Wandern - Zeitvertreib für die Kids gesucht

  • Hallo an alle Wanderraben,


    nächste Woche geht's in die Alpen - hauptsächlich zum Wandern. Unsere Wandererfahrungen beschränken sich auf die sehr abwechslungsreiche sächsische Schweiz. Das viele Auf und Ab über die Felsen lässt so manche Anstrengung vergessen. Ich befürchte, dass die eher langen Auf- oder Abstiege in den Alpen schnell ein "Ich kann nicht mehr" hervorrufen. Jetzt bin ich am Überlegen, was man in diesen Situationen erstmal machen kann um abzulenken. Beliebter Zeitvertreib bisher waren

    - Tiere raten und

    - Lieder singen (wobei wir leider kein gutes kleines Liederbuch haben und zu wenige auswendig kennen - Tipps hierfür sind gern gesehen)


    Mich würde also interessieren, wie bekommt ihr solche 'Durststrecken' mit den Kindern rum?


    (Abgesehen davon werden wir natürlich so kindergeeignet wie möglich wandern - nicht zuanspruchsvoll, tolle Ziele raussuchen, Seilbahnen nutzen usw.)

    Yeza


    My life falling apart

    Over and Done!

  • Pflanzen bestimmen? Das hab ich geliebt, damals hat meine Mama noch Bestimmungsbücher mitgeschleppt. Heute würde ich mir eher eine App wie zB Flora Incognita runter laden. Je nachdem wo ihr unterwegs seid, gibt es auch spannende/schöne Steine oder Fossilien nach denen man Ausschau halten kann.


    Und in nahezu jedem Tal in den Alpen gibts andere Sagen und Märchen. Über Kasamandln und andere Unholde. Da kann man sicher einiges rausholen an spannenden Gruselgeschichten für unterwegs. :)

  • Und Bergnome inkl. ihren Wohnungen und Freizeiteinruchtungen suchen und Geschichten dazu erzählen ist bei uns auch beliebt.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Pflanzen, insekten, Vögel bestimmen. Gibt es jeweils ne app zu. Kühe angucken fanden meine auch durchaus interessant...

    Für Lieder gibt es garantiert auch eine App , würde ich denken...

    Zumindest in Österreich gibt es an vielen Orten ganz tolle Sachen für die Kids, seilgarten, Spielplätze, extra Angebote, evtl. Gibt es in eurer Urlaubsregion auch was in die Richtung.

    LG H. mit J. (16,5) und S. (bald 11)

  • früher kam bei uns die Süßigkeitenfee, dh ein Erwachsener, später eins der Kinder läuft vor und legt pro Wanderer ein Gummibärchen auf einen Stein ect.

    Tier ABC. Tier-Namen-Kette: mit dem letzten Buchstaben des Tieres ein weiteres finden: Affe- Elefant- Trampeltier-Ratte.....

    Geschichte erzählen (Kind sagt 3 Sachen, die vorkommen sollen) der andere erzählt. Kinder erzählen ne Geschichte auch mit 3 Dingen

    Mittlerweile Fachgespräche über Völker des Mittelalters und Kriege ect... (momentanes Lieblingsthema :)) oder einfach quatschen.

    Wichtig gute Brotzeit und genügend Trinken....

    Nona mit großer (03) und und kleiner (05) Tochter und kleinem Sohn (2008 )

  • Picknick! Man muss auch nicht alles auf einmal auspacken. Es ist hilfreich, immer noch eine kleine Überraschung im Rucksack zu haben, falls die Laune kippt.

    #post #post 3 #post 5 #post #post 8 #post 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 #post       #post

  • Verrätst du, wo Eure Basis sein wird? Oft gibt es besondere Wege zu Themen, schön ist bei warmen Temperaturen ja alles mit Wasser. Touren, die erstmal lang über Forststraßen gehen, würde ich versuchen zu meiden (höchstens bergab machen die Spaß, weil man dann rennen kann). Ich war noch nie in der sächsischen Schweiz, aber die Alpen sind eigentlich nicht per se langweilig ;)

  • Oh super! Da sind ja viele spannede Ideen dabei.


    Bei den Bestimmungs-Apps haben wir das Problem, dass wir keine mobilen Daten nutzen. Mit Flora-Incognita kann man zwar nachträglich bestimmen, aber das ist natürlich unterwegs nicht mehr spannend...


    Und in nahezu jedem Tal in den Alpen gibts andere Sagen und Märchen.

    Da müsste ich mich mal schlau machen.


    Für Lieder gibt es garantiert auch eine App , würde ich denken...

    Ich habe gestern mal gesucht und nichts gefunden. Christliche Lieder gäbe es, aber ich hätte eher gern Volkslieder (am besten noch mit Melodie für die Lieder, die man noch nicht kennt)


    Ich mag ja ganz klassisch die Mundorgel.

    Kann ich leider nicht. (und hab auch keine)


    früher kam bei uns die Süßigkeitenfee, dh ein Erwachsener, später eins der Kinder läuft vor und legt pro Wanderer ein Gummibärchen auf einen Stein ect.

    das ist eine coole Idee - wird vorgemerkt

    Yeza


    My life falling apart

    Over and Done!

  • Die Mundorgel ist ein Liederbuch. Gibt es als Version mit oder ohne Noten, letztere ist noch kompakter als die andere. Da sind viele Volkslieder drin und auch solche, die in meiner Kindheit modern waren.

  • Verrätst du, wo Eure Basis sein wird? Oft gibt es besondere Wege zu Themen, schön ist bei warmen Temperaturen ja alles mit Wasser. Touren, die erstmal lang über Forststraßen gehen, würde ich versuchen zu meiden (höchstens bergab machen die Spaß, weil man dann rennen kann). Ich war noch nie in der sächsischen Schweiz, aber die Alpen sind eigentlich nicht per se langweilig

    Nee, die Alpen sind sicherlich nicht langweilig. Nur in der sächs.Schweiz, läuft man 20-30 Minuten bergauf, und dann ist man oft schon auf den Felsen und ab dann hat man eher eine Kletterei hoch und runter und der Blick ändert in die Umgebung ändert sich ganz oft. In den Alpen sind die Anstiege sicherlich meistens länger und die Aussicht verändert sich auch eher kontinuierlich (glaube ich).


    Wir fahren ins Defereggen-Tal. Wasser sollte es dort genug geben :). Die Region hat auch eine Webseite, wo man nach Kindertouren filtern kann - das werden wir definitiv nutzen. Nur ich kenne meine Kinder. Bei unseren Wanderungen in der sächs. Schweiz wird manchmal schon nach 5 Minuten gefragt, wann wir denn endlich am Felsen sind - ja da muss man eben doch erstmal hinlaufen... und nicht immer sind das die spannendsten Wege.

    Yeza


    My life falling apart

    Over and Done!

  • Die Mundorgel ist ein Liederbuch. Gibt es als Version mit oder ohne Noten, letztere ist noch kompakter als die andere. Da sind viele Volkslieder drin und auch solche, die in meiner Kindheit modern waren.

    Ah - okay - ich dachte an das Instrument (Mundharmonika).

    Das schau ich mir direkt mal an. Noten wären auf jeden Fall praktisch (auch wenn ich nicht nach Noten singen kann).

    Yeza


    My life falling apart

    Over and Done!

  • Gibt auch oft besondere Touren in solchen Gebieten. Da würde ich mal recherchieren. Oft so, dass man sich vorher irgendwo einen Flyer holen kann anhand dessen man z.B. irgendwas suchen oder lösen muss.


    Davon abgesehen ist natürlich auch Geocaching etwas mit dem man Kindern zum Wandern bekommt.

  • Hier findest Du Sagen: http://www.sagen.at/texte/sage…/sagen_defereggental.html kannst ja auch nach umliegenden Gebieten suchen. :)


    Wenn ihr keine Mobilen Daten habt, eventuell doch ein Bestimmungsbuch mitnehmen. Vom GU Verlag gibt es recht schöne kompakte, auch eines extra über Alpenblumen. Die sind nach Blütenfarbe sortiert, dadurch muss man nicht so viel sinnlos blättern.

  • oh. Ich les hier mal mit. Wir fahren nicht ganz in die Alpen.. nur an den Starnberger See.. aber die Bergerfahrung der Kinder ist die gleiche #freu

    Mundorgel.. hach.. die hatten wir früher auch.8o

  • Pokemon Go #angst

    Liebe Grüße von Spinosa


    "Ich glaube, dass auch unsere Fehler und Irrtümer nicht vergeblich sind, und dass es Gott nicht schwerer ist, mit ihnen fertig zu werden, als mit unseren vermeintlichen Guttaten." (Dietrich Bonhoeffer)