Corona in NRW, wer kann mir etwas zu den Beschränkungen sagen?

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Eigentlich will ich gar nicht den drölf milionsten Post eröffnen, aber ich hab Befürchtungen das meine Frage in den anderen Posts untergeht.


    Mein Ex lebt ja in NRW, bzw. seine Freundin.

    Nun waren wir sehr streng mit den Besuchen seit Corona. Ex möchte die Kinder aber nun am Wochenende mit zu seiner Freundin nehmen.


    Hier in NDS dürfen sich Eltern und Kinder zwar besuchen, aber das soll auf das notwendigste Minimum beschränkt werden. Und so haben wir es auch in alle Richtungen gehalten.


    Wie ist denn das in NRW geregelt?

    Der Kreis wo sie hinfahren würden hat auf jeden Fall deutlich mehr aktive Infektionen als unser Kreis hier.

    Und eigentlich möchte ich nicht das die Kids dahin fahren, weil es sich anfühlt als wäre hier dann alles umsonst was wir so einhalten. Und ich will auch nicht Schuld sein wenn sie über die Grenzen etwas hier einschleppen und das weite Kreise nach sich ziehen würde.


    Aber das wird als Argument ja nicht zählen, also brauche ich Fakten.


    Mag mir mal jemand Stichpunktartig schreiben was in NRW grad so Fakt ist oder mir eine FAQ Seite verlinken.

    Ich finde da irgendwie nichts wo man sich schnell informieren kann.

  • https://www.land.nrw/corona Da sind mehrere Grafiken in Serie geschaltet.


    Ich glaube, dass es hier erlaubt ist so, solange sie sich bei der Freundin nur im Haus treffen.

    Sie dürfen aber nicht mit 3 Haushalten im öffentlichen Raum unterwegs sein.


    Ohne Gewähr! Ich verstehe die Regeln im Moment auch nicht mehr.

    Aber ich wollte jetzt meine Schwester und meine Eltern treffen. Wir wohnen in 3 Haushalten. Daher habe ich es so verstanden, dass wir uns im privaten Wohnzimmer treffen dürfen. Wir sollen aber nicht zusammen in den Park.


    Meine Kollegin, die ich gefragt habe, meinte allerdings, dass es gesonderte Regeln für Familien gäbe. Die finde ich aber nicht.

    LG Miriam mit 2 Jungs (2004 und 2006)

  • Sogar in Bayern wäre es erlaubt, dass die Kinder zum Vater gehen und der die Lebensgefährtin besucht. Mit Kindern. In Bayern zählt das als ein Haushalt, auch wenn es das faktisch eigentlich nicht ist.

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

  • Sogar in Bayern wäre es erlaubt, dass die Kinder zum Vater gehen und der die Lebensgefährtin besucht. Mit Kindern. In Bayern zählt das als ein Haushalt, auch wenn es das faktisch eigentlich nicht ist.

    Ja das ist es hier auch, aber nur weil es Familie ist macht der Virus ja nicht halt.

    Daher haben wir das streng gehalten und der Vater hat die Kinder hier hin und wieder abgeholt und ist mit ihnen spazieren gegangen.


    Und ich weiß nicht wie streng die (also die Freundin) da sind.


    Ach so und als Nachtrag. Der Vater selbst wollte das bisher auch so weil seine Freundin Risikopatientin ist.

  • Du hast gefragt, was rechtlich erlaubt ist ;) #weissnicht (NRW ist mit allem weniger streng als Bayern). Wie streng die Freundin ist wird Dir hier wohl niemand sagen können ;)

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

  • Gwynifer das "sogar in Bayern" kam etwas wertend rüber.

    Mag aber sein das ich bei dem Thema sehr empfindlich bin und immer in die Rechtfertigung rutsche. Sorry.

    Ich wohne selbst in Bayern und es ist nunmal so, dass wir hier in Bayern mit die strengsten Regeln von allen Bundesländern haben. #weissnicht. So war das gemeint und nicht anders.

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11