Heuschnupfen-Hilfe?

  • Ich hab schon immer ein bißchen Gräserallergie mal mehr mal weniger doll. Das war immer mit Nasenspray, Augentropfen und ggf. Ceterecetin in den Griff zu bekommen.

    Letztes Frühjahr/Sommer wurde es so schlimm daß ich überlegt habe eine Hyposensibilisierung zu machen. Das ist keine so gute Idee habe ich gelernt weil meine Rheumainfusionen das Immunsysthem angreifen. Deswegen wird mein Heuschnupfen auch schlimmer.


    Da kann man nicht viel machen sagen Rheumatologe und Hautarzt.


    Ich bin zunehmend genervt und würde aber gerne zumindest an den akuten Tagen noch mehr tun. Was kann ich denn noch zusätzlich machen? Duschen vorm schlafen gehen ist klar. Sonst noch Ideen?

    Die langweiligsten Frauen haben die ordentlichsten Haushalte...

  • Es gibt ja verschiedene Antihistaminika und die wirken bei verschiedenen Menschen auch unterschiedlich, hast du dich da mal durchprobiert? Loratadin, Fexofenadin zB


    Alternativ gibt es auch noch Corticosteroide, aber passen die zu deinem Rheuma?

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Letztes Frühjahr war‘s aber wohl besonders schlimm. (Sagte der Allergologe in unserer Familie, der zeitweise selbst sehr gebeutelt war.) ich finde es dieses Jahr je nach Aufenthaltsort schlimm, nehme aber rund um Pfingsten jeden Abend eine Lorano-Tablette (und hab‘ auch schon gegoogelt, ob ich die nicht höher dosieren könnte 😔) und hoffe, dass es bald vorbei ist...

  • Ich kenne mich nicht mit Rheuma aus aber mir hilft Cortison-Nasenspray. Auge und Nase, beides, ist so beruhigt dass ich meistens nix orales mehr brauche.

    es grüßt rosarot mit himmelblau (* april 09) und kunterbunt (*märz 11)

  • nachdem mein Heuschnupfen letztes Jahr so schlimm war wie nie zuvor (und ich habe ihn seid meiner frühesten Kindheit#hmpf ) und es auch mit Überdosierung#schäm normaler Loratadintabletten nicht wirklich besser wurde, war ich beim Arzt und habe jetzt eine verschreibungspflichtige Variante: Desloratadin - eine Tablette davon und ich war ein neuer Mensch#applaus Reicht davon mal eine Tablette nicht, nehme ich abends noch eine normale Loratadin nach.


    So komme ich dieses Jahr gut durch die Saison, mit der Überdosierung hatte ich letztes Jahr sehr unangenehme Nebenwirkungen und ich habe es echt bereut, nicht früher zum Arzt gegangen zu sein.

    LG Petra mit Tochter 1 *20.02.03 und Tochter 2 *24.01.06

  • Genau, das Mometa ist mit Mometason, früher gab es das nur auf Rezept, Nasonex, jetzt ist es frei verkäuflich. Genau wie auch Spray mit Fluticason. Cortison-Nasenspray


    Es wirkt bei mir viel besser als Tabletten, wobei ich da mit "Ebastel" mittlerweile auch eine Sorte gefunden habe die etwas bringt. Für die Augen nehme ich Ketotifen. Aber wie schon geschrieben, mit Cortison-Spray brauche ich nur sehr selten noch etwas anderes.

    es grüßt rosarot mit himmelblau (* april 09) und kunterbunt (*märz 11)

  • Manchmal hilft es mir, draußen richtig scharfe Bonbons zu lutschen (Fishermans Friends oder so). Vielleicht nur ein Placebo, aber es scheint mir, als wären Hals und Nase dann zumindest etwas abgelenkt, so dass ich weniger niese.

  • Ihr seid super, danke!


    Ich hab mich da nie wirklich mit beschäftigt was es noch so alles gibt. Ich guck mir das mal an.


    Cortison nehme ich sowieso oral jeden Tag. Da ist aber ein Nasenspray zusätzlich noch o.k.

    Die langweiligsten Frauen haben die ordentlichsten Haushalte...

  • Wodehouse : scharf oder heiß hilft mir auch, wenn es im Hals und in den Ohren juckt :)


    Nach Nasenspray frage ich morgen mal in der Apotheke. Als Teenager hatte ich nur Nasenspray und Augentropfen und war dann sehr froh, als eine Tablette Lorano o.ä. lange geholfen hat. Aber aktuell könnte ich echt noch was zusätzlich vertragen.

  • Momenta-Nasenspray ist hier für mich auch Mittel der Wahl, mit Hausstaubmilbenallergie kriegt man das immer noch auf Rezept, mit Gräsern bin ich mir nicht sicher (hab allerdings beides). Zusätzlich bekomme ich eine „Saisonpackung“ Ebastel-Tabletten zum Nehmen nach Bedarf auf Rezept. Vielleicht passen die auch zu den Rheumamedikamenten? Dann wird die Allergie nicht mehr ganz so teuer.


    Der Bedarf, den ich an freiverkäuflichen Sachen hatte, machte mich irgendwann arm.

    Silberner Mond du am Himmelszelt, strahlst auf uns nieder voll Liebe.
    Still schwebst du über Wald und Feld, blickst auf der Menschheit Getriebe.
    Oh Mond, verweile, bleibe, sage mir doch, wo mein Schatz weile.

    Sage ihm, Wandrer im Himmelsraum, ich würde seiner gedenken: mög' er,

    verzaubert vom Morgentraum, seine Gedanken mir schenken.



    255.png

  • Die verschreibungspflichtigen Antihistamine wirken bei mir besser. Zudem kann man da von einigen auch einfach mehr nehmen, da ist ein Mehr gleich höhere Wirkung aber nicht mehr Nebenwirkungen.


    Und dann helfen echt einfach Sachen Wunder. Eine Nasendusche zum Beispiel und getragene Klamotten alle nicht im Schlafzimmer lagern, Haare waschen vor dem Schlafengehen. Du kannst dir auch zwischendurch mal einen kalten und nassen Waschlappen aufs Gesicht legen.


    Ich vertrage Histamine nicht und jetzt mit dem mega Heuschnupfen kann ich da gar nix mehr wagen. Kannst du auch probieren, keine Erdbeeren und so. Und keinen Rotwein.

  • Ich hab seit heute morgen das Momenta-Nasenspray in Gebrauch und bin quasi ein neuer Mensch!

    Der Unterschied zu Vividrin-Akut ist beeindruckend - hier wird heute überall Heu gemacht und gewendet und ich muß nicht mal hüsteln......


    Nasendusche ist ne gute Idee! Das werde ich im Alltag mit einbauen. Und auf Histamine achte ich mal, danke!

    Die langweiligsten Frauen haben die ordentlichsten Haushalte...

  • Ich finde es dieses Jahr irgendwie besonders schlimm. Wobei ich keinen Heu-SCHNUPFEN habe, aber die Augen brennen und die Lunge ist total verschleimt.


    Welche Augentropfen nehmt ihr?

    तत् त्वम् असि

  • Allergodil

    Hier im Land hat es unglaublich wenig geregnet und ich finde es dieses Jahr auch schlimmer. Und das Verschleimt sein lässt einen ja sofort Corona hysterisch werden...

  • Auch Allergodil für mich, dieses Jahr aber keinen Bedarf bislang. ich fand eher März/April schlimm, aktuell ist es mehr als in Ordnung für mich. Aber kommt natürlich drauf an, welche Pollen einen so in Schach halten.

    Silberner Mond du am Himmelszelt, strahlst auf uns nieder voll Liebe.
    Still schwebst du über Wald und Feld, blickst auf der Menschheit Getriebe.
    Oh Mond, verweile, bleibe, sage mir doch, wo mein Schatz weile.

    Sage ihm, Wandrer im Himmelsraum, ich würde seiner gedenken: mög' er,

    verzaubert vom Morgentraum, seine Gedanken mir schenken.



    255.png

  • Mir geht es deutlich besser, wenn ich regelmäßig ein gutes Vitamin C Präparat nehme. Es geht davon nicht ganz weg, aber der Unterschied ist sehr deutlich.

    Viele Gruesse vom andern Ende der Welt, Sarah