Antikörper testen lassen?

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team
  • Uns macht sehr nachdenklich daß es wohl doch eine Menge Leute gibt die positiv geststet werden aber gar nicht merken daß sie Corona haben. Herr Mänty (hat beruflich mit sehr vielen Menschen aus aller Welt zu tun) und ich (immunsuprimiert, arbeite im medizinischen Bereich) überlegen ob wir uns nicht beide auf Antikörper testen lassen.

    Wir halten es nicht für völllig unwahrscheinlich daß wir das im Februar schon gehabt haben ohne viel davon zu merken.


    Wenn wir wüssten daß wir Antikörper haben würde das das Leben ja schon deutlich leichter machen.


    Es gibt einige Apotheken die das anbieten zu testen habe ich gefunden und einige Ärzte.


    Es gibt wohl falsch negative Tests, aber im großen und Ganzen sind die inzwischen recht zuverlässig.


    Hat da jemand Erfahrungen?

    Die langweiligsten Frauen haben die ordentlichsten Haushalte...

  • Kann sich quasi jeder testen lassen? Mich würde das nämlich auch interessieren bevor ich die Kinder wieder in den Kiga schicke.


    Diese Tests kann man auch daheim machen oder? Das funktioniert ja über einen ELISA?

  • Das ist in dem link alles gut erklärt, danke die.lumme !

    Die langweiligsten Frauen haben die ordentlichsten Haushalte...

  • Die Frage ist, was man mit dem Ergebnis anfängt. Noch scheint ja nicht klar zu sein, ob und wie lange vorhandene Antikörper gegen eine Neuerkrankung schützen.

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Ich bin im Rahmen meiner Arbeit auf Antikörper getestet worden. Negativ, aber ich war auch seit sehr sehr vielen Wochen nicht krank.

    Zwei meiner Kollegen haben positive Antikörper, müssen aber auf der Corona Station weiterhin die komplette Schutzausrüstung tragen.


    Es war ein ELISA Test.

    Nona mit großer (03) und und kleiner (05) Tochter und kleinem Sohn (2008 )

  • Ich bin im Rahmen meiner Arbeit auf Antikörper getestet worden. Negativ, aber ich war auch seit sehr sehr vielen Wochen nicht krank.

    Zwei meiner Kollegen haben positive Antikörper, müssen aber auf der Corona Station weiterhin die komplette Schutzausrüstung tragen.


    Es war ein ELISA Test.

    Das überrascht mich jetzt, hier bekommen Menschen mit einem titer von 1,irgendwas einen wisch und dürfen ohne Maske und Abstand unters Volk.

  • unters Volk... heisst jetzt Kontakt mit gesichert positiven Patienten?

    Oder einfach ohne Maske in Läden und ÖPNV?

    Und wo ist hier?

    Nona mit großer (03) und und kleiner (05) Tochter und kleinem Sohn (2008 )

  • Lina2,

    ich weiß es nicht sicher, ich gehe davon aus, dass man einfach auf Nummer sicher gehen will.

    Nona mit großer (03) und und kleiner (05) Tochter und kleinem Sohn (2008 )

  • Mänty, lässt du den Test jetzt machen?


    "Extrabudgetär" heisst, dass mein Hausarzt das problemlos durchführen wird wenn ich ihn anrufe? Der ist ansonsten immer sehr auf sein Budget bedacht.

    es grüßt rosarot mit himmelblau (* april 09) und kunterbunt (*märz 11)

  • Nona: heißt das, das man davon ausgeht, dass sich die Kollegen trotzdem anstecken könnten?

    Na ja, bei anderen Keimen arbeitet man ja auch mit Schutz um die Weiterschleppung zu verhindern.

    großer Sohn (1/08) und kleiner Sohn (6/15)

  • Ich habe meinen Hausarzt zwecks Test mal angerufen und warte auf Rückruf. Ich war im März krank, inklusive Riechverlust und leichte Atemnot, bin mal gespannt was er sagen wird.

  • Ich muß in 2 wochen sowieso zum Blutabnehmen - ich werde da vorher mal anrufen und fragen ob die das mitmachen und mir dann ne Rechnung schreiben.

    Die langweiligsten Frauen haben die ordentlichsten Haushalte...

  • Ich hab heute bei meinem Arzt angerufen. Helferin "Nö, machen wir nicht." Helferin fragt Arzt "Nö, machen wir nicht" (lt. Helferin, ich konnte es nicht hören).

    Anruf beim Gesundheitsamt: "Doch, macht der Hausarzt. Nur nicht jeder arbeitet mit nem Labor zusammen, das den ganz zuverlässigen neuesten Test macht bzw. das damit Erfahrung hat. Die anderen sind noch relativ schwach aussagekräftig.

    Ich hab ne Info gekriegt, welches Ärztezentrum ich vielelicht kontaktieren kann dies machen könnten. Aber mit welchem Labor die zusammenarbeiten konnte er auch nciht sagen. Und den Namen des neuen Tests dens erst seit paar Tagen gibt hab ich leider auch vergessen. #stirn So wird das nix.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Zumindest die Firma des neuen, zuverlässigen Tests habe ich glaube ich im Kopf, das war doch Roche? Aber findet der in D bereits Verwendung?

    es grüßt rosarot mit himmelblau (* april 09) und kunterbunt (*märz 11)

  • Ich hab mich vorhin beim Hausarzt (war ich eh wegen FSME-Impfung) erfolgreich durchgesetzt bzgl. Antikörpertest. Bin mal gespannt aufs Ergebnis.

    Er meinte, der Test den sein Labor macht wär der Synlab IGM IGG und der wär recht zuverlässig, allerdings lehnt er persönlcih den Test ab weils keine Aussagekraft hat solange man nicht weiß ob und wie lange man überhaupt immun ist.

    Nachdem ich aber eindeutige Symtome hatte und es für mich persönlcih einfach wichtig ist es zu wissen ob mein Körper sich damit scon mal erfolgreich auseinandergesetzt hat (würde mich sehr entspannen, ganz unabhängig von der Frage ob immun oder nicht) hat ers dann doch gemacht.

    Bin mal gespannt ob ich ne Rechnung krieg oder nicht, er hats auf Kasse probiert mit Abrechnungsgrund "Zustand nach Virusinfekt". Mit etwas Glück wirds von der Kasse übernommen (kommt wohl auf die Kasse an bei der Diagnose), ansonsten kostets etwa 25 Euro, also akzeptabel.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.