Hilfe in Coronazeiten, wenns daheim zuviel wird

  • es gibt ja einige Hilfsangebote speziell für die aktuelle Situation. Vielleicht können wir sie sammeln?

    Ich fang mal an:


    Stiftung Deutsche Depressionshilfe Online-Programm iFightDepression zur Unterstützung von Betroffenen für 6 Wochen frei zugänglich – Hinweise zur Bewältigung des Alltags Die mit dem Corona-Virus verbundenen Ängste und Einschränkungen stellen für an Depression erkrankte Menschen große Herausforderungen dar. Die Stiftung Deutsche Depressionshilfe unterstützt Betroffene mit digitalen Angeboten. Da viele Patienten durch das Corona-Virus zuhause bleiben müssen, ist unser iFightDepression-Programm nun für 6 Wochen auch ohne Begleitung zugänglich. Betroffene können sich formlos über die E-Mail-Adresse ifightdepression@deutsche-depressionshilfe.de für das Programm anmelden und werden innerhalb von 24 Stunden freigeschalten.

    Mahatma Pech, Mahatma Glück, Mahatma Ghandi ...
    B.Stelter

  • hellobetter

    Sonst kommerzieller Anbieter im ementalhealth bereich, bietet nun kostenlos folgende Angebote

    HelloBetter Hotline: Beratung bei psychischen Belastungen in der Corona-Krisensituation

    Öffentliche Video-Sprechstunden mit unseren PsychologInnen (Facebook Live QAs)

    Blog-Artikel und Videos über psychische Gesundheit in Zeiten der Corona-Krise


    Mahatma Pech, Mahatma Glück, Mahatma Ghandi ...
    B.Stelter

  • https://moodgym.de/


    Das ist ein online Programm von der AOK gegen Depression und Angst. Man muss nicht unbedingt bei der AOK versichert sein, um mitmachen zu können. Die Anmeldung ist per online Formular, es wird keine E-Mail-Adresse benötigt, und man wird sofort freigeschaltet.

    Was ist moodgym?

    moodgym ist ein interaktives Trainingsprogramm zur Vorbeugung und Verringerung von depressiven Symptomen. Es beruht auf grundlegenden Methoden und Techniken der kognitiven Verhaltenstherapie, einem anerkannten Verfahren für Depressionen. Diese Techniken sind universell einsetzbar, also auch wenn Sie sich gesund fühlen und nur vorbeugend damit beschäftigen möchten, hilfreiche Strategien zu erlernen. Sie erhalten Hilfe zur Selbsthilfe sowie nützliche Tipps und Anregungen für einen besseren Umgang mit psychischen Belastungen.

    moodgym zeichnet sich durch einen leicht verständlichen und praxisorientierten Aufbau aus. Das Programm behandelt Themen wie den Zusammenhang von Gedanken und Gefühlen, Beziehungsprobleme, Stressbewältigung und vermittelt Entspannungstechniken. Es gibt zahlreiche Übungen und Selbsttests, die Sie im Arbeitsbuch-Bereich des Programms speichern und ausdrucken können. Anhand der Übungen und Aufgaben lernen Sie, negative und wenig hilfreiche Gedankenmuster zu erkennen und mit der Zeit durch positive zu ersetzen. Sie werden an verschiedenen Stellen dazu aufgefordert, Begebenheiten aus Ihrem eigenen Leben in die Übungen einfließen zu lassen. So können Sie an konkreten, für Sie relevanten Beispielen arbeiten.


    Mit moodgym gibt es jahrelange internationale Erfahrungen. Seit seiner Einführung im Jahr 2001 haben sich weltweit bereits mehr als eine Million Nutzer registriert. Im Bereich der internetbasierten Selbstmanagementprogramme gehört moodgym international zu den bekanntesten und am meisten evaluierten Programmen.


    Stiftung_Warentest_more_text.3333d6b5.jpg

    Liebe Grüße von Spinosa


    "Ich glaube, dass auch unsere Fehler und Irrtümer nicht vergeblich sind, und dass es Gott nicht schwerer ist, mit ihnen fertig zu werden, als mit unseren vermeintlichen Guttaten." (Dietrich Bonhoeffer)

  • Der Berufsverband deutscher Psycholog:innen hat eine extra Corona-Hotline


    https://www.bdp-verband.de/akt…ewsletter+zum+Coronavirus

    BDP-Corona Hotline - Aufruf zur Unterstützung

    Öffentliche Einrichtungen, Schulen und Kindergärten, Sportstätten und Kultureinrichtungen sind geschlossen. Einkaufsmöglichkeiten werden begrenzt und Vereine stellen ihre Aktivitäten ein. Besuchsmöglichkeiten in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen werden stark limitiert. Wissenschaftler*innen und Politiker*innen rufen dazu auf, soziale Kontakte möglichst zu vermeiden und einen Sicherheitsabstand zueinander einzuhalten, um zu verhindern, dass sich das Virus rasant weiter ausbreitet.

    Die aktuelle Situation löst bei vielen Menschen Unsicherheit und Ängste aus.

    Um die Bevölkerung im Umgang mit dieser Krisensituation aktiv zu unterstützen, wird der BDP daher eine Corona-Hotline (0800 777 44 33) einrichten. Die anonyme Hotline wird in den kommenden Wochen täglich von 08.00 bis 20.00 Uhr geschaltet werden.

    Lg

    Annanita



    "...baaald seid iiihr groooß, und könnt aaa-lles a-llein,

    aaaber biiis daaann schlaaaft ihr hiiier bei miiiir eiiiin."

    *träller*


  • Die Universität Zürich bietet das Paarlife Programm und Online Coaching derzeit kostenfrei an:


    https://www.online-therapy.ch/paarlifestudie/index.php


    Der Hauptfokus des Programms liegt auf Umgang mit Stress, innerhalb der Partnerschaft. Ich denke aber, auch Leute ohne Partner können davon profitieren, mehr über Strategien zur Stressbewältigung zu lernen, gerade in diesen Zeiten.


    Der Kurs ist allerdings eher präventiv und nicht ausreichend bei akuten persönlichen Krisen.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.