Januar Februar März Mamas 2021

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Ich habe mir vorgenommen, es diesmal mit der Rückbildung sehr ernst zu nehmen. Haha, mal schauen, ob das dann auch klappt... Aber ich hatte noch von den Zwillingen eine Rektusdiastase und die will ich nicht noch mehr "ausbauen". Ja, ich möchte auch gerne einen Präsenzkurs, so nach 8 Wochen (?) - MItte/Ende März viell. / Anfang April, falls da wieder etwas möglich sein sollte. Aber sicherlich muss ich mich dann auch zuhause dazu motivieren und ich schätzte, das wird mit vier Kindern nicht ganz so leicht ...

  • Ja, man darf hier auch hin gehen, aber in meinem Kurs macht das leider keiner. Und wir hatten ein Kind in Quarantäne, da fand ich das nicht ganz so optimal. In dem parallel stattfinden Kurs und im Anschluß sind immer Leute da. Aber so alleine mit der Kursleiterin. Ja ist ein bißchen traurig.

    Wann ich damit anfange? Wenn ein passender Kursplatz frei wird. Das ist hier der limitierende Faktor. Empfohlen wird es frühestens sechs Wochen nach einer vaginalen Geburt und 8 Wochen nach Kaiserschnitt. Aber davor hatten mir die Hebammen schon ein paar leichte, vorbereitende Übungen für zu Hause gezeigt. Aber später geht auch immer noch. Ich meine mich allerdings zu erinnern, dass man innerhalb der ersten 6 oder neun Monate ? nach der Geburt mit so einem Rückbildungskurs starten muß, sonst wird es nicht mehr von der Krankenkasse übernommen.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    Lilypie Third Birthday tickers


    Lilypie First Birthday tickers

  • Das ist ja echt schade für dich dann...

    Hier startet ein Kurs, an dem ich aber vermutlich nur teilnehmen kann, wenn das Kind vor Termin kommt, sonst ist mir das zu knapp.

    Vorgemerkt bin ich aber :)

  • Ha, mein Ticker ist fünf Wochen weiter gesprungen. Stimmt zwar immer noch nicht ganz, ist aber besser. Seltsam das Teil.


    Ach, du hast dich schon ganz vormerken lassen? Hier sind die Termine dafür noch gar nicht draußen. Aber ich habe ja auch erst Mitte März Termin.


    Boah mich nervt dieses Coronazeug. Ich muß mal wieder andere Erwachsene als meinen Mann sehen. Wah, #kreischenSchulkind 2 ist mal wieder in Quarantäne, auch wenn er nichts hat. Ist aber Kontaktperson. Wir dürfen also keinen Besuch bekommen und sich selber mit Freunden zu treffen und den Kerl zu Hause zu lassen ist in dem Alter auch keine Option. Also haben wir quasi alle ein Kontaktverbot im privaten Bereich.


    Dann darf ich mich auch noch mit der Krankenkasse rumschlagen. Glücklicherweise ist die Sachbearbeiterin die mir vor drei Jahren ihre Adresse gegeben hat falls ich mal Hilfe brauche noch da und wir haben einen Termin vereinbart um den Widerspruch zu formulieren. Das ist schon eine Erleichterung.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    Lilypie Third Birthday tickers


    Lilypie First Birthday tickers

  • Ah okay, na das ist ja dann auch nett, den Rückbildungskurs noch bei der gleichen Hebamme zu haben. Hier bieten die Hebammen, die Geburten begleiten gar keine Rückbildung an. Die haben so genug zu tun.


    Die Sache mit der Krankenkasse hat nichts mit der Schwangerschaft zu tun.


    Wie erwartet war der Eisenwert wieder zu niedrig und ich darf jetzt wieder Tabletten nehmen. Juhu.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    Lilypie Third Birthday tickers


    Lilypie First Birthday tickers

  • Ich nehme auch Tabletten wegen Eisenmangel und es schlägt mir so übel auf die, äh, Ausscheidungen. Kann die glaub echt nicht mehr lange nehmen.


    Wie geht's euch im Hinblick auf die Geburt gedanklich mit Corona?

    Ich habe ja bisschen Sorge, dass der komplette Shutdown, besonders der Schulen, dann im Januar kommt. Und ich dann hier zwischen drei genervten Kindern ein Baby zur Welt bringen muss #blink

  • Magorma Sieh es doch mal so: Der beste Bio-Unterricht, den sie sich vorstellen können! #freu

    Aber Spaß beiseite: Ich kann mir vorstellen, dass dich das beunruhigt und bin ganz froh, dass ich wohl eher profitiere, weil ich so wohl eher meine Ruhe im Wochenbett haben werde als ohne Corona. Wobei meine Schwiegereltern manchmal auf sehr originelle Ideen kommen. Also, wer weiß.


    Ich freue mich auch, wenn ich zu meiner Hebamme in den Kurs kann. Sie macht aber auch weniger Geburten, weil ihr der Kursaspekt ihrer Arbeit so wichtig ist.

  • Für die unmittelbare Geburt würde ich ihnen einfach einen Film im Gästezimmer anmachen, das ist kein Problem :D Aber danach hätte ich mich ja schon über drei, vier Stunden Ruhe am Tag gefreut 😬


    Und dass ich doch in die Klinik muss. Das macht mir auch Angst.

  • Muss ich mal mit meiner Hebamme besprechen. Bisher hab ich das nie gemacht, selbst nicht, als ich dort geplant entbunden habe. Diesmal würde ich ja nur als Notfall dort landen, da behandeln die mich hoffentlich auch, wenn noch nicht alles unterschrieben ist #confused Keine Ahnung. Muss ich echt mal fragen. Du?

  • Welche Tabletten nimmst du denn Magorma?

    Wie geht's euch im Hinblick auf die Geburt gedanklich mit Corona?

    Ich habe gerade nicht mehr im Kopf wer wo entbinden wollte.

    Wir haben ja eh eine Hausgeburt geplant. Da macht das nicht viel Unterschied. Falls hier jemand Corona hätte würde die Hebamme halt mit mehr Eigenschutz arbeiten. Falls sie Corona hat zur Not eine andere einspringen. Wir haben den absoluten Luxus von neuerdings zwei Geburtshäusern in der Stadt. Die Hebammen kennen sich arbeiten aber in getrennten Teams. Das beide dann vollständig in Quarantäne sind halte ich mal für unwahrscheinlich. Ansonsten neige ich eher zu Geburten untertags. Bei den letzten beiden waren die anderen Kinder auch wach und zu Hause. War okay. Sie haben ab und an mal geschaut und sonst gespielt.


    Ja, die Ruhe hinterher. Vor zwei Jahren fingen dann genau im Frühwochenbett bei uns im Haus die Dachausbauarbeiten an. Das ist nur immer noch nicht fertig.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    Lilypie Third Birthday tickers


    Lilypie First Birthday tickers

  • Ich weiß noch nicht, ob ich mich anmelde. Ich habe keine gesundheitlichen Probleme, die man besser vorher mitteilt. Und im Falle einer Verlegung müsste man ohnehin vorher anrufen und fragen, ob sie voll sind oder Kapazitäten haben.

    Durch die aktuelle Situation werde ich vor Ort dann auch nicht so wirklich die Räumlichkeiten sehen können und müsste auch alleine ohne meinen Mann dahin... alles nicht so optimal.

    Und da das KH, was wir als Backup für die Hausgeburt nutzen wollen, keine Neugeborenenintensiv hat, müssten wir sowieso in ein anderes, falls was mit dem Kind sein sollte. Und da will ich mich definitiv nicht anmelden.

  • Meine Hebamme meinte auch, es wäre nur ein Problem, wenn sie positiv sei zu diesem Zeitpunkt. Wenn ich es wäre oder sie oder ich in Quarantäne, dann würde sie halt in voller Montur kommen.


    Ich habe nur eine Klinik hier, da brauch ich auch vorher nicht anrufen, da fahren wir im Notfall hin, ob angemeldet oder nicht. Die ist 10 Minuten weg, die nächste aber 25. Wenn die halt keine Kapazitäten haben, müssen sie mich mit dem RTW verlegen. Ich geh da jedenfalls nicht weg, wenn voll ist, dann krieg ich das Kind halt auf dem Gang (Wenn es vor der Rufbereitschaft wäre zum Beispiel).


    Ob Vor-Ort-Anmeldung gerade möglich ist, weiß ich auch gar nicht. Stimmt, eigentlich eine gute Frage... #confused Ich frag meine Hebamme, was sie dazu sagt, kann mir aber vorstellen, dass sie es unnötig findet. Zumal man ja vorher auch nicht sagen kann "Haltet mir am soundsovielten bitte einen Platz frei, falls ich komme." :D

  • Hallo Ihr,


    ich mache mir gerade einfach nicht so Gedanken zur Geburt. Ich hoffe, dass alle weitesgehend gesund bleiben. Familien, Hebammen, med. Personal... Ach alle Menschen... Zur Anmeldung im KH mit Perinatalzentren war ich schon, da sind auch die anderen Kinder geboren. Und es war immer sehr okay und interventionsarm. Sie lassen dort den Hebammen auch sehr freie Hand. Mit insulinpflichtiger Schwangerschaftsdiabetes habe ich auch einfach keine andere Wahl, ausser eine Alleingeburt und das ist wirklich nicht mein Weg.

    Mich plagt (event. auch wg der Eisentabletten und damit zusammenhängender Verdauungsstörungen??) eine Analvenenthrombose und es ist zwar medizinisch gesehen nicht schlimm, aber sooo schmerzhaft. Das bringt mich gerade echt zur Verzweiflung. So ein Mist. Ich bin für diese Schmerzen einfach nicht gemacht :wacko:

  • das hört sich in der Tat sehr unangenehm an suu. Ich nehme als Eisentabletten ein Retardprodukt und habe damit zum Glück keine Verdauungsprobleme.

    Was kann man denn da sonst zur Linderung machen?

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    Lilypie Third Birthday tickers


    Lilypie First Birthday tickers

  • Abwarten ist wohl das beste Mittel. Sonst gibt es eine betäubende Salbe, Paracetamol (hilft nicht) und kühlen.

    Wir haben gestern die Wickelkommode aufgestellt. Unsere Katzen lieben sie und haben sie für sich beschlagnahmt :) Sie werden sehr irritiert sein, wenn auf ihrem Platz eine Menschenbaby liegen sollte :) Ich bin so gespannt :)

  • Ich habe nun seit wenigen Wochen Schlafstörungen und liege gern ab drei, vier Uhr wach. Letzte Nacht wieder ab vier. Das schlaucht so. Bin völlig platt. Zum Glück hab ich ein kinderfreies Wochenende vor mir und kann ab morgen Nachmittag rumliegen.

    Der Mittlere hat sich gerade ein Ausmalbild ausdrucken lassen und gemeint, er gehe in sein Zimmer, dann könne ich schlafen #love

    Wenn es nur so einfach wäre....

  • zumindest hast du dann ein bißchen Ruhe. Ich hatte das auch in den vorangehenden Schwangerschaften. Bisher zum Glück noch nicht. Ich wache zwar inzwischen öfter oft, aber schlafe dann auch schnell wieder ein. Dafür vertrage ich kein Zimt mehr. Letzte Woche war das noch okay. Hätte ja auch noch ein bißchen warten können. So vor Weihnachten ist das suboptimal. Bisher war nämlich auch von Übungswehen noch nichts zu merken. Und ich kann mich nicht mehr genau erinnern wann ich die sonst wahrgenommen habe. Wie ist das bei euch?

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    Lilypie Third Birthday tickers


    Lilypie First Birthday tickers