Dauerinfekte wie abklären?

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Liebe Raben,


    ich habe seit vielen Jahren fast das ganze Jahr über Virusinfekte. Mindestens alle 3 Wochen einen Atemwegsinfekt. Ich habe lange selbst dran rumgedreht. Mehr Vitamine essen, Hände mehr waschen, aufgehört zu rauchen usw.

    Leider bringt das nichts. Die Virusgrippe am Anfang des Jahres hat mich total umgehauen. Seitdem war ich nicht mehr gesund.

    Meine Ärztin hat ein Blutbild gemacht und mich allgemein untersucht. Das BB ist super, sie meint solche sieht sie selten.

    Ich fahre täglich knapp 10km Fahrrad (zur Arbeit) und bewege mich viel.


    Habt ihr eine Laienidee was das sein kann? Und zu welchem Arzt kann ich zur Abklärung gehen?

    Diese Infekte kosten wahnsinnig viel Energie und arbeiten gehen, ist damit sehr unlustig.

  • Hast du Allergietests gemacht? Insbesondere auch Hausstaubmilbe?


    Wenn du auch hustest, wäre vielleicht auch eine Lungenfunktionstestung mal sinnvoll. Manche Hausärzte können das auch, sonst wäre ein Lungenfacharzt der nötige Arzt.


    Ich habe mit knapp 40 ein nicht-allergisches Asthma entwickelt. Luftnot habe ich nicht empfunden, daher wollte ich das anfangs gar nicht glauben. Die 10km Rad zur Uni waren auch kein Problem. Aber irgendwas stimmte nicht und ich wollte daher einen Allergietest machen. Da mein Hausarzt das nicht anbietet, wurde ich zum Lungenfacharzt weitergeschickt. Der hat es dann rausgefunden. Seitdem ich nun richtig eingestellt bin, gehts mir wieder gut.

    LG Miriam mit 2 Jungs (2004 und 2006)

  • Ich würde zum HNO gehen. Und zwar zu einem, der auch Allergologe gleichzeitig ist.

    Hört sich nach entweder Allergie oder nem chronischen Entzündungsherd (Nebenhöhle? Mandeln?) an.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Ich hab das gerade gelesen und auch als erstes an Allergien gedacht, kann Dir zur Abklärung auch dringend eine Lungenfacharzt empfehlen, die machen auch Allergietests, Lungenfunktionsprüfung, entsprechende Blutwerte. (das normale Blutbild klärt vieles nicht ab)

    edit: HNO ist ggf auch sinnvoll, falls es um die Nebenhöhlen und so geht

  • Meine Liebe, wir haben lange am letzten Wochenende gechattet - willst Du hier lesen, was ich dazu denke ;)

    "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • Lungenfacharzt klingt gut. Wenn die Pandemie stärker abgeflacht ist, lasse ich mich da mal durchchecken. Danke für wure Ideen!

    Allergien habe ich bis jetzt keine. Mein Freund hat mir letztens so ne Allergietablette gegeben, die hat aber nix gemacht.


    Leslie Winkle Lieber privat ;)

  • wurde die Schilddrüse ordentlich gecheckt? Die ist beim normalen Blutbild nicht mit bei, aber sehr oft (mit)verantwortlich für auffällige Infektanfälligkeit. Du musst dich nicht zufälliger Weise oft räuspern?

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Kalliope Räuspern muss ich mich nicht. Die Schilddrüsenwerte wurden mal kontrolliert. Das wollte ich selbst, wegen dem Burnout damals. Sind wohl ok. Diabetes (bin übergewichtig #hmpf) wurde auch kontrolliert. Alles ok.

  • Welche Vitamine und Mineralstoffe sind denn bei dem Blutbild getestet worden? Meiner Erfahrung nach werden viele Sachen garnicht getestete und wenn, dann selbst Werte die an der unteren Normgrenze liegen als völlig in Ordnung angesehen.

    Bei deiner Beschreibung dachte ich an : Vitamin D, Zink, Vitamin B12 aber auch Selen und Eisen.

    Hast du deine Werte da? Wenn nicht, lass dir sowas immer in Kopie aushändigen und schau selbst nochmal drüber.

    Mit großem Kind (2008) und kleinem Kind (2018)


    Meist vom Handy aus im Forum unterwegs. Tippfehler sind garantiert.

  • auch mit viel draußen im Licht kannst Du Vit D Mangel haben.


    Deine Ärztin hilft dir demnach nicht weiter? Über das bin ich als erstes gestolpert.

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • Kalliope Räuspern muss ich mich nicht. Die Schilddrüsenwerte wurden mal kontrolliert. Das wollte ich selbst, wegen dem Burnout damals. Sind wohl ok. Diabetes (bin übergewichtig #hmpf) wurde auch kontrolliert. Alles ok.

    Ein SD Werte, die älter sind, haben für jetzt keine Aussagekraft. Das kann sich binnen weniger Monate sehr verändern. Wo lagen die Werte denn innerhalb der Grenzwerte? "Normal" ist für viele Ärzte, wenn es innerhalb der Grenzwerte ist, aber gerade bei der SD kann man aus der Lage der Werte einige Rückschlüsse ziehen.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Ja die Blutwerte habe ich da. Aber Vitamine wurden nicht getestet. Vitamin D mal vor Jahren. Bin aber viel draußen im Licht.

    Solltest du eine SD Problematik haben (ich will sie dir nicht einreden, es ist ein Beispiel von vielen), kannst du sogar mit normaler Substitution von 1000 IE einen Mangel an Vit D entwickeln. Viel an der Sonne sein kann hier wenig Auswirkungen haben.

    Ich würde mir an deiner Stelle mal alle Testergebnisse geben lassen und drauf schauen sehr gut durchschauen. Was wurde getestet? Wo lagen diese Werte? Was wäre uU noch sinnvoll?

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Wenn du die Laborwerte da hast :

    Welche Schilddrüsenwerte wurden denn bestimmt? Wie hoch war TSH (oberer Grenzwert sollte 2,8 sein, häufig werden noch 4,x angegeben)

    Liebe Grüße
    Martina


    Tochter 05/2004
    Sohn 04/2015

    Tochter 01/2019