Morgen zum Kieferorthopäden???

  • Es ist zu befürchten, dass sich dadurch, dass so viele Termine abgesagt werden, ein immenser Terminstau entwickeln wird.

    Ein Großteil der Patienten nehmen derzeit ihre Termine nicht wahr, zu weil die Praxen zu sind, zt weil die Patienten das so wollen.


    Wenn du normalerweise schon drei Monate oder so auf einen Termin wartest wird der folgetermin nicht in einem halben Jahr, sondern deutlich später sein.


    Wir vergeben gerade gar keine Termine mehr an die, die sicher in der coronafreien Zeit kommen wollen, weil kein Mensch weiß, wie das alles weitergeht.


    Ich würde den Termin wahrnehmen.

  • Da schließe ich mich an.

    Die Praxen sorgen meist vor, d.h. wenig Wartezeit und Patienten. Ich finde das fast entspannt. Wir gehen auch nächste Woche zum KFO, ist aber ein Folgetermin. Gerade in der Schulzeit ist so ein Termin sonst schwierig.

    Wir haben noch andere Termine die ich auch nicht absage.

    Wenns geht warte ich aber draußen u. danach werden die Hände desinfiziert.

    Bei DM gabs letztens noch so kleine Fläschen Desinfektionsmittel aber nur an der Kasse.....

  • Ich habe morgen auch einen KFO Termin, ich habe aber auch Brackets drin und würde die gerne bald mal loswerden. Ich hatte Freitag per Email nachgefragt und der Termin wurde bestätigt. In der Praxis sehe ich fast nie einen anderen Patienten und wenn dann nur aus ser Ferne. Der Arzt hat natürlich einige Patienten pro Tag und bei dem Beruf natürlich auch enge Kontakte.


    Ich würde versuchen vorher nachzufragen ob der KFO den Termin einhalten will.

  • Ich habe morgen auch einen KFO Termin, ich habe aber auch Brackets drin und würde die gerne bald mal loswerden. Ich hatte Freitag per Email nachgefragt und der Termin wurde bestätigt. In der Praxis sehe ich fast nie einen anderen Patienten und wenn dann nur aus ser Ferne. Der Arzt hat natürlich einige Patienten pro Tag und bei dem Beruf natürlich auch enge Kontakte.


    Ich würde versuchen vorher nachzufragen ob der KFO den Termin einhalten will.

    Wir dürfen momentan gar keine Brackets entfernen, sagt die Zahnärztedings, Bawü.

  • Falls es von den Öffnungszeiten her passt, dann würde ich an Deiner Stelle vorher anrufen und mal nachfragen.


    Meine Tochter hatte letzte Woche einen Zahnarzttermin. Die haben ein paar Tage vorher angerufen und den Termin auf eine andere Uhrzeit verschoben. Auf Nachfrage meinten sie, dass eine komplette Verschiebung des Termins nicht nötig sei. Als wir dann in der Praxis waren, hieß es plötzlich, ob wir es nicht verschieben wollten. Das fand ich schon etwas blöd, schließlich waren wir schon da und meine Tochter auf die Behandlung eingestellt. Es wurde dann auch alles gemacht, aber bei einem weiteren Termin würde ich jetzt vorher nochmal nachhören.

  • Es gab gerade eine Erinnerungssms der Praxis.

    Ich hoffe doch, dass sie diesen SMS-Service abgestellt hätten, wenn sie lieber die Termine nicht machen würden.


    Das duracellmädchen will da auch hin....

    Gut, dann werde ich mich überwinden

    "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • wir waren diese Woche auch beim Zahnarzt und morgen rufe ich beim kieferorthopäden an für die Nachfolgebehandlung. Der Orthopädie Termin Knie für meine große hat auch normal stattgefunden. Ehrlich gesagt, Fachärzte ohne Wartezeiten, so einfach wird es bestimmt lange lange nie wieder.

    Life is a mountain - ride it like a wave

  • Ich durfte schon vor 3 Wochen nicht mit in die KFO-Praxis, obwohl mein Kind gerade erst 8 ist. Es war nur ein sehr kurzer Kontrolltermin und das Kind hat es gut gemacht, aber ich mußte direkt danach doch noch mal anrufen und nachfragen, weil er nicht richtig verstanden hatte, wie es weiter gehen soll. Wenn das Kind sich da alleine hin- und reintraut, würde ich hingehen. Und wenn sie wirklich alleine in die Praxis muß, wird es sicher die Möglichkeit geben, in Ruhe hinterher per Telefon alle möglichen Dinge zu besprechen, das war bei uns zumindest kein Problem und auch durchaus gewünscht. Andere Patienten haben weder ich noch das Kind gesehen...

  • Ein weiteres Argument ist vielleicht auch, dass mittlerweile doch einige Arztpraxen Kurzarbeit anmelden mussten.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Wir hatten letzte Woche die gleiche Thematik.

    Und haben uns dann dafür entschieden. Es war der erste Termin zum Behandlungsbeginn.

    Wir haben den Behandlungsstart schon lange nach hinten gezögert gehabt, da wir gehofft hatten, dass die Kasse doch noch zahlt. Jetzt ist unser Kind schon echt spät dran. Zudem bekommt sie dann jetzt nächste Woche die lose Spange und die folgetermine strecken sich.

    Gut fand ich das Praxismanagement. Sie hatten eine gute informative Mail geschickt wie sie jetzt für ihren Schutz und den Schutz der Patienten sorgen.


    ( Mir war aber dennoch nicht wirklich wohl bei dem Gedanken, dass mein Kind irgendwo gerade mit offenem Mund liegt. )

  • Meine Kinder waren letzte Woche auch bei unserer KfO. Sie hatte bei der Behandlung einen Schutzschild auf und es durften keinen Begleitpersonen mit in die Praxis. Und noch einiges mehr.


    Ich sehe da kein Problem.


    Vielleicht auch, weil ich um jeden Patienten, der jetzt noch zu mir kommt, mehr als froh bin.. Das ist sonst unser Ruin. Und mehr, als Masken tragen und in Desinfektionsmittel baden kann doch keiner. Ich denke oft, dass die Gefahr sich anzustecken, im Supermarkt viel höher ist, als bei uns..

  • Mein Sohn war vor ein paar Tagen beim Zahnarzt weil er ein Loch im Zahn hatte.

    Ich bekam am selben Tag einen Termin und war mit im Sprechzimmer dabei.

    Bis auf den Abstand zum Anmeldetresen ( heißt das so?) und dem leeren Wartezimmer war alles wie sonst.

    Ich schreibe immer vom Handy, darum leider nur meistens kurz und knapp. :)

  • also, wir waren da....

    war ne gute Entscheidung. es war recht leer da. abstand halten war kein Problem.

    als der Doktor und die Assistentin zum Duracellmädchen Körperkontakt aufnehmen mussten, haben sie selbstverständlich sich maskiert und desinfiziert (wie halt üblich)


    dass wir überhaupt da waren war gut, ne Behandlung ist durchaus erforderlich. und der Zeitpunkt ist absurder weise gut, sie hat diese Woche den nächsten Termin zum Röntgen.

    für nächste Woche habe ich einen Zahnarzttermin gemacht, ein Milchzahn (der letzte) muss gezogen werden (der bleibende ist schon daneben raus)

    "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • Unser KfO hat den Termin abgesagt, die Praxis ist zu. Einen Termin beim Augenarzt wollte ich absagen, aber die Praxis ist geschlossen. Hätte ich nicht angerufen, hätte ich vor verschlossener Tür gestanden.

    Wie unschön. Gut dass du angerufen hast. Ich kann verstehen, dass das eine Heidenarbeit ist, allen abzusagen, aber irgendwie wäre es auch fair.