finde ich ok.

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • locker ein bis zwei Stunden- deswegen gehe ich auch nicht mehr hin..

  • Bei akuten Erkrankungen zählt bei unserer Ärztin "frühes Kommen sichert gute Plätze", die Praxis öffnet um 8, man sollte sich dann schon halb 8 im Treppenhaus anstellen, dann hat man die Chance in einer bis 1,5 Stunden (also zusätzlich zu der Zeit im Treppenhaus) raus zu sein.

    Kommt man später sind durchaus 2 Stunden und mehr drin.

    Ich find's ätzend, versteh auch manchmal die Zeiten nicht, bei einem normalen Infekt bin ich in 5 Minuten aus dem Sprechzimmer raus, aber unsere Ärztin plaudert glaub ich auch gern, gerade mit den Älteren, die dann in der gleichen Zeit eben auch feste Termine haben.


    Arztwechsel ist bei uns aussichtslos, bisher hätte ich es auch nicht unbedingt gewollt, aber nachdem sie sich in den letzten zwei Jahren ein paar Dinger geleistet hat, würde ich schon gern.

  • Allerhöchstens 1 bis 1,5h, zumindestens wenn man morgens kurz vor der Öffnungszeit da ist.


    Beim HNO arzt muss man vorher anrufen und bekommt dann einen Termin genannt. Damit wartet man max. 30min.

  • Wartezeit- da können oft die Ärzte doch auch nix für! wie soll das denn gesteuert werden wenn einfach alle so kommen? Und man dann auch noch sehen soll in wenigen Minuten was los ist? Und bloß nix übersehen. Ich finde das immer wieder einen ganz schönen Balanceakt...

  • Das sind ja wahnsinnige Wartezeiten #eek

    Da läuft was mit der Praxisorganisation nicht okay.


    Bei meiner Hausärztin warte ich in der Akutsprechstunde zwischen 20 und 60 Minuten. Meist eher um die 30.

    Bei meiner Frauenärztin waren es früher oft mind. 90 Minuten. Aber sie hat sich immer entschuldigt ;)


    Dafür liebe ich übrigens unseren Kinderarzt. Man wartet nie länger als 20 Minuten. Meist eher zwischen 5 und 10.

    .pngywkFp1.png


    "Freiheit ist nichts, das man besitzt, sondern etwas, das man tut." Carolin Emcke


    save me

  • Wartezeit- da können oft die Ärzte doch auch nix für! wie soll das denn gesteuert werden wenn einfach alle so kommen? Und man dann auch noch sehen soll in wenigen Minuten was los ist? Und bloß nix übersehen. Ich finde das immer wieder einen ganz schönen Balanceakt...

    Ehrlich gesagt ist mir das auch ein Rätsel, wie man sowas sinnvoll organisiert. Aber irgendwie schaffen sie es #top

  • Wartezeit- da können oft die Ärzte doch auch nix für! wie soll das denn gesteuert werden wenn einfach alle so kommen?

    Deshalb haben bei uns praktisch alle Arztpraxen zwei Sammeltermine am Tag, die dann allen Akutanrufern genannt werden.

    Wenn man natürlich früh um 8 da steht und auch nicht gehen will, kanns schon sein, dass man bis 11:30 wartet. Man kann auch Glück haben und einen abgesagten Termin übernehmen, aber das ist selten.


    Deshalb habe die Arzthelferinnen ihre Patiennten inzwischen fast alle gut erzogen und durchgesetzt, dass man anruft bevor man sich auf den Weg zur Praxis macht...

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • Wartezeit- da können oft die Ärzte doch auch nix für! wie soll das denn gesteuert werden wenn einfach alle so kommen? Und man dann auch noch sehen soll in wenigen Minuten was los ist? Und bloß nix übersehen. Ich finde das immer wieder einen ganz schönen Balanceakt...

    Ehrlich gesagt ist mir das auch ein Rätsel, wie man sowas sinnvoll organisiert. Aber irgendwie schaffen sie es #top

    Ach so, ich rufe auch vorher an. Man "darf" nicht einfach so kommen.

    Die Akutsprechstunde ist zwischen 11 und 13 Uhr und man bekommt dann eine Uhrzeit gesagt, zu der man kommen soll.

    Sonst würde es sich ja auch nicht organisieren lassen.

    Gibt es Praxen, in die man ohne anrufen geht?

    .pngywkFp1.png


    "Freiheit ist nichts, das man besitzt, sondern etwas, das man tut." Carolin Emcke


    save me