Abruptes Abstillen

  • Wenig trinken hilft auch.

    Bitte nicht machen!

    Wenig trinken hilft nicht, macht aber evt andere Probleme.

    vielleocht ein Medikamemt zum Abstillen verschreiben lassen?

    Nach dem Milcheinschuss bewirken die abstillmedikamente nicht mehr wirklich etwas. D.h. direkt nach der Entbindung vor dem Milcheinschuss wirken die Prolaktinhemmenden Medis. Danach ehr nicht mehr, aber haben diverse Nebenwirkungen.



    Das Beste wäre auf alle Fälle irgendwie über etwas längere Zeit abtustillen.

    Liebe Grüße
    Martina


    Tochter 05/2004
    Sohn 04/2015

    Tochter 01/2019

  • Ich habe keine Pumpe zur Verfügung. Oh, ich kam nicht auf die Ideen wen anzurufen? Würde das am Wochenende wohl gehen?

    Zumindest sie Stillberaterinnen der La Leche League arbeiten alle ehrenamtlich. Da erreicht man manchmal am Wochenende oder abends, wenn die Kinder schlafen, eher jemanden als tagsüber.


    Alles Gute!

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Ich hoffe auch sehr, es ist alles okay, Ludo , außer der Brust meine ich... Ibuprofen hat mir auch immer geholfen bei Milchstau etc, da hatte cih auch den Eindruck, dass wenn der Schmerz damit ein bisschen gedämpft ist, das Ausstreichen besser klappt.

  • Kontextfrei Danke! Ich dachte bislang immer, dass es so etwas gibt.

    Da werd ich wohl in alle Ewigkeit weiter stillen müssen #angst

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)


    #NazisRaus #BOohneRechts

  • Ne, wenig trinken und Medikamente wären kontraproduktiv. Und nein, OK ist nichts. Aber es ist wie es ist. Und langsames abstillen wäre besser und mein Wunsch...generell wollte ich gar nicht abstillen...aber es gibt Dinge, die eben Entscheidungen erfordern, die keine gute Lösung offen lassen. So ist es hier Grade. Und da ist wohl das schnelle abstillen das kleinste übel gewesen, auch wenn es sich schrecklich und falsch anfühlt. Ich würde das aber nun gern so stehen lassen. Ich danke euch für eure Worte, Tipps, Erfahrungen...

    #herz -liche Grüße von Ludo und ihrer Rasselbande

  • Ludo, ich würde Euch gerne drücken und wünsche Euch alles Gute! Das klingt sehr schwer, was durch gerade durchmacht.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Julchen, ich weiß gar nicht welcher...ich habe nichts schlimm gefunden was du geschrieben hast. Es ist nur nicht so leicht auszuhalten zu lesen, dass langsames abstillen besser wäre...auch wenn das natürlich stimmt und daher hier auch Raum haben darf.

    #herz -liche Grüße von Ludo und ihrer Rasselbande

  • ach Ludo, das klingt ja gar nicht gut. Ich wünsche Euch alles Gute, und dass ihr durch das, was auch immer ihr gerade durchmacht, gut kommt!

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • Ich schicke Dir mal ganz viel Kraft so gut ich kann - es klingt sehr belastend gerade. Wenn Du jemanden zum Jammern oder sonst brauchst, höre/ lese ich dir gerne zu!

  • So, kurze Rückmeldung: Abstillen ohne Brustentzündung geschafft, tat Hölle weh...körperlich und emotional. Der kleine hat es erstaunlich gut hingenommen. Immerhin das.... Ich vermisse es aber sehr und beweine es innerlich arg.

    #herz -liche Grüße von Ludo und ihrer Rasselbande

  • Das hat nur am Tag der Entscheidung geklappt, ansonsten kann ich leider nicht weinen. Vielleicht kommt es irgendwann Mal, ich merke es wäre gut... Lieb für die worte

    #herz -liche Grüße von Ludo und ihrer Rasselbande

  • Die Vorschreiberinnen haben es schon so schön formuliert! Du darfst darum trauern, auch äußerlich! Lass deinen Gefühlen freien Lauf!#knuddel


    Ich wünsche euch viel Kraft für alles!