Adieu - Du unbekannter Bon Jovi Fan, der auf meine Postersammlung wartet

  • Ich muss lernen wegzuwerfen.

    Gerade eben habe ich bestimmt an die 50 säuberlich abgeheftete Bon Jovi Poster (aus den 90ern) entsorgt. Irgendwie hatte ich immer vor mal jemanden ausfindig zu machen, der sich darüber freut. Genauso wie ich meine gesammelten Zettelchen mit den Ü-Ei-Sammelfiguren der 90er immer mal an den Sammler bringen wollte. Fliegt jetzt weg. Die Figuren hab ich meinen Kindern schon längst zum Spielen gegeben, auch wenn dabei mal was kaputt geht oder verloren wird.

    Und so warten in unserer Wohnung noch so viele Dinge auf DIE Person da draußen, die sich drüber freuen würde.

    Manche Dinge stelle ich in einer Kiste vors Haus. Aber mein Marienhof-Bücher wollte schon keiner haben, da brauch ich es mit den Postern wohl gar nicht erst versuchen.

    Und dann sind da noch die Dinge, die ich verkaufen sollte (kleiner Ikea-Schrank quasi neu und die Kindersitze in die kein Kind mehr passt, aber trotzdem tiptop sind).

    Ich werde jedenfalls nur noch Minimalaufwand betreiben um die Dinge an den Mann/die Frau zu bringen. Ich habe keine Energie dafür und brauch in den nächsten paar Jahren auch nicht drauf warten...


    Hocken bei Euch auch solche Platzbeansprucher in der Wohnung rum, die längst nicht mehr da sein sollten?

    Yeza


    ... Ein Strom der sich alles einverleibt,

    taumeln, stürzen, in der Leere schweben...

  • Es gab Marienhof-Bücher??

    ja, zum fünfhundertdrölfzigsten jubiläum #schäm - also eher so steckbriefe der schauspieler und die schönsten/tragischsten momente und sowas...

    Yeza


    ... Ein Strom der sich alles einverleibt,

    taumeln, stürzen, in der Leere schweben...

  • Oja, ich hab gleich zweimal sowas:


    1. Das 24-bändige Meyers Taschenlexikon. Habe ich mir zum Abitur gewünscht und kurz darauf hat jeder nur noch im Internet gesurft. Jetzt nimmt mir das Platz im Bücherregal weg, aber ich kann es einfach nicht wegschmeißen #heul
    2. Das Silberbesteck, das meine Mutter mir zum Auszug geschenkt hat. Wahnsinnig teuer und immer noch Original verpackt. Ich weiß nicht, was ich damit machen soll, und verkaufen kann man es nicht, weil niemand heutzutage Silberbesteck braucht...

    Allerdings habe ich auch schon viel aussortiert/verschenkt/verkauft. Nur diese zwei Brocken kleben irgendwie an mir.

  • sowas verschenke ich gern bei Kleinanzeigen, da finden sich entweder Händler oder Liebhaber für und ich bin es los.


    sowohl ein Lexikon als auch Besteck wäre hier genau mein Beuteschema :D

  • Wir haben früher das Silberbesteck einfach im Alltag genutzt, weil meine Mutter meinte, zum verstauben sei es zu schade. Fand ich eine gute Einstellung.

    Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht!


    Aber es hilft ungemein, wenn man ihm im Rahmen seiner Möglichkeiten Wasser gibt, ab und an etwas Dünger und gute Erde zur Verfügung stellt und ihm Schatten spendet wo die Sonne zu stark scheint


  • 8o8o8o


    ich bin (beruflich, ehrlich, ichschwör!) auf der suche nach relikten von medienkindheit und medienjugend der 1960er bis 1990er.


    also ausgesprochen interessiert an sachen wie originalen bon-jovi-postern aus den 1990ern. ich kann ihnen zwar kein richtiges fanplätzchen bieten und 2-3 würden ausreichen, aber sie würden würden tatsächlich weiter geschätzt und gebraucht und würden, das kann ich dir garantieren, für glänzende augen und gute stimmung sorgen :). marienhof ist hingegen leider zu deutschlandspezifisch.


    wenn du also ein paar abgeben willst, schreib mir doch eine pn.

    ko_nijntje mit muck (2004), mogli (2006), miep (2007) und mimir (2011)

  • Silberbesteck (bzw versilbertes Besteck).

    Jeden Geburtstag und jedes Weihnachten ein Teil bekommen. Große Freude.

    Ich hasse es, von Silberbesteck zu essen. Schon immer.

    Ich verschenke gerne, aber hier merke ich, dass ich es verkaufen muss, um mir dann für die schätzungsweise 40€ (Silberankauf nach Gewicht) endlich nachträglich ein schönes Geschenk zu kaufen. Jawohl. Das hat mein Bruder nämlich jeden Geburtstag und jedes Weihnachten bekommen. Junge halt.

  • Lilmalu, same here, mit dem Unterschied, dass ich das Besteck bei Auszug nicht mitnehmen durfte, weil meine Eltern wissen, dass ich es hasse und zurecht davon ausgingen, dass ich es im Studium verkaufen würde (von ihnen gabs ja luxuriöse 400 Euro von meiner Ausbildungsversicherung ausgezahlt, die für einen Monat reichen mussten bei 4.500 Euro Einnahmen ihrerseits im Monat, die versoffen wurden).... Ich kriege es vielleicht, wenn sie tot sind, falls dann nicht eh alles bei der Haushaltsauflösung weg ist...


    Prioritäten halt... #yoga

  • Oja, ich hab gleich zweimal sowas:


    1. Das 24-bändige Meyers Taschenlexikon. Habe ich mir zum Abitur gewünscht und kurz darauf hat jeder nur noch im Internet gesurft. Jetzt nimmt mir das Platz im Bücherregal weg, aber ich kann es einfach nicht wegschmeißen #heul
    2. Das Silberbesteck, das meine Mutter mir zum Auszug geschenkt hat. Wahnsinnig teuer und immer noch Original verpackt. Ich weiß nicht, was ich damit machen soll, und verkaufen kann man es nicht, weil niemand heutzutage Silberbesteck braucht...

    Allerdings habe ich auch schon viel aussortiert/verschenkt/verkauft. Nur diese zwei Brocken kleben irgendwie an mir.

    Hier auch Punkt 1, hat mir mein verstorbener Vater zum Abitur geschenkt und ich kann es nicht wegwerfen, obwohl ich seit 20 Jahren sicher nicht mehr reingeschaut habe.

    holly mit großer Tochter (07/03) und kleinem Sohn (06/06)

  • ich bin (beruflich, ehrlich, ichschwör!) auf der suche nach relikten von medienkindheit und medienjugend der 1960er bis 1990er.


    also ausgesprochen interessiert an sachen wie originalen bon-jovi-postern aus den 1990ern. ich kann ihnen zwar kein richtiges fanplätzchen bieten und 2-3 würden ausreichen, aber sie würden würden tatsächlich weiter geschätzt und gebraucht und würden, das kann ich dir garantieren, für glänzende augen und gute stimmung sorgen :) . marienhof ist hingegen leider zu deutschlandspezifisch.


    wenn du also ein paar abgeben willst, schreib mir doch eine pn.

    das ist ja witzig. wenn es nicht supereilig ist, gebe ich gern ein paar ab (noch liegen sie nicht im altpapier). auf den rückseiten tummeln sich übrigens die kelly family, tic tac toe, robbie williams usw. die rückseiten waren grad spannender nochmal durchzuschauen. einiges sagt mir überhaupt nichts mehr...

    ich schreib dir dann noch eine PN.


    Das Silberbesteck, das meine Mutter mir zum Auszug geschenkt hat. Wahnsinnig teuer und immer noch Original verpackt. Ich weiß nicht, was ich damit machen soll, und verkaufen kann man es nicht, weil niemand heutzutage Silberbesteck braucht...

    benutzen? ich hab hier silberne kuchengabeln und kaffeelöffel und die kommen zu jedem anlass auf den tisch und ich mag sie sehr. allerdings laufen die komischerweise auch kaum an. denn das nervt mich an unserer silbernen suppenkelle (ist aber nur 90er silber).


    sowas verschenke ich gern bei Kleinanzeigen, da finden sich entweder Händler oder Liebhaber für und ich bin es los.

    haben wir auch schon gemacht. aber ist halt doch organisationsaufwand (zumindest die kommunikation/vereinbarung der übergabe etc.)

    Also so, wie die Hörerinnen beim großen Bon Jovi-Gewinnspiel hier vor einiger Zeit im Radio ausgeflippt sind, weil es 2 Karten zu gewinnen gab, würde ich sagen, ab zu Ebay mit den Postern.

    klar, da draußen gibt es sie - die fans.

    vielleicht nervt mich an den plattformen ja auch, dass ich es nicht sofort los bin, wenn ich ausmiste. stattdessen muss ich warten, ob es jemanden interessiert und bis dahin braucht es einen platz an dem ich es auch wiederfinde und wo es keinen schaden nimmt...

    Yeza


    ... Ein Strom der sich alles einverleibt,

    taumeln, stürzen, in der Leere schweben...

  • Das 24-bändige Meyers Taschenlexikon. Habe ich mir zum Abitur gewünscht und kurz darauf hat jeder nur noch im Internet gesurft. Jetzt nimmt mir das Platz im Bücherregal weg, aber ich kann es einfach nicht wegschmeißen

    Sowas gammelt hier auch noch rum, allerdings nichts hochwertiges und wegen mir schon lange im Altpapier, aber mein Mann verweist darauf, dass die Kinder da noch nachschlagen könnten #rolleyes

    Yeza


    ... Ein Strom der sich alles einverleibt,

    taumeln, stürzen, in der Leere schweben...

  • Wir haben früher das Silberbesteck einfach im Alltag genutzt, weil meine Mutter meinte, zum verstauben sei es zu schade. Fand ich eine gute Einstellung.

    Das mache ich auch so.

  • Silberbesteck (bzw versilbertes Besteck).

    Jeden Geburtstag und jedes Weihnachten ein Teil bekommen. Große Freude.

    Ich hasse es, von Silberbesteck zu essen. Schon immer.

    Ich verschenke gerne, aber hier merke ich, dass ich es verkaufen muss, um mir dann für die schätzungsweise 40€ (Silberankauf nach Gewicht) endlich nachträglich ein schönes Geschenk zu kaufen. Jawohl. Das hat mein Bruder nämlich jeden Geburtstag und jedes Weihnachten bekommen. Junge halt.

    Exakt das gleiche bei uns.

  • Es gab Marienhof-Bücher??

    ja, zum fünfhundertdrölfzigsten jubiläum #schäm - also eher so steckbriefe der schauspieler und die schönsten/tragischsten momente und sowas...

    Wie geil 😁

    Hast du die noch? #angst

    Also, wenn ich bei dir am Haus vorbei gegangen wäre

    😇


    Und ja, ich hab auch so Dinge, hab gerade meinen Keller sortiert.

    In Sachen "zu verschenken" und "zu verkaufen"

    Wegschmeißen kann ich nix.

  • Wie geil 😁

    Hast du die noch? #angst

    Also, wenn ich bei dir am Haus vorbei gegangen wäre

    Nee, leider nicht mehr - die hab ich dann doch entsorgt...

    Yeza


    ... Ein Strom der sich alles einverleibt,

    taumeln, stürzen, in der Leere schweben...

  • Unser Meyer-Taschenlexikon ist tatsächlich gerade für einen Euro bei eb*ay weggegangen 8o


    Und die Berge von Siberbesteck (ein vollständiges mit den Initialen ER, hat so aber auch nix mit mir zu tun, wo kam das bloß mal her?) benutze ich, wenn das normale nicht reicht. Ich mag das. Ich wasche es nur nicht gerne ab.

  • Oh, dann versuche ich es auch mal bei eBay mit dem Taschenlexikon! Ich will es nur nicht wegwerfen.


    Das Silber ist da kniffliger. Damit essen mag ich nicht und zum Verschenken war es einfach zu teuer #heul