Rippenprellung (?) Was tun?

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Hallo liebe Raben!

    Ich hab mir was an den Rippen getan. Eigentlich ganz unspektakulär beim Beugen über ein Geländer hab ich die Höhe falsch eingeschätzt und bin mit dem Brustkorb drübergeratscht. Nun tut das ziemlich fies weh. Denke ich werde zur Vorbeugung einer weiteren schlaflosen Nacht nachher eine Schmerztablette nehmen. Habt ihr sonst noch Ideen, was zur Linderung oder besseren Heilung hilfreich sein könnte? Blauer Fleck oder so ist nicht zu sehen...

    Liebe Grüße, Mia

  • Schmerzmittel, großzügig. Du musst durchatmen und abhusten können, ansonsten riskierst du eine Lungenentzündung.

    Rippenprellung tut unerwartet weh.

    Schoko

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • Ja, das wäre auch mein Tip gewesen. Ich dachte, es sei gebrochen, aber es war nur eine Prellung, die nach ein paar Tagen dann auch mit Schmerzmittel gut auszuhalten war. Wichtig war auch, dass ich durch die Schmerzmittel entspannt habe.

    Viele Grüsse,
    Rocio mit Oktober07-Mädel, Oktober09-Bub und April11-Knaben

  • vor einer Stunde hab ich eine 800er Ibu genommen, nun geht es deutlich besser, kann mit Anlehnen wieder niesen #banane.

    Dann stelle ich mich mal noch auf ein paar Tage ein...

  • danke! Ich denk mir gerade stündlich: wie blöd kann man sein - sich beim Nichtstun so weh zu tun.

    Wenn sie gebrochen/geknackst wäre, würde ich es merken, oder?

  • Wenn sie gebrochen/geknackst wäre, würde man im Normalfall nichts machen, das müsste so wieder zusammenwachsen.

    Liebe Grüße, Lillian

    "Okay Hazel Grace?"

  • danke! Ich denk mir gerade stündlich: wie blöd kann man sein - sich beim Nichtstun so weh zu tun.

    Wenn sie gebrochen/geknackst wäre, würde ich es merken, oder?

    Glaub nicht. Ich hatte unendliche Schmerzen aber wäre nie auf 7 Rippenbrüche gekommen.

    Habe aber oft gesagt bekommen daß Bruch oder Prellung gleich schmerzhaft ist.


    Ich schließ mich den Empfehlungen mit ausreichend Schmerzmittel an.


    Ich hatte damals so einen komischen Verband für Männer, also weißes, elastisches Gummigedöns, ca. 25cm lang, und hab das Zeug gleich weggeworfen, weil das total unnütz war. Vermutlich wird heute nach 25 Jahren immer noch nicht viel gemacht.


    Ich hoffe Du hast keinen Heuschnupfen. Der hat mich damals fast umgebracht und ich hatte einen unendlich hohen Schmerzmitelkonsum.


    Gute Besserung und vor allem schnelle Genesung!

  • naja, 7 gebrochene Rippen hat man nicht von einem Bagatelltrauma. Das müsste wenigstens auf Lungenverletzung untersucht werden.

    Früher hat man bei Rippenfrakturen einen stabilisierenden Verband gemacht, irgendwann hat man gemerkt dass der mehr schadet als nützt.

    Bei Prellungen oder einzelnen angeknaksten Rippen gibt es keine andere sinnvolle Therapie als Schmerzmittel und weitermachen.

    Gute Besserung

    Schoko

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • Ich habe mir vor gefuehlten 100 Jahren mal beim Husten (!) eine Rippe gebrochen. Bekam einen elastischen Gurt zum Drumbinden (extra fuer Frauen, war vorne tiefer geschnitten) und der hat mir sehr geholfen, weil ich so schmerzfrei durchatmen konnte. Ansonsten wurde nichts gemacht.


    Ich wuerde auch einfach Schmerzmittel nehmen und mich auf eine laengere Zeit einstellen.

  • Bekam einen elastischen Gurt zum Drumbinden (extra fuer Frauen, war vorne tiefer geschnitten) und der hat mir sehr geholfen, weil ich so schmerzfrei durchatmen konnte.

    Ja, genau. Dann war das das gleiche wie bei mir und der für Frauen war viel zu kurz und deshalb bekam ich dann die Männervariante. ;-)

  • ja, mittlerweile wird bei Rippenbrüchen wohl nix mehr gemacht.

    Aber es gibt Atemübungen die helfen können, richtig zu atmen. Da würde ich aber den Arzt fragen...

    LG Froschine mit Fröschle (02/12) und Moppel (05/15)



    #pro #contra

  • so schlimm, dass ich mich ins Wartezimmer setzen will, ist es nicht. Ich finde langsam auch raus, welche Bewegungen es schlimmer machen und was ich statt dessen besser mache. Dass ich gut husten kann, darauf achte ich nun und nehme dann ggf wieder eine Ibu.

  • Ich habe mir mal hochschwanger dank Bronchitis die untere Rippe “kaputt gehustet“. Meine Hebamme hat mich getaped (kinesiotape). Das hat erstaunlich gut geholfen!


    Gute Besserung wünsche ich dir!

  • Ich habe mir mal hochschwanger dank Bronchitis die untere Rippe “kaputt gehustet“. Meine Hebamme hat mich getaped (kinesiotape). Das hat erstaunlich gut geholfen!


    Gute Besserung wünsche ich dir

    weißt du noch wie das getaped war?

  • Ich habe mir mal hochschwanger dank Bronchitis die untere Rippe “kaputt gehustet“. Meine Hebamme hat mich getaped (kinesiotape). Das hat erstaunlich gut geholfen!


    Gute Besserung wünsche ich dir

    weißt du noch wie das getaped war?

    Ist schon ein paar Jahre her, darum bin ich nicht hundert Prozent sicher. Aber ich glaube, es waren die unteren zwei oder drei Rippen und die Streifen waren entlang des Verlaufs der Rippen geklebt.

  • Das Missvergnügen hatte ich auch, allerdings war das ein doch schweres Trauma und esmusste Bruch ausgeschlossen werden damit keine weiteren Verletzungen entstehen.

    (Mega Unfall in einer Wasserrutsche.. ;))

    Und es war geprellt.

    Neben Schmerzmitteln half mir viel gestreckt liegen, und bei Husten oder Niesen auf die schmerzende Stelle drücken.

    Zum Glück ging es recht fix weg.

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • Ich hatte letztes Jahr das zweifelhafte Vergnügen einer Rippenfellentzündung und kann mich der "nicht geizen mit Schmerzmittel" Fraktion nur anschließen.

    Liebe Grüße von Ossiline mit Maxi #female 05/10 und Midi #female 04/13 und Mini #female 11/16