propanolol - Gewichtszunahme?

  • Hallo,


    ich nehme seit letztem Jahr im Sommer 10 mg Propranolol wegen eines idiopathischen Tremors. Jetzt habe ich seit der Zeit ca. 5-6 kg zugenommen (was mich natürlich fürcherlich stört) und kriege das partout nicht weg. Das einzige, was mir einfällt, ist dieses Präparat. Kann das daher kommen?


    Und wenn ich das absetze, weiß jemand, wie ich das ausschleiche? Die Tabletten sind nicht teilbar. Ich muss das Medikament nicht unbedingt nehmen. Nur wenn mich der Tremor stört. Tut er zwar, aber Übergewicht stört auch.

    Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder, ein geordnetes Leben zu haben.

    Besonders wenn sie es selbst ordnen dürfen.


    - Pippi Langstrumpf -

  • 10mg pro tag kannst du einfach absetzen, in der Dosis musst du es nicht ausschleichen. Gewichtszunahme als Nebenwirkung kenne ich nicht, aber möglich ist alles.

  • Wenn ich das gerade richtig gesehen habe, ist Propranolol ein Betablocker. Je nach Dosierung halten Betablocker den Puls und Blutdruck unten. Das Zeug kann müde und träge machen ... dadurch vermutlich den Grundumsatz senken. Vielleicht sorgt die Trägheit zu weniger Bewegung, was dann auch zur Gewichtszunahme führen kann. Ob du durch das Medikament träger geworden bist, kannst du nur für dich selbst einschätzen.


    Zum Absetzen - meine Erfahrungen sagen ... Auf keinen Fall einfach so absetzen. Der Blutdruck kann ganz heftig steigen und der Puls auch ... Und das bleibt dann auch ein paar Tage, bis sich alles halbwegs normalisiert.

    Ich nehme schon ewig Betablocker-Augentropfen und habe diese auch schon mehrmals abgesetzt. Jedes mal hatte ich für 1-2 Woche absolut heftige innere Unruhe. Das fühlte sich an wie Eichhörnchen auf Speed. Und da ging es z.T. nur um einen Tropfen in ein Auge pro Tag ... also wirklich ne Minidosis und das auch noch als Augentropfen. Trotzdem Ruhepuls bei über 80 und Blutdruck bei 140/90 ... Obwohl er sonst eher bei 120/65 liegt.

    Besprich das Absetzen unbedingt mit deiner Ärztin.

  • Eben, je nach Dosierung kann es nebenwirkungen machen.


    10mg haben normalerweise keine wirkung auf Blutdruck und puls und machen selten müde. Wenn man den eindruck hat, dass man unter dem medikament schon in dieser dosis nebenwirkungen hat, dann ist es durchaus sinnvoll, das mal zu pausieren und zu schauen, ob die nebenwirkungen verschwinden und der tremor sich verändert.


    Ich finde es immer schade, wenn pt sich die Chance auf eine Therapie vertun, weil sie Nebenwirkungen vermuten. Da kann es sehr sinnvoll sein, die Medikation zu pausieren und zu schauen, was passiert. Gerade in so einer niedrigen Dosis. Aber wenn du im Zweifel bist, besprich das mit deinem Neurologen, das ist natürlich immer besser als so aus der Ferne.


    Die übliche Dosierung von Propranolol bei dieser Indikation sind so grob 30 bis 300mg pro Tag.

  • Meine Tochter hat es mit 9 Monaten zur Bekämpfung eines Hämangiom bekommen. Nebenwirkungen hatten wir überhaupt keine..

    Gewichtsabnahme kann ich nicht sagen, da sie eh sehr rund war 😂

    Was bleibt, sind die Erinnerungen...
    schlaf gut, schlaf ruhig
    Ich werde dich nie vergessen und immer vermissen

    1976-2003-2013


    »Das Staunen ist der Anfang der Erkenntnis.«
    ― Platon

  • Ja, je nach Dosierung. Da stimme ich dir zu.

    Aber ICH hab mehrfach die Erfahrung gemacht, dass nach Absetzen von absoluten Minimengen Beta Blockern (1 Augentropfen 0,5% Timolol täglich) unangenehme Unruhe mit erhöhtem Puls und Blutdruck Auftritt.

    Deshalb rate ich zur Vorsicht beim Absetzen.


    Leider bin ich schon mehrfach an Ärzte geraten die systematische Nebenwirkungen und Symptomen beim Absetzen von Augentropfen völlig negieren.

  • Danke euch schon mal. Ich telefoniere mal mit dem Arzt.


    Ich bin echt genervt wegen des Gewichts. Mal sehen, ob ich irgendwie mehr Bewegung einbauen kann. So oder so ist das ja nicht schlecht.

    Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder, ein geordnetes Leben zu haben.

    Besonders wenn sie es selbst ordnen dürfen.


    - Pippi Langstrumpf -