Eure liebste Rücken Bindeweise im TT - und warum?

  • Eigentlich steht ja alles schon im Betreff - Wie tragt ihr im Tuch am liebsten auf dem Rücken, und warum genau so?

    Wir tragen schon eine ganze Weile auch auf dem Rücken, suchen aber noch nach der optimalen Technik für uns. ER geht, machen wir auch oft, geht mir aber bei längerem Tragen so sehr auf dei Schultern (und ich schätze das wird nicht besser, wenn das Murmelchen größer und schwerer wird#hmpf). Double Hammock finde ich total bequem, kriege ich aber auch nach zig Versuchen irgendwie nicht gerade hin, d.h. ihre Beine hängen immer irgendwie schief. WXR mag ich eigentlich auch, ist aber mein Tuch leider etwas zu kurz für...


    Also immer her mit der Inspiration! #flehan

  • Hier einfacher Rucksack, noch mit zusätzlich "Brustgurt" vorne, damit die Schultern nicht so nach hinten gezogen werden. Entweder mit extra Tuch/ Schal oder die Enden tibetisch geschlossen.


    Beim Binden schauen, dass die Träger doppelt gelegt, ganz flach und gleichmässig verteilt auf den Schultern liegen. Bei höheren Gewicht und langer Tragzeit gerne mit einem fester gewebtem Tuch.


    Double Hammock habe ich nicht so richtig hinbekommen, den finde ich auch sonst eigentlich auch noch super, aber es ist meist zu schief. Mein Kind lässt sich aus dem einfachen Rucksack relativ gut schlafend ablegen, da habe ich dann nicht weiter geübt.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Tibetisch hab ich auch schon mal versucht, weiß gar nicht mehr genau wie ich das fand#confused muss ich noch mal testen. Und extra Brustgurt aus anderem Tuch versuche ich auch mal... Das mit der Gleichmäßigkeit der Träger muss ich glaub ich auch noch weiter üben...#hmpf

    Danke dir schon mal. #ja

  • Beim ER hab ich vorne die Bahnen auch überkreuzt, über der Brust (also oberhalb), das hat prima das Gewicht verteilt, und war für mich einfacher als einen extra Brustgurt ein- und auszupfriemeln.

    Weihnachtskind 2013

    Sternenkind 11/2017

    Sternenkind 08/2019

  • Double Hammock. Ohne jeglichen Zweifel.

    Bedarf am Anfang Übung da sie kompliziert wirkt, aber keine andere Bindeweise war so stabil.

    Im Sommer braucht es dafür aber geeignetes Tuch, sonst wird’s gut warm. ;)

    Schiefem Rumhängen wurde durch ausgiebigem Strähnenweisen Zurechtzuppeln entgegen gewirkt. Ab dem Moment, ab dem ich sie richtig kapiert habe, dauerte es nur noch ne Minute, das zu binden.


    Rucksack hat bei mir nie geklappt, meine Kinder hingen dabei immer irgendwann mit dem Hintern in der Luft.

  • ich hatte allesamt überdurchschnittlich grosse, schwere und aktive kinder. ausserdem rasche schwangerschaftsfolgen, also immer mal wieder einen bauch zum tragekind dazu. und tuch um den oberkörper gewickelt fand ich unangenehm.


    deshalb trug ich fast ausschliesslich in der wickelkreuztrage auf dem rücken. knoten entweder ganz normal vorn auf hüfthöhe (ohne bauch) oder die stoffbahnen nach dem überkreuzen auf dem rücken unter den kinderbeinchen durch nach vorn zum knoten über der brust geführt und dort gesichert (mit bauch).

    ko_nijntje mit muck (2004), mogli (2006), miep (2007) und mimir (2011)

  • Beim ER hab ich vorne die Bahnen auch überkreuzt, über der Brust (also oberhalb), das hat prima das Gewicht verteilt, und war für mich einfacher als einen extra Brustgurt ein- und auszupfriemeln.

    Ich trage auch den einfachen Rucksack mit tibetischem Abschluss.

  • Beim ER hab ich vorne die Bahnen auch überkreuzt, über der Brust (also oberhalb), das hat prima das Gewicht verteilt, und war für mich einfacher als einen extra Brustgurt ein- und auszupfriemeln.

    Ich trage auch den einfachen Rucksack mit tibetischem Abschluss.

    Dafür war mein Tuch nie lang genug #angst

    Ich kreuze direkt die Stränge, die vom Rücken kommen, oberhalb der Brust, dann unter den Armen wieder nach hinten und knoten bzw. unter den Beinen kreuzen und dann vorne knoten.

    Weihnachtskind 2013

    Sternenkind 11/2017

    Sternenkind 08/2019

  • Beim ER hab ich vorne die Bahnen auch überkreuzt, über der Brust (also oberhalb), das hat prima das Gewicht verteilt, und war für mich einfacher als einen extra Brustgurt ein- und auszupfriemeln.

    Ich trage auch den einfachen Rucksack mit tibetischem Abschluss.

    Dafür war mein Tuch nie lang genug #angst

    Ich kreuze direkt die Stränge, die vom Rücken kommen, oberhalb der Brust, dann unter den Armen wieder nach hinten und knoten bzw. unter den Beinen kreuzen und dann vorne knoten.

    Wenn Dein Tuch lang genug ist, es hinter dem Rücken zu kreuzen und wieder nach vorne zu führen, müsste es eigentlich auch lang genug sein für einen tibetischen Abschluss?

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.