Unfallgegner - bekommt der meine Adresse?

  • Liebe Raben, vielleicht weiß einer Bescheid:

    Ich kam heute zu meinem Auto und da war, während ich weg gewesen war, ein anderes Auto rückwärts in meins gerollt, stand auch noch so da. Eine Zeugin hat mir an der Scheibe die Info hinterlassen. Ich habe die Polizei gerufen, währenddessen kam der Fahrer des anderen Autos. Er war die ganze Zeit sehr aggressiv und fing an von Anwalt zu reden und am Ende wolle ich ihm meine Schäden unterschieben. Für die Polizei hingegen war die Sache klar.

    Mir war richtig unwohl und ich war froh, als ich dann fahren konnte. Und nun hoffe ich, dass der Typ nicht meine Adresse bekommen hat. Ich habe seine natürlich, da er ja der Unfallverursacher ist.

    Also: Weiß der nun, wo ich wohne und wie ich heiße?

    Und außerdem wollen wir am Dienstag in den Urlaub für 14 Tage - ich fürchte, da muss ich morgen noch in die Werkstatt, um die Fristen für die Schadensmeldung einzuhalten, oder?


    LG dovrefjell

  • Wenn der Typ klar die Schuld hat und rumzickt, dann würde ich das Ganze an einen Anwalt übergeben. Kosten zahlt ja dann die gegnerische Versicherung. Ich hab damit gute Erfahrungen gemacht. Und zum Gutachter würde ich tatsächlich morgen.

  • Okay, also ich bringe es morgen in die Werkstatt.

    Anwalt haben wir keinen, auch keine Rechtsschutzversicherung. Da warte ich lieber mal ab - ich hoffe ja, es war nur Drohgehabe.

  • Gutachter müsste eigentlich seine Versicherung einen schicken. So war es zumindest, als mir mal einer rein gefahren ist.

    Wie das mit der Adresse ist, weiß ich leider auch nicht. Kann aber verstehen, dass du da ein ungutes Gefühl hast.

  • ich hoffe ja, es war nur Drohgehabe.

    Das kann ich mir tatsächlich gut vorstellen. Vielleicht wollte er einfach nicht zugeben, dass es seine Schuld war. Aber wenn die Polizei sagt, die Sache ist klar, dann wär er ja ziemlich blöd, damit zum Anwalt zu gehen...

  • Leider bekommt er deine Adresse...falls du vollkakskoversichert bist, melde es deiner Versicherung, mit Bitte um Regulierung. Die kümmern sich und werden sich mit dem Unfallgegner /Verursacher bzw.seiner Versicherung in Verbindung setzen.

    Fotografier deine Schäden und send sie deiner Versicherung.

    Es grüßt die Charjulie....


    psss..bei den kreativraben mit Naturkosmetik aktiv... :D

  • Sollte es auf ein Zivilverfahren oder ein Strafverfahren hinauslaufen, dann ergibt sich die Adresse aus den Akten. Er dürfte Deine Anschrift aber nicht von der Polizei erhalten haben, falls das Deine Sorge ist.

  • Sollte es auf ein Zivilverfahren oder ein Strafverfahren hinauslaufen, dann ergibt sich die Adresse aus den Akten. Er dürfte Deine Anschrift aber nicht von der Polizei erhalten haben, falls das Deine Sorge ist.

    Ja, das ist meine akute Sorge gerade.

  • Sollte es auf ein Zivilverfahren oder ein Strafverfahren hinauslaufen, dann ergibt sich die Adresse aus den Akten. Er dürfte Deine Anschrift aber nicht von der Polizei erhalten haben, falls das Deine Sorge ist.

    Das stimmt so leider nicht, hier wurden bei zwei Unfällen die Daten/Adresse des Unfallgegners durch die Polizei an uns weitergegeben


    dovrefjell melde den Schaden bei deiner Versicherung, erklären denen, dass der andere den Schaden verursacht hat und nun alles umdrehen will. Die kümmern sich um die Abwehr der Forderung.

    Sollte es bei dir nur um optische Schäden gehen (Auto also verkehrssicher(!) fahrbar ist), dann reicht auch die Reparatur/Kostenvoranschlag nach deinem Urlaub. Wichtig ist nur, dass die Meldung bei der Versicherung zeitnah erfolgt.

  • Sollte es auf ein Zivilverfahren oder ein Strafverfahren hinauslaufen, dann ergibt sich die Adresse aus den Akten. Er dürfte Deine Anschrift aber nicht von der Polizei erhalten haben, falls das Deine Sorge ist.

    Ja, das ist meine akute Sorge gerade.

    Ruf bei der zuständigen Polizeistation an (echte Telefonnummer, nicht Notruf), schildere Deine Angst und frag nach.

    Was andere Polizisten machen sagt im Zweifel nix drüber aus, was due bei Dir waren gemacht haben.

    Ausserdem können sie Dich auch beruhigen und Dir sagen, was Du machen sollst.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Sollte es auf ein Zivilverfahren oder ein Strafverfahren hinauslaufen, dann ergibt sich die Adresse aus den Akten. Er dürfte Deine Anschrift aber nicht von der Polizei erhalten haben, falls das Deine Sorge ist.

    Ja, das ist meine akute Sorge gerade.

    Ruf bei der zuständigen Polizeistation an (echte Telefonnummer, nicht Notruf), schildere Deine Angst und frag nach.

    Was andere Polizisten machen sagt im Zweifel nix drüber aus, was due bei Dir waren gemacht haben.

    Ausserdem können sie Dich auch beruhigen und Dir sagen, was Du machen sollst.

    Gute Idee, habe ich gerade gemacht. Lt. Aussage des Polizisten hat der meine Daten auch erhalten, um das der Versicherung zu melden - logisch #hmpf. Na da hoffe ich mal, dass der sich inzwischen wieder beruhigt hat., der Polizist meinte, in der Regel beruhigen sich die Leute schnell wieder.


    Ich werde morgen meine Werkstatt um eine Kostenschätzung bitten und die ihm weiterleiten. Wenn er das übernimmt (ich kann mir gar nicht vorstellen, dass das so viel ist), müssen wir ja nicht über die Haftpflicht gehen, oder?

  • Okay, also ich bringe es morgen in die Werkstatt.

    Anwalt haben wir keinen, auch keine Rechtsschutzversicherung.


    Gutachter müsste eigentlich seine Versicherung einen schicken.

    Ab in die Werkstatt damit.

    Wenn der Schaden einen gewissen Betrag übersteigt, darfst du einen Gutachter DEINER Wahl hinzuziehen. Der muß von der gegnerischen Versicherung bezahlt werden. Die Werkstatt hat sicher Kontakt zu einem oder auch mehreren Gutachtern und wird dir sicher die Kontaktdaten geben.


    Wichtig ist, dass du nicht den Gutachter der gegnerischen Versichung nehmen musst, sondern selbst einen wählen kannst.

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • Das kannst du natürlich so machen, aber ich würde das nur bei freundlichen Menschen tun.

  • Deine Anwaltskosten werden von der gegnerischen Versicherung übernommen, wenn der Versicherungsgegner schuld war!

    Liebe Grüße
    Silke mit dem Großen 06/2006 und der Kleinen 06/2009

  • Ja, eigentlich ist das genau meine Einstellung. Aber wenn ich mich mit dem Typen im schlimmsten Fall dann ewig rumärgern muss und Nerven verliere, wäre das jetzt mal meine Art Selbstfürsorge. Auch wenn mich wurmen würde, dass er dann mit seiner Einschüchterungsart am Ende doch gewonnen hat... Blöd.

    Dabei war das heute so ein schöner Klettertag und dann endet der so blöd #flop

  • Ich würde nie, nie wieder einen Unfall, an dem ich keine Schuld habe, ohne Rechtsanwalt abwickeln.

    Beim ersten Mal (junges Mädchen beim Rückwärtsausparken in meine Beifahrertür gefahren) hat mich die gegnerische Versicherung finanziell über den Tisch gezogen.

    Und als mir vor 14 Tagen einer ungebremst mit 50 km/h in meinen stehenden Neuwagen (10 Tage alt, wir mussten verkehrsbedingt bremsen) geknallt ist, hat mir die gegnerische Versicherung bei der Schadensmeldung am nächsten Tag gleich gedroht („natürlich steht es Ihnen frei, sich einen Anwalt zu nehmen, aber die Schadensabwicklung dauert damit natürlich länger“). Da habe ich das damit erst Recht einem Anwalt übergeben.

    Anwaltskosten zahlt die Versicherung des Unfallverursachers, da braucht’s nicht mal ne Rechtsschutzversicherung.

    mamaraupe (*1973) mit paparaupe (*1969), großer raupe (*06/06), und kleiner raupe(*02/10)

  • Wenn er das übernimmt (ich kann mir gar nicht vorstellen, dass das so viel ist)

    Heutzutage sind selbst vermeintlich kleine Schäden oft schon recht teuer. Mir ist vor zig Jahren mal jemand hinten drauf gefahren. Sichtbar waren nur Kratzer an der Stoßstange. Gutachten ergab einen Schaden von >400EUR wenn ich das richtig im Kopf habe.


    Ich würde an der Stelle auch immer den Weg über Versicherungen und Anwälte gehen. Nochmal mehr, wenn der eindeutige Unfallverursacher sich schon mal so aufgeführt hat wie Du es beschreibst.


    Ist natürlich extremer Mist so kurz vor dem Urlaub.

  • Heutzutage sind selbst vermeintlich kleine Schäden oft schon recht teuer. Mir ist vor zig Jahren mal jemand hinten drauf gefahren. Sichtbar waren nur Kratzer an der Stoßstange. Gutachten ergab einen Schaden von >400EUR wenn ich das richtig im Kopf habe.

    Ja, das stimmt. Ich hatte als Unfallverursacherin auch mal das "Vergnügen" an einem offenbar uralten Auto so einen hohen Schaden gemacht zu haben. Hat mich damals auch geärgert.

    Der Witz ist: Der Typ hat das Auto von seinem Gebrauchtwagenhändler-Kumpel geliehen. Also geht eigentlich ja alles über dessen Versicherung. Aber der wollte das im Ernst so regeln, dass ich mein Auto zu diesem Kumpel bringe, der "begutachtet" das und der Unfallgegner würde dann den Schaden (O-Ton: max. 50 Euro, und mehr sei meine 'Karre' auch nicht wert) großzügig übernehmen. Für wie naiv hält der mich?


    Aber eure Meinung ist ja recht einhellig: Zur Werkstatt bringen. Ich mache das morgen. Wenn die mir bestätigen, dass es wirklich nur ein verbogenes Nummernschild ist, setze ich mich mit dem in Verbindung und kläre das direkt. Dann wäre Versicherung wirklich übertrieben. Wenn es ein größerer Schaden ist, sollen die Versicherungen das regeln.


    Bei der Zeugin habe ich mich bedankt ; ist ja leider nicht selbstverständlich, dass da jemand hinschaut und aktiv wird.

  • Vorsicht: Es stimmt zwar, was viele hier schon schrieben, dass die gegnerische Versicherung auch deine Anwaltskosten tragen muss - aber nur, wenn es sich nicht um einen Bagatellschaden handelt. Wenn also wirklich nur das Nummernschild verbogen ist, bleibst du womöglich auf deinen Anwaltskosten sitzen.

  • Aus eigener Erfahrung aus der Sicht der unschuldig Geschädigten: nimm dir einen Anwalt. Du glaubst nicht, was gegnerische Versicherungen alles anstellen, um NICHT zu zahlen. Und so ein verbeulter Kotflügel oder Ähnliches kostet gerne gleich mal 1000€, ohne dass etwas wirklich Gravierendes kaputt ist. Das ist dein Recht und auch mit keinen weiteren Kosten verbunden und erspart dir Nerven und Ärger.