Rückenschmerzen beim Kind

  • Hallo,


    mein großes Kind hat sich wohl wieder was verrenkt. Schmerzmittel helfen wenig.

    Was kann ich noch tun?

    Zum Orthopäden können wir ja heute leider nicht....

  • Wie alt ist das Kind denn...? Hattet Ihr schon Orthopäden- bzw. Physio-Kontakt? Denn "normal" ist das in dem angenommenen Alter ja nicht.


    Schön, dass das Schmerzmittel immerhin anschlägt!

  • "Einrenken" ist ja so ein Ding. Es ist ja hoffentlich nicht ausgerenkt an der Wirbelsäule ^^.


    Das gibt einen kurzen Impuls auf diverse Strukturen, daraufhin steht das Gewebe quasi unter Schock aber kurze Zeit später kommt die vorherige Dysbalance wieder zum Tragen. Oder wenn wirklich ein kleines Wirbelgelenk schief stand, wird es bald auch wieder in die alte, schiefe Position gezogen, weil die Muskeln weiterhin einer weitergehenden Fehlfunktion nachwirken.

    Sprich, wenn der Fuß (Knie, Becken, was auch immer) schief steht, wird es immer wieder im Rücken Probleme machen, weil die Ursache nicht beseitig wurde.


    Also sucht Euch jemanden, der einen ordentlichen Befund macht. Sind die Füße in Ordnung, die Knie, Hüften, das Becken... Ohne das macht alles "Eingerenke" überhaupt keinen Sinn.

  • Danke :)

    Deshalb bin ich auf der Suche nach einen erfahrenen Osteopathen für Kinder, was gar nicht so einfach ist.

    Oder dachtest du an jemand anderen?

  • Gute Osteopathin oder Physiotherapeutin. Die Betonung liegt immer auf "gut". Ein ordentlicher Befund ist Gold wert.. Hör Dich am besten um..

  • Danke, mache ich. Ich kenne gute Osteopathen aber entweder behandeln sie keine Kinder oder nehme keine neue Patienten auf. Ich suche natürlich weiter.