Januar Februar März Mamas 2021

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Ja, es ist ruhig hier. Bin in Vorbereitung auf den Winterschlaf :) Also ein bisschen hat mich die Müdigkeit erwischt und die Tage sind im Home Office und Kontaktbeschränkungen und 3 Kindern immer schnell vorbei - ohne dass etwas Grosses passiert. Gestern haben wir die Zwillinge hier an der Grundschule angemeldet.

    Dem Baby geht es gut und ich bin nun (habe den Überblick ein wenig verloren) in die 32 ssw. Es liegt nur schon seit ca. einem Monat in Querlage, manchmal auch BEL. Es ist wahrcheinlich noch früh, aber ich möchte gerne dass es sich dreht, da gerade die Querlage sehr unangnehmfür mich ist (von einer möglichen Geburtsposition ganz zu schweigen). Aber es hat auch noch Zeit.

    Also über ich mich in Geduld, in dieser Zeit azfrgrund des Weltgeschehens eine nicht ganz leichte Aufgabe ;)

    Euch ein schönes WE. Ich hoffe alles ist in Ordnung :)

  • Magorma, dein avatarbild ist schön.

    Ich bin ja erst 22. Woche. Aber soweit alles gut. Eigentlich hatte Kompressionstrümpfe bekommen, aber die waren nach 2 Tagen kaputt. Mal sehen was aus der Reklamation wird. Ging ja bisher auch ohne. Ansonsten haben wir kräftig umgeräumt und jetzt irgendwie mehr Platz auch wenn es nicht weniger Möbel sind.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    Lilypie Third Birthday tickers


    Lilypie First Birthday tickers

  • Heute hängt mir das Kind mal wieder quer. Das ist so unangenehm. Da kann ich echt nur aus der Seite liegen und vor mich hin leiden #heul


    Habe heute die Geburtsberichte meiner zwei ältesten Kinder aus der Klinik bekommen. Corona-bedingt musste ich nicht extra hin und musste es auch nicht bezahlen. Voll nett. Sind aber auch nur vier Seiten, weil es ja immer so schnell ging. Besonders krass: Beim 1. Kind waren es nur 40 Minuten von Muttermund 5cm auf 10cm #blink

    Kein Wunder, dass ich mich nur an tiefe Schwärze erinnern kann.

    Beim Zweiten dann MM 7cm bei Ankunft (Fruchtblase war eine Stunde vorher geplatzt ohne vorherige Wehen) und Kind war 50 Minuten später da.

    Jetzt muss ich nur noch meine Hausgeburtshebamme vom Drittgeborenen bitten mir mal den Bericht zu schicken. Das war insgesamt keine ganze Stunde.

    Ob es diesmal überhaupt reichen wird einen Bericht zu schreiben?!...


    Habe jetzt angefangen Hypnobirthing von Mongan nochmal zu lesen. So langsam mal bisschen einstimmen.

  • Wolltest du die Berichte jetzt haben? Die Geburten waren dann auch eher schnell.

    Ich fand ja die Vorstellung immer ganz toll so unter den ersten Wehen noch einen Geburtskuchen zu backen. Aber das ist hier auch völlig unrealistisch. Dafür hat mein Mann nach der letzten Geburt noch einen gebacken und einen kleinen Geburtstagstisch eingedeckt. Wegen der Kranzform sah der Kuchen dann aus wie eine Null.


    Mein Ticker hängt plötzlich fest. Nunja,...


    Wie geht es euch denn?


    Ich habe inzwischen schon ein Fach im Kleiderschrank freigeräumt. Das reicht für mindestens das erste Lebensjahr.

    Die Brüder freuen sich auch schon und zählen das Baby immer mit. Auch da wo es nicht nötig ist. Nein, wir brauchen nur sechs Mal Besteck, das Baby ißt noch nicht mit.:D. Meine Kompressionsstrümpfe wurden doch ersetzt, jetzt kann ich neue abholen. Aber eigentlich will ich gar nicht mehr. Das war so nervig und irgendwie fühlt man sich damit krank. So doll sind die Krampfadern jetzt auch nicht.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    Lilypie Third Birthday tickers


    Lilypie First Birthday tickers

  • Hallo, ich bin da :)

    Aber hier ist es generell sehr ruhig geworden, finde ich.

    Deine Kuchengeschichte klingt sehr schön, finde ich. Irgendwo war es doch Tradition, während der Wehen einen zu backen, oder?


    Für mich geht es auf und ab. Ich habe öfter mal Momente in denen ich mich soooo unbequem fühle und nicht weiß, wie ich das noch drei Monate machen soll. Und dann habe ich ein schlechtes Gewissen, weil es ja gut ist, wenn das Baby noch eine Weile drin bleibt. Und andere kriegen sogar mehr als eins auf einmal und ich jammere bei einem.

    Andererseits mag ich den Bauch und dass es reagiert, wenn man es von außen anstupst. Hach ja...


    Mich stressen gerade fast am meisten familiäre Ansprüche, die erhoben werden. Da wird schon mal groß angekündigt, wann denn wer frei hat und dass wir den Haushalt garantiert nicht alleine schaffen. Ich möchte aber lieber ein ungeputztes Klo haben, als dass hier erweitere Familie rumhängt und mir mein Baby entreißt. #hmpf

  • Ich bin auch da.

    Wir können hier gern wieder aktiver werden. Geht ja so langsam in den Endspurt ;)


    Tahina Da hilft glaub nur freundlich-nachdrückliche Kommunikation: "Danke für euer Angebot, wir melden uns, wenn wir Hilfe brauchen!"


    Ich habe bereits klar und deutlich kommuniziert - und durch mein eigenes Verhalten im Moment zeige ich das auch -, dass ich keine Spontanbesuche haben möchte. Einzig mit der Schwiegerfamilie könnte das schwierig werden, zumal mein Mann auch diese "jetzt sei doch mal nicht so"-Einstellung dazu hat. Wir sind alle zwei Wochen zum Essen eingeladen, wo ich aber nicht mehr mit hingehe. Meine Schwiegermutter ist sehr aktiv und viel draußen mit Menschen unterwegs und mein Schwiegervater arbeitet in einem Pflegeheim mit einigen Fällen. Ich möchte das einfach nicht. Außerdem kann ich nicht mehr zwei, drei Stunden sitzen. Nach dem Essen will ich eigentlich nur liegen ;)

    Und dann kommt immer dieses "Ach komm, die wollen doch auch mal deinen Bauch sehen". Bin ich ein Objekt oder was?!

    Ne, und so wird auch die Schwiegermutter das Baby nach der Geburt nicht auf den Arm bekommen und wenn sie was helfen wollen, sollen sie Essen vor die Tür stellen oder mit den größeren Kindern was machen.

    Vielleicht zeige ich ihnen das Baby durch die Scheibe der Terrassentür ;)


    Die unterschätzen auch alle, wie es einem nach der xten Geburt gehen kann. Ich habe ja mehr Angst vor den Nachwehen als vor allem anderen. Da will ich auch keine Schwiegermutter hier sitzen haben #flop

  • Genau das.... Ich muss bitte meinen Bauch präsentieren, total unangenehm.

    Leider besteht da eine generelle Tendenz zur Grenzüberschreitung. Ich bin dann in der Situation, einerseits mich schützen zu wollen und andererseits nicht in die Rolle der bösen Schwiegertochter zu rutschen. Letzteres habe ich schon so oft in der Familie beobachtet... Das will ich echt nicht.


    Ich hoffe, wir können uns eine Weile einigeln. Und ich hoffe, es wird dann auch akzeptiert, dass wir ungern alle paar Tage ein paar neue Ansteckungsmöglichkeiten hier empfangen wollen.

  • Ach, dass ist ja auch unschön. Bei uns wohnen sowohl Familie als auch Schwiegerfamilie soweit weg, dass diese Problematik gar nicht entstehen kann. Meine Mutter überlegt sogar zu Weihnachten nicht zu kommen, weil sie Angst hat mich anzustecken.


    Inzwischen ist das Baby recht aktiv geworden. Die Schwangerschaft ist bisher leichter, als die vorangehenden, Baby ist aber auch kleiner. Vielleicht liegt es daran.

    Was machst du denn gegen Nachwehen, Magorma?

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    Lilypie Third Birthday tickers


    Lilypie First Birthday tickers

  • Huhu Ihr,


    ja, das würde mich auch interessieren mit den Nachwehen. Meine Gebärmutter hat sich jedesmal relativ schnell zusammengezogen, auch bei den Zwillis, aber diese Schmerzen!!!, ich dachte insb. beim Stillen ich gehe davon an die Decke.


    Es geht mir wie Tahina, ich habe so meine Wehwechen und finde vieles ziemlich anstrengend, aber eigentlich geht es mir ja gut. Das Baby ist gefühlt einfach überall und hat meinen Körper übernommen :) Aber ein bisschen Zeit ist noch. Termin ist ja 7.1.2021. Ich bin gespannt, wann es kommt. Es könnte ja auch ein Dez. Baby werden, wenn es denn will...


    Ansonsten leben wir hier recht isoliert. Treffen wenn nur Draussen. Ich möchte auch keinen Besuch direkt nach der Geburt. Erst einmal ankommen. Mal schauen. Ich bin auch nicht so gut im Durchsetzten.


    Kuchen nach der Geburt fände ich jedenfalls auch sehr schön.


    Liebe Sonntagsgrüße!

  • Tja, was hilft gegen Nachwehen?! Zähne zusammenbeißen, Schultern hochziehen (hilft nicht, mach ich aber, ist aber wiederum beim Stillen kontraproduktiv) und viel Paracetamol. Mehr fällt mir da auch nicht.


    Bei mir ist das bisher auch immer schnell erledigt, ein paar Tage. Aber es ist halt so ein gefühlt sinnloser Schmerz, weil ja dann nicht noch ein Baby rauskommt. Also Na klar macht das körperlich absolut Sinn, aber psychisch gar nicht. Eigentlich denkt man, es ist geschafft und es geht aufwärts und dann nochmal so eine Tortur #flop


    Aber zur Beruhigung , Tahina. Ich fand das erst ab dem zweiten Kind wirklich unangenehm und beim dritten dann echt übel und deshalb hab ich so Horror davor.


    Und das sieht ja auch keiner von außen so richtig. Der riesige Bauch ist ja weg (naja, so ein bisschen ;)) und das Baby ist da und man sollte glücklich sein und dann das eigene Wissen, was beim nächsten Anlegen wieder auf einen wartet... Naja, ich versuche nicht darüber nachzudenken und meinen Mann darauf vorzubereiten.


    Habt ihr was anderes als Paracetamol als Empfehlung?


    Ich habe morgen den hoffentlich letzten Ultraschall. Mal schauen, ob es noch ein Mädchen ist. Muss auch mal fragen, ob da nicht doch zwei drin sind. Ist immer so viel los und der Bauch so groß...8o

  • Ich habe schon gehört, dass es mit mehreren Kindern schlimmer wird, deshalb konzentriere ich mich da gedanklich nicht so drauf ;)


    Ich habe eher Angst vorm Babyblues... ist ja auch so dunkler Winter dann.

  • Ich überlege gerade, ich meine ich hätte Ibuprofen genommen. Und ein Stück Plazenta gegessen, ab dem dritten Kind. Das schien auch wirklich zu helfen. Die schlimmsten Nachwehen hatte ich nach Kind 2. Bei Nummer 3 und 4 waren auch noch deutliche Nachwehen da, aber nicht so heftig wie nach dem Zweiten. Die Spitzen waren deutlich gedämpfter.


    Ich würde den dritten US gerne weglassen, habe aber da noch einen Termin wegen der Rhesusprophylaxe beim FA. Wenn die nur die normale Vorsorge machen, hat der gute Mann ja gar nichts zu tun ;). Den Rest machen ja die Arzthelferinnen. Zu doof, dass die Hebammen das nicht mehr spritzen dürfen.


    Dann noch einen schönen 1. Advent.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    Lilypie Third Birthday tickers


    Lilypie First Birthday tickers

  • Ich habe diese Woche gar keine Arzttermine. Ich wünsche Euch für Eure Termine alles Gute. Bin dann nächste Woche dran. Ja, Paracetamol werde ich auch besorgen. Wird schon werden. Ich freue mich auch aufs Wochenbett. Hast Du eine Tageslichtlampe, Tahina? Manche schwören ja darauf. Ich freue mich schon auf Kekse und Schokolade und viell. Pommes... beim Babykuscheln ^^

  • Komme gerade vom Arzt. Alles gut. Bisschen groß, aber da der Jüngste auch schon über vier Kilo bei der Geburt hatte, nicht unüblich. Der Arzt war heute völlig entspannt, das war echt schön. Wir haben uns bis sechs Wochen nach der Geburt verabschiedet. Komisches Gefühl, aber auch schön. Ich hoffe, dass alles so kommt.


    Meine Kinder haben schon gesagt, sie machen mir gleich, wenn das Baby da ist, ein Brot mit Salami und eins mit Teewurst #herz

  • Schön, dass dein Ultraschall gut war, Magorma!


    An einer Tageslichtlampe habe ich tatsächlich schon rumüberlegt, besitze aber momentan keine. Ich muss nochmal recherchieren, denke ich.


    Mein Schall ist nächste Woche. Die Hebamme schätzt das Kind eher klein.

    Liegen eure denn schon in Schädellage?


    Und hat hier schon jemand Pläne für die Rückbildung? Vielleicht Buchtipps oder so?

  • Ich würde gern einen Rückbildungskurs vor Ort besuchen. Die Schwangerschaftsgymnastik ist gerade eher online. Ist nicht ganz dasselbe.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    Lilypie Third Birthday tickers


    Lilypie First Birthday tickers

  • Ich würde auch gern in einen "Präsenzkurs" gehen, einfach um dann auch wieder rauszukommen und bisschen Kontakte herzustellen. Hätte jetzt auch gern nochmal vorher was gemacht, aber ich weiß, dass ich mich da online nicht motivieren kann.


    Wann? Kann mich nicht erinnern. Muss ich die Hebamme nochmal fragen #confused8o