Blasenentzündung

  • Liebes Rabenvolk,


    seit ca. 10 Tagen plagt mich eine Blasenentzündung. Es brennt beim Toilettengang, mal mehr mal weniger. Verstärkten Harndrang habe ich nicht, fühle mich auch sonst ganz normal.


    Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das schon mal hatte#blink Ich trinke fleißig Blasen- und Nierentee, achte auf warme Füße...

    Wann geht das wieder weg?

    Wann muss ich zum Arzt??

    One day, I would like to turn on the News and hear "There's peace on earth".


    C. mit #female 06/2010, #male 06/2014 & #female 02/2017

  • ich hatte das vor 14 tagen das erste mal im leben, innerhalb von 3 Stunden wurde es so schlimm, dass ich nur noch blut gepinkelt und vor schmerzen so geheult habe, dass mein mann mich schnurstracks zum arzt gefahren hat, ich habe bestimmt 2liter getrunken, um die kurve noch zu kriegen und die keime rauszuspülen, aber es hat schon nichts mehr gebracht, ich habe dann ein stillverträgliches antibiotikum bekommen und es war nach der ersten einnahme schon deutlich besser, nieren waren nicht betroffen


    ich hatte dann neulich noch mal so ein rückfall-gefühl.. ich habe mir dann 2x octenisept nach dem pinkeln an die harnröhre getupft und reichlich getrunken, wärmflasche auf dem bauch und es ging vorbei, zum glück

    gute besserung!

    ... mit Anna 2011, Sven 2014, Elsa 2015 & Olaf 2018

  • Ich kann Dir hierzu wärmstens Ibuprofen und Weidenröschen Tee 3x täglich empfehlen. Hat bei mir immer zuverlässig geholfen.

    Wärmflasche und ausruhen sind natürlich auch förderlich.

    Gute Besserung Dir!

  • Danke für die Tipps.


    Anisp Sicher bin ich mir nicht, war nur das erste, was mir einfiel...

    Vaginalpilz habe ich ab und an, das ist anders.

    Was könnte es denn noch sein...?

    One day, I would like to turn on the News and hear "There's peace on earth".


    C. mit #female 06/2010, #male 06/2014 & #female 02/2017

  • Haldis Das klingt schlimm. Hast du eine Idee, warum es so schnell so krass wurde bei dir? Der Verlauf ist ja doch... ungewöhnlich?


    timabi Gibt es den Weidenröschentee in der Apotheke?

    One day, I would like to turn on the News and hear "There's peace on earth".


    C. mit #female 06/2010, #male 06/2014 & #female 02/2017

  • Anisp Ich habe grade mal gegoogelt, was sonst noch die Ursache sein könnte...


    #angst


    Da der verstärkte Harndrang fehlt, ist es wahrscheinlich doch keine Blasenentzündung? Also lieber einen Termin beim Frauenarzt machen, oder...?

    One day, I would like to turn on the News and hear "There's peace on earth".


    C. mit #female 06/2010, #male 06/2014 & #female 02/2017

  • Ich bin keine Fachfrau, kam nur drauf, weil ich nie Blasenentzündung hatte ohne verstärkten Harndrang. Und es blieb schlimm, nix da mit mal weniger.


    Am besten ist wohl, wenn du eine Fachperson fragen kannst... Als ich vorher Tante google bemühte, ob Scheidenpilz brennen kann, hat sie mir als erstes assortierte Geschlechtskrankheiten ausgespuckt #hmpf. Aber ja, der Pilz kann auch brennen. Oder Blasensteine #confused

  • Calypso1981

    Du könntest mal selbst nen Comburtest machen, um zu gucken, ob Leukos und/oder Nitrit im Urin sind. Dann hättest du schon mal nen groben Anhaltspunkt, ob BE überhaupt wahrscheinlich ist .

    Ansonsten kann ich - pilzerfahren;) - berichten, dass es sich nicht ein wie das andere Mal anfühlt. Ich hatte auch schon Pilz ohne Ausfluss und nur mit Brennen. Geht alles #weissnicht

    Eventuell probierst du es mal mit Pilzmittel und wenn das nichts bringt dann ab zur Gyn und Abstrich #gruebel

  • Der Harndrang ist auch eine Frage von Wahrnehmung, Gewohnheiten, Trinkmenge, deswegen würde ich den nicht als absolutes Kriterium nehmen. Habe schon öfter Blasenentzündung gehabt und gerade wenn ich viel um die Ohren hatte, hat es ein paar Tage gedauert, bis ich das überhaupt richtig wahrgenommen habe.


    Und dann: Trinken. Trinken, trinken trinken - 3 Liter müssen mindestens machbar sein, am besten natürlich Tee, aber Wasser geht für mich besser. Und ich persönlich bin überzeugt von Cranberrys - da aber bei Saft bitte drauf achten, dass es Cranberry Muttersaft ist, nicht irgendwas wo Cranberry draufsteht aus dem Supermarkt. Davon mache ich einen Schluck in mein Glas (two fingers, maximal #cool) und gieße mit Wasser auf.


    Man liest gerne, die Wirksamkeit sei nicht belegt, in vitro würde wohl garnix passieren. Es ist aber wohl so (ich guck mal ob ich n Link finde), dass im Cranberry-Saft irgend etwas ist, das sich an irgend welche Rezeptoren heftet, an die normalerweise die Bakterien andocken wollen, deswegen kann es wohl tatsächlich doch helfen. N Versuch ist es wert nach meiner Erfahrung und bei schönem Wetter schmeckt das auch echt lecker. Mein Ziehkind macht da gerne noch ne Limettenscheibe dran.


    Gute Besserung auf jeden Fall!