Als Mutter alleine in den Urlaub fahren (Umfrage)

  • ich hab die Frage ja zu Anfang gestellt, aber irgendwie wurde es nie klar: heisst alleine Wegfahren = ganz alleine wegfahren. Oder heisst alleine Wegfahren = einfach ohne Kinder/Partner*in wegfahren? Das ist nämlich schon ein deutlicher Unterschied, ob man ganz alleine ausgeht oder in den Urlaub fährt oder ob man das mit Freund*innen, aber einfach ohne Kinder/Partner*in/Familie tut.

    Huhu. Ich war bis eben mit der Familie im Kurzurlaub in einem Ort mit unerwartet wenig Handyempfang #zwinker daher meine späte Reaktion.


    Also mir ging es nicht unbedingt um das alleine sein. Das finde ich zwar auch mega spannend, aber ich kam auf die Umfrage durch Menschen die es komisch finden, dass die Mutter die Familie/Kinder zu Hause lässt um sich zu vergnügen, wo die gleichen Menschen es oft normal finden, dass die Väter eben dieses tun.

    Merkt man auch gut am Mutter-/Vatertag hier in der Gegend. Norm ist:

    Muttertag: Frühstück für die Mutter plus Blumen und dann Familientag

    Vatertag: Mutter ist mit den Kindern alleine und Vater macht was mit seinen Kumpels. (Machen narürlich nicht alle so. Aber das ist bei vielen im Umfeld die Normalität).


    Edit sagt: aber ja. Da war ich total unklar. Weil ja die Antwort "ich war noch nie alleine im Urlaub" ja irgendwie nicht zu dem Gefühl von "mit Freundinnen wegfahren ist auch okay" passt. Sorry. Irgendwie bin ich da nicht klar.


    Und das mit den 4 Nächten war so eine Linie nach Gefühl.

    In dem einen Gespräch kam nämlich sowas wie "Naja mal ein Wellnesswochenende mit Freundinnnen" würde er seiner Frau ja gönnen, aber einen "richtigen Urlaub" fände er komisch.


    Und klar lass ich mich davon weder abbringen noch verunsichern, ich war nue super neugierig wie das im Rabenkosmos so läuft.


    Falls ich jetzt irgendwen total verwirrt habe: ihr könnt eure Antwort jederzeit ändern. :D


    Danke auf jeden Fall euch allen.

    Lg

    Annanita



    "...baaald seid iiihr groooß, und könnt aaa-lles a-llein,

    aaaber biiis daaann schlaaaft ihr hiiier bei miiiir eiiiin."

    *träller*


  • ich hab die Frage ja zu Anfang gestellt, aber irgendwie wurde es nie klar: heisst alleine Wegfahren = ganz alleine wegfahren. Oder heisst alleine Wegfahren = einfach ohne Kinder/Partner*in wegfahren? Das ist nämlich schon ein deutlicher Unterschied, ob man ganz alleine ausgeht oder in den Urlaub fährt oder ob man das mit Freund*innen, aber einfach ohne Kinder/Partner*in/Familie tut.

    Bei mir: vor dem Kind mit Freundinnen oder auf Fortbildungen

    seit das Kind auf der Welt ist: ganz alleine; nur in den 6 Wochen Australien hatte ich meine Schwester dabei

  • seit das jüngste Kind 6 Jahre alt ist, bin ich regelmäßig ein Wochenende ohne Familie im Monat weg. Davor waren es vielleicht drei bis vier Wochenenden im Jahr.


    Länger weg, dann so ab 7 Jahren, nie länger als eine Woche.


    Als die Kinder kleiner waren, fand ich es wesentlich erholsamer, wenn mann und Kinder aus dem Haus waren und ich meine ruhe hatte.


    Ganz alleine gehe ich nicht in Urlaub. Und da ich zu 90% beim wegfahren Freunde besuche, wäre das eh schwierig.


    Mein Mann hatte dazu erst wesentlich später das Bedürfnis. Auch meine Eltern waren nie ohne den anderen im Urlaub.

    Wobei ich glaube, dass es manchmal besser gewesen wäre#rolleyes

  • Und das mit den 4 Nächten war so eine Linie nach Gefühl.

    In dem einen Gespräch kam nämlich sowas wie "Naja mal ein Wellnesswochenende mit Freundinnnen" würde er seiner Frau ja gönnen, aber einen "richtigen Urlaub" fände er komisch.

    Ich denke da schon die ganze Zeit drüber nach.
    Ich muss zugeben, dass ich für uns einen "richtigen" Urlaub, also eine oder zwei Wochen für meinen Mann oder mich alleine auch komisch finden würde.
    Das liegt aber daran, dass die Urlaubstage einfach begrenzt sind, während die Ferientage ja doch ziemlich viele sind, so im Verhältnis zu den Urlaubstagen, die man als ArbeitnehmerIn so hat.
    Bei uns kommt vielleicht auch noch dazu, dass mein Mann oft auf Dienstreise ist und dadurch ja eh schon öfter mal "alleine" weg ist.


    Wenn mein Mann jetzt 5 Urlaubstage mit Kumpels verbringt, dann heißt das im Umkehrschluss, dass ich 5 Tage mehr alleine mit den Kindern in den Ferien wäre, weil er dann ja arbeiten muss.

    Was wir aber tatsächlich mal angefangen haben und dann leider wieder etwas vernachlässigt haben, ist dass wir Urlaub nehmen, wenn die Kinder Schule haben und dann zusammen etwas unternehmen.
    Also als Beispiel nehmen wir die Herbstferien plus 2 Tage. Dann haben die Kinder wieder Schule und wir noch zwei Tage frei.


    Ein verlängertes Wochenende ist da unproblematischer finde ich.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Also ich gehe schon wahnsinnig gerne mit meinem Mann im Urlaub, wir ticken da sehr ähnlich und haben viel Spass. Und da wir ja schon ewig zusammen sind, habe ich "vor" ihm kaum alleine Ferienerfahrung. Wenn es aber zeitlich/organisatorisch nicht anders machbar ist, geniessen wir auch Urlaub ohne den anderen.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Ich bin "vor Kind" tatsächlich auch Mal alleine weggefahren, einmal wirklich ganz alleine in einer Stadt Sightseeing und dann noch alleine aber in einer Gruppe mit Fremden. Ersteres würde ich nicht mehr machen, weil es mir tatsächlich nicht so gut gefallen hat.

    Jetzt würde ich entweder mit Freunden fahren oder eben zu einem Seminar/Kurs whatever, wo man dann wieder andere trifft.

    Ich hab die Frage auch so verstanden wie Annanita es erklärt hat. Dass Frauen nicht zugestanden wird einfach so zum Spaß länger als für ein paar Tage die Kinder zu Hause zurück zu lassen.

  • Vor den Kindern bin ich viel gereist, ohne meinen Mann, obwohl wir da schon zusammen waren. Ich war auf der ganzen Welt unterwegs.

    Als ich nach Grönland wollte vor 16 Jahren, wurde ich mit meinem Großen schwanger ...

    Seitdem war ich nur dienstlich über Nacht ohne die Kinder unterwegs, teilweise auch noch in der Stillzeit. Da genieße ich es durchaus, mal im Hotel zu frühstücken.

    Letztes Jahr war ich tatsächlich mal 1 oder 2 Nächte allein zu Hause. Das war auch total komisch.

    Ich vermisse das Alleinreisen aber nicht. Ich investiere im Moment meine Urlaubstage lieber in Familienaktivitäten.

    Wenn die Kinder dann nicht mehr mit uns verreisen wollen, dann kommt sicher wieder die Zeit, in der ich allein reisen werde. Da freue ich mich auch drauf.


    PS: Urlaub mit Mann ohne Kinder ist jetzt auch nicht das, was ich herbeisehne. Wir waren in den letzten Jahren auch nur seltenst mal einen Abend allein unterwegs.

  • Ganz alleine bin ich vor Mann und Kind mehrmals gereist, das aber meist im Anschluss an Studien- oder Freiwilligenaufenthalten. Ich fand das total großartig mit Miet- oder eigenem Auto durch die Gegend zu fahren und niemand redet mir rein, was wann wohin wie lange usw.. Ich hatte soviele interessante Begegnungen, bin couchgesurft, habe auch mal ganz alleine im Auto geschlafen. Als Paar oder Gruppe kommt man nicht so schnell mit anderen ins Gespräch, weil man eben zusammen hängt und auch als Gruppe wahrgenommen wird.

    Im Moment kann ich es mir nicht so vorstellen, eben wegen begrenzter zeitlicher und finanzieller Ressourcen, aber wenn ich die Möglichkeit dazu hätte, würde ich es sofort wieder tun.

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • diejenigen, die das nicht oder kaum machen: mich würde interessieren, ob ihr vor den kindern alleine urlaub gemacht habt.


    ich mache (auch) alleinurlaub, seit ich 15 bin. es wäre seltsam gewesen, damit aufzuhören, bloss weil ich irgendwann kinder bekam. wenn jemand aber immer familienurlaub gemacht hat, wäre es vielleicht ebenso seltsam, das plötzlich zu ändern und allein wegzufahren.

    Ich habe noch nie so wahnsinnig gerne Urlaub gemacht; auch mit den Kindern mache ich es eigentlich eher für die Kinder; und da mein Mann und ich in den Schulferien meist getrennt Urlaub nehmen (bis auf den Sommer) fährt er dann auch meistens mit den Kindern weg. Er kann das besser :)


    Was ich schon immer mal machen will: Alleine an die Nordsee; ganz alleine; aber der Weg ist weit, da muss ich dann mindestens eine Woche bleiben, damit es sich lohnt; und irgendwie ist mir meine wenige Zeit mit den Kindern zu kostbar, um Tage meiner 28 Urlaubstage nur für mich „zu verschwenden“, weil diese Tage habe ich dann ja weniger für sie.


    Also, mit mehr Kindern und durch Berufstätigkeit eingeschränkte Urlaubstage und speziellen Zielen finde ich es ok, momentan darauf zu verzichten.


    Edit: Die Zeit, wenn mein Mann mit den Kindern unterwegs ist, ist für mich wie Urlaub. Abends aus dem Büro kommen und machen, was ich will. Ruhe. Im Oktober ist es für eine Woche wieder so weit. Mein Urlaub. ^^

    Wir sind das Gegenteil von traurig!


    Einling und Zwillinge #dance

  • Ich mache mir auch sorgen, wenn ich auf Geschäftsreise gehe und die Kinder mit meiner Mutter oder meinen Eltern sogar für eine kurze Zeit zurücklasse. Sie sind in diesem Alter - 9 und 10 Jahre, was unbekannt, was kann man stürzen, solange Vater nicht da bin. Für die Versicherung habe ich die Tracking-Apps von ***Werbelink gelöscht. Team von Rabeneltern.org*** installiert, um sich keine sorgen zu machen und notfalls dringende Maßnahmen zu ergreifen. Natürlich mache ich mir weniger sorgen, aber die elterlichen Erfahrungen sind schwer zu übertönen, ich verstehe Sie vollkommen.

  • Ich mache mir auch sorgen, wenn ich auf Geschäftsreise gehe und die Kinder mit meiner Mutter oder meinen Eltern sogar für eine kurze Zeit zurücklasse. Sie sind in diesem Alter - 9 und 10 Jahre, was unbekannt, was kann man stürzen, solange Vater nicht da bin. Für die Versicherung habe ich die Tracking-Apps von ***Werbelink gelöscht. Team von Rabeneltern.org*** installiert, um sich keine sorgen zu machen und notfalls dringende Maßnahmen zu ergreifen. Natürlich mache ich mir weniger sorgen, aber die elterlichen Erfahrungen sind schwer zu übertönen, ich verstehe Sie vollkommen.

    Wenn schreiben Sätze deutsch und nicht schreiben lassen Sätze google Translator, Menschen auch verstehen was sagen wollen. #idee1


    Diese Satz

    Zitat

    Sie sind in diesem Alter - 9 und 10 Jahre, was unbekannt, was kann man stürzen, solange Vater nicht da bin

    ich leider nicht verstehe. Kinder nur stürzen wenn Vater nicht da sein? Wenn Vater da sein Kinder nicht stürzen?

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Na ich hoffe der lächerlichmachende Ton liegt am Werbelink und der Vermutung dass es ein Troll ist. Ansonsten ist das nicht so ein nettes Willkommen - es soll auch Leute geben die mit ner anderen Muttersprache aufgewachsen sind...

  • Na ich hoffe der lächerlichmachende Ton liegt am Werbelink und der Vermutung dass es ein Troll ist. Ansonsten ist das nicht so ein nettes Willkommen - es soll auch Leute geben die mit ner anderen Muttersprache aufgewachsen sind...

    Das ist copy-paste-Text per google-Übersetzer von nem reinen Werbetroll.



    Hast Du jemals erlebt, dass hier irgendwer sich über nciht-Muttersprachler lustig gemacht hat? Also ich noch nicht und ich würde das auch niemals tun.

    Aber google Übersetzer veräppeln find ich durchaus ok. Das ist sowas von eindeutig google Translator, das hat nix mit Nicht-Muttersprachler zu tun.


    edit:

    Ich würde nichtmal nen schlecht deutsch schreibenden Werbetroll mit der SPrache aufziehen. Aber wer glaubt, WErbung durch google Übersetzer zu jagen und reinzusetzen, der hält uns alle für sowas von strunzdoof (ich mein, der Plan ist ja dass wir denken das ist echt und drauf reinfallen. ). Wer uns für so saudoof hält, der braucht sich auch nicht wundern wenn ich ihm zeig dass er damit hier ganz sicher keinen reinlegen kann.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Naja den Google Übersetzer kann man auch ganz ohne niedere Absichten nutzen #weissnicht da kommt halt manchmal ein Schmarnn raus, aber das muss nicht heißen dass der/die Schreibende deswegen ausgelacht werden muss.


    Wobei ich den Text oben so unverständlich finde dass ich vermute, es ist nicht mal Google Translate. Oder es kommt aus einer sehr kleinen Sprache die noch schlecht eingespeist ist... kA. Ich wollte nur drauf aufmerksam machen.

  • Naja den Google Übersetzer kann man auch ganz ohne niedere Absichten nutzen #weissnicht da kommt halt manchmal ein Schmarnn raus, aber das muss nicht heißen dass der/die Schreibende deswegen ausgelacht werden muss.


    Wobei ich den Text oben so unverständlich finde dass ich vermute, es ist nicht mal Google Translate. Oder es kommt aus einer sehr kleinen Sprache die noch schlecht eingespeist ist... kA. Ich wollte nur drauf aufmerksam machen.


    edit:

    Ich würde nichtmal nen schlecht deutsch schreibenden Werbetroll mit der SPrache aufziehen. Aber wer glaubt, WErbung durch google Übersetzer zu jagen und reinzusetzen, der hält uns alle für sowas von strunzdoof (ich mein, der Plan ist ja dass wir denken das ist echt und drauf reinfallen. ). Wer uns für so saudoof hält, der braucht sich auch nicht wundern wenn ich ihm zeig dass er damit hier ganz sicher keinen reinlegen kann.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.